iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 493 Artikel
Was machen die da gerade?

Apples AirPods: Lange Wartezeiten gehören jetzt zur Firmen-DNA

Artikel auf Google Plus teilen.
92 Kommentare 92

Zum Einstieg eine ernst gemeinte Frage: Welche Produkte und Projekte beanspruchen und beschäftigen Apple gerade so sehr, dass fast keine Neuankündigung mehr ohne kräftige Lieferverzögerungen, gestaffelte Länderfreigaben und lange Wartezeiten auskommt?

Apple Wartezeit 500

Eigentlich müssten Apples Ingenieure inzwischen doch über ausreichend freie Zeit beziehungsweise genügend Manpower verfügen, bedenkt man, dass sich das Unternehmen in letzter Zeit vor allem von bestehenden Produktlinien verabschiedet hat.

So hat sich Cupertino nicht nur aus dem Geschäft mit Routern und der Produktion eigener Bildschirme zurückgezogen sowie die komplette macOS-Abteilung für System-Automatisierung geschlossen, auch das sagenumwobene Fahrzeug-Projekt „Titan“ soll mittlerweile zu den Akten gelegt worden sein.

Trotzdem scheint Apple überhaupt nicht aus dem Knick zu kommen – und damit meinen wir nicht den zurückhaltenden CarPlay-Ausbau und die trägen Anstrengungen in Sachen HomeKit. Wir sprechen von Flaggschiff-Produkten.

Das iPhone 7 Plus startete im Herbst ohne die zweite Kamerafunktion in den Markt und verzichtete so zum Verkaufsauftakt auf eines seiner Feature-Highlights.

Apples LG-Monitore sind nach wie vor nicht in ausreichender Stückzahl verfügbar. Die neu vorgestellte TV-Applikation läuft ausschließlich auf amerikanischen Geräten und reiht sich so in die hierzulande ebenfalls nicht verfügbaren Apple-Angebote aus Apple News, Apple Pay und den App Store Ads for Developers ein, die nach wie vor auf einen Deutschland-Start warten.

Wer jetzt vermutet, dass sich Cupertino mit vollem Einsatz um die hauseigenen Desktop-Rechner kümmert, hat lange keinen Blick mehr auf das Mac-Lineup geworfen. Der iMac ist seit 400 Tagen nicht mehr überarbeitet worden, der Mac mini seit knapp 800 und der Mac Pro seit über 1000.

Egal was Cupertino dieser Tage anpackt, es scheint, als würden sich lange Wartezeiten und starke Lieferverzögerung langsam aber stetig in die von Tim Cook so oft beschworene Firmen-DNA einschleichen.

Das jüngste Beispiel: Apples AirPods, die mit dem iPhone 7 vorgestellten Drahtlos-Kopfhörer.

Angekündigt für die letzte Oktoberwoche

Angekündigt für die letzte Oktoberwoche, hat Apple den Liefertermin der kleinen Stecker inzwischen mehrfach überarbeitet, den Infotext „Kommt bald“ aus dem Apple Online Store entfernt und auf jeden offiziellen Kommentar verzichtet.

Apple hat über den Lieferverzug der eigentlich für Oktober angekündigten Ohrhörer nicht einmal direkt informiert. Ein Apple-Sprecher hat sich auf Anfrage eines US-Magazins lediglich zu einer knappen Stellungnahme hinreißen lassen. Man wolle das Produkt nicht verfrüht ausliefern und es benötige etwas mehr Zeit, bis die Ohrhörer verkaufsbereit sind.

Kurz vor dem Weihnachtsgeschäft scheint es inzwischen so, als hätte sich Apple komplett von einer Auslieferung der kleinen Kopfhörer im laufenden Jahr verabschiedet. Darauf lassen zumindest Werbe-E-Mails des iPhone-Fertiges schließen, in denen Apple amerikanischen Kunden vorrangig auf die drahtlosen Kopfhörer der hauseigenen Marke „Beats“ aufmerksam macht und kein Wort über den EarPod-Nachfolger mit smarter Siri-Integration verliert. Branchenbeobachter Neil Cybart spekuliert nachvollziehbar:

Received an email from Apple titled „Gifts that are music to their ears.“ All about wireless headphones and speakers. With December only three days away, I’m not sure it makes much sense to release AirPods in 2016 (even if they are ready). Meanwhile, a January release for AirPods contains risks as well (i.e. buying fatigue from holidays). Would this push AirPods to Spring 2017? A few months wouldn’t change much in the grand scheme of things.

Klingt plausibel, wenn ihr uns fragt.

Und damit sind wir auch schon wieder bei der eingangs gestellten Frage angekommen: Was genau macht Apple eigentlich gerade? Antwortet jetzt aber bitte nicht: „Apple produziert doch gerade die Reality-Show Planet of the Apps Will.i.am und Gwyneth Paltrow.“

Dienstag, 29. Nov 2016, 17:17 Uhr — Nicolas
92 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es ist schon eine Frechheit das heutzutage alles mit drastischen Wartezeiten zu bekommen ist… ob Apple, Nintendo, samsung oder was auch immer! Sollen sie die scheiße halt 2 Monate später raus bringen und dafür 70-80% Verfügbarkeit anstatt 20-40%

    • Das stimmt . Versucht mal eine Playstation VR zu bekommen. Irre. Rechne mit nächstes Jahr.

      • Die ist doch verfügbar und liegt tw im Saturn auf Halde

      • Ich hab auch einige in den Geschäften liegen sehen, zur Not mal ein paar Märkte anrufen und nachfragen. Wer ausschließlich bei amazon und co. schaut, wird in diesem Jahr vermutlich wirklich nichts mehr kriegen.

      • Also ich hab meine letzte Woche bei Amazon bekommen, und am WE waren welche als Warehouse Deal drin für etwas über 200€

    • Der Autor hat es ziemlich gut getroffen, Apple treibt es wirklich arg grad. Mich trifft richtig, dass es nur noch inkrementell besser wird und dann aber gleichzeitig die Komplexität der Produkte zunimmt. Schau sich einer mal die Einstellungen eines iPhones an, da kannst ja auch bald Tage mit zu bringen. Klar, muss mer nicht, aber wehe, ich suche was…
      Und dass die Mac-Linie nur noch Apotheke mit alter Hardware ist, geht mir gehörig gegen den Strich. Früher konnte man blind nach Vorstellung einkaufen und die Geräte waren preisgünstig. Nie billig, aber im Vergleich ok. Nach einem Jahr war die PC Karawane deutlich besser, aber mit Neuauflage wieder der Mac.
      Seit der Retina Geschichte sind die Premium Aufschläge aber gefühlt völlig aus dem Ruder gelaufen. Mir scheint, dass die iPhone/iPad Deckungsbeiträge Vorbild für die Macs geworden ist und das ist schon extrem ungeschickt. Ich konnte mir als Student noch ein Macbook leisten, welcher Student kauft sich ein MBP 13″ für 2T€? Weniger sag ich mal. Also wir halten fest:

      Es dauert länger,
      es wird mehr verdient, Preise sind jenseits von allem bekanntem,
      es ist ältere Hardware,
      es gibt nur minimale Neuerungen (wie einen 1cm Touchstrich….),
      es wird sich von vielen Nebenbereichen, die aber schon wichtig für ein stimmiges Gesamtbild waren (wie Bildschirm, Router, Server etc), verabschiedet, dafür Beats gekauft.

      Und nicht zu vergessen, die Software. Ist zwar billiger geworden, weil jetzt kostenlos, dafür taugt mir aber Fotos z.B. nicht mehr. Da war Apple früher enorm führend, durch z.B. Innovation mit Sortierung nach Gesichtern, Zeiten und Orten. Heute ist Google weit überlegen. Eben auch dank ihrer KI Kompetenz.

  • Apple produziert doch gerade die Reality-Show Planet of the Apps Will.i.am und Gwyneth Paltrow.“

  • Eigentlich interessiert mich Apple momentan herzlich wenig. Diese Firma hat mich im letzten Jahr eigentlich nur enttäuscht mit ihren „amazing“ tollen Produktankündigungen und iOS-Updates.

  • Auch Wartezeiten sind Teil einer Marketingstrategie! Es werden Begehrlichkeiten geweckt, man möchte das neue Produkt unbedingt haben, ein „Early Bird“ sein.
    Doch die Bestände sind knapp – also möchte man um so mehr unter den ersten sein. Das erhöht den Run enorm, es wird überall darüber geredet, sowohl positiv wie auch negativ, aber das gehört dazu.

      • Christian Braun

        Ist es nicht. Iphone 7 plus vor ner Woche bestellt mit angeblicher Lieferzeit 2-3 Wochen. War komischerweise innerhalb von 2 Tagen im Versand und nach 4 Tagen da. Für mich wird Apple leider immer lächerlicher vom Preis und von der Strategie. Nichts ist mehr ausgereift wie früher.

    • Allerdings nutzt Apple die Strategie nicht sinnvoll. Die Leute schwenken inzwischen einfach um und kaufen sich andere Produkte. Wer sich jetzt dazu hinreißen lässt und Wireless Beats kauft, der wird bestimmt keine 180€ in ein paar Monaten für neue AirPods hinlegen.

    • Weil bei guter Verfügbarkeit nicht über Apple gesprochen werden würde…

  • Leider macht das im Moment fast jeder so.
    Ich hatte mich auch für den Amazon Echo interessiert, bekommen könnte ich den aber erst im Jahr 2017.

  • Ich hoffe ja das Apple an einer Überraschung für das 10 jährige Jubiläum arbeitet.

  • Die sind alle mit der Inneneinrichtung der neuen Firmenzentrale beschäftigt.

  • Die haben so viele tolle Produkte in der Pipeline, dass glaubt man gar nicht ;)
    Ich habe zwischendurch mal drüber nachgedacht, ob Apple vielleicht die Macs auf die eigene Prozessorlinie umstellen möchte. Ich glaube aber nicht mehr dran.

    • Ach ja? Was sollen denn das für „amazing“ Produkte sein? Ne, da ist die Luft einfach raus. Konzern ist unnötig aufgebläht und die „Faulheit“ zieht ein, wie in anderen Firmen die schnell gewachsen sind.

  • Ist wirklich traurig im September ein iPhone rauszubringen und mit den Kopfhörern zu werben, die im Dezember noch nicht verfügbar sind.
    Zudem wurde auch Pokémon für die Watch angekündigt, was ebenfalls noch nicht verfügbar ist…
    Schon enttäuschend…

    • Sehe ich ähnlich…weiter Lightning EarPods, welche aber am neuen MacBook Pro in keinen Anschluss passen wollen! Ich frage mich: Wie kann man beim iPhone 7 die Zukunft, USB-C außer acht lassen!!!

      • Du kannst aber Lightning nicht mit USB-C vergleichen. Rein funktionell meine ich schon.
        Nachzulesen bei u.a. Wikipedia. Zum einen Lightning (weiterführend PCI-Express) und USB-C

      • Und auch noch mit Super Mario groß Werbung gemacht. Immer noch nicht verfügbar. Und dann auch noch nen 10ner verlangen.

      • Ich wüsste nicht was Lightning nun besser macht als USB-C?

  • Vielleicht wurde das Team der AirPods gerade aufgelöst und die Produktlinie wird nicht mehr weitergeführt. Wundern würd’s mich ja nicht.

  • Die arbeiten alle an der neuen Raumschiff-Antriebstechnologie, damit das Apple-Ufo doch noch rechtzeitig abheben kann bevor Trump POTUS wird.

  • Was mich als Verfechter des IPhone Klinkensnschlusses so auf die Palme bringt, ist die Argumentation in der Keynote, in der das IPhone 7 vorgestellt wurde (wie lange ist das inzwischen her?):
    Der Verlust der Klinke ist gar nicht schlimm, denn wir haben doch diese tollen airPods für euch. Amazing? NÖ!

  • Fand auch die Markteinführung von iPhone 7 und v.a. 7 Plus katastrophal was die Lieferzeiten anging. Kenne vorbestellet (zwar über Mobilfunkprovider), die nach wie vor auf ihr Gerät warten.
    Für ein Unternehmen dieser Größe und dieses Wertes ist das im Artikel aufgeführte wirklich nicht angemessen. Das macht doch auch den Kunden keinen Spaß.

  • Ich warte sehnsüchtig auf neue iMacs… Apple hat wahrscheinlich ein Großteil der Belegschaft für die Fertigstellung des Campus II abgezogen…

  • seit Jahren kopiert die Konkurrenz Apples Design, dieses Thema hat sich als Vorreiterstellung also erledigt.
    Greenpeace wirft Apple zu kurze Produktzyklen vor, das jährliche produzieren irrelevanter Designveränderungen schädigt die Natur außerordentlich. Apple möchte aber unbedingt ein grünes Image vermitteln.
    die shareholder erwarten hohe rendite. das geht nur über alleinstellungsmerkmal oder hohen absatz und niedrige Nebenkosten.
    die Zukunft…. ja, was ist damit? VR? Selbstfahrende Autos? cloud? health? smart home? smart life?

    was soll apple eurer Meinung nach produzieren, bzw. repräsentieren?

    welche Firmen Philosophie wünscht ihr euch von Apple?

    • Ähm, das Design der aktuellen/letzten iPhone Modelle war doch eher von HTC & Co kopiert.
      Von den Features nehmen sich die ganzen Geräte sowieso kaum noch was.
      Entscheiden ist nur noch das BS und die persönliche Einstellung.

      • Design kopieren, darum geht es schon lange nicht mehr. siehe dieter rams vs. Apple.
        mein Apple würde so aussehen:

        Wertigkeit durch Material (alu, glas, holz?)
        Weniger Einstellungsmöglichkeiten, dafür garantierte Cloud-& Syncrosierung. Einfache Erweiterungsmöglichkeiten.
        Kluge Übernahmen von cloud, vr, interfacedesign und ifttt firmen.
        Forschung im Bereich Batterie, Datenschutz, Politik der Zukunft

    • Du verstehst in dieser Diskussion etwas falsch.
      Es geht nicht darum welche Produkte ich mir wünsche. Sondern dass Apple erstmal die angekündigten liefern sollte.

    • „Greenpeace wirft Apple zu kurze Produktzyklen vor“
      Naja, andere Hersteller haben einfach eine sehr breite Produktpalette und ändern dann einfach die Produktbezeichnung von z.B. 350MC auf 351MC oder 350NC

      Apple dagegen bringt jedes Jahr neue iPhones.
      ..
      .
      Das wars, Der Rest ist veraltet. Da ist nicht mit kurze Produktzyklen.
      Und der Benutzer/Kunde müsste weniger schnell neu investieren, wenn die Geräte nicht alle zugeleimt wären.

      • Naja ist auch Quatsch, :da iPhones, wie hier auch schon angesprochen, um einiges länger halten als andere Smartphones. Ich denke es laufen jetzt noch Leute mit iPhone 4S herum. :)

  • Bin voll euer Meinung! Möchte mir gerne eine Apple Watch kaufen aber ich muss noch bis zum 20 Dezember warten. Ein iPhone 7 plus Diamantschwarz mit Kopfhörern würde mich auch interessieren. Kann es aber leider nicht kaufen. Für so ein großes IT Unternehmen ist das schon peinlich. Und kommt mir bitte nicht mit künstlicher Verknappung, die Sachen sind schon fast 3 Monate alt.

  • Ach Leute, kommt mal wieder runter! Hauptsache „Super Mario Run“ kommt pünktlich am 15. Dezember!! :)

  • Inzwischen glaube ich, dass Apple nicht mehr von der Nachfrage für die neuen Produkte überzeugt ist. Daher startet man lieber mit einer kleinen Menge an Vorprodukten, um zu sehen wie sich der Verkauf entwickelt. Marketing-Mäßig wird dann von einer unerwartet großen Nachfrage gesprochen.

    Und irgendwie gelang es zu Stevie’s Zeiten auch noch nebenbei einige Innovationen auf den Markt zu bringen. Seit Jahren wird nur noch minimal weiterentwickelt und das auch noch oft schlecht. (Ständige Nachbesserungen stehen an der Tagesordnung) ich habe den Eindruck, dass inzwischen alle Apple Kunden zu Beta-Testern missbraucht werden.

  • Wartezeit ist nicht gleich Wartezeit.
    Wartezeit weil die Nachfrage nach einem neuen Produkt größer ist als die produzierte Menge ist ja noch verständlich.
    Wartezeit weil ein großmundig angekündigtes Produkt nicht fertig wird, ist dagegen peinlich und unprofessionell.

  • Apple Pay ist genau der selbe „Mist“. Schafft es auch nie sich wirklich schnell zu verbreiten.
    Meiner Meinung trennt sich Apple zu schnell von nicht fertig entwickelten Innovations-Produkten.
    Was alleine noch Potenzial in den AirPorts gewesen wäre sind meiner Meinung verspielte Trumpfe. (ZB. App-Update Speicher, FTTH-Festplatte für iOS…usw…)
    Schade schade schade… :(
    Wann das so weiter geht bleibt eh nur noch iPhone, iPad und MacBook übrig.

  • Die müssen alle am Campus bauen…

  • Auf mein iPhone 7-Ersatzgerät warte ich nun auch schon über zwei Wochen – soviel zum „Express“austausch :/

  • Ich frage mich, wie lange es noch dauert, bis der iPod nicht mehr weiter geführt wird.
    Ich bin Apple schon sehr lange treu, es ist wie eine Beziehung in der es mal Höhen und Tiefen gibt. Doch momentan ist da nur noch ein Gefühl der Leere, das Gefühl der Begehrlichkeit war schon seit dem iPhone 5s nicht mehr da. Und wenn mal die Luft raus ist, sollte man sich – zumindest für eine gewisse Zeit – voneinander distanzieren. (Wie in einer Beziehung) ;)

  • Da war doch was? Vor über 25 Jahren musste man auch anstehen und Wartezeiten in Kauf nehmen . Obst , Gemüse, PKW……

  • Apple will wohl (das alte) Amazon werden, Platform für anderer Leuten Produkte. LG und Belkin sind erst der Anfang, in 3 Jahren dann „MACs“ von Lenovo. Excel hat gesagt Entwicklung und Service kosten nur Geld.

  • ….ja ja, die Apple Watch Nike läuft anscheinend auch wie geschnitten Brot- egal wo man schaut nirgends verfügbar bestenfalls mit 2-3 Wochen Wartezeit zu bestellen…

  • Vor kurzem hieß es noch in diesem Forum: Apple bringt nur funktionierende Sachen heraus im Gegensatz zur Konkurrenz (speziell Samsung).
    Nun ist die Frage, was es für einen Unterschied macht, ob etwas nicht gut funktioniert, oder erst gar nicht verfügbar ist.

  • …unter Steve Jobs hätte es sowas nie gegeben…! „Real artist ship“ war einmal!

  • Ich warte seit besch*ssenen 7 Wochen auf mein iPhone 7 Plus 128 GB. Habe über Mobilfunkprovider bestellt.. Aber selbst die sagen: „Apple hat den Liefertermin nicht eingehalten“.. Und wisst ihr was? Ich glaube es ihnen

  • Hallo an alle
    Bin eigentlich immer ein grosser Fan von den Produkten gewesen aber langsam Kotzt es mich richtig an.
    Allein diese update Wut permanent irgendwelche Updates weil nichts richtig zu Ende gebracht wird.
    Die Produkte nicht verfügbar, alles wird überladen mit irgendwelchen Funktionen die ich nicht brauche usw
    dachte nicht und obwohl ich sehr viele Produkte von Apple habe weiss ich nicht ob ich der Marke treu bleiben werde. Ist früher nie vorgekommen das ich ein neues Iphone nicht kaufe jetzt hab ich immer noch das 6er. Ich finde das 7er gut aber umsteigen würde ich nicht.Etwas läuft langsam falsch.

  • Entweder würde der Artikel vor einigen Tagen schon vorgeschrieben, oder ihr recherchiert schlecht. Auf der Apple Startseite werden die AirPods jetzt prominent beworben und der Status auf „kommt bald“ verändert.

  • Was Apple gerade so macht? Die haben alle an dem Apple Buch gearbeitet und arbeiten jetzt an dem zweiten Buch, aber dieses mal mit Text!

  • Um mal eine eventuelle Antwort auf die Frage zu geben:
    Denke das die Menpower Ressourcen vor allem für das Mithalten am momentan rasendenden Wachsen unserer digitalen Welt draufgehen. Und das meiste auch nur für das Grundsätzliche.

    Wenn ich mir vorstelle wie viel Codezeilen allein für eine simple Animation programmiert, getestet und optimiert werden müssen und was alles in den letzten 10 Jahren dazu gekommen ist, finde ich arbeitet Apple sehr effizient.
    Auch mal zum vergleich: Apple 233 Mrd. – 110.000 Mitarbeiter, Volkswagen 213 Mrd. – 610.000 ! Mitarbeiter.

    Und dabei ist da Apple ja nicht nur Softwarehersteller, sondern auch oder vor allem Hardwarehersteller. Mit allem was zu Produktentwicklung, Problemen bei der Fertigung oder Zulieferern dazu gehört.

    PS:
    Apple ist nicht die Schmiede neuer Technologien für die Menschheit, sondern einfach nur ein Hersteller aktueller Unterhaltungselektronik!

    • Apple ist kein Hardware Hersteller. Das überlassen die Foxconn…Und was in den letzten 10 Jahren dazu gekommen ist, ist nicht wirklich relevant. Die Menge wurde ja über die 10 Jahre hin optimiert und nicht erst jetzt bearbeitet. Ist ja nicht so dass das alles urplötzlich aufschlägt…
      Und der Vergleich von Apple mit VW hinkt auch ziemlich…

  • Und dann das amazing Bilderbuch in 2 Größen, wenigstens mit gewohnt normalem Apfel-pricing :)

  • Ich gehe mit eurer Kritik d’accord.

    Vor ein paar Jahren wurde nur das beworben, was direkt zum Start im Endprodukt benutzt werden konnte.
    Vor ein paar Jahren wurden eigentlich alle Produktreihen (egal wie unwichtig sie waren und wie wenig Umsatz sie generierten) halbwegs regelmäßig aktualisiert.
    Vor ein paar Jahren wurden Neuheiten angekündigt und man konnte diese wenige Wochen, oft sogar nur ein paar Tage später selbst in den Händen halten.

    Ich weiß die Geheimhaltung von Apple zu schätzen (man will ja überrascht werden), aber man sollte doch bei neuen Produkten wie den AirPods, diese entweder später ankündigen oder halt erst dann vorstellen, wenn sie wirklich marktreif sind. Und wenn das auf Kosten der Geheimhaltung geht, dann soll es halt so sein.

    Auf halbfertige Produkte, verbuggte Software, Verspätungsarien und die Verschlankung von weiterhin sehr wichtigen Produktenkategorien habe ich keine Lust. Da bleibt das Portemonnaie halt zu.

  • Ich habe irgendwie momentan den Eindruvk als wäre das nicht nur bei Apple so. DJI zB hat ähnliche „Probleme“, GoPro hat ein Produkt zurückgerufen und offenbar gestrichen… vielleicht hängt das ja irgendwie mit Samsubg zusammen, eventuell war das der Anlass zum Umdenken.

  • Alles kein Problem, denn die Hersteller haben ja nun allergrößtes Verständnis bei Wartezeiten. Insbesondere meine Wartezeiten mit dem Begleichen der Rechnung….

    Und zu den Airpods im besonderen bin ich der Meinung, dass diese Teile nicht mehr als hochpreisiger Elektroschrott sind. Sie passen sich dem Ohr nicht an, können schnell herausfallen und sind unbequem und das alles zu einem horrenden Preis… da habe ich gar kein Problem mit langen Wartezeiten, denn da kann Apple lange warten bis ich mir die kaufe…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19493 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven