iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 322 Artikel

Spezielle Bluetooth-Schnittstellen

Apple und Google schaffen gemeinsame Basis für Corona-Tracking-Apps

149 Kommentare 149

Apple und Google werden gemeinsam eine technische Basis für Corona-Tracking-Apps bereitstellen. Die beiden Unternehmen wollen Regierungen und Gesundheitsbehörden dabei unterstützen, die Ausbreitung von COVID-19 durch den Einsatz von Bluetooth-Technologie zur Kontaktverfolgung einzudämmen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung betonen die Konzerne, dass der Schutz der Privatsphäre und die Sicherheit der Benutzer im Mittelpunkt dieser Entwicklung stehen werden.

Da COVID-19 durch die unmittelbare Nähe zu den betroffenen Personen übertragen werden kann, haben die Gesundheitsbehörden die Ermittlung von Kontaktpersonen als wichtiges Instrument zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 erkannt. Eine Reihe von führenden Gesundheitsbehörden, Universitäten und NGOs auf der ganzen Welt haben erhebliche Arbeit geleistet, um den Einsatz von sogenannten Opt-in-Möglichkeiten bei der Nachverfolgung von Kontaktpersonen zu ermöglichen. Um diesen Ansatz zu fördern, werden Apple und Google eine umfassende Lösung auf den Markt bringen, die sowohl Programmierschnittstellen (APIs) als auch Technologien auf Betriebssystemebene umfasst, um die Nachverfolgung von Kontaktpersonen zu unterstützen.

In einem ersten Schritt sollen im Mai Schnittstellen bereitgestellt werden, mit deren Hilfe plattformübergreifende Maßnahmen ermöglicht bzw. vereinfacht werden. Darüber hinaus arbeiten Apple und Google daran, die Möglichkeiten zur Bluetooth-basierten Nachverfolgung von Kontakten zu erweitern, indem die dafür benötigte Funktionalität direkt in iOS und Android integriert wird.

Wir alle bei Apple und Google glauben, dass es nie einen wichtigeren Moment gegeben hat, um gemeinsam an der Lösung eines der dringendsten Probleme der Welt zu arbeiten. Durch eine enge Zusammenarbeit und Kooperation mit Entwicklern, Regierungen und öffentlichen Dienstleistern im Gesundheitswesen hoffen wir, die Kraft der Technologie nutzen zu können, um Ländern auf der ganzen Welt zu helfen, die Ausbreitung von COVID-19 zu verlangsamen und die Rückkehr in den Alltag zu beschleunigen.

Erste, ins Detail gehende Informationen für Entwickler wurden bereits veröffentlicht. Die gemeinsamen Anstrengungen der beiden Unternehmen sollten dazu führen, dass sich das Vorhaben mit größtmöglicher Transparenz und bestmöglichem Schutz persönlicher Daten realisieren lässt.

Die Ankündigung sollte auch direkten und positiven Einfluss auf die bisherigen Bestrebungen in diesem Bereich haben. Wir konnten vor wenigen Tagen erst berichten, dass das länderübergreifende Projekt PEPP-PT erste Corona-Tracking-Apps kurz vor dem Start sieht.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Apr 2020 um 20:24 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    149 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    149 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30322 Artikel in den vergangenen 5084 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven