iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 716 Artikel
Künstliche Intelligenz

Apple-Patent: Siri als vollwertiger iMessage-Gesprächspartner

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Mit der für Herbst erwarteten iOS-Version 11 soll auch der Funktionsumfang von Siri deutlich erweitert werden. Auf dem Papier kann die Sprachassistentin jetzt schon deutlich mehr, in einem von Apple eingereichten Patentantrag verbergen sich überraschende Details.

Siri Imessage

Wenn es nach Apple geht, lässt sich Siri künftig als eigenständiger Gesprächspartner in iMessage integrieren, der Leistungsumfang soll dabei den von bestehenden Lösungen wie Google Allo oder irgendwelchen Chatbots bei Facebook jedoch deutlich übersteigen. Der Patentantrag sieht vor, dass Siri neben Textnachrichten auch mit Sprachmitteilungen, Bildern und Videos umgehen kann. Bildanalysefunktionen könnten es ermöglichen, dass Siri Dinge erkennt und dazu Informationen oder Kaufangebote zusammenträgt. Am Beispiel einer abfotografierten Weinflasche beschreibt Apple auch die Möglichkeit, Siri durch den Hinweis „Ich mag diesen Wein“ dazu zu veranlassen, die Sorte zu einer entsprechenden Produktliste hinzuzufügen.

Siri soll sich auch in Gruppen-Chats einbinden lassen um beispielsweise die Vereinbarung von Verabredungen zu vereinfachen. Die Assistentin könnte für alle Gesprächspartner gut erreichbare Restaurants vorschlagen und nach einer Einigung alle Teilnehmer auch eigenständig zu gegebener Zeit an den Termin erinnern und dort hinführen.

Es ist nicht anzunehmen, dass Apple eine Siri-Erweiterung in diesem Umfang kurzfristig vorstellt. Auf lange Sicht muss Siri jedenfalls deutlich verbessert werden und der aktuelle Patentantrag zeigt, dass man sich bei Apple Gedanken darüber macht, wie man die bislang eher schlichte Antwortmaschine in eine Richtung lenkt, die die Umschreibung „künstliche Intelligenz“ tatsächlich verdient.

Einen ersten detaillierten Ausblick auf iOS 11 erwarten wir im Rahmen der WWDC-Keynote am 5. Juni. Siri dürfte hier eines von diversen Themen sein.

Donnerstag, 11. Mai 2017, 14:50 Uhr — chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple alles nur auf dem Papier funktionieren tut nichts

    • HutchinsonHatch

      Sorry, aber das bei Apple „nichts“ funktioniert kann ich so nicht stehen lassen.
      Natürlich gibt es bei Siri Aufholbedarf aber ich bin immer noch sehr froh das mit Apple vieles richtig gut und zuverlässig läuft!
      Da haben andere Hersteller ganz andere Probleme (z.B. die Datensammlung per Ultraschall bei Android wie dieser Woche der Presse zu entnehmen war).

  • „Es ist nicht anzunehmen, dass Apple eine Siri-Erweiterung in diesem Umfang kurzfristig vorstellt“.
    Was würde denn dagegen sprechen? Ich erwarte sowieso ein großes Siri Update auf der WWDC, gut möglich auch im Zusammenhang mit dem angeblichen Siri Speaker. Warum also nicht noch etwas weiter gehen und die Bildanalysefunktion von iOS etwas ausbauen?
    Vor allem in Bezug auf AR, was ja auch ein Thema bei Apple sein soll, könnte man solche Funktionen erwarten.

    • Apple *muss* mit deutlichen Leistungserweiterungen aufwarten, wenn es endlich wieder die Marktführerschaft übernehmen will. Und zwar nicht nur in Bezug auf Siri (s. Karten, etc). Insofern denke auch ich: alles andere als das wäre schlicht zu wenig.

  • So einsam bin ich dann doch noch nicht

  • Erst muss Siri mich so verstehen und das umsetzen was aktuell möglich ist, dann kann gern Erweiterung kommen. Alexa dagegen versteht mich bis jetzt immer, Fehlerquote seit 3 Monaten liegt bei 0 aktuell.

  • Und wo soll da der Funktionsumfang größer als Google Assistant in Allo sein???

    • Das frage ich mich auch – irgendwie ist der Bericht oben an dieser Stelle nicht ganz sauber recherchiert. Allo kann all das schon und vor allem ist die Google Spracherkennung meilenweit der von Apple/ Siri voraus.

      Kann mir nicht vorstellen, wie Apple das „aus dem Nichts“ plötzlich aufgeholt haben will dann mit iOS 11 usw.

  • Noch ein weiterer Schritt die Menschen zu durchleuchten und zu verblöden. Nein Danke. Das so viele gedankenlos mitmachen zeigt das es wirkt.

  • Es ist anzunehmen… dass 90% der Funktionen in den USA super funktionieren. Und in Deutschland nicht verfügbar sein werden.

  • Wie geil, ich erstelle eine Gruppe, werfe etwas hinein und überlasse dem Bot.
    So wie auch die anderen Teilnehmer.
    Und gesammelte Bots tragen dann die Unterhaltung aus…

  • Was hat iOS 11 damit zu tun? Siri ist ja nicht Clientseitig sondern Serverseitig

    • HutchinsonHatch

      Vermutlich wird die Siri 2.0 als Alleinstellungsmerkmal des neuen iPhones angepriesen. Ich glaube das gab es alles schon mal bei der Einführung von Siri, war damals auch nicht auf den älteren Geräten verfügbar.

      Wie dem auch sei, ich würde mich jedenfalls über eine Verbesserung von Siri freuen. Erleichtert einem schon die eine oder andere direkte Eingabe am Display.

      Mit dem neuen „Echo Show“ von Amazon gibt es nun auch richtig guten Wettbewerbsdruck. Ich denke Apple wird ein ähnliches Produkt zeigen, Amazon war nur ein paar Wochen früher dran mit der Veröffentlichung. ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21716 Artikel in den vergangenen 3736 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven