iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 801 Artikel

Apple sauer auf Jon Prosser

Apple-Neuheiten 2020: Kaum noch Überraschungen möglich

69 Kommentare 69

Anders als gewohnt werden die neuen iPhone-Modelle in diesem Jahr wohl erst im Oktober erscheinen. Auch die wesentlichen Eckdaten der Geräte sind mittlerweile mit ziemlicher Sicherheit bekannt. Da scheint die Meldung, dass nun auch ein erstes Foto der Hauptplatine eines der iPhone-12-Modelle vorliegt, kaum noch relevant.

Vorausgesetzt, das Foto ist kein Fake, wurde die Platine bereits im Oktober 2019 gefertigt (KW 40/19). Dieser lange Vorlauf ist für einen Prototyp nicht ungewöhnlich. Auch hätten wir damit die Bestätigung dafür, dass Apple weiterhin Samsung als Speicherlieferant im Boot hat. Dem Blogger Jon Prosser zufolge kommen die iPhone-12-Modelle mit mindestens 128, in der Maximalausstattung 512 GB Flash-Speicher.

Iphone 12 Hauptplatine

Bild Twitter / via MacRumors

„Apple is not happy“

Apropos Jon Prosser: Mit einem knappen „Apple is not happy“ bestätigt dieser, was zu erwarten war. Apple scheint den Druck auf Prosser in Anbetracht der Tatsache, dass dieser quasi sämtliche Neuankündigungen für das laufende Jahr vorweg genommen hat, zu erhöhen. Bereits gestern wurde bekannt, dass der iPhone-Hersteller versucht hat, Journalisten über Prosser und dessen Kontakte auszuhorchen. Begleitend dazu wurden zweifellos auch juristische Maßnahmen eingeleitet. Prosser selbst gab allerdings an, seine Veröffentlichungen ebenfalls juristisch abklopfen zu lassen, aus diesem Grund sei beispielsweise ein Video zur AR-Brille „Apple Glass“ bislang nicht von ihm veröffentlicht worden.

„We're going to double down on secrecy…“

Besonders Tim Cook wird die Art und Weise, auf welche neue Apple-Produkte nun schon seit Wochen ihren ersten öffentlichen Auftritt haben, ganz und gar nicht schmecken. Bei seinem Amtsantritt im Jahr 2012 ließ er verlauten, dass man die Geheimhaltungsmaßnahmen im Zusammenhang mit neuen Produkten verdoppeln wolle. Damals wurden Monate vor deren Vorstellung umfassende Details zu den Apple-Geräten iPad 3 und iPhone 5 bekannt. Aktuell hat Prosser nicht nur weit im Voraus Details zu den iPhone-12-Modellen und einer AR-Brille von Apple genannt, sondern auch detailliert die vergangenen Produktvorstellungen angekündigt, darunter das iPhone SE und das aktuelle MacBook Pro 13-Zoll.

Mittwoch, 20. Mai 2020, 8:12 Uhr — chris
69 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ach Apple… das ist doch ein K(r)ampf gegen Windmühlen

  • Tja, Fluch und Segen, ich hab Mal gelesen, dass das Geheimnis „Ich bin dein Vater“ aus Das Imperium schlägt zurück heutzutage auf keinen Fall geheim geblieben wäre, damals schon.
    Mir fehlen die Überraschungen, das one more thing aber vor allem natürlich Steve Jobs.

  • Mit Apple wird dass nichts mehr – der Untergang ist eingeleutet!

  • „Apple-Neuheiten 2020“
    Neulich gab es doch erst ein Artikel, dass Apple jede Menge fertig(!) hat und nur auf den richtigen Zeitpunkt warte die Katze aus dem Sack zu lassen.

    • Sagt Tim Cook doch jedes Jahr und dann ist wieder Ende im Gelände.

      • Naja, ihr vergesst die tollen Memojis die jedes Jahr mehr werden.

        Scherz beiseite, die meisten Handies funktionieren mittlerweile gut genug.
        Das einzige mit dem sich Apple absetzen könnte wären Qualität und Privatsphäre.
        Ersteres kriegt man wohl nur bei der Hardware hin und für letzteres wirken die Ansätze immer recht halbherzig.

        Apple lebt zur Zeit auch viel vom Glanz früherer Tage.

    • Hab ich auch gehört.
      Es soll einen funktionierenden Smartspeaker mit UKW-Empfang werden…falls das iNternet mal ausfällt.

  • Ich will einfach nur diese Tracker Dinger haben :/

  • Kann nicht sein. Tim Cook sagte doch selbst, dieses Jahr wird das Jahr der Produktvorstellungen überhaupt. Naja, sagt er irgendwie für jedes Jahr voraus. Ich frage mich dabei immer, wo bleiben all die Milliarden die in Apples Entwicklungsabteilungen gesteckt werden ?

    • Schau dir das Lineup an und stelle dir die Frage nochmal.

      • Ich kenne das Lineup und erkenne dort außer Produktpflege nicht viel mehr. Neue iPhones im alten Gewand usw. AirPods sind wirklich mal ein One more thing und die Apple Watch damals. Aber auch da gibt es jetzt nur noch langgezogene Produktpflege. Always On Display bei der Apple Watch 5 wäre sicherlich schon bei früheren Modellen möglich gewesen.

      • MacPro, das Display dazu, die Pro-Software, iMac Pro, Services usw., usf..
        Das entwickelt sich nicht von allein.

      • Welche Produkt Pflege.. angefangen und eingeschlafen Trift es wohl besser: Siri, HomeKit, CarPlay

  • Ich bin mir immer noch nicht sicher ob hier nicht doch gezielt Informationen gestreut werden. Aufgrund der reaktionen der Kunden kann man schon einen ersten Eindruck zur Akzeptanz des Produkts gewinnen, den man dann ggfs. bei der Planung der Fertigungskapazitäten oder der Preisbildung mit beachten kann.

    • In gewissen Maßen ist das mit Sicherheit der Fall. Ich bin immer noch davon überzeugt das der „Leak“ des iPhone 4 seinerzeit der beste Marketing-Coup aller Zeiten war.
      Aber hier in diesem Fall ist das einfach zu viel was enthüllt wird.
      Der muss jemanden bei Apple haben der ihn damit versorgt. Und dann sind wir mindestens schon bei Werkspionage.

  • Da die Veröffentlichungen vom Poser.. ääh.. Prosser laut der Überschrift den Apfel sauer gemacht haben ( :E ) kann ich mir jetzt schon [anstelle „eine Woche nach Vorstellung] Gedanken machen, ob ich mich dieses Jahr noch von (je nach Setup) weiteren 1500-2000€ verabschieden möchte oder nicht.

    Die Vorfreude bei einer Kaufentscheidung auf das Gerät ist also länger..

    Würde ich nicht wissen, was denn nun erscheinen wird, würde ich also gespannt auf die Veröffentlichung warten, um dann evtl enttäuscht zu werden.

    Ich persönlich tendiere zu der Version „lange Vorfreude und glücklich sein“ anstelle „lange gespannt und enttäuscht worden“.

  • Wenn dem wirklich so ist, dann darf Apple gerne noch ein paar Dinge erfinden. Wenn man sich stattdessen immer nur ausruht, weiß logischerweise jeder schon was vorgestellt werden wird.

  • Ich find das nicht gut, dass die Infos durchgesickert sind. Denn (i) ist die Keynote nicht mehr spannend und (ii) verliert Apple auch einen Vorsprung vor anderen Herstellern, die jetzt schon reagieren können.

    • Welch Keynote der letzten fünf Jahre war denn spannend? Im Gegenteil…ich fand sie von mal zu mal ermüdender. Die Infos hätten jeweils locker auf eine Din A4 Seite gepasst.

      • Du bist mit den Jahren zu verwöhnt….

      • Definitiv nein. Ich bin enttäuscht von Apple. Warum:
        -fehlende Programm-Schnittstellen
        -Smartspeaker etc.
        -Connectivität der Geräte immer wieder künstlich eingeschränkt
        -Heimautomation
        -iPad (Ansätze sind nach Jahren jetzt zu sehen)
        -Verweigerung von Standards
        -iTunes

    • Welchen Vorsprung siehst du denn bei Apple, bei denen durch diese Leaks die Mitbewerber reagieren können?

  • Wahrscheinlich steht Prosser auf Apple’s Lohnliste. Die Informationen erhält er direkt von Apple. Das ganze wird entsprechend aufbereitet, auch mit gezielten Falschinformationen. Jedenfalls bleibt die Spannung erhalten.

  • Ach du meine…

    Ich stehe gerade vor dem Kauf eines neuen iPhones und kann mich jetzt schon nicht entscheiden. DAs was ich wünsche, gibt es nicht. DAs wäre ein iPhone X 256gb neu für 650 Euro. 64gb ist ein Witz und zu wenig für den Preis. 128gb gibt es ja nicht. Irgendwie total blöd, das es nicht die älteren Geräte für kleines Geld gibt.

    Naja, wer würde sich sonst dann die neusten teuren Geräte kaufen? Derzeit bin ich so frustriert bei der Suche, das ich wohl überhaupt keines kaufen werde. Hoffte eben auf ein X 256gb für kleines Geld. Gerät ist ja schon älter und es gibt schon zwei neuere Generationen. Aber mal wieder typisch Apple… *grrrr*
    Gebrauchtmarkt ist ja auch ein Witz. Da wird immer schön der Akkuverschleiss verheimlicht und Garantie gibt es auch nicht… ach ich bin eben nur noch frustriert und OT!

    • Du hast ganz einfach ein Problem mit Dir selbst. Und das meine ich nicht herablassend. Es ist ein Gegenstand den Du Dir offensichtlich nicht leisten kannst. Warum eiferst Du dem nach, so dass Du frustriert bist? Arbeite da mal in Deinem Kopf an Dir selbst. Kauf einfach das Telefon, dass zu Deinem Geldbeutel passt und erfreue Dich daran. Ich wüßte keinen Gegenstand auf dieser Welt, der mich frustrieren würde, nur weil ich ihn mir nicht leisten kann. Man bin ich „alt“ und weise… :)

    • Den Batteriestand einfach beim Verkäufer nachfragen

    • Ich habe mir ein iPhone XS im sehr gutem Zustand für 400€ in der Bucht gekauft.
      Mit über 90% Akku, läuft das Teil super.
      Keine Ahnung, wo dein Problem ist.

  • Ja, ja Apple geht unter. Diese Sprüche kennen wir bereits. Unter Steve Jobs wäre das nicht passiert! Jupp ist ebenfalls bekannt. Ihr Haubentaucher müsst erst mal so einen Laden führen. Aber Tesla sollte ja auch bereits pleite sein. Wenn es euch in die Glaskugel schauende Quark Köpfe nicht geben würde, wäre es langweilig.

  • SE wird gekauft! Dämlicher Notch

  • Das kennen wir doch alles schon.
    Apple wird denjenigen finden der die Geheimnisse preis gibt. Prosser wird wieder verschwinden und der Nächster wird eine neue Lücke finden.
    Das wird wohl immer so sein den Menschen sind nun mal gierig nach Anerkennung, Macht oder Geld.

    Ich für meinen Teil finde leaks nicht gut. Egal in welcher Branche und bei welcher Firma.

  • Ich kann Apple verstehen ! Wäre auch sauer ! Also ich lasse mich gerne überraschen ! Zur Hölle mit all diesen „leakern“ !!

  • Schade ist das natürlich schon wenn jetzt alles wieder bekannt ist. Eine richtige Überraschung kann Apple kaum noch gelingen. Wollen die das überhaupt? Wie kam Prosser zu seinen Infos? Wie konnte er Apple Classes vor allen anderen sehen? Mich würde es nicht wundern wenn Prosser oder auch Kuro auf der Gahaltsliste von Apple stehen würden. Immerhin geht Apple ein hohes finanzielles Risiko ein, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen. Da würde es schon Sinn machen vorab Informationen zu streuen, um die allgemeine Meinung dazu vorab zu erfahren. Alles Details wurden nicht geleakt, ich denke es gibt noch genug was man nicht weiß.

  • Und wie sieht dieser Druck auf ihn aus? Haben sie ihm ausreichend Geld geboten? Oder angedroht, alle von Siri heimlich mitgeschnittenen Privatgespräche zu veröffentlichen?

  • Die Gesichter möchte ich sehen, wenn Tim im September zur Strafe doch nur ein iPhone 11s präsentiert…:-)

  • Selber schuld Apple, wenn man Informationen zu neuen Produkten bereits Beta Versionen einbindet

  • Apple produziert den teuersten Schrott der Welt. Das ist Fakt!
    Mit jedem Produkt das man für viel Geld auf den Markt wirft gibt es mehr Schritt der nicht richtig funktioniert.

    Apple sollte sich darauf Konzentrieren den Vorhanden Kram auf die Reihe zu bringen statt immer mehr neuen zu Produzieren der die Kunden verärgert.
    Diese besch… Bezahlte!!! Euphorie bei jedem Bekannt werden von neuen Geräten die der Kunde für viel Geld testen muss ist ein Hammer!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28801 Artikel in den vergangenen 4836 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven