iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 772 Artikel

App Store läuft weiter

Apple stoppt „Search Ads“-Werbung im russischen App Store

31 Kommentare 31

Apple hat nun auch die Auslieferung seiner Search Ads genannten App-Werbebanner in Russland gestoppt. Die betroffenen Entwickler wurden per E-Mail entsprechend informiert. Demzufolge wurden alle laufenden Search-Ads-Kampagnen in Russland auf unbestimmte Zeit ausgesetzt und es können auch keine neuen Werbekampagnen für Russland gebucht werden.

Apple hat seine App-Store-Anzeigen hierzulande vor knapp vier Jahren eingeführt. Es handelt sich dabei um die blau hinterlegten Werbebanner für Apps, die ihr beispielsweise auf Übersichtsseiten oder bei der Suche im App Store angezeigt bekommt.

Apple Search Ad

App Store selbst bleibt am Netz

Der App Store selbst bleibt in Russland weiter am Netz und ist bis auf die von Entwicklern gesteuerten Einschränkungen auch voll funktionsfähig. Über die vergangene Woche hinweg haben uns immer mehr Mitteilungen von Entwicklern erreicht, die ihre Apps in Russland nicht mehr anbieten. Entwickler können für jede App separat bestimmen, in welchen Ländern diese zur Verfügung steht. Von der Russland-Sperre machen nicht nur bekannte und in der Ukraine ansäßige Studios wie Readdle Gebrauch, auch viele kleinere Anbieter wollen auf diese Weise ihre Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung zum Ausdruck bringen.

Apple selbst hat bereits zu Monatsbeginn den Verkauf von Hardware in Russland eingestellt. Der ukrainische Ministerpräsident hatte den iPhone-Hersteller in einem offenen Brief auch dazu aufgefordert, darüber hinaus gehende Dienstleistungen wie etwa den Betrieb des App Store in Russland zu stoppen. Eine solche Entscheidung ist mit Blick auf die Entwicklung der Lage zwar nicht gänzlich auszuschließen, hätte allerdings weitreichende und unüberschaubare Konsequenzen, von denen nicht zuletzt auch unbeteiligte und gegenüber dem russischen Vorgehen kritisch eingestellte Bevölkerungsgruppen direkt betroffen wären. Berichten zufolge steigt die Nachfrage nach VPN-Angeboten und verschlüsselten Messengern aus Furcht vor staatlicher Überwachung und Repression seit dem Beginn des Ukraine-Krieges in Russland massiv.

08. Mrz 2022 um 08:12 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    31 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34772 Artikel in den vergangenen 5638 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven