iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 851 Artikel
Vorbereitungen bei Händlern und Apple

Apple Pay und Apple Pay Cash: In den nächsten vier Wochen sollte es losgehen

Artikel auf Google Plus teilen.
156 Kommentare 156

Auf einen konkreten Starttermin für Apple Pay in Deutschland warten wir weiterhin. Währenddessen ist es schön zu sehen, dass die Vorbereitungen diesbezüglich sowohl bei Apple als auch bei den Teilnehmenden Händlern auf Hochtouren laufen.

Leserberichten zufolge haben sich erste Händler hierzulande bereits mit Apple-Pay-Symbolen ausgestattet, darunter die Baumarktkette Bauhaus. Die Akzeptanz von Apple Pay ist hierzulande grundsätzlich ja schon weit verbreitet, setzt bislang allerdings die inoffizielle Aktivierung des Dienstes über ein Auslandskonto bei der mittlerweile auch für Deutschland bestätigten Wirecard-Tochter boon voraus.

Apple selbst hält die offizielle Liste der Apple-Pay-Partner in Deutschland weiterhin unter Verschluss. Bisweilen haben die folgenden Institute eine Teilnahme ihrerseits bestätigt: boon, Deutsche Bank, HypoVereinsbank, Hanseatic Bank, Fidor Bank, VIMpay, bunq, n26, American Express und Santander.

„Apple Pay Cash“-Guthaben-Anzeige teils aktiv

Wie bereits berichtet, wird Deutschland wohl auch eines der ersten Länder außerhalb der USA sein, in denen man mittels Apple Pay Cash über iMessage Geld verschicken kann. Apple hat hier mittlerweile auch weitere deutsche Anleitungsdokumente veröffentlicht, zudem sehen deutsche Apple-Kunden vereinzelt nun auch schon einen Platzhalter für die Anzeige ihres Apple-Pay-Cash-Guthabens auf ihrer Apple-ID-Account-Seite. Wir erwarten den Start von Apple Pay und apple Pay Cash in Deutschland innerhalb der nächsten vier Wochen.

Apple Pay Cash Guthaben Anzeigen

Mittwoch, 10. Okt 2018, 10:54 Uhr — chris
156 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Betonung auf soll. Freut euch nicht zu früh, ihr wartet schon ewig. ;)

    • Chicken Charlie

      Tim Cook hat doch Apple Pay für Deutschland angekündigt? Noch im diesen Jahr. Und Apple wird nicht so dumm sein sich das Weihnachtsgeschäft entgehen zulassen… Immerhin können die Nachbarn um uns herum im Apple Store und im Online Apple Store auch mit Apple Pay bezahlen.

      • War das der, der auch die Ladematte 2017 angekündigt hat mit kommt in Q12018??

      • Die Ladematte war nicht für 2017 angekündigt sondern für 2018.

      • Welches Weihnachtsgeschäft? Die paar (Sorry) Hansels, die das nutzen werden oder gar können sind sehr Überschaubar. Wir sind immerhin noch in Deutschland. Bargeld oder „EC-Karte“ lacht. Danach erst die Kreditkarte. Das dauert noch mindestens 2-3 Jahre, bis das beim Endverbraucher ankommt. Bis dahin – eine nette Spielerei.

      • Tim Cook hat auch die Ladematte angekündigt. Ich sehe davon bisher nicht mal geleakte Prototypen…

      • Die Ladematte mit Apple Pay zu vergleichen ist ein Witz oder?

      • Ich befürchte, du weißt nicht wirklich wovon du sprichst. Benutze das seit Anfang 2017 und was besseres gibt es nicht. Nehme kaum noch mein Portemonnaie mit.

    • Geschichte ausm Leben: Hab am Samstag im Apple Store ne neue Hülle gekauft und danach bei Samsung ein Tablet für meine Mutter. Ratet mal wer von beiden Apple Pay aktzeptiert hat und wer nicht. :-DD

  • Keiner weis was und ihr legt euch auf 4Wochen fest? Warum??

    • Vermutlich, aus der Vergangenheit heraus, gibt es im Oktober ein weiteres Event für iPads & co. – Dabei kam es auch schon vor, dass announcements Rund um Apple Pay gezeigt wurden. Ich gehe davon aus, dass wir noch im Oktober zumindest ein finales Datum bekommen.

    • Vermutlich auch weil ab Mitte November das Weihnachtsgeschäft anfängt. Bei diesen, womöglich sehr vielen zusätzlichen, Transaktionen könnte Apple dann schon mitverdienen.

  • Ich hatte einen Anruf gestern von meiner Bank, auch hier wurde ein „Start-Termin“ in den nächsten 4 Wochen mitgeteilt.

  • „Sollte“ jaja wir wissen es :D

  • Wow, die hundertste news von euch in der es heißt es ist bald so weit, in der ihr aber null Fakten bringt die das unterstreichen. Dass es „bald“ so weit ist wissen wir alle

  • Wenn man sieht welche anderen Länder und Banken in Europa schon teilnehmen. Für mich ist das ein Armutszeugnis der deutschen Finanzinstitute.
    Ich hoffe das sich dort bald was ändert.

  • Hoffe mal das comdirect (direkt) mitmacht!

  • …. Bis 31.12.2018 sollte es losgehen…

  • Mich interessiert das Thema ja voll und nütze „Boon“ seit vielen Monaten. Allerdings wird es LANGSAM ECHT ZEIT, dass es in Deutschland/Österreich/etc. losgeht. Wie viele hoffnungsvolle Berichte wurden bereits geschrieben…

  • Hab dafür in den letzten Wochen extra ein N26 Konto eröffnet.

  • Ich sag ja immer noch 26.11. *lol*

  • Freue mich auf Apple Pay, befürchte aber das die Sparkasse als auch die Postbank nicht dabei sind. :-/

  • Ich hab da mal noch eine Verständnisfrage wegen des – nennen wir es – hinterlegten Zahlungsmittels. Laut Apple kann man überall dort mit Apple Pay bezahlen, wo entweder das „kontaktlos-Zeichen“ bzw. Apple Pay-Symbol vorhanden ist (https://support.apple.com/de-de/HT208087). Ich selbst habe eine American Express, und die Akzeptanz ist geringer und wird z.B. im Aldi trotz des „kontaktlos-Zeichens“ nicht akzeptiert (Bei Rewe, Hornbach, Rossmann kein Problem). Kontaktlos geht bei Aldi aber per Visa und Maestro. Kann ich dann mit Apple Pay im Aldi mit hinterlegter AMEX bezahlen, oder ist das nicht möglich?

    • Nee, du kannst auch nur die vom Händler akzeptierten Zahlungsmittel nutzen. Apple Pay ist ja in diesem Fall nicht das Zahlungsmittel, sondern nur die Art und Weise der Zahlung.

    • Bei Aldi kann man mit AMEX zahlen, hab ich schon mehrmals getan

    • Nein auch nur da wo das mit der Karte geht… Aldi funktioniert aber normalerweise mit AmEx Problemlos, wird ja auch beworben.

      Was umgekehrt gehen wir denke ich, ist eine Santander 1plus (kann kein kontaktlos) nach Import in Apple Pay sie kontaktlos zu benutzen

    • Selbstverständlich muss der Händler auch deine hinterlegte Kreditkarte unterstützen. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob die Karte physisch genutzt wird oder bei Apple Pay hinterlegt ist.

      • Das kann ich mir schlecht vorstellen – würde ja keinen Sinn ergeben.
        Ich denke eher, dass es analog zu PayPal laufen wird – das dort hinterlegte Zahlungsmittel ist dem Händler völlig egal.

      • Nein, genau das ist doch der Witz an AP.

        Aldi bekommt das Geld von Apple Pay, Apple von Amexo.

        Wenn Apple eine Bank oder Karte akzeptiert, funktioniert es überall, wo Apple Pay akzeptiert wird.

      • Das ist Nicht korrekt so

      • Das ist eine FAKE-Meldung. Man kann dort bezahlen, wo kontaktloses Zahlen möglich ist. Hat mit der hinterlegten KK nix zu tun.

      • @Jo:

        Doch, hat es. Apple Pay ist keine eigene Bezahlvariante. Hör doch auf diesen Unsinn zu erzählen.

    • Vielleicht setzt du einfach mal auf einen vernünftigen Partner. Visa oder Mastercard. In meiner Firma akzeptieren wir auch praktisch alles außer Amex. Das hat noch nie ein Kunde gestört. Und wir haben sogar richtig viel internationales Publikum.

      • Richtig so, der Kunde hat sich gefälligst nachdem Verkäufer zu richten. Wo kämen wir denn hin, wenn der Kunde freundlich zuvorkommend behandelt würde? ;-)

      • Amex hat aber mit die höchsten Disagios, von daher kann ich Händler verstehen, die sie nicht so gerne akzeptieren. Wird sich aber laut einem Artikel der FAZ bald erledigt haben, nach dem bis Ende 2019 jedes Terminal jede Karte akzeptieren muss. Bin gespannt, ob das stimmt …

    • Zahle schon seit über einem Jahr mit Apple Pay bei Aldi (via Boon Mastercard).

    • Danke für die Klarstellung – und stimmt, auch bei Aldi (Nord) geht AMEX inzwischen. Als ich die AMEX Anfang ’17 bekomme habe ging das noch nicht, lt. Pressemitteilung seit Ende ’17, seitdem nicht mehr verfolgt.

    • Ich verstehe das System anders als die, die vor mir geantwortet haben.
      Es sollte vollkommen egal sein welche Kreditkarte du hinterlegt hast, da diese dem Händler ja gar nicht mitgeteilt wird.
      Der Händler erhält von deinem Telefon nur ein einmaliges token, das dann über Apple Server verifiziert wird und danach wird die Zahlung zwischen Apple und dem Anbieter der hinterlegten Kreditkarte (in deinem Fall AmEx) abgewickelt.

      Fazit: Der Händler muss Apple Pay akzeptieren, dann geht indirekt auch Zahlung mit AmEx.

    • Es muss die hinterlegte Karte akzeptiert werden. Auf dem Kassenbeleg steht auch nicht Apple Pay o.ä. sondern eben Maestro/Mastercard/Visa etc. Je nachdem mit welcher Karte man über Apple Pay gezahlt hat.

    • Die Voraussetzung um via Apple Pay zu zahlen ist einfach: Das Terminal muss Kontaktlosfähig sein und es müssen Kreditkarten bzw. in deinem Fall AMEX akzeptiert werden. Ob der Aldi AMEX akzeptiert kann ich dir leider nicht sagen – mit Mastercard/Visa funktioniert es ohne Probleme. Wenn die Tante Emma um die Ecke keine Kreditkarte (bzw. AMEX) akzeptiert, bringt auch das kontaktlos nichts. (Ich beziehe mich natürlich darauf, dass du für Apple Pay eine Kreditkarte nutzt. Ob und wie Apple in Deutschland Girocardtransaktionen möglich macht oder nicht, weiß ich nicht).
      Quelle: Arbeite beim Acquirer und nutze seit über einem Jahr fast ausschließlich Apple Pay

  • können sich gerne noch Zeit lassen. Aber scheinbar braucht das jetzt jeder, weils wohl cool ist sich überwachen zu lassen. Ach quatsch … hat ja jeder erzählt das es sicher ist und auch keine Daten gespeichert werden, bzw das es überhaupt nicht geht. ;)

  • unnötig im Zeitalter von NFC Kreditkarten

  • Was ist denn der Unterschied und Vorteil zwischen Apple Pay und Paywave?

  • Ich muss mich nicht freuen, bei der letzten Mitgliederversammlung der Volksbank wurden alle auf ,,digitale Kontoverwaltung und Bezahldienste eingeschworen aber selbst noch nicht bereit für Apple Pay etc.

    • Vielleicht ist boon für dich eine Option, wenn boon offiziell in Deutschland startet!? Wobei ich es auch lieber hätte, wenn ich nicht erst mein Geld auf ein anderes Konto transferieren müsste.

  • Wenn da nicht mehr Banken hinzukommen, wird das wohl auch wieder nur ein „Nieschenprodukt“ bleiben.

  • Freu mich drauf! Hoffe immer noch auf einen zeitnahen Start von comdirect/DKB. Ansonsten wird ein Zweitkonto für die Kreditkartenumsätze (Boon/N26…) eröffnet. Oder ähnlich wie Paypal jetzt auf GPay, Guthaben auf das Apple Pay Cash Konto laden und damit in den Geschäften bezahlen (hoffentlich irgendwann möglich!). Dann bekommen die Banken überhaupt nichts mehr vom Kuchen ab. Diese träge Kundenunfreundliche Verhalten gehört abgestraft.

  • Ich erwarte den Start von Apple Pay und Apple Pay Cash in Deutschland innerhalb der nächsten drei Wochen.
    Quelle: Dude, trust me

  • Nur bares ist wahres. Beim Bargeld weiß wenigstens keiner was ich gemacht habe. :)

    • Wenn man dir deinen Koffer mit Bargeld klaut, ist es weg.
      Wenn man dir dein iPhone klaut, hast du dein Geld aber immer noch.

      Weshalb war ich mit Bargeld nochmal sicherer unterwegs?

    • Bitte weitergehen. Hier gibt es Nichts für Sie zusehen. Jedes Mal diese Klugsch!$?er.

    • Nein? Meinst du die Geschäfte haben keine Kameras? Oder die öffentliche Plätze? Oder das Einkaufszentrum? Oder das Parkhaus? Oder in öffentlichen Verkehrsmittel?

      Man kann dich ganz locker den ganzen Tag verfolgen, solange du öffentlich unterwegs bist.

    • Für Puffbesuche sicherlich Zahlungsmittel Nr1

    • Ehrlich gesagt, wer die Zeit hat hier egozentrische Kommentare loszuwerden, hat meiner Meinung nach, bei 7 Milliarden Wahrscheinlichkeiten, kein Leben, was interessant ist, durchleuchtet zu werden. Ist Bargeld wichtig? Sicherlich. Das einzig wahre? Nein.

    • Dein Gehalt bekommst du in Bar und lagerst du in der deiner Wohnung? Ist das nicht ein bisschen riskant? Aber klar, würdest du zum Automaten gehen, wüsste man wo du dich wann aufhälst.

    • Klar, was die Menschheit seit 3000 Jahren so macht muss ja gut sein und immer so bleiben!!

    • Ist ja nicht so, dass Geldscheine nummeriert sind und die Automaten registrieren, welchen Schein sie an dich ausgegeben haben.
      Je nachdem wer den Schein dann wieder einzahlt (Bordellinhaber) kann dein Konsumverhalten auch nachverfolgt werden.

      • Sorry, aber das ist totaler Quatsch! Und ich bin echt kein Fan von Bargeld und zahle, soweit möglich, immer mit Apple Pay. Aber was du hier über Bargeld erzählst ist einfach Unsinn.

  • 1822direkt soll wohl als einer der ersten von den Sparkassen mit dabei sein. FREU

  • Mal schauen, ob man sich, wenn man schon Boon Frankreich hat, sich erneut für Deutschland registieren muss oder ob es alles vorbildlich seitens Boon laufen wird. Da bin ich mal gespannt!

  • Gibt es weiter Informationen von anderen Banken? Wie zb vielleicht oder auf keinen Fall?

  • „Sollte“….“teilweise“ ….. mhmmmmm ;) Ich freue mich jetzt mal noch nicht. So wie die Jahre zuvor.

  • Zahle mit boon schon lange mit Apple Pay.
    Außer bei Aldi an Kasse 3, da ist seit einem halben Jahr die Schnittstelle zum kontaktlos bezahlen defekt :-)

  • Ist ja eine dünne Liste der teilnehmenden Institute. Dann wird das voraussichtlich auch nichts für den breiten Markt.

    • Smartphones waren es anfänglich auch nicht. Bis jeder Hans und jede Oma dazu überredet wurde & die „Großen“ merken, dass man dadurch doch was abgreifen kann – dennoch, ja, in unserem technischen Entwicklungsland kann ich mir dies durchaus vorstellen, es LAAAAAAANGSAM anzugehen.

  • Also wird Apple Pay für Deutschland auf der hoffentlich bald angekündigten Oktober-Keynote vorgestellt.

  • Ich frage mich, warum so viele ein Problem damit haben, welche Bank APPLE Pay mitmachen ?

    Es ist doch egal, einfach wechseln zur einer Bank die mitspielt (N26 !!!!) Wer noch bei einer Sparkasse oder Volksbank ist und auch noch Gebühren zahlt ist selber Schuld und ist in der Steinzeit hängen geblieben !

    Das ist meine Meinung !!! Immer diese Geheule, aber was ändern und einfach die Bank wechseln macht kaum jemand !

    • Prinzpiell ziehe ich Bankgeschäfte (Depot, Tagesgeld,Giro, Kreditgeschäfte, usw. ) aus einer Hand vor. N26 wäre FÜR MICH maximal ein „Wegwerf“-Konto für ApplePay und nicht „praktikabel“ weil ich dauernd darauf schauen müsste, ob mein „Wegwerf“-Konto gedeckt ist.
      Ich akzeptiere deine Meinung, nur es deckt nicht meinen Usecase. Eine Bank sollte in erster Linie doch den eigenen „UseCase“ abdecken, ehe ich mich für ein Konto entscheide. Natürlich kommt dann das Thema Gebühren auf den Tisch. Aber dann gucke ich auch auf die Kosten.

      MobilePayment sind maximal Features (aber für mich kein Zwang) um ein Konto bei Bank X zu halten. Dass meine Bank Apple Pay anbietet ist ein nice to have. Viel wichtiger ist, dass der UseCase abgebildet, die jeder EINZELNE für sich benötigt.

      • Von den teilnehmenden Banken sind doch genügend dabei, bei denen du auch alles aus einer Hand bekommst.

      • @ Scotty:

        Ich wohne in einem Land, in dem es AP bereits länger verfügbar ist und es verwenden kann, weil es die Bank meines Vertrauens anbietet. ;-)

        Mir war es wichtig, die Antwort so allgemein zu halten und nicht auf Deutschland im spezifischen zu formulieren.

        Worauf ich hinaus wollte, ist das – für mich – das Gesamtpaket einer Bankstimmen muss. Zumal mein Bankkonto für mich mehr ist, als nice-to-have Features. Ich habe auch eine dt. Kreditkarte, die wenn Unterstützung erfolgt, ich gerne in meine Wallet hinzu fügen werde. Wenn nicht, dann packe ich diese halt in meine Smartphone-Hülle mit Kartenschächten und habe sie direkt greifbar, wenn ich in der Eurozone unterwegs bin, da mir andere Features wichtiger sind als MobilePayment… ;-)

      • Klar, ich würde wohl auch die Bank nur wegen Apple Pay nicht wechseln. Ich rede mir allerdings leicht, da meine Bank dabei ist … :-))

  • Don't hate me for my comment

    Schon traurig wie lange Apple braucht… Seit gestern kann man PayPal zu seinem Google-Pay Konto hinzufügen und nun ist es egal bei welcher Bank man ist solange das Konto bei PP hinterlegt ist. Man hat die Mastercard mit dem PP logo und kann loslegen.

  • Für Google Pay wurde gestern Paypal als Variante eingeführt. Wäre für mich eigentlich die beste Variante, denn Paypal nutze ich so gut wie bei jedem Online Einkauf, es kann von Kreditkarten oder auch einfach von Girokonten abbuchen. Damit würde der ganze Weg über Kreditkarten etc. entfallen, und ich müsste mich auch nicht bei noch einem Dienstleister (boon) anmelden.

  • Hatte ich auch gelesen, aber da stellt sich die Frage, ob PayPal dann nicht Gebühren verlangt…

  • Nerven euch auch diese ständigen Kommentare von „Boon“-Nutzern, die jedesmal ganz stolz drauf sind zu erwähnen, dass sie Apple Pay schon längere Zeit nutzen? JA, WIR WISSEN ES! Wir alle KENNEN DIESE MÖGLICHKEIT!
    Kein Beitrag über Apple Pay kann veröffentlich werden, ohne das diese Zwanghaftgestörten ihre „Brillanz“ zur Show stellen müssen. Folgende Worte sind an jene Leute gerichtet: Leidet ihr wirklich derart unter Selbstwertkomplexe und fehlender Autorität im Leben, dass ihr nur mit euren „Features“ angeben könnt/müsst? Das Thema Boon ist erstmals aufgetaucht, da wurde Apple Pay vorgestellt. Seit dem Macht „boon“ die Runde. Tut euch selbst ein Gefallen, und verschont, zumindest uns hier, mit euren ständigen Wiederholungen. iphone-ticker hat bereits einige Artikel über „boon“ geschrieben, und jeder, der sich dafür interessiert, kann es nachlesen. NIEMANDEN interessiert es das DU boon nutzt, da wir uns alle hier eh nicht kennen. So PLEASE SHUT THE F UP! Und für alle andren von uns: Lassen wir uns mal überraschen, was die nächsten Wochen auf uns zukommt =)

    • Haha so viel Lebenszeit verschwenden nur um sich aufzuregen. Mein Beileid :)
      Einfach überlesen würde ich mal probieren ;)

    • Die Leute, die jetzt schon Boon nützen geben oft auch ihre Erfahrungen weiter. Ich würde das nicht als „Belästigung“ sehen. Und dass es „niemanden“ interessiert, wird so auch nicht stimmen. Aber Du musstest Deinen Ärger loswerden. Hoffe, es geht Dir nun besser.

      P.S: Verwende seit längerer Zeit „Boon“, stehe für Fragen immer wieder gerne zur Verfügung.

    • Also ich nutze ja Apple Pay mit einem KBC Konto
      und ich find das echt ganz dufte.

      Und falls noch jemand nicht weiß, wie das funktioniert bei Aldi, dann kann
      ich euch das gerne erklären.

      Also, Waren aufs Band, scannen lassen und dann beim bezahlen ganz auffällig
      das iPhonr/AWatch hochreißen und mit etwas erhöhter Stimme der
      Verkäuferin sagen: „…ich zahle mit APPLE PAY!“

      Die Blicke und die Bewunderung der Kunden wird euch gewiß sein…

      :-)

    • Boon. Läuft. Mehr oder weniger kostenlos durch die ganzen Payback Aktionen. Beim Motorradfahren muss man nicht mal die Handschuhe ausziehen um zu zahlen :-p
      Schade das du es nie installiert hast. Du hast echt was verpasst ;-)

    • Hey @One Apple ich weiß nicht wo das Problem liegt ich nutze schon seit ner Ewigkeit boon ;) … wollts nur mal so erwähnt haben :)

  • In iMessage auf der Watch taucht jetzt auch das ApplePay Symbol ausgegraut auf. Ist das neu oder habe ich das bis jetzt nur übersehen?

  • Apple Pay gewinnt noch einmal an Fahrt, wenn 2019 alle Firmen die physisches Geld annehmen auch Kartenzahlung anbieten müssen.

    Dann zahlen wir auch beim Bäcker mit Apple Pay

  • Geht das mit Sparkasse Konto oder ich muss neue Visa/MC erröfnen?

  • Freue mich auch wenn es denn da ist. Leider will die Commerzbank erst mal beobachten wie es läuft. Da es Apple pay erst seit 4 Jahren ( ich weis nicht in D ) gibt muß man natürlich erstmal schauen.

  • Beim Bauhaus in Köln Ehrenfeld ist das Schild aber schon etwas länger an den Selbstbedienung-Terminals. Da habe ich da vor 6 oder 7 Wochen schon gesehen und auch mit Boon bezahlt.

  • ziemlich siffig das „neue“ schild…

  • Warum kann man nicht einfach PayPal hinzufügen wie bei Google pay? Dann könnte man jede Bank nehmen.

  • Hallo zusammen,
    Testphase Apple Pay geht heute los
    Ist installiert und funktioniert
    Also wird es nicht mehr so lange dauern…

  • Clown? Name „ApplePay“?
    Nur zu deiner wird das schon länger in DE getestet.

  • Meine Bank (ING-DiBa) wird Apple Pay nach aktuellem Stand wohl nicht anbieten. Was sind eure Empfehlungen, wie ich es mit möglichst wenig zeitlichem und finanziellem Aufwand nutzen kann?

    • würde den Start abwarten. Bin selbst auch bei der ING, hab aber noch eine Payback-amex (vielleicht dann auch was für dich?) sonst ncoh genialcard/goldcard der Hanseatic Bank hängen geblieben. Aber wie gesagt – ich würde abwarten und dann entscheiden.

    • Schau Dir mal die folgenden an:

      http://www.bunq.com
      http://www.vimpay.de
      http://www.n26.de

      Diese werden alle vom Start an mit dabei sein; zumindest laut eigener Aussage.
      Kosten allerdings alle auf dem einen oder anderen Weg Geld. Entweder über Gebühren für bestimmte Transaktionen oder per monatlicher Kontoführungsgebühr.

      VIMPay hat den Vorteil das das aufladen schnell geht. Bei den anderen dauert es schon mal 1-2 Werktage bis Du über das Geld verfügen kannst.
      Bei Bunq hast Du den Vorteil das Du bis zu 25 getrennte Konten mit eigener IBAN bekommst. Das ist aber nur für den von Vorteil und Nutzen der sein Geld z.B. für den Urlaub getrennt vom Hauptkonto auf die Seite legen will.
      Ansonsten ist diese Funktion überflüssig.

      boon, auch wenn ich es aktuell nutze, halte ich nur für eine Zwischenlösung bis Apple Pay offiziell in Deutschland startet. Warum? Ganz einfach: Wenn ich von meinem boon account Geld auf mein normales Konto überweisen will, muß ich mich an den Support wenden (email, Telefon). Nicht unbedingt Kundenfreundlich. Das ist mehr so Kundenservice auf dem Level von vor einigen Jahrzehnten.
      Außerdem gibt es keine physische Karte. Aber so lange es noch Kartenterminals gibt die nicht kontaktlos funktionieren ist eine physische Karte ein Muß.

      So lange meine Bank nicht dabei ist, wird es wahrscheinlich VIMPay. Wegen der schnellen Aufladung. Würde bunq das mit der schnellen Aufladung genauso hinbekommen, würde es bunq.

  • Zahle unterwegs seit Anfang 2017 fast alles mit dem iPhone via Boon. Werde das auch nach dem offiziellen Start von A-Pay nicht ändern. Warum auch?

  • Als gäbe es nichts wichtigeres auf dieser Welt, oder in Eurem Leben.
    Luxusprobleme, die ich gerne hätte … Naja, habt ein schönes Wochenende.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23851 Artikel in den vergangenen 4069 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven