iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 162 Artikel

Corona-Kulanz

Apple verschiebt Provisionspflicht für kommerzielle Gruppenangebote erneut

Keine Kommentare bisher 0

Apple hat die Gebührenbefreiung für Apps, die kostenpflichtige Gruppenangebote beispielsweise zum Zweck der Fortbildung oder auch Fitnessworkshops anbieten, einmal mehr verlängert. Eigentlich sollten auf die auf diesem Web erwirtschafteten Einnahmen bereits seit 2020 die ansonsten nur für den Erwerb von digitalen Gütern anfallenden Provisionszahlungen anfallen, jetzt wird die Regel erst im Sommer umgesetzt.

Facebook Streit Um Apple Gebuehren Erwaehnung In App

Apple hat die aufgrund von Corona verschärfte Situation für die Anbieter von Fortbildungsmaßnahmen und zugleich den dringenden Bedarf an solchen Onlineangeboten zum Anlass genommen, das Inkrafttreten der neuen Gebührenordnung diesbezüglich einmal mehr aufzuschieben. Zunächst wurde die Übergangslösung bis ins vergangene Jahr und dann erneut bis zum nun erfolgten Jahreswechsel verschoben. In einer neuen Mitteilung an Entwickler nennt Apple nun den 30. Juni 2022 als Stichtag für die Einführung der zusätzlichen Gebühren. Zu dem erneuten Aufschub habe man sich angesichts des jüngsten Wiederauftretens von COVID und seiner anhaltenden Auswirkungen auf solche persönlichen Angebote entschieden.

Die neue Apple-Regelung war von Beginn an umstritten. Waren bislang ausschließlich direkt über die Apps verfügbare digitale Güter von den Provisionsforderungen betroffen, sollen künftig auch für Angebote wie Workshops und Fortbildungen Gebühren anfallen, die mehr oder weniger nur über die App vermittelt wurden.

Auch aufgeschoben: Konto-Löschung muss in der App möglich sein

Zudem hat Apple das Inkrafttreten einer neuen Richtlinie mit Blick auf die verpflichtende Möglichkeit, ein persönliches Benutzerkonto direkt innerhalb der betreffenden App zu löschen, verschoben.

Eigentlich sollte es bereits vom 31. Januar an zwingend erforderlich sein, dass jede App, die das Erstellen eines Benutzerkontos erlaubt, auch die Möglichkeit bieten muss, die Löschen des betreffenden Kontos anzustoßen. Aufgrund des mit der Umsetzung verbundenen Aufwands habe man sich nun allerdings dafür entschieden, den Entwicklern mehr Zeit für die Umsetzung zu geben. Als neuen Stichtag nennt Apple hier nun ebenfalls den 30. Juni 2022.

24. Jan 2022 um 11:52 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    Keine Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    0 Comments
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33162 Artikel in den vergangenen 5376 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven