iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 150 Artikel

"Nutri-Score"-Kärtchen auf Webseite

Apple wird die neuen Datenschutz-Infos auch für eigene Apps anzeigen

12 Kommentare 12

Apple wird auch für die neuen komprimierten Datenschutz-Informationen auch für die eigenen Programme bereitstellen. Für bereits beim Verkauf auf dem iPhone installierten Anwendungen sollen diese online ersichtlich sein.

Mit dieser Klarstellung reagiert Apple offenbar auf die von WhatsApp geäußerte Kritik bezüglich der kommenden Anzeige von Datenschutz-Labels im App Store.

App Store Datenschutz Infos Anzeige

Das Angebot von iOS-Anwendungen begleitend, werden künftig die wichtigsten Informationen bezüglich des Umgangs dieser Programme mit persönlichen Daten in übersichtlicher und einfach verständlicher Form angezeigt. WhatsApp hatte die Neuerung zwar grundsätzlich als positiven Schritt bezeichnet, allerdings kritisiert, das Anwender dergleichen nicht für die bereits installierten Anwendungen zu sehen bekommen. Ein direkter Vergleich der Privatsphäre-Vorgaben beispielsweise von iMessage zu anderen Messenger-Apps sei damit nicht möglich.

Apple will dieser Kritik und wohl auch einer drohenden gesetzlichen Regulierung dadurch aus dem Weg gehen, dass die Informationen für alle hauseigenen Anwendungen, die nicht über entsprechende Produktseiten im App Store verfügen, in gleicher Weise, wie dies sonst im App Store der Fall ist, online bereitgestellt werden.

Anzeige von Datenschutz-Infos wird in Kürze erwartet

Die neue Anzeige von Datenschutz-Informationen im Zusammenhang mit dem Angebot einzelner Anwendungen im App Store wurde von Apple im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC im Sommer angekündigt. Eine übersichtliche Zusammenfassung soll für Nutzer einfach verständliche Informationen zur Verwendung der persönlichen Daten durch diese Apps bereit halten. Apple nannte im Rahmen der Präsentation die Nährwertskala von Lebensmitteln als Beispiel, aus diesem Grund wird die Skala gerne auch als „Nutri-Score für Apps“ bezeichnet. Mit der Einführung der erweiterten Anzeige im App Store wird in den kommenden Wochen gerechnet, Entwickler mussten die dafür benötigten Informationen bereits bei Apple einreichen.

Donnerstag, 10. Dez 2020, 7:09 Uhr — chris

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Wenn man mal die Möglichkeit hat hinter die Kulissen von iOS zu schauen, wird einem schnell klar das Datenschutz bei Apple genauso nur Marketing ist wie bei allen anderen auch. Mit solchen lächerlichen Aktionen sollen im Endeffekt die User eh nur beruhigt werden, damit sie noch hemmungsloser alles in die Cloud laden und keine Fragen stellen.

    • Interessant, schreib mal was Du so hinter den Kulissen alles mitbekommen hast.

    • Vielleicht hat er damals die heimlich mitgehörten Siri-Anfragen auswerten dürfen ;-) Von den grossen Anbietern gibt mir Apple zumindest das Gefühl, dass meinen Daten nicht in die Welt verteilt werden. Bei anderen ist genau das ja das Geschäftsmodell.

    • Es geht erstmal nicht darum, ob Daten gesammelt werden, sondern was damit gemacht wird. Apple wird die Daten denke ich nur verwenden um ihre eigenen Produkte zu verbessern, ist aber nicht darauf angewiesen durch Dritte damit Geld zu verdienen.

      • Noch nicht. Du weisst, im Internet wird nichts gelöscht. Tim, bzw. Steves Philosophie lebt nicht ewig. Was wenn der Nachfolger ähnlich einem Whats App CEO kommt? Wir reden hier immer noch von einer AG.

    • Die Anmeldung mit Apple-ID dient bestimmt nur dazu, deine Metadaten besser nicht zuordnen zu können.

  • Es wäre ein feiner Zug von Apple, diesen Schritt möglichst bald zu machen, ruhig vor allen Drittanbietern, als Beispiel.

  • Ist wirklich nett von WA das sie hier Apple daran erinnern :)

  • Sehr gut, nur Schade das Apple das nicht vor der Beschwerde von WhatsApp selbstständig gemacht hat. Bzw. es generell sich als erstes diese Labels verpasst haben, um einfach als Beispiel voran zu gehen wir es bald für alle sein wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29150 Artikel in den vergangenen 4895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven