iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 466 Artikel
Girokarte steht. Apple Pay kann kommen.

Kontaktlose Bezahlung: ALDI und LIDL bereiten sich vor

Artikel auf Google Plus teilen.
98 Kommentare 98

Die beiden dominierenden Lebensmittel-Discounter, ALDI und LIDL, wären bereit für den Deutschland-Start von Apple Pay. Wie die Ketten jetzt in zwei zeitgleich ausgegebenen Pressenotizen mitteilen, sind die Kassen nun bundesweit für die das kontaktlose Bezahlen vorbereitet und unterstützen nun auch Transaktionen mit der eigenen Girokarte.

Giro 500

Voraussetzung für das kontaktlose Zahlen mit der Girokarte ist ein integrierter NFC-Chip. Zu erkennen sind die Karten anhand eines Funkwellen-Symbols. Zum Bezahlen hält der Kunde seine Karte einfach an das Zahlungsterminal. Einkaufsbeträge über 25 Euro müssen zusätzlich per PIN-Eingabe authentifiziert werden. Bei Beträgen, die darunter liegen, kann dieser Schritt, je nach Kartenherausgeber, entfallen.

ALDI schreibt:

Das kontaktlose Zahlen ist bei ALDI SÜD und ALDI Nord bereits seit 2015 mit dem Smartphone sowie mit Kredit-, Maestro- und V PAY-Karten möglich. Für das kontaktlose Zahlen mit dem Handy sind ein NFC-fähiges Smartphone und eine sogenannte Wallet-App notwendig. Damit akzeptieren ALDI SÜD und ALDI Nord Android-Geräte und das Windows-Phone sowie alle Wallet-Apps, die die NFC-Technologie für Zahlvorgänge verwenden.

LIDL informiert seinerseits:

Lidl bietet seinen Kunden eine weitere schnelle und sichere Bezahlmöglichkeit an und führt als erster Lebensmitteleinzelhändler bundesweit das kontaktlose Bezahlen mit der Girocard ein. Nachdem das Unternehmen im Sommer 2015 die Kreditkartenzahlung und im Februar 2016 das kontaktlose Bezahlen mit der Kreditkarte ermöglichte, ist dies der nächste logische Schritt, die Serviceleistungen für die Kunden weiter auszubauen.

Dienstag, 28. Feb 2017, 8:49 Uhr — Nicolas
98 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Meine Erfahrung mit Apple Pay in Deutschland

      ✅ Funktioniert ⚠️ Noch nicht getestet ❌ Nope

      ✅ Aldi
      ✅ Lidl
      ✅ Edeka
      ✅ Rewe
      ✅ Kaufland

      ✅ Rossmann
      ⚠️ DM

      ✅ Telekom Shop
      ✅ Saturn
      ✅ Mediamarkt
      ⚠️ Kinopolis

      ✅ McDonalds

      ❌⚠️ IKEA, vorhanden ab

      • @Conixr
        Du hast wirklich per iPhone oder Watch beim Saturn zahlen „dürfen“. Hier sind 3 (in Worten „drei“!) Mitarbeiter an die Kasse gestürmt wovon einer das Terminal abgedeckt hat – mit den Worten „Kreditkarte kontaktlos ‚Ja‘ (muss aber dem Kassierer übergeben werden und nur dieser hält dann die Karte dran…Handy kontaktlos (egal welche Marke/Hersteller) ‚NEIN!'“. „Dies sei hier nicht freigeschaltet, weil nicht erlaubt – in keinem Saturn sei dies gestattet. Aus Sicherheitsgründen oder so.“

        Wir haben den gleichen Markt in den letzten Wochen häufiger aufgesucht und immer nur Kleinkram mit an die Kasse genommen. Zum testen. Egal welches Personal dort war, es gab immer die gleichen (heftigen) Reaktionen.

      • In Ikea gehts schon.

  • Rewe,Aldi, Lidl, Real schon seit gut einem Jahr.

  • Gerade bei Aldi schön regelmäßig mit Apple Pay und Apple Watch bezahlt. Über Boon Frankreich. Das Positive: Noch nie einen schiefen Blick vom Personal kassiert, die scheinen bereits darauf geschult zu sein.

    • Geschult sind aber längst nicht alle. Besonders bei Edeka + Kaufland immer wieder Probleme mit dem Kssenpersonal bei kontaktlosem Bezahlen mit VISA. (Entweder unterschreiben, oder PIN + unterschreiben)
      Schon peinlich, wenn man denen die Zahlungssysteme erklären muss.
      Lidl und Aldi läuft. Von Anfang an!

      • …bei Rossmann zu 80% das Gleiche….je älter das Kassenpersonal, desto weniger interessiert die mein Einwand, keine Unterschrift leisten zu müssen :/

    • Ich kann bei Aldi Süd leider nicht mit Boon. bezahlen. Gibt es dafür irgend einen Grund? Geht das bei euch wirklich, bei Aldi Süd?

  • Das geht bei beiden (Rewe ebenfalls) schon seit mehreren Monaten. Einfach Kreditkarte an das Terminal halten und die Zahlung erfolgt bei Beträgen unter 25€ binnen 2-3 Sekunden

  • Echt jetzt? In Österreich ist das Bezahlen via NFC schon „Schnee von gestern“ und in Deutschland fängt man jetzt erst damit an? Trotzdem wird ApplePay in Deutschland vermutlich noch vor Österreich ausgerollt?! Das kann doch wohl bitte nur ein dummer Scherz sein….

    • NFC geht hier in D auch schon länger … es geht in den Pressemeldungen wohl nur darum, dass jetzt ALLE Filialen umgerüstet sind. Und Apple Pay ist in D leider auch noch nicht angekündigt.

      • Und genau da ist der Unterschied zu AT: Hier ist seit Jahren NFC auf alle Geschäfts mit Bankomatkasse ausgerollt. Jede Bankmatkarte/Kreditkarte hat NFC und unsere Banken bieten sogar NFC Sticker für iPhones an…

    • Naja, NFC geht auch in DE schon lange, man fängt nur offenbar jetzt an das zu vermarkten. Die DKB bietet leider keine NFC DEBIT Karte :( Und AppleGay geht ja mit Boon (oder so) auch schon in DE und AT.

      • Naja, NFC geht auch in DE schon lange, man fängt nur offenbar jetzt an das zu vermarkten. Die DKB bietet leider keine NFC DEBIT Karte :( Und ApplePay geht ja mit Boon (oder so) auch schon in DE und AT.

      • Dann nutze doch einfach die Kreditkarte von der DKB. Da ist NFC möglich.

    • Artikel lesen und verstehen!
      Da steht, dass nun bei den Discountern alle Kassen für das kontaktlose bezahlen ausgerüstet sind.
      Bei dem Aldi bei mir um die Ecke ist es auch schon seit fast zwei Jahren möglich.

      • Kommentar lesen und verstehen: NFC ist seit Jahren in AT auf alle Bankomatkassen ausgerollt. Jede Bankomat oder Kreditkarte hat NFC und für iPhones bieten die Banken NFC Sticker oder sogar NFC Armbänder an.

    • Hier (Ostholstein) kann man schon ein gutes Jahr bei Penny ,Aldi und Lidl so bezahlen … man braucht nur ein NFC Chip also eine Karte oder einen Chip zum aufkleben auf sein Gerät wenn es einen solchen nicht eingebaut hat …

    • Man fängt in Deutschland nicht jetzt erst damit an, sondern hat die Umrüstung nun in allen (!) Filialen durchgeführt.

      • Trotzdem hängen wir in allen Belangen hinterher. In Island, Schweden oder Spanien kannst du jeden Furz mit NFC zahlen.
        Hier hat mich der Bäcker um die Ecke wie ein Auto angeschaut als ich gefragt hab, ob ich mit Karte zahlen könnte „Ne geht nur bar“.

      • Die 5 Kassensysteme, die man dort umrüsten muss, sind auch überschaubar.

      • Bei einem Bäcker ist das auch verständlich. Die Kosten für die Zahlung per Karte trägt der Verkäufer.

      • In Australien kann man sogar im Outback auf dem Wochenmarkt mit NFC bezahlen und man hat eine LTE Verbindung. Deutschland wird in solchen Belangen immer mehr zum Entwicklungsland…

      • @Frank: Wie so oft werden von unserem verkommenen System (hier in Form Deines verkommenen System-Bäckers) Deine unveräußerlichen Menschenrechte mit Füßen getreten – ich bemitleide Dich sehr stark…
        (Da wird sich sicher nur was ändern, wenn wir massenhaft unseren ständigen Lebensmittelpunkt nach Island verlegen – dann kann Dein Hinterwäldler-Bäcker mal schön sehen, wie er klar kommt!)

      • WePeS: Hat ifun gerade einen kleinen Schluckauf? Da schreibt man einen „verschluckten“ Beitrag zum zweiten Mal – und dann kommt das Original doch noch…

    • es geht um girocard kontaktlos und nicht um Kreditkarte kontaktlos, letzteres geht seit geraumer Zeit. Das Problem bei girocard kontaktlos war ua. dass die Terminals nicht freigegeben waren.
      Ua. benötigt man bis 25 Euro auch keine PIN mehr eingeben usw.

      die alten (und noch teilweisen alte) Systeme girogo bzw. Geldkarte, hab sich nicht durchgesetzt, da hier eine vorherige Aufladung notwendig war.

      In Österreich hat man ja nun in den letzten Monaten im Onlinebanking endlich HBCI/FinTS eingeführt, bisher hatte man ja Multi Bank Standard (MBS) und somit eine Insellösung.
      Auf Grund der neuen Schnittstelle, gibt es auch endlich gute (deutsche) Onlinebanking-Software ;-)

      • @marc : Danke für die Info. Habe ich nicht mitbekommen bis jetzt. Und ja bin auch ösi. Das ändert natürlich einiges – gut zu wissen. Schönen Faschingsdienstag.

      • Nochmal recherchieren. In AT wird seit Jahre. Bei jeder Bankomatkasse per NFC gezahlt. Egal ob auf Bankomatkart, Kreditkarte, Smartphone, Sticker oder sogar Armband…

    • Außerdem hängt die Verzögerung von Apple Pay nicht an den Fialen, sondern an den Banken.

      • Simon Grünklee

        Wieso an den Banken? Guckt Euch doch mal unabhängige Statistiken zum Thema Bezahlen in Deutschland an. Die Mehrheit der Deutschen liebt halt das Bargeld! Warum soll Apple in einem Bargeld-Land frühzeitig die Funktion freischalten, wenn es noch nicht mal in Amerika flächendeckend von allen genutzt wird? Sehe wir der Wahrheit in’s Auge: Wir hier sind Nerds, die das geil finden. Aber wir sind (noch) in der Minderheit.

        Davon abgesehen wird Apple sich die Funktion garantiert auch hierzulande vergolden lassen, ohne in das System vor Ort selber zu investieren. Sprich: Kosten für Terminals, Kreditkarten, Buchungen bleiben am Handel und den Banken hängen. Apple legt lediglich einen Software-Schalter um und lässt sich dafür dann von Banken / Handel mit jeder Zahlung ein Entgelt zahlen. Das nicht jeder der Beteiligten das spaßig findet, ist sicherlich nachvollziehbar.

        Würde Apple das Ganze aus Nächstenliebe für seine Nutzer machen würde, wäre die Funktion einfach kostenlos für alle aktiviert worden…

    • Letztendlich wird durch das vermehrte bezahlen mit Karten natürlich der Preis für die Wäre etwas höher werden, denn die Gebühren lässt sich der Laden multipliziert mit pi, oder so, bezahlen. So ist das, also nicht meckern wenn alles teurer wird oder weniger in den Packungen für das gleiche Geld sein ist.

      Ich würde Apple Pay gerne nutzen weil es bequem und schnell und sicher ist und der Laden keine Daten über mich erhält. Allerdings hoffe ich das wir weiter auch bargeldlos bezahlen können, weil das anonym ist und in keinem Kontoauszug auftaucht.

      • Lies deinen letzten Satz nochmal…

        Davon abgesehen kostet das Bargeld-Handling auch Geld. Oder glaubst du, die schweren Jungs mit dem Koffer am Handgelenk kommen für lau? Und einzahlen bei der Bank kann auch ein Händler nur gegen Gebühren…

      • Und du glaubst, das Bargeld günstiger für Läden ist? Falsch gedacht

      • Das liegt aber nur daran, weil den Geschäften noch niemand vorgerechnet hat, was Bargeld eigentlich kostet! Wenn ich allein eine normale Diskothek sehe, was meint ihr, wieviel denen pro Abend verloren geht. Würden die Zahlung per NFC akzeptieren und kein Bargeld, dann würde es A) schneller B) nicht so eklig (erst Geld anfassen, dann die Limette) und C) ohne Verluste laufen. Aber naja, Bargeld kann ja auch so schön schnell zu Schwarzgeld werden…

      • @Enrico: Schwarzgeld?

        Das ganze Thema Geldwäschegesetz als auch bargeldloses Zahlen zur Vermeidung von Kriminalität ist Fake News und Leute verarschen, schon immer gewesen.

        Es werden die kleinen geknechtet und unterdrückt, mit der Begründung man wolle Kriminalität unterbinden. Welche Kriminalität? Den kleinen Händler um die Ecke, bei dem man sein Grünzeug kauft? Wozu? Der schadet doch keinem (Menschen).

        Für die richtigen Gangster, wie z.B. Killary, die schon mal zigtausende Dollars erhielt, offiziell natürlich nur für Vorträge, damit sie etwas mehr Wohlwollen dem Spender gegenüber hat – das sind die richtigen Ganoven.

        Bargeld ist laut Gesetz das einzig legale Zahlungsmittel in Deutschland!
        Und so bleibt es auch.
        Bevor die Konsorten vom Psychoschulz das durchsetzen wird diese Verbrechervereinigung EU das zeitliche segnen.

        Übrigens, ich fand es früher auch toll alles mit Karte zu zahlen, so wie 90% der Leser hier. Aber wenn man mal die Augen richtig aufmacht und nachforscht wieso bargeldlos gepusht wird, dann ändert man seine Einstellung. Von 100 Eigenschaften der bargeldlosen Zahlung ist halt maximal eine gut, die restlichen 99 sind dazu da um mir, dir, uns allen zu schaden. Darum: Ich zahle nur noch bar.

      • Die Läden hassen Bargeld und denken sich immer Möglichkeiten aus, den Bestand An Bargeld über den Tag zu minimieren.

        Kostenlos Bargeld ist ein Service, den der Kunde dem Edeka entgegenbringt
        Zahlen per Rewe App oder netto App ist ein Service, den der Kunde dem Laden entgegenbringt.

        Statt 100.000€ Bargeld abends nur noch 20.000€ Bargeld, das spart Versicherung, und den Werttransporter.

    • @Pskyrunner: Na gut, Österreich war also schneller und hat bei NFC die Nase vorn. Prima. Und schon mal überlegt, woher das kommt? Vielleicht ist Österreich doch ein oder zwei Quadratmeter kleiner als Deutschland und dementsprechend gibt es vielleicht auch ein oder zwei Läden weniger, die man auf die neue Technik umstellen muss? Vielleicht ist die Bankenlandschaft dort auch nicht ganz so konservativ und schwerfällig bei in Deutschland? Und warum wird ApplePay in Deutschland trotzdem wohl früher eingeführt? Genau, der Markt ist größer und deshalb für Apple interessanter. Eigentlich alles selbsterklärend und kein Grund, hier so ein Aufhebens darum zu machen.

  • Ich pers. benutze das kontaktlose Bezahlen sehr gerne seid längerem bei ALDI und LiDL. Sehr zufrieden damit. Schnell und einfach.

  • Muss man bei Apple Pay auch eine PIN eingeben bei Einkäufen über 25€?

  • Nach einer neuen EU Vorgabe kann kontaktloses Bezahlen sogar bis 50 Euro ohne Pin Eingabe erfolgen. Allerdings bis einem Gesamtbetrag von 150 Euro oder 5 aufeinanderfolgenden Transaktionen. Dann ist eine PIN Eingabe erforderlich. Das muss der Kartenherausgeber nun noch umsetzen.
    Die comdirect hat auch offiziell bekannt gegeben, dass sie für Apple Pay vorbereitet ist. N26 wird in Fachkreisen eh als eine der ersten Apple Pay Banken gehandelt. Ich denke mal im März geht es los.
    Wobei, ich zahle seit über 6 Monaten mit Apple Pay und seit 1 Monat sogar in Euro (Boon – Frankreich). Geld, welches man auf sein deutsches Boon-Konto überweist wird am nächsten Arbeitstag gutgeschrieben. Funktioniert super!

  • Kann ich bestätigen. Nutzte Apple Pay ( Frankreich ) seid 2 Monaten.

    Rewe , Aldi , Netto , Lidl , Kino selbst der Friseur hat NFC.
    Wird langsam Zeit das Apple Pay nach Deutschland kommt.

    Gibt genug Banken die Interesse daran haben.

    ps

    Arbeite bei einer Bank

    • Klar ist das Interesse da. Ist ja auch toll, wenn man das Apple Pay Logo auf der Webseite präsentieren kann. Dann frag doch aber mal bei euch in der Fachabteilung nach, warum für deutsche Banken Mikrozahlungen mit Karte einfach uninteressant sind: richtig, weil sich die Banken selbst ein Netz gesponnen haben, aus dem sie nicht mehr rauskommen. Wenn ich alleine Entgelte der Kopfstellen betrachte und dann die 0,3% Interchange dagegen rechne, wird es schnell uninteressant 20 Euro per NFC zu zahlen, weil es ein Negativgeschäft ist, von dem Apple dann auch noch etwas will.

  • Ich möchte die Zahlung mit Apple Pay nicht mehr missen. Gibt zwar immer irritierte Blicke im LIDL wenn ich das Smartphone nur kurz an das Terminal halte aber es ist ungemein praktisch.

  • Mit meiner EC-Karte scheint das nicht zu funktionieren, laut Spk sollte die Funktion bei erstmaliger Anwendung automatisch freigeschalten werden, passiert aber nichts. Im normalen Einzelhandel stört mich das aber nicht, lieber wäre es mir wenn die örtlichen Bäcker und Metzger auch umrüsten würden und ich so auf das nervige Kleingeld verzichten könnte.

    • Laut einem Mitarbeiter der FirstCash Solutions ist NFC auf den Girokarten noch gar nicht freigegeben. Lediglich in Testregionen. Da kann es noch so schön blinken am Verifone Terminal und noch so ein schönes Logo auf der Karte sein. Es ist einfach nicht freigeschaltet. Ich zahle deswegen im Edeka immer mit der Kreditkarte. Da ist das überhaupt kein Problem.

  • Erst in den Apple Store, das iPhone 7Plus kaufen, dann zu ALDI Müsli holen.

    • Tja für qualitativ hochwertige Lebensmittel sind nur Wenige bereit Geld auszugeben, die sind auch etwas teurer als bei den Supermärkten, dafür muss der Erzeuger die Umwelt nicht vergiften etc. Aber so ist eben unsere vor sich hin kümmernde Welt.

      • Wenn’s denn wirklich so wäre „Mehr bezahlen ist besser für die Umwelt“. Mein Gefühl ist eher dass sich das die Firmen ins Gewinnsäckel stecken.

    • Was ist an Aldi Bio Müsli so schlecht?

  • Bei meinem ALDI bezahle ich schon seit einiger Zeit mit meiner NFC Kreditkarte. So wunderbar einfach und schnell!
    An den anderen meiner stark frequentierten Läden gibt es zwar kompatible Hardware, aber entweder ist NFC komplett ausgeschaltet oder meine Karte wird nicht akzeptiert. Bei GiroGo hätte ich das ja verstanden, aber eine Kreditkarte? Bitte aktivieren, Subway, McDonalds und EDEKA! Ich weiß, das Kostet extra, aber kontaktloses bargeldloses Zahlen sollte meiner Meinung nach überall Standard sein – auch beim Mezger und Bäcker!
    Die Umstellung auf Apple Pay wird es zwar komplizierter machen als mit Karte (zumindest für unter 25€), aber auf jeden Fall sicherer. Kann es kaum noch erwarten!

    • Ok dann aber bitte nur den Preisaufschlag für die Kreditkarte wer damit bezahlt und nicht auf alle umlegen!

      • Wenn alle, die bar bezahlen ebenso alle Kosten des Bargeldverkehrs als Aufschlag zahlen, bin ich dabei.

      • @Dirk:
        Bargeld ist das einzige gesetzliche Zahlungsmittel.
        Und das Gehalt der Kassiererin zahlen die Kunden eh.
        Also, alles gut.

      • @Jim: Die Kosten meine ich nicht, die zahlen wir alle. Auch der Transport und das Handling von Bargeld kosten den Inhaber des Geschäftes einen Betrag x, … angefangen von der Arbeitszeit, die für Abrechnung, usw. draufgeht bis zum Transport zur Bank, die Gebühren des Einzahlens, usw. Wer das Geld abholen lässt, zahlt auch für diesen Service. Was ich damit sagen will: auch Zahlen mit Bargeld ist nicht gebührenfrei. Jeder soll im laden zahlen können, wie er will, da bin ich ganz deiner Meinung. Nur hat das nichts mit den Kosten, die dadurch entstehen, zu tun. Diese werden über alle Zahlungsarten auf alle Kunden umgelegt.

  • Off-topic: Wird ApplePay dann auch mit einer EC-Karte gehen, bzw. so, dass das verknüpfte Konto unmittelbar und nicht erst nach 4 Wochen belastet wird?

  • Jetzt warte ich nur noch auf die Frage ob man mit iTunes Guthaben bezahlen kann

  • Simon Grünklee

    „Die beiden dominierenden Lebensmittel-Discounter, ALDI und LIDL, […] unterstützen nun auch Transaktionen mit der eigenen Girokarte.“ Die Aussage ist leider nicht richtig.

    Jedenfalls schreibt ALDI in der Pressemitteilung nicht einen Satz zum Thema Girocard. Maestro und VPay sind zwar hierzulande auf den meisten Girocards als Co-Brand mit drauf für den Auslandseinsatz, aber größtenteils ohne NFC-Unterstützung. Die eigentliche Girocard wird bei den meisten Banken erst seit letztem Jahr mit NFC-Funktion für Girocard kontaktlos produziert.

    Somit müsste die Aussage lauten, dass LIDL es kann, aber ALDI nicht. Bei einigen Rewe-Märkten kann man übrigens jetzt schon mit Girocard kontaktlos zahlen – vermutlich ebenfalls ein Pilotprojekt :-)

  • Dieser Artikel verwirrt, denn natürlich waren die Kassen schon vorher geeignet für Apple Pay! Nur eine potentielle Realisierung von Apple Pay per Girocard ist jetzt möglich, zusätzlich zur bereits realisierten Varianten per Kreditkarte. Und: Ist es überhaupt realistisch, dass eine Bank für Apple Pay die Girocard nutzen wird? Schließlich ist diese in vielen Fällen kostenfrei.
    Bitte im Artikel klarstellen!!

  • Warum soll ich Apple Pay dazwischen schalten, wenn ich mit der Girocard direkt über NFC zahlen kann? Ergibt überhaupt keinen Sinn.

    • Das Handy oder die Uhr ist meist schneller zur Hand wie die Karte. Bis die rausgekramt wurde, kannst sie auch gleich noch rein stecken.

    • Klar, bei mir würde das bedeuten ich muss den Geldbeutel erst gar nicht mitnehmen zum Supermarkt (oder nicht mehr rausholen). Einkaufsliste, Kundenkarte und Coupons sind jetzt schon im Handy. Nur das Bezahlen geht immer noch nicht.

      • Und wo verstaust du Führerschein, Ausweis etc.?

      • Wenn man nicht mit dem Auto zum Supermarkt fährt braucht man keinen Führerschein. Der Ausweis muss auch nicht zwingend mitführen. Wenn man den Notfall pass eingerichtet hat, dann reicht das auch um dich nach einem Unfall zu identifizieren.

    • Das stimmt, ich halte meine Geldbörse mit der N26 NFC Karte nur kurz gegen den Apparat und paling macht es, bezahlt.

      Der einzige Unterschied ist, die Pin Eingabe, die bei höheren Beträgen eingegeben werden muss und der fehlende Datenschutz, weil der Händler über die Kreditkarte deinen Namen hat, bei Apple Pay nicht.

  • Wie wird denn bei Apple Pay abgerechnet, via Mobilfunkanbieter oder hinterlegt man seine Kreditkartendaten bzw. Kontodaten?

  • Zahlung ohne weiterer Verifizierung, allein die Inhaberschaft der Karte als ausreichend anzusehen um Zahlungen vorzunehmen, sehe ich kritisch.

  • Den wirklichen Vorteil bei NFC hat man doch nur, wenn man sich die PIN unter 25€ spart. Ansonsten muss ich die Karte eh rauskramen, da im Portemonnaie mehrere NFC fähige Karten sind und ein ranhalten nicht möglich ist (hat man nur eine Karte, ok).

    Per Apple Watch in Verbindung mit ApplePay gehen doch auch höhere Beträge ohne PIN, richtig? Das wäre dann ein Mehrwert.

    • Genau. Gehen auch höhere Beträge als 25€ ohne Pin.

      • Falsch. PIN wird benötigt. Via TouchID wird die Eingabe jedoch deutlich vereinfacht.

      • hm, mit meiner Uhr hat das bei Kaufland wunderbar geklappt. Auch über 25€.

      • Mit ApplePay Identifizierst du dich immer per TouchID. Ob unter oder über 25€. Somit macht das keinen Unterschied. mit dem iPhone einfach das Handy dran heben und TouchID bestätigen. Das passiert so automatisch, das merkt man gar nicht.
        Mit der Uhr einfach zweimal den Side-/HomeButton drücken und die Uhr dran heben. Einen Pin muss man nie eingeben.

    • Und wie sieht das aus, wenn man mit der Apple Watch bezahlt? Dann sollte doch keine Touch Id Eingabe notwendig sein, den bevor ich mein iPhone raushole, kann auch meine EC bzw. Kreditkarte rausholen oder sehe ich das falsch ? Danke im Voraus für die Antwort.

      • Durch die Handgelenkerkennung der AppleWatch musst du irgendwann mal die Uhr mit einem Code entsperrt haben, dieser Code zählt als TouchID.

      • Die PIN auf der Watch gibst du einmalig beim anlegen der Uhr ein.
        Bis du sie ablegst, sind dann Apple Pay Transaktionen ohne erneute Pin Eingabe möglich.

  • Ich freue mich schon weiter so!!!!!

  • Müsstet ihr die Gebühren für die Transaktion selber zahlen hätte keiner eine Karte.

    Bei den kleinen Händler verdient die fremde Bank bis zum einkaufswert von €20,- mehr als das Risikotragende Unternehmen.
    Transaktionen ohne pin gehen bei Rückbuchung zu ihren lasten.
    Die grossen mit ihren Milliarden gewinnen geht das am arsch vorbei,
    die kosten werden ja von den kleinen getragen da ihre Verträge um einiges schlechter sind um die grossen zu finanzieren.

    Und wer denkt er kaufe mit karte anonym, glaubt auch an den Weihnachtsmann.
    Hatte mal so ein System zum testen, das speicherte zu jedem Bankkonto alle Einkäufe, den passenden Name hat man ja auf der Überweisung.

    Noch blöder sind die Payback Sammler, die unterschreiben sogar noch dafür das sie das Geschäftsübergreifend genehmigen.
    Da sieht man schnell wer was konsumiert, und hat ein schönes Profil der Person.
    Alkoholkonsum, Krankenbild, Hobbys usw.

    Ich bleibe beim Bargeld solange es geht.

  • Informiere dich doch noch mal über ApplePay. Der Sinn besteht darin, dass die Zahlung anonym ist.

  • …wo steht denn hier was von Apple Pay ? Wird zwar im Artikel erwähnt, scheint aber wohl ein Missverständnis zu sein , da es bei den Zitaten der beiden Discounter explizit nicht erwähnt wird.

  • Hast mal gefragt warum? Die reagieren derzeit insb. bei Apple Produkten und Kreditkarten pingelig. Ggf. wegen geklauter Karten

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21466 Artikel in den vergangenen 3698 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven