iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 181 Artikel
Platz 1 im US-Warentest

Apple Pay Cash: Bestnoten in Sachen Datenschutz und Sicherheit

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Apple Pay Cash hat im Vergleich mit ähnlichen Systemen zum direkten Finanztransfer , darunter eine entsprechende Funktion im Facebook Messenger und der in den USA verbreitete Dienstleister Venmo, hervorragend abgeschnitten. Der amerikanischen Verbraucherschutz-Organisation Consumer Reports zufolge schlägt sich das Produkt in allen Belangen deutlich besser als die Konkurrenz.

Apple Pay Cash ist seit Dezember in den USA verfügbar und erlaubt den direkten Geldtransfer von Nutzer zu Nutzer über iMessage. Als Basis dafür dient Apple Pay, allerdings ist Apples kontaktloses Bezahlsystem zwar die Voraussetzung, längst aber noch keine Garantie für die Verfügbarkeit von Apple Pay Cash. Bislang gibt es keine Ankündigung bezüglich der Bereitstellung auch hierzulande. Apple Pay selbst wird ja bekanntlich noch in diesem Jahr in Deutschland verfügbar sein, bislang haben zehn Finanzinstitute ihre Teilnahme bestätigt.

Apple Pay Cash Test

Die zwingende Anbindung an Apple Pay hat auch die Gesamtwertung von Apple Pay Cash im aktuellen Test nach unten gedrückt. Mit Blick auf die restlichen Kriterien wird die Apple-Technologie durchgehend hervorragend bewertet. Ein „Gut“ gibt es für die Bereiche Sicherheit und Kundendienst, Bestnoten verleihen die Tester in Sachen Datenschutz und mit Blick auf die Möglichkeiten für Nutzer, sich vor Missbrauch und Fehlüberweisungen zu schützen. Mit Ausnahme der Kategorie Kundendienst schneidet Apple in diesen vier Punkten durchweg und teils deutlich besser ab als die Konkurrenz.

In den USA hat Apple gestern erst ein neues Werbevideo für Apple Pay Cash veröffentlicht. Der Clip knüpft an eine Reihe im vergangenen Monat freigegebenen Kurzfilmen zu dem Bezahlsystem an.

Mittwoch, 08. Aug 2018, 14:58 Uhr — chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Weiß auch nicht wirklich, aber sehe da keinen großen Mehrwert gegenüber Paypal. Zwar kann ich mir Apple Pay Cash direkt Geld über iMessage versenden, bin aber auf iOS Nutzer angewiesen. Bei Paypal geht’s „fast“ genauso einfach, dafür für jeden.

    • Das Kriterium der „Massentauglichkeit“ von Paypal, weil es einfach Systemübergreifend funktioniert, fehlt ApplePay Cash leider. Mir fehlt einfach die Funktion, an Freunde oder Kollegen mit einem Android-Handy schnell Geld schicken zu können, ohne auf Paypal angewiesen zu sein.

      • Gibt zig Apps, die das können. Aber das ist halt eben das Problem von Nischenlösungen: Fehlende Verbreitung

    • Hat eben nicht jeder, zum Glück. In meinen Freundeskreis hat es keiner. Ich auch nicht.

      Immer diese Verallgemeinerungen. Keine Ahnung haben, aber von sich immer auf andere schließen.

      • Auf wen oder was genau war diese Aussage jetzt bezogen? Weder Kylian noch ich haben hier doch etwas verallgemeinert noch irgendjemanden bevormundet. Auf was zielte die Aussage ab?

      • Kylian hat doch in seinem letzten Satz das genauso so gemeint. Bitte nochmal lesen …

      • Lies bitte ebenfalls noch einmal.
        Er sagt aus, dass es jedem zur Verfügung steht und damit hat er Recht.

        Egal welches ‚Smartphone‘ du von welchem ‚Hersteller‘ mit welchem ‚Betriebssystem‘ nutzt und egal wessen Bank du dein Held anvertraust: PayPal steht dir zur Verfügung.

        Das sehe ich bei ApplePay Cash anders (auch wenn ich gar nichts dagegen habe oder sagen will).

        ;)

      • Dann selber nochmal lesen. Paypal gibt’s für jeden, ich habe nirgendwo gesagt, dass jeder Paypal hat. Es KANN aber jeder Paypal nutzen. Apple Pay Cash können nur iOS Nutzer benutzen. So für dich nochmal etwas ausführlicher. Falls du noch was nicht verstehst, einfach mal fragen;)

    • Schau mal auf die ganzen bewertungskriterien. Da sollte schon ein riesen Unterschied zu paypal klar werden.

    • Du sparst 2% und es geht schneller?

      • Welche 2%? Falls du die PayPal Gebühr meinst: die zahlst du ja nur bei kommerziellen Transaktionen. Bei privat-Transaktionen beträgt die Gebühr 0%.

      • Inwiefern geht das schneller? Bei Paypal ist ne Zahlung bei mir in der Sekunde angekommen in der sie von nem Freund gesendet wird. Wenn’s bei Apple Pay Cash nur 0,5 Sekunden dauert, ist mir das auch egal.

    • Meine Freunde haben alle was in der Birne und ein apple phone. Android die Datenrate braucht keiner.

      • *facepalm*
        Habe auch ein iPhone und mag es mehr als Android aber das hat nichts mit Intelligenz zu tun, dass zeigst du gerade eindrucksvoll.

      • @Kylian
        Der war gut, du hast vollkommen recht

  • das größte Problem bleibt genauso wie iMessage und Facetime der Zwang, dass mein Gegenüber auch ein Apple Gerät haben muss… Somit quasi auch eine Todgeburt, leider

  • Sollte Paypal seine eigene Kreditkarte rausbringen, die mit Apple Pay kompatible ist, wäre das aber toll.

    Egal welcher Dienst… unabhängig von der Bank

  • Kann mir bitte jemand den Sinn erklären? Geht dass Geld dann auf das Konto des Gegenübers? Man kann ja nur kleinere Beträge damit versenden. Ich habe immer 5 Mark von meiner Oma bekommen, jetzt sendet sie 5 Euro per Handy? Das wöchtl. Taschengeld für die Kinder? Oh man ich glaube ich werde alt, ich merke dass ich nicht mehr jeden Trend mitmachen bzw. haben muß! Aber gut wer es braucht.

  • Es ist mittlerweile wirklich ein leidiges Thema, aber es gibt seine Gründe für ApplePay und AppleCash.
    Was die Sparkasse mit 3 verschiedenen Diensten (mobiles bezahlen, kwitt und paydirekt) versucht, schafft Apple mit nur einem Dienst.
    Die Sparkassen-Lösung ist auch nicht wirklich kompatibel.
    Sogar PayPal deckt alle 3 ab, obwohl das mobile bezahlen wahrscheinlich zu vernachlässigen ist.

  • Ich nutze des Öfteren twint hier in der Schweiz, was eben das Bargeld ablösen soll. Funktioniert mitlerweile echt gut, man muss mit dem Habdy den qr code auf dem zahlungsterminal scannen, damit bucht es das Geld entweder vom teint guthaben, oder dann vom verbundenen Konto ab.

    Oftmals zahlt einer das Essen für 3 und die Anderen „überweisen“ es dann via Twint zurück.

  • Ich denke, ich bleibe bei meiner Visa-Karte, damit kann ich überall problemlos zahlen und muss dann auch nicht mit meinem iPhone rumposen.

  • Für mich kommt kein System in Frage das ausschließlich mit Apple funktioniert, da ich vermutlich bald gar kein Apple Gerät mehr haben werde. Aber ein Smartphone oder ähnliches werd ich vermutlich immer beaitzen. Also ich brauche eine übergeifende Lösung. Paypal kann das doch gut…

  • Die Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Soviel zur Bindung von ApplePayCash an ApplePay. Tja – ohne mich.

  • Dann lautet in Zukunft wohl die Frage, wie wollen sie bezahlen? Bar, oder mit Karte oder mit Handy? Android oder Apple User? Sparkasse oder ander Bank? Per Apple Pay, android Pay, kwitt, Paypal oder irgendein anderer Dienst? Werden die Gespräche auf dem Flohmarkt auch sehr lang xD.

    Also ich werde mir Apple Cash einrichten. Als backup Lösung dann noch Paypal und dann ist doch gut :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24181 Artikel in den vergangenen 4120 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven