iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 450 Artikel
Update erlaubt LAN-Verbindung

Smarthome-Bridge Homee: HomeKit-Anbindung lässt weiter auf sich warten

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Homee ist eine modulares System zur Verknüpfung unterschiedlicher Smarthome-Standards. Die würfelförmige Zentrale spricht von Haus aus mit mit WLAN-Produkten wie Belkin WeMo oder Netatmo und kann durch weitere Module um die Kompatibilität mit Z-Wave, ZigBee und Enocean erweitert werden.

Homee Smartphone

Aktuell haben die Homee-Entwickler die Software-Version 2.20 für ihr System und die begleitende App veröffentlicht. Unter anderem wird damit ein Kritikpunkt etlicher Nutzer adressiert, die Voraussetzung von WLAN für die Einbindung von Homee ins heimische Netzwerk. Fortan kann der Basiswürfel auch über per LAN-Kabel mit einem Router verbunden werden. Diese Funktion steht allerdings nur bei dem im vergangenen Jahr veröffentlichten Homee Brain v2 zur Verfügung.

Da der Homee-Würfel selbst keinen Ethernet-Anschluss bietet, wird für die Kabelverbindung ein Adapter von Micro-USB auf Ethernet benötigt. Die Homee-Entwickler empfehlen hier beispielsweise den UGREEN Ethernet Adapter oder den Amazon Ethernetadapter für Fire TV.

Eine weitere von vielen Anwendern willkommene Neuerung ist die Möglichkeit, Verlaufsdaten von Geräten wie Wetterstationen oder Energiemesssteckdosen dauerhaft zu sichern. Eine automatische Exportfunktion erlaubt das automatische Speichern dieser Daten auf einem FTP-Server (dies kann auch ein heimisches NAS-Laufwerk mit FTP-Dienst sein). Und wer dergleichen schon in Betrieb nimmt, kann auch gleich von einer weiteren Neuerungen in Homee 2.20 Gebrauch machen, das System unterstützt nun auch automatische Backups über FTP.

Homee und HomeKit

Offen bleibt dagegen, wann (mittlerweile vielleicht auch „ob überhaupt“) Homee offiziell mit Apple HomeKit kompatibel sein wird. Zu Jahresbeginn wurde der Grundstein für die Anbindung an Apples Heimautomatisierungslösung gelegt und auf dem Fahrplan stand die Freigabe durch Apple über die mit iOS 11.3 eingeführte Möglichkeit zur Software-Zertifizierung von HomeKit-Produkten. Mittlerweile scheint es allerdings, als habe Apple diesbezüglich kalte Füße bekommen, schließlich würde Homee unzähligen Produkten die Brücke zur HomeKit-Welt schlagen und es ist zumindest vorstellbar, dass der damit verbundene Kontrollverlust nicht im Sinne Apples ist. Wir warten ab und informieren euch, sobald wir Neues hören.

Die Beta-Tests zur HomeKit-Anbindung von Homee laufen bereits seit Februar erfolgreich. Die Entwickler bieten interessierten Nutzern die Möglichkeit, sich per Google-Formular um einen Platz im Kreis der Tester zu bewerben.

Mittwoch, 08. Aug 2018, 15:58 Uhr — chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab einen Homee zu Hause und verwende ihn inzwischen nicht mehr. Hab das Teil ständig neu starten müssen weil ich nicht zugreifen konnte. Dann haben sich meine sämtlichen Homematic Geräte immer wieder mal plötzlich nicht mehr bedienen lassen sodass ich sie komplett löschen musste und neu anbinden. Usw usw. Bin nun auf HomeAssistant umgestiegen und damit klappt die Anbindung aller Geräte an Alexa und an Homekit gleichermaßen, und zwar tadellos. Und die unterstüzte Hardware und Dienste ist nirgendwo so groß wie beim HA. Kann ich echt empfehlen. Kost vor allem auch nichts ;-)

    • Dafür braucht es aber einen RasPi, oder? Finde es gerade sehr interessant.

      • Ja, Raspi bietet sich dafür natürlich an. Läuft aber auch auf jedem Linux/windows Rechner, NAS, Docker, … . Ich hab im Moment meine Hue Lampen, Panasonic TV, Yamaha Receiver, Netatmo, Fibaro Sensoren, Homematich Geräte, usw usw darüber eingebunden und kann alles über Alexa und Siri steueren bzw den Status sehen. Darüber hinaus lasse ich mir bestimme Ereignisse über Google TTS auf meinem Sonos Speaker ausgeben (waschmaschine fertig z.b.). Die Möglichkeiten sind echt grenzenlos.

      • Hammer! Danke für das Feedback. Welche Waschmaschine gibt denn Feedback? Gibt es da auch den passenden Trockner? Gerade das TTS ist natürlich sehr bequem. NAS iz da.

      • Die Waschmaschine selbst gibt kein Feedback. Die hängt bei mir an einer Homematic Steckdose mit Messfunktion. Und da eine Waschmaschine im Betrieb ja etwas Mehr Strom zieht als im Standby kann ich das natürlich ganz einfach mit einem Script erkennen :-)

      • Danke dir für die Tipsp. Sobald das Haus steht, werde ich ein paar Experimente durchführen. Das Einzige, was mir zur Zeit missfällt ist die Jalousielösung… es gibt kaum eine brauchbare mit HomeKit außer eventuell der Single Switch von Fibaro… aber da werde ich schon irgendwie mit fertig werden…

      • Jalousie lassen sich natürlich auch einbinden in HA und somit auch weitergeben an Homekit. Auch welche die gar nicht offiziell Unterstützt werden, das ist eben einer der Vorteile von HA. Ich kann z.b. eben auch meinen Fernseher und Verstärker über Homekit steuern oder meine Homematic Steckdosen was sonst natürlich nicht möglich wäre.

    • Benutze aktuell dafür iobroker. Klappt auch soweit alles wunderbar mit Alexa bzw für die Visualisierung Home App. Bastel gerade auch an TTS, leider bisher ohne Erfolg. Hat jmd ähnliche Erfahrungen/Lösungen? Kann jmd einen Vergleich zu Home Assistant ziehen (Vor-/Nachteile)?

      • Ich hab FHEM, iobroker, und alle anderen die es so gibt durchprobiert und bin bei Homeaasistant hängen geblieben das es (für mich) sehr einfach einzurichten ist und die Unterstützung einfach unglaublich ist. Bei allen anderen konnte ich nicht alle meine Geräte einbinden. Mal diese mal jenese aber keine andere Software hat Alles unterstützt. HA eben schon. Und ich bin auch absolut begeistert in welche Regelmäßigkeit neue Geräte/Dienste hinzukommen. Schau einfach mal auf die Homepage von HA und geh dort auf Components dann siehts alles was unterstützt wird (im Moment 1135 Geräte/Dienste.

      • Eine iOS App gibts auch inkl. Push Nachrichten, die sich übrigens ganz Simpel selbst einrichten lassen. Ich hab mit z.b eine Automation erstellt die mit per Push Nachricht ein Live Bild meiner Kamera schickt sobald eine Bewegung festgestellt wird. Ich kann in der Kamera-Push Nachricht auch einen Button einbauen mit dem ich dann meine Alarmanlage gleich deaktiveren kann. Usw usw.

      • TTS einrichten sind übrigens nur zwei Zeilen in die Config einfügen und das wars.

      • OK, drei Zeilen wenn mans auf eine bestimme Sprache festlegen will:

        tts:
        – platform: google
        language: ‚de‘

        Mehr brauchts nicht und das Ding läuft.

  • Andere Frage, gehört aber zu HomeKit. Ich arbeite in Schichten und nutze die App von Apple „Home“, habe Steckdosen von Elgato Eve und Licht von Philips Hue. In der App kann ich Automation erstellen, das ist mir aber zu wenig da er nicht auf mein Kalender zugreift und ich nicht die Automation nennen kann. Was gibt es für Alternativen?

  • Schaut euch doch mal Homey von der niederländischen Firma Athom an. Ist garantiert ein Blick wert.

    • Ich habe Homee jetzt auch seit gut einem halben Jahr im Einsatz. Auslöser war der Bericht über HomeKit-Anbindung hier. Nach gut einem Monat war ich auch als Tester freigeschaultet. Siri etc. läuft auch ganz gut. Weniger stabil sind die Automationen(z. B. Jetz im Sommer Rolladen zur Südseite ab bestimmter Wetterlage/Temperatur der Wettervorhersage runterfahren). Mal klappt es, mal nicht. Angekündigte Einbindung von Geräten, bei mir z.B. Danalock, sind wohl schon Elektroschrott, bevor sich da was tut. Wer zudem HUE hat, sollte sich im Klaren sein, dass nur eine Anbindung über den Zigbee-Würfel vorgesehen ist, nicht über die Bridge. Gerade bei den vielen guten Apps für HUE nicht gerade ein Kaufargument.

      Aktuell fahre ich zweigleisig. Homee für einige Grundfunktionen, Hassio für Experimente mit Instar-Kamera und Danalock.

      Aktuell würde ich zusammengefasst eher von einer Neuanschaffung abraten.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23450 Artikel in den vergangenen 4008 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven