iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 376 Artikel
Viele Geschäfte sind bereit

Apple Pay: Inoffizielle Nutzung erfreut sich großer Beliebtheit

Artikel auf Google Plus teilen.
184 Kommentare 184

Zu Wochenbeginn hatten wir ja das „kontaktlose Bezahlen“ bei ALDI und Lidl zum Thema. Die beiden Lebensmittel-Discounter unterstützen bundesweit das Bezahlen per NFC mithilfe von kompatiblen Smartphones sowie Kredit-, Maestro- und V-PAY-Karten. „Bereit für Apple Pay?“ ist hier natürlich eine naheliegende Frage und dementsprechend hat der Artikel für jede Menge Feedback gesorgt, darunter eine inoffizielle Liste zu den derzeitigen Nutzungsmöglichkeiten von Apple Pay in Deutschland.

Apple Pay Schweiz

Mittlerweile setzt eine beachtliche Anzahl von deutschen iPhone-Besitzern auf die im europäischen Ausland verfügbaren Prepaid-Angebote von Boon, um Apple Pay bereits vor dem offiziellen Start hierzulande zu nutzen. Eine Option, die dem Vernehmen nach von Boon und Apple bewusst toleriert wird.

ALDI beantwortet Anfragen mit Blick auf die Apple-Pay-Nutzung hierzulande mittlerweile auch offiziell mit dem Unterton „wir sind bereit“. So liegt uns ein Schreiben von ALDI Süd vor (Danke Henning), in dem der Discounter bestätigt, dass die hauseigenen EC-Terminals das bislang ausschließlich von Apple für die Verifizierung von Karteninhabern genutzte Verfahren CDCVM unterstützen, Apple Pay aber eben in Deutschland noch nicht verfügbar sei.

Apple Pay in Deutschland: Inoffizielle Liste

ifun-Leser haben inzwischen auch eine Liste zu den Nutzungsmöglichkeiten von Apple Pay in Deutschland erstellt. Natürlich hat die Aufstellung keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wir können die Korrektheit der Angaben auch nicht garantieren.

Apple Pay In Deutschland

Dank an Conixr und
Freitag, 03. Mrz 2017, 14:38 Uhr — chris
184 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kaufland funktioniert! Habe vorgestern erst dort mit meiner boon Karte bezahlt.

    • Kann ich mittlerweile auch bestätigen!

    • Kaufland funktioniert sicher. Hier nutze ich es am häufigsten.

    • Ich würde es nicht mit Boon machen, sondern mit Revolut.com. Dann habt ihr nicht die Kosten für Auslandsnutzung etc.

      • Kannst du was zu den Kosten von Revolut sagen?
        Wie erfolgt die Aufladung?
        Kostet es nach einem Jahr was wie bei boon?

      • bei boon kostet es 0,99 Euro pro Monat nach den ersten 12 kostenfreien Monaten, ist aber jederzeit ohne Frist kündbar

      • Das aufladen kostet nichts mit Debit Karten bzw. Überweisung. Hinzu kommt das man in vielen Ländern entweder mit Euro, Pfund oder Dollar bezahlen kann. Die Umrechnung erfolgt zum Bankkurs ohne extra Gebühren, wie die meisten es verlangen. Zudem kann über die App eine virtuelle oder physische Karte ohne Schufa beantragt werden. Diese lässt sich sogar für Bezahlmethoden wie NFC, Magnetstreifen, Online, GPS-bezogen etc. beschränken. Einfach mal die Hilfe lesen oder die App heruntergeladen. Ist alles umsonst wie auch das bestellen einer Karte.

  • Apple Pay ist bei Kaufland möglich im Zusammenspiel mit boon FR.

    Wo Kontaktlos nicht möglich ist, ist bei Edeka

    • Hier in der Gegend ist kontaktlose Zahlung bei Edeka schon lange möglich (früher mit Visa-KK, jetzt mit ApplePay getestet).

    • Da EDEKA keine Kette sondern ein Verbund verschiedener Regionalgesellschaften und eigenständiger Kaufleute ist, ist diese Aussage in dieser Form unsinnig.

      Hier in der Region Minden/Ost ist contactless bereits nahezu flächendeckend möglich.

    • Auch hier in Frankfurt am Main, in einem großen EDEKA Scheck-In-Center, Bezahlung mit  Pay über Boon UK & FR schon seit einigen Monaten möglich.

  • Ok also man benötigt einen französischen Boon-Account? Wie genau legt man den an, hat jemand Best Practices? Danke!

    • 1. du erstellst dir einen UK oder FR iTunes Account
      2. lädst im genannten Store die boon App runter
      3. stellst dein iPhone auf Region Frankreich
      4. meldest dich in der boon App an
      5. verifizierst dich zu boon Plus
      6. Region wieder auf DE ändern
      7. Konto aufladen

      so oder so ähnlich :)

      • Die französische Adresse braucht man hier jedoch nur für den iTunes Account!
        Bei boon kann man direkt die deutsche Adresse angeben, würde mir von deren Support auch offiziell bestätigt. Somit hätte man dann auch die Möglichkeit das Konto verifizieren zu lassen, wenn man mehr als 250€ im Monat per Apple Pay nutzen wollte. Darüber hinaus kann man das dann wahrscheinlich auch in der boon app verwenden, wenn es in Deutschland veröffentlicht wird. Die App an sich ist übrigens bereits nun auf deutsch.

      • @Christian: gibt es denn eine Monatsgrenze für ApplePay, also unabhängig von einer etwaigen Grenze der dahintergeschalteten Karte?
        Kann man mit ApplePay auch für Beträge über 25 Euro zahlen? Gibt es da überhaupt eine Grenze pro Zahlung bei ApplePay?
        Welche Möglichkeit gibt es, die getätigten Zahlungen auszudrucken und aufzubewahren (für die Stuer o.ä.)?

      • Wielands dauert denn die Verifizierung?

      • Also, ich hab es soweit hinbekommen, mit einem französischen Account die boon App herunter zu laden. Hab auch die Region auf dem iPhone auf Frankreich eingestellt, aber wenn ich die App starte und auf Registrieren klicke, bekomme ich die Meldung, dass es in meinem Land nicht verfügbar ist.

        Hat jemand eine Idee? Was mache ich falsch?

      • Erst Region ändern, dann App herunterladen.

      • Update: Hat jetzt geklappt. Das Problem war dass ich die Apple ID schon wieder auf die deutsche umgestellt hatte. Man muss die Registrierung nich mit dem FR Account machen.

      • Wenn ich den englische Itunes Account anlege, moniert er nicht die deutsche Adresse, sondern meine Kreditkarten, komme somit nicht weiter? Was ist falsch?

      • Top Hinweis!! Danke

      • Brauchst eine Mastercard der neuen Generation

    • 1. Geh in die Einstellungen, Allgemein, Sprache&Region, Region auf Frankreich stellen
      2. Danach gehst du am besten auf http://www.boonpayment.com/uk (oder hier der direkte link zur App https://itunes.apple.com/gb/app/boon./id1042647367?mt=8 ) drückst App laden, im Appstore drückst du dann zum UK Appstore wechseln
      3. Dann gehst du im Appstore unter Featured ganz runter und loggst dich mit deiner AppleID aus
      4. Jetzt versuchst du die App nochmal zu laden und erstellst jetzt nach der Frage zum Anmelden einen neuen Account, Bezahlmethode bei None lassen und such dir irgendeine Adresse raus mit Postleitzahl z.b. hier von einem McDonald in London, 84 Charing Cross Rd, London WC2H 0JA
      5. Ist die App geladen öffnest du sie und erstellst bei Boon ein Konto mit deinen echten Daten! danach Karte zu Wallet hinzufügen.
      6. Ist das Konto fertig erstellt machst du direkt ein Upgrade in der App auf Boon BASIC, das ist nur ein Klick sonst ist nichts weiter nötig.
      7. Jetzt kannst du Geld entweder per Überweisung oder per Kreditkarte einzahlen, letzteres ist direkt als Guthaben verfügbar, Gebühren wurden mir auch noch nicht abgezogen für eine aufladung per Kreditkarte.
      8. Einstellungen, Region wieder auf Deutsch stellen und in den Einstellungen auch auf iTunes &Appstore gehen und dich wieder mit deiner AppleID einloggen, dann wirst du auch wieder zum deutschen Appstore weitergeleitet (VORSICHT wenn ihr AppleMusic habt, dann müsst ihr in den Einstellungen unter Musik auch wieder eure iCloud-Musikmediathek aktivieren)
      9. Willst du zahlen, hält du einfach dein iPhone im Standby nahe an das Bezahlterminal, dann geht der Bildschirm automatisch an und deine Karte wird im Lockscreen angezeigt mit dem Hinweis deinen Finger auf den Homebutton zu legen für den Fingerabdruck. Finger drauf „Beep“ fertig.

  • Also in meinen Kaufland geht NFC-Zahlung schon seit einiger Zeit. Wurde sogar in der Wochenwerbung vor einigen Monaten beworben.

  • Gibt die Sparkasse auch Depit Kreditkarten aus? Hat jemand zufällig eine von der Sparkasse?

  • In-App Käufe sind mit der Boon Karte nicht möglich, korrekt?

    Ich habe mal zu Test Zwecken versucht eine Boon Karte hier im Vereinigten Königreich auf zu setzen, das hat aber leider nicht In-App funktioniert.

  • Nach Schritt 2 kannst du schon wieder deine normale Apple ID verwenden.

    Will Apple Pay nicht mehr missen!

  • Wartet mal…lese ich das richtig, dass die Leute so scharf auf ApplePay sind, dass schon französische Prepaid Karten geordert werden, sodass auf Umwegen mit einer Alternativkarte irgendwie mit dem iPhone bezahlt werden kann?
    ApplePay soll, wenn es mal richtig gestartet ist, Zahlungen vereinfachen… diese Workarounds sind nicht wirklich einfacher als die eigene EC- oder Kreditkarte zu zücken und einfach damit zu zahlen…
    Das erschließt sich mir nicht.

    • Ok, habe gerade gesehen, dass es ein Prepaid Dienst aus Frankreich ist, aber dennoch: ist es momentan nicht einfacher auf bestehende Zahlungsmöglichkeiten auszuweichen als Prepaidkonten aufzuladen um mit dem Handy zu zahlen?

      • Wer hier 10 Minuten Zeit investiert und Apple Pay freischaltet, der hat hinterher viel mehr komfort. Ich zahle mittlerweile nur mit der Apple Watch. Mir ist es zwar eher peinlich (noch) aber es ist angenehm einfach. Ich brauche keinen Geldbeutel und kein Handy zu zücken.

        Sicherer solls auch noch sein.

      • Es geht vor allem um die PIN Eingabe.
        Bei Apple Pay ersetzt der Fingerabdruck die PIN.
        Deshalb geht da die Zahlung um Einiges schneller als mit ner NFC fähigen Karte

      • Die Karte lädt sich im Zweifel selbst auf. Der Hauptvorteil ist aber, dass ich gar keinen Geldbeutel dabeihaben muss. Das ist ja das spannende. Handy hab ich eh immer dabei.

    • Aber mit der eigenen EC- oder Kreditkarte kannst du dich nicht so cool und besonders vorkommen! „Ich zahle mit Apple Pay“ ist der Satz wodurch sich beim Hipster etwas regt!

      • Hahahaha…das trifft es vermutlich!

      • Troll doch bitte im SamsungPay Forum weiter, Danke.

        So ein Schwachsinn…. Es gibt einfach Leute, die Interesse an neuen Techniken haben und die auch gerne bereit sind dafür etwas Zeit zu investieren. Wobei der Aufwand rund 5-10 Minuten beträgt und damit sehr überschaubar ist.

  • Ich nutze es auch und es ist fantastisch. Bei einigen Stellen geht es jedoch nicht: das iphone reagiert zwar auf das Gerät, aber die Zahlung wird abgelehnt.

  • man könnte auch einfach mit Geld bezahlen.

    • Und nicht „besser sein als die anderen“? Gehts noch?

      • Neid weil das dein Android noch nicht kann?

        Lass doch einfach diese dummen Kommentare.

    • Naja, bei ApplePay zahlt man nun auch nicht gerade mit Hühnern und Weizen-Säcken. ;)
      Immerhin: wer alles tut, um seine günstigen Aldi-Brötchen jetzt mit seiner teuren Hipster-Uhr bezahlen zu können, macht die Schlange beim Bäcker um die Ecke etwas kürzer. :)

    • wenn das so weiter geht, fällt das Bargeld weg und der Mensach ist gläsern so wie es die Politik will. Aber es ist halt GEIL !
      Man hat ja nix zu verbergen. ;)

      • Also eigentlich ein Grund Apple Pay zu nutzen denn da wird man nicht sooo gläsern da Apple keine Zahldaten an die Zahlungsempfänger übermittelt sondern nur ein o. k. für die getätigte Zahlung. Es macht somit aktuell die Kartenzahlungen eigentlich sicher war weil du nicht mehr so auswertbar Bist für die Unternehmen

      • Genau da ist, wie Christian richtig sagt, Apple Pay sinnvoll. Also zumindest sinnvoller als ’ne CC.
        ABER: In Zeiten, wo selbst die größte Sparkasse (die Hamburger nämlich) ihren Geschäftskunden gegenüber inzwischen Negativzinsen berechnet und nicht ausschließt, diese ganz reale Geldvernichtung auch auf Privatkunden auszudehnen, ist der Gedanke, dass es kein Bargeld mehr geben könnte, ein doch recht beängstigender. Einfach mal in den Geschichtsbüchern nachgucken, was das für v.a. ärmere Schichten bedeutete, auch wenn Hyperinflation eine etwas andere Konstellation darstellt als Stagnation oder Stagflation.
        Und das ist nur einer von einer Reihe an Punkten, die gegen die Abschaffung von Bargeld sprechen. ;)

  • Bei der Boon prepaid Karte fallen 1,25% Gebühren für den auslandseinsatz an. Also, wenn ich beim Aldi bezahle plus 1,25%? Kann das jemand bestätigen?

    • Ja, ist so und aktuellen Wechselkurs Euro Pfund beachten.

    • NEIN, mit der Plus Option innerhalb der EU werden diese Gebühren laut WireCard Support nicht fällig. Umrechnungskurs findet auch NICHT Anwendung da die Karte aus FRANKREICH genommen werden sollte. (Die haben auch den Euro) :-)

    • Nein. Nur bei Transaktionen, die nicht in Euro ausgeführt werden fallen die Gebühren an. Steht aber auch im Kleingedruckten.

    • Nein, wenn du die Französische Karte hast zahlst du in Euro, dafür muss man keine Gebühren zahlen. Du hast vermutlich die UK Version, da zahlt man dann schon 1,25%. Steht aber auch im Preis- und Leistungsverzeichnis von boon.

    • Nein. Keine Gebühren. Hab bisher keinen einzigen Cent Gebühr gezahlt, nichtmals für da Aufladen des boon Konto mit einer anderen Kreditkarte.

    • Nein, es ist ja nichtmal Auslandseinsatz, da man den Boon account offiziell mit deutscher Adresse nutzen kann!
      Nur die App gibt es hier noch nicht im Store und man kann (bei der Aktivierung von Apple Pay) nicht die deutsche Region nutzen.

    • Nein!!! Das sind Wechselkursgebühren. Frankreich hat den EURO und deshalb muss nichts gewechselt werden, In UK ist es anders

    • Da wir uns im Euroraum befinden und Frankreich auch, gibt es keine 1,25% Gebühr.
      Ich nutze selbst auch boon über Frankreich und bin begeistert.

  • First World Problem
    Wie schon erwähnt, man kann auch mit Geld bezahlen. Man fühlt sich dann aber anscheinend nicht so toll, cool, amazing, fanatastisch, besonders etc. etc.

    • klar ein Frist World Problem – in vielen Ländern Afrikas/Asiens kann schon lange mit dem Handy bezahlt werden – wenn auch nicht mit Apple Pay. Und dieses Rumgelabere in Deutschland von wegen man kann ja bar zahlen – hallo, wollen wir uns nicht auch mal den neuen Techniken anschließen? Es gibt für mich nichts umständlicheres als mit Bargeld zu bezahlen – gerade kleine Beträge beim Bäcker …

      • was hat das mit neuer Technik zutun was wir hier reden. Es geht hier um die Privatsphäre die bei solchen Transaktionen nicht mehr gegeben ist. Jeder Kauf, jeder Diskobesuch, jedes Essen in der Kneipe wird gespeichert. Und das findest Du ok ?
        Na dann haben die ja alles richtig gemacht.
        Man hat ja nichts zu verbergen. ;)

      • Na und? Ea is ja meine Privatsphäre und nicht Deine oder? Du musst kein Apple Pay nutzen. Aber sprich bitte nicht anderen ab diese Möglichkeit zu nutzen.

      • Dummes Gelaber vom Feinsten, da bei Apple Pay gar nix gespeichert wird. Lass den Mund lieber zu, dann kannst du vielleicht dein fehlendes Wissen verbergen.

      • Klar ist mir Privatsphäre auch wichtig. Aber sind wir doch mal ehrlich. Wo gibt es die denn noch? Dann dürfen wir alle unsere Internetzugänge abschalten, Smartphones wegwerfen und nicht mehr auf die Straße, da uns eine Überwachungskamera erwischen könnte. Da kommt es aus meiner Sicht auch nicht darauf an, dass irgendwer wissen könnte, dass ich beim Aldi für 23,40€ eingekauft habe.

      • # Joker74 03.03.2017, 20:19 Uhr
        #Na und? Ea is ja meine Privatsphäre und nicht Deine oder?

        Das ist die richtige Einstellung für den deutschen Bürger ! Weiter so.

    • Hier werden ausschließlich First-World-Problems diskutiert. Verboten?

    • Ich hatte heute einen Anwendungsfall. Ich hatte mein Kind auf dem Arm und stand an der Kasse.

      Mit Apple Pay = Einfach zweimal auf den Knopf an der Apple Watch drücken und den Arm an das Terminal halten. Bezahlt.

      Ohne Apple Pay = krampfhaft den Geldbeutel aus der Hosentasche ziehen, die richtige Karte rausziehen, Karte richtig rum in das Terminal stecken, richtigen PIN eingeben. Und das alles nur mit einer Hand.

      • Ernstgemeinte Frage: habs grad eingerichtet, aber beim doppelten Drücken der Seitentaste der AppleWatch passiert nix. Auch wenn ich die Wallet-App auf der Watch öffne, ist Boon nicht zu sehen, in der Wallet-App auf dem iPhone aber schon. Ist das normal? Muss ich das 1. Mal via iPhone bezahlen , bevor es per Watch geht? Danke im Voraus!

      • Du musst in der boon App in den Einstellungen ein weiteres Gerät hinzufügen. Dort dann die  Watch hinzufügen. Dann funktionierts.

      • Hey Chris. Du musst auch die Apple Watch auf die französische Region stellen sonst funktioniert das nicht. Sobald das passiert ist steht in der Boon App die Möglichkeit das zu Wallet hinzuzufügen

      • @Christian: DANKE!

  • boon FR Karte holen, auf PLUS verifizieren lassen, via Kreditkarte oder Überweisung auf DEUTSCHE IBAN aufladen und den Geldbeutel zu Hause lassen. Es fallen KEINE Gebühren an im Euro-Raum, ausserhalb sind es 1,25% – was aber durchaus üblich und auch absolut im Rahmen ist.

    Ich muss sagen, dass ich wo möglich nur noch auf Apple Pay setze..
    Die boon Karte kann automatisch aufgeladen werden, ich habe hierzu die DKB VISA hinterlegt, mit der fallen nicht mal Aufladegebühren an..
    Bislang hat Apple Pay überall funktioniert, wo Mastercard Kontaktlos funktioniert.. Lidl, Aldi, Netto, Rewe, Rossmann, etc..

    • Warum fallen mit der DKB Visa keine Aufladegebühren an? Ich bin der Meinung die Gebühren betragen 1%, mindestens 1EUR.

      • Offiziell ja.. Praktisch aber tatsächlich aktuell nicht..
        Ich habe schon 3x via DKB VISA aufgeladen und keine Gebühren bezahlen müssen.
        Mag ein Bug sein, werde mich aber nicht beschweren ;)

      • Bei der Lufthansa Mastercard (auch DKB) scheint das nicht zu funktionieren – für 100 Euro wurden mir 101 Euro abgebucht.

  • Irre, ich versteh es nicht warum alle so scharf drauf sind?

    • Versteh ich auch nicht, warum man scharf drauf sein sollte, den Gedbeutel zuhause lassen zu können und im Laden blitzschnell und hygienisch zahlen zu können. Modernes Teufelszeugs da! Ging früher auch ohne!!!111!1

      • Das kannst Du ja weiterhin machen. Es wird niemand gezwungen Apple Pay ( oder auch andere Zahlungsmöglichkeiten ) zu nutzen. Die, die es aber wollen sollten auch die Möglichkeit dazu haben.

  • Kann man sich das restliche Guthaben von boon wieder auszahlen lassen und wenn ja, wie?

  • Wie funktioniert das denn? Was muss man an der Kasse sagen? Dass ich mit Apple pay zahlen möchte? Dann gucken die mich vermutlich an wie ein Auto?!

  • Mit dem Handy zahlen ist meiner Meinung nach kein großer Gewinn. Höchstens, dass man den Geldbeutel daheim lassen kann, weil das Handy hat man eh immer dabei.

    Was aber ein riesiger Gewinn ist, ist das Zahlen mit der Apple Watch. Die hat man auch immer dabei und es entfallen einfach mehrere Handgriffe: Geldbeutel rausholen, aufmachen, richtige Karte raussuchen, zahlen, in umgekehrter Reihenfolge wieder wegpacken. Mit der Uhr: Apple Pay aktivieren (Doppelklick auf Seitentaste), and Terminal halten, fertig. Wesentlich komfortabler. :)

    • Also neben dem Zeitgewinn gibt es natürlich noch den großen Vorteil dass du theoretisch sehr viele Karten dort hinterlegen kannst die aber nicht selber mitnehmen muss und somit deine Geldbörse nicht zu dick ist. Gerade wenn man noch eine geschäftliche Kreditkarte eine Visa und eine Mastercard und noch eine Girocart hat nervt die Dicke des Portmonees doch schon sehr. Außerdem finde ich auch den Sicherheitsaspekt einen sehr großen. Gerade bei den kontaktlosen zahlen kann ja jeder der meine Karte findet einkaufen gehen. Das kann wenn ich das Handy verliere oder die Apple Watch mir geklaut wird nicht passieren. Ich lasse jetzt schon häufig die Karte zu Hause wenn ich weiß das ich in einem Laden einkaufen gehe der kontaktloses zahlen akzeptiert

  • Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich mir einen UK oder FR Account zulege. Nach den gängigen Anleitungen erhalte ich immer die Nachricht, dass ich doch den iTunes Support kontaktieren soll.

    Folgendes habe ich gemacht:
    FR Store Boon laden
    Neue Apple ID anlegen
    Neue Emailadresse angelegt
    Zahlungsart „None“
    Eine Adresse von Starbucks in Paris eingegeben
    Dann kommt die Meldung, den Support zu kontaktieren.

    Jemand eine Idee?

    • Vielleicht die Adresse von McDonalds in Paris eingeben? :)

      Spaß beiseite, es gibt doch hier schon unter fast jeden Apple Pay Beitrag zig Anleitungen, ein wenig Suche und du wirst es schaffen.

    • Deine Reihenfolge ist ein bisschen verkehrt.
      Ich habe meinen Account vorhin eingerichtet und bin wie folgt vorgegangen:
      Via VPN eine französische IP besorgt (Mac) und dort eine französische Apple-ID angelegt
      Am iPhone die Region auf Französisch gestellt
      Mit der neuen Apple-ID angemeldet
      BOON geladen
      Account erstellt
      Karte zu Wallet hinzugefügt
      Region auf Deutsch gestellt

  • Ich werde mal noch bis zur nächsten Apple Keynote warten. Dauert ja nicht mehr lange. Wenn sich bis dahin nichts tut hole ich mir auch so einen Boom Account.

  • Hallo,

    kann mir Jemand beantworten, ob für Apple Pay auch die Grenze von 25,- Euro gilt, wie bei der NFC KK? Brauche ich ab dem Betrag trotzdem eine PIN?
    Kann es mir nicht vorstellen, aber man weiss ja nie :-)

    • Das wüsste ich auch gerne..
      ich meine mal was von 30 Euro gehört zu haben..

    • ab 25€ muss man eine pin eingeben

      • NEIN Lukas! Du brauchst nichts unterschreiben und eine PIN brauchst auch nicht da alles über Touch ID läuft … Unglaublich das sowas hier immer wieder geschrieben wird.

      • Unglaublich ist eher wie man sich so künstlich aufregen kann.

      • Er hat aber völlig recht, dass dieser Blödsinn hier immer wieder behauptet wird, ist wirklich kaum zu glauben.

    • Das hängt ja eben davon ab, ob das bezahl Terminal CDCVM unterstützt wie es oben im Artikel steht. Aldi zB unterstützt es ja schon.
      Dann kannst du beliebig hohe Beträge mit Apple pay zahlen, da du dich mit Touch ID identifizierst.

      Und die meisten Terminals unterstützen das bereits.

  • Ikea funktioniert auch… habe in Hamburg Altona mit Apple Pay bezahlt.

    Man benötigt bei Beträgen über 25€ keine Pin, da man sich mit dem Fingerabdruck ausweist.

    Ich persönlich finde, dass Apple Pay schon eine Erleichterung ist. Vor allem im Zusammenspiel mit der Apple Watch. Seit Januar ist es mir schon 2 mal passiert, dass ich auf dem Weg nach Hause meine Geldbörse nicht dabei hatte aber dank Apple Pay trotzdem bei real einkaufen konnte.
    Und wenn ich an den Sommer denke, wo ich schon Probleme habe mein Handy sicher unterzubringen, weil man nur in T-Shirt und kurzer Hose unterwegs ist, finde ich es noch angenehmer…

    Aber wie bei allen, ist es Geschmacksache und eine individuelle Frage, ob man es braucht oder nicht.
    Brauchen tut es wohl niemand aber es ist doch eine Erleichterung im Alltag (für mich).

  • Bei Agip und Shell wird die Karte abgelehnt.

  • Kann mir hier evtl. einer sagen, wie ich BOON wieder kündige und vorhandenes Guthaben zurückbuchen kann? Ich habe denen nun schon die zweite E-Mail an den deutschen Support geschickt aber bis Dato keine Antwort erhalten. Ich habe Boon getestet und das klappt alles wunderbar bei uns im REWE aber ich warte nun doch lieber auf den offiziellen Start. Habe auf der karte auch nur noch knapp über einen EUR drauf – Kann nicht mehr nachschauen da App bereits gelöscht und alles wieder zurückgesetzt ist.

  • Hat eigentlich jemand eine Idee wie sich Boon Finanziert ?

  • Hab das auch jetzt gemacht, bei der Aufladung müßte ich dann leider auf Überweisung umsteigen da die N26 MasterCard kein 3D Secure hat und dieses zwingend nötig ist um die Boon aufzuladen.
    Bei der Aufladung ist mir aufgefallen das ich an eine DE IBAN überweisen mußte. Aber die Hinterlegung für Apple Pay auf der Watch und dem iPhone war absolut easy.

    Werd es die Tage mal bei Marktkauf ausprobieren.

    • Ich glaube das mit der DE Iban liegt daran dass die Wirecard Bank eigentlich in Deutschland sitzt und von dort aus Frankreich unterstützt. Das mit dem 3-D Security Code bei n26 kann ich aber nicht nachvollziehen. Bei mir war es so das zwar diese Seite einmal kurz aufgegangen ist sich dann aber selbst geschlossen hatte und dann alles aufgeladen war.

  • Hab ich das so richtig verstanden das es ein deutscher Boon Account ist?! Also einfach weiter nutzbar wenn es in Deutschland soweit ist?!

    • Also du beantragst den Account schon mit den französischen Einstellungen. Allerdings geht das in deutscher Sprache und natürlich auch mit deinen deutschen Kontaktdaten . Und auch der Support steht dir in Deutsch zu Verfügung. Man kann sich ja selbst aktuell nicht offiziell mit iOS ein Boonkonto erstellen. Das funktioniert nur mit Android. Man sakzeptiert aber die französischen Geschäftsbedingungen und auch die französischen Monatsgebühren nach einem Jahr. Daher bin ich mir nicht sicher wie die das später handhaben werden falls Sie mal offiziell in Deutschland starten.

  • Gibt es einen Schüfe Eintrag wenn man einen Boon Account benutzt oder erstellt? Will nichts machen was unnötig diesen verändert.

  • Doofe Frage, aber ich habe jetzt 50 EUR aufgeladen …

    Wenn ich zB beim REWE an der Kasse stehe, muss ich eine App (evtl boon) oder mein wallet öffnen?

    Oder tatsächlich nur das Handy an das NFC Gerät halten? Kann das Handy dabei quasi auch auf „Standby“ sein?

  • wieso wird bei Apple Frankreich oder GB meine Kreditkarte nicht akzeptiert? Wie habt ihr euch die Apple ID eingerichtet? Hat wer einen Tipp?

    • Man braucht für die Apple ID keine Kreditkarte. Einfach angeben das man ohne Zahlungsmittel einen Account anlegen möchte. Das kann doch alles nicht so schwer sein. Wenn ich hier einige Kommentare lese wie viele Probleme die Leute haben den Hack auszuführen, dann möchte ich die nicht vor mir an der Kasse haben. Die kommen auch garantiert nicht mit Apple Pay klar! Schön wen andere für einen Denken!

      • Ich habe gestern ein deutschen Apple ID Account angelegt und da war nur möglich eine Kreditkarte anzugeben oder den Code einer Aufladekarte zugeben.
        Es gab keine Möglichkeit ohne Zahlungsmittel fortzufahren.
        Jedenfalls konnte ich da nichts auswählen oder überspringen, da wurde eine Fehlermeldung ausgegeben und auf das KK Feld verwiesen.

  • Nein, die Monatsgrenze gibt meines Wissen höchstens das Konto vor. Zahlungen über 25€ sollen bei Apple Pay laut dem was ich bisher von einigen gelesen haben immer ohne Pin funktionieren.

    Zumindest in der Boon app habe ich keine Möglichkeit gefunden etwas zu drucken. Man kann die Transaktion nur teilen, als reinen Text in dem Fall.

    • Also ich musste meinen Pin bei einer Zahlung über 25 € nicht eingeben. Interessanterweise ist bei Aldi aber bei dieser Zahlung über 25,€ Unterschriften Feld automatisch auf den Kassenbon ausgedruckt worden. Die Kassiererin selbst meinte eigentlich müsste man da ja nicht unterschreiben aber ich hab es dann trotzdem mal „zu Sicherheit“ getan.

  • Geht dieses Boon auch in Österreich mit Österreichischer-IBAN?

    • Also du kannst sowohl mit einer anderen Kreditkarte als auch mit Überweisung das Guthaben aufladen, und das dann von jedem Konto aus denn du bekommst eine eigene Bankverbindung genannt . Daher nehme ich an das es funktioniert. Ich bin mir nur nicht sicher ob die dich verifizieren. Boon selbst gibt es ja auch selbst in Deutschland aktive aber ich weiß nicht ob es das bei euch in Österreich auch gibt.

  • dm Drogerie geht nicht. Die wissen noch nicht, ob sie das wollen.

    • Das stimmt doch überhaupt nicht, woher hast du diese Information. Die können Apple Pay doch gar nicht unterdrücken sobald Kontakt los zahlen mit Kreditkarte funktioniert. Aber viele DM Filialen haben noch ältere terminals und sind noch nicht umgerüstet.

  • Unser Dorf Edeka erlaubt nur das bezahlen mit EC Karte. Keine Kreditkarte und schon garnicht kontaktlos ist ein Thema in dem Laden. Der Besitzer weigert sich bewusst bereits seit Jahren gegen einen Kreditkarten Bezahlmöglichkeit. Was für ein Saftladen!

    • Tatsächlich für mich ein Grund – wenn möglich – den Laden zu meiden.
      Es kann 2017 nicht sein, dass eine Zahlung per Kreditkarte oder eben Kontaktlos als besonderer Service angesehen wird.. Das muss einfach Standard sein und gehört zum 1×1 eines guten Einzelhändlers.. In USA kannst du dein Snickers für 80 Cent am Automaten ziehen und kontaktlos per KK bezahlen, hier ist man als KK Zahler Bittsteller – unfassbar.
      Klar, wenn es der einzige Laden in der Gegend ist hat man natürlich nicht viele Möglichkeiten.

  • Apple Pay nutzt die identische Technik wie VISA und Mastercard für kontaktloses Bezahlen. Man kann überall mit Apple Pay bezahlen, wo man kontaktlos bezahlen kann.

    • Exakt so ist es. Ich habe inzwischen in den verschiedensten Läden mit der Apple Watch bezahlt, einzige Bedingung ist halt, das das Terminal das kontaktlose Bezahlen unterstützt.
      Extrem praktisch, ich will nicht mehr ohne…….

    • Jein ;-)
      Man kann überall mit Apple Pay bezahlen, wo man kontaktlos mit KREDITKARTE bezahlen kann. Das ist leider ein feiner Unterschied.

      Ansonsten gilt für mich die grundsätzliche Empfehlung, dem Kassenpersonal nur zu sagen, dass man mit Karte zahlen möchte. Den Rest macht die Technik dann schon.

      Ich selbst habe mich mit einer LIDL-Angestellten mal richtig gezofft, weil ich meine (mit PIN verifiziert, da über 25,- €) kontaktlose Kreditkartenzahlung noch unterschreiben sollte.
      Begründung: „Bei Kreditkarte muss man immer unterschreiben!“

  • Geht die Bezahlung nur wenn Apple Watch und iPhone miteinander verbunden sind, oder reicht auch nur die Apple Watch? Denke wegen der Internetverbindung nur im Doppelpack ???

  • Danke euch ! Klingt nach einer echten Alternative zur Karte.

  • Die Boon App gibt es auch im Schweizer App Store. Es muss nicht zwingend Frankreich sein.

  • Habe das iPhone auf Frankreich umgestellt, aber App sagt boon sei in meiner Region nicht erhältlich (trotz eben Frankreich im iPhone).

  • Boon soll nach 12 Monaten 99cent/ Monat kosten.
    Kreditkartenaufladung soll 1% kosten, werden diese wirklich berechnet?

  • Also ich konnte sowohl bei Kaufland auch als bei Ikea (Köln Butzweilerhof) mit Apple Pay zahlen. Ohne Probleme in Verbindung mit Boon

  • Hatte gestern auch Probleme. Stand immer dran in meiner Region nicht erhältlich. Hatte danach die App noch mal gelöscht und wieder installiert danach kam die Meldung nicht mehr.

  • Boon ist ja sehr restriktiv mit den Kreditkarten. N26 geht nicht, Amex geht nicht und die DKB Karte nur mit Secure ID. Hatte ich noch nicht angemeldet.

  • Also bei mir möchte er immer eine französische Zahlungsmethoden haben. Keine Zahlungsmethode kann ich nicht auswählen. Hat jemand eine Idee?

  • dm-Drogeriemarkt gibt Stellungnahme wie folg, zur nicht vorhandenen kontaktlosen Zahlung in deren Märkten:
    https://www.facebook.com/dm.Deutschland/posts/893911037417341?comment_id=893936984081413&notif_t=share_comment&notif_id=1488572893230980

    „dm-drogerie markt Deutschland (Ju) Hallo Daniel. Wir beschäftigen uns bereits mit der Thematik des kontaktlosen Bezahlens. Bitte habe Verständnis dafür, dass wir bislang noch keine Entscheidung zur bundesweiten Einführung von kontaktlosen Zahlverfahren in unseren dm-Märkten gefällt haben. Viele Grüße, Dein dm-facebook Team“

  • Seit gestern hab ich boon.FR jetzt endlich auf iPhone 7 und Apple Watch 1 im Wallet. War heute im Lidl und im Aldi Nord, bei denen ich sonst mit VISA kontaktlos bezahle – und heute leider auch, denn die Apple Watch wurde leider nicht erkannt. Ja, ich habe vorher 2x gedrückt und das Bezahl-Logo war auf der Uhr. Habe die Uhr dann mit der Uhrzeit-Seite auf das Terminal gelegt, so wie ich auch die Visa drauflege. Es tat sich leider überhaupt nichts. Keine Fehlermeldung, kein nichts. Habe dann zähneknirschend die Visa kontaktlos aufgelegt – das ging. Was läuft da falsch?

    • Habe auch seit gestern boon FR und war eben im Aldi (Nord) – es hat alles wunderbar funktioniert. Man muss die Uhr aber doch nicht auf das Terminal „legen“. Ich hab sie einfach nah an das Display des Terminals gehalten und eine Sekunde später hat es gepiept und fertig wars.

      • ich habe gerade bei Aral 72,50€ mit der Watch bezahlt. Die Watch in der Nähe des Terminals reicht aus, keine Unterschrift vom Kassierer gefordert (er hat nur völlig erstaunt geschaut), alles bestens. Der Betrag wurde sofort in der Boon-App gelistet und die automatische Aufladung des Kontos ist auch unmittelbar erfolgt :-)

  • Hi, komme aus Österreich, iTunes will bei der Anmeldung für den französischen Store partout meine österreichische Kreditkarte nicht akzeptieren – hattet ihr nicht dieses Problem?

    • Weshalb möchtest Du überhaupt deine KK hinterlegen? Die boon. App ist kostenlos und insofern müssen keine Zahlungsdaten hinterlegt werden „accun“

      • Danke – wenn man sich „normal“ anmeldet gibt es die Option „keine“ nicht. Man muss den Trick anwenden, zuerst (noch unangemeldet) aus dem App Store eine gratis App zu laden, erst dann gibt es die „accun“ Option. Jetzt hänge ich allerdings bei boon – kann mich nicht zu boon Plus anmelden (bekomme Hinweis auf Telefon-Support), werde am Montag mal dort anrufen…

  • Habe eigentlich eine Boon Konto in für UK aber wenn ich mich bei der Französische Version mich Registriere klappt alles gut bis dann ein Fenster erscheint „Internes Problem – versuchen sie es später erneut!“
    Dann werde ich ausgeloggt und wenn ich mich wieder anmelde ist mein Konto gesperrt!

    • Erst UK kündigen, dann Fr erstellen.
      Durch den internen Fehler ist das Konto wohl erstellt wird aber gesperrt wenn gleiches Passwort und Sicherheit Frage genommen wird.
      Spreche da aus Erfahrung kann aber alles über den deutschen Support geklärt werden. Und die Fr. Account sind laut boon Vollkasko legal

  • Hat jemand schon mal an den Autobahnen Sanifair ausprobiert?

  • Ich habe inzwischen problemlos mit Apple Pay in Verbindung mit boon. (Frankreich / Plus) bezahlt bei Rewe, Real, Rossmann, Lidl, Kaufhof und Karstadt. Nicht zahlen konnte ich bei Edeka und DM, weil die Filialen, in denen ich war, generell noch keine kontaktlose Zahlung ermöglichen. Nur bei Aral war es so, dass zwar kontaktlose Zahlungen prinzipiell möglich sind, aber meine Zahlung trotz ausreichenden Guthabens vom Terminal wiederholt abgelehnt wurde.

  • Gestern im Aldi mit der Watch bezahlt, hat problemlos funktioniert… (nur das Kassenpersonal war überrascht, dass so etwas möglich ist…)

  • Hallo zusammen, noch einmal zum Thema “ Pin oder Unterschrift nötig?“

    Wenn man sich das apple- Supportdokument fuer Haendler durchliest, stößt man auf zwei Aussagen.
    Zum Einen, das in den verschiedenen (zur Zeit unterstützten Laendern) unterschiedliche Betraege definiert sind, bzw. die Laeden selbst bestimmen koennen ab wann Pin oder Unterschrift gefordert wird.

    Zum Anderen steht dort aber auch, das wenn das Therminal fuer CDCVM freigeschaltet ist ( und weitere Vorraussetzungen gegeben sind) , keine PIN oder Unterschrift noetig ist.

    Von daher sind die unterschiedlichen Erfahrungen/Aussagen zu erklären.

    Hier der Passus aus dem Document.
    ———————
    Müssen Kunden, wenn Sie mit Apple Pay bezahlen, einen Beleg unterschreiben oder eine PIN eingeben?

    Wie bei der Verwendung einer Debit- oder Kreditkarte können Kunden in den Vereinigten Staaten je nach Geschäft und Zahlungsbetrag dazu aufgefordert werden, einen Beleg zu unterschreiben.
    In Australien können Kunden bei einem Zahlungsbetrag von mehr als 100 AUD zur Eingabe einer PIN aufgefordert werden. Darüber hinaus können Maximalbeträge für die Transaktion vorgegeben sein.
    Kunden in Neuseeland können bei Einkäufen mit einem Wert von über 80 NZD zur Eingabe einer PIN aufgefordert werden.
    Kunden in der Schweiz können bei Transaktionen über mehr als 40 CHF zur Eingabe einer PIN oder zur Unterzeichnung eines Belegs aufgefordert werden.
    Kunden in Russland können bei Einkäufen mit einem Wert von über 1000 RUB zur Unterzeichnung eines Belegs oder zur Eingabe einer PIN aufgefordert werden.
    Kunden in Spanien können bei Einkäufen mit einem Wert von über 20 EUR zur Eingabe einer PIN aufgefordert werden.

    Damit Apple Pay unabhängig vom Zahlungsbetrag ohne Unterschrift akzeptiert werden kann, muss Ihr Zahlungsterminal dies unterstützen und dementsprechend konfiguriert sein und Ihr Zahlungsanbieter muss die neuesten Netzwerkanforderungen für kontaktlose Zahlungen unterstützen. Machen Sie Ihren Zahlungsanbieter auf das White Paper Methode zur Verifizierung von Karteninhabern (CDCVM) aufmerksam, und lassen Sie sich erklären, wie Sie Ihren Kunden die Zahlung per Apple Pay ohne Unterzeichnung eines Belegs ermöglichen können.

    • Sehr interessanter Hinweis, danke! Da es zu der virtuellen Kreditkarte ja keinen PIN-Brief gibt, habe ich beim boon-Kundenservice angerufen u. nachgefragt. Demnach wäre die PIN zur Kreditkarte dieselbe, die man in der boon-App vergeben hat und dort auch jederzeit ändern kann.

  • Nutze auch seit einigen Tagen den Umweg über boon und es funktioniert super.
    Hab es bisher bei Rewe, Aldi Süd und denn’s Biomarkt versucht und es hat auch funktioniert. Auch mit einem Betrag von über 25 Euro hat es ohne PIN oder Unterschrift funktioniert.
    Beim ersten Versuch war ich etwas nervös und hab gewartet, bis an der Kasse weniger los war, weil ich nicht wusste, ob es funktioniert. Und ich wurde von der Kassiererin jeweils angeschaut, als käme ich von einem anderen Stern. Also im Moment für mich noch etwas peinlich, aber das legt sich bestimmt :-)

    Demnächst stellt auch noch unser regionaler Bäcker auf Kartenzahlung mit Kontaktlosfunktion um, damit wäre dann einer der letzten Orte verschwunden, an denen ich bisher noch regelmäßig Bargeld benötige – ich freu mich drauf…

  • Herzlich Willkommen auch du im neuen Zeitalter! Was werden wir noch Spass haben bei der Betrachtung all derer, die diesen Weg noch finden müssen… Enjoy!

  • Zur Info, heute versucht an einen iZetttle Terminal zu bezahlen (die können eigentlich ApplePay) Karte wurde abgelehnt. Bin noch nicht Plus Option zertifiziert.

  • Gestern bei REWE:
    ich: hier kann man doch auch kontaklos bezahlen oder?
    verkäuferin: ohne Kontakte geht hier gar nichts (grinst)
    ich: ich möchte mit Karte bezahlen
    verkäuferin: OK
    ich halte die Watch ans Lesegerät, „beep“
    verkäuferin schaut ungläubig aufs Terminal. „Ähh danke“

  • Heute auch bei Rewe bezahlt (Solingen Ohligs) ging ohne Problem !
    Neuer Boon Account seid Freitag OHNE Plus Option.

  • Habe heute diese SMS bekommen:
    Reminder: to make payments with boon. outside of French Territories you need to upgrade to boon. PLUS. Your boon. service team.
    Weiß jemand beschied ob es wirklich ein Muss ist?

  • Habe seit letzte Woche Boon. Getestet bei Globus und Kaufland ohne Probleme. Die SMS habe ich vorher auch bekommen. Registriert für Plus habe ich mich. Allerdings steht da seit Mittwoch Abend das meine Dokumente gerade verifiziert werden. Hat jemand Erfahrung wie lange es dauert? Bisher gehen alle Zahlungen noch.
    Mit Kreditkarte konnte ich bisher noch nicht aufladen. Ist eine Barclaycard mit 3D Secure.

  • Michael Jauernik

    Meine Frau arbeitet seit kurzem bei Philip Morris im Außendienst. Sie ist für deren neue E-Zigarette unterwegs. Die wird im Moment nur in Frankfurt im Iqos-Store oder eben durch Außendienstler verkauft.
    Dazu haben sie ein Motorola Smartphone (Was für ein Schrott, aber das nur nebenbei) und ein sehr kleines mobiles EC-Terminal um den Bezahlvorgang abzuwickeln.
    So Zigarettenschachtelgrösse.
    Damit funktioniert Apple Pay mit Boon auch. Habe ich vorgestern festgestellt als ich meine Iqos bezahlt habe.
    Also einfach immer mal wieder neue Orte oder Gelegenheiten testen.
    Meiner Frau hat bei der Einweisung auch keiner gesagt, dass mit dem Ding überhaupt kontaktloses Bezahlen möglich ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20376 Artikel in den vergangenen 3524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven