iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 596 Artikel
Neben Deutschland auch die Schweiz

Apples neue Siri-Stimmen jetzt in 11 Ländern verfügar

40 Kommentare 40

Mit iOS 13 hat Apple neue, durch maschinelles Lernen verbesserte und wesentlich natürlicher klingende Siri-Stimmen versprochen. Die Änderung wurde zunächst für die USA und Großbritannien bereitgestellt. Jetzt gibt Apple die Erweiterung auf insgesamt elf Länder bekannt. Auf Deutschland bezogen konnten wir euch ja vorab schon über die Änderung informieren.

Siri Neue Stimmen

Apple zufolge stehen Siris neue Stimmen in Europa nun auch in Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Spanien zur Verfügung. Darüber hinaus stehen neben den USA und Großbritannien auch Australien, Kanada, China, Indien und Mexiko auf Apples Liste. Die Erweiterung lässt sich bislang aber nur in der englischen Version von Apples Info-Seite mit dem Titel „Verfügbarkeit von iOS und iPadOS Features“ nachlesen.

Insbesondere mit Blick auf die derzeit noch hier aktive weibliche Siri-Stimme muss man sich allerdings fragen, ob wir hier tatsächlich von einer Verbesserung reden können. Aber geben wir Apple noch ein paar Tage Zeit, möglicherweise wollen ja noch ein paar zusätzliche Schalter umgelegt werden.

Siri: Alte und neue Stimme im Video

Freitag, 08. Mai 2020, 14:45 Uhr — chris
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 2 Fragen:
    1. Wie ist die neue Stimme so?
    2. Warum ist sie noch nicht in Österreich verfügbar:/

    • Weil wir mit Siri immer vernachlässigt werden. Wenn es Siri bei uns noch nicht mal am Apple TV gibt. Leider

    • Apple hat generell nicht wirklich ein Interesse an Österreich.

    • Kleines Land, kleine Relevanz.
      Wobei ich gar nicht weiß, ob ihr eine eigene Siri habt?

      • Kleines Land,kleine Relevanz,aber trotzdem eines der reichsten Länder der Welt.Wien wurde wieder einmal zur lebenswerten und diesmal auch schönsten Stadt der Welt gewählt.Siri hat uns nicht verdient:)

      • kein Land und kein Mensch ist irrelevant, du Blitzer

    • Meiner Meinung nach etwas „weicher“ nicht mehr ganz so „Robarterisch“.

      • Ich liebe die österreichischen Dialekte. Und überhaupt sind die Österreicher sehr sympathische Menschen. Sie haben vielleicht etwas wenig Humor aber das sagen sie von uns Piefke auch. Wer hat Recht? „Tuckig“ ist aber nun wirklich keine Beleidigung. Ist halt so ein bissel un-maskulin, wie britisches Englisch.

      • Schau dir mal Peaky Blinders im O-Ton an. Klingt schrecklich, aber nicht tuckig :)

    • Wenn du sagen würdest „Alle Menschen unter 30 sind scheiße“, musst du mich auch nicht direkt ansprechen, damit ich das Gefühl hab, gemeint zu sein.

    • Man kann doch einfach mal vorsichtig mit seiner Wortwahl sein. Man hätte das gleiche sagen können, ohne einen abwertenden Begriff zu nutzen.

    • Seid lieb Kinder. Auf die Grösse des Landes kommt es nicht an, sonst wären die Eidgenossen weit hinten. Aber die haben knapp 50% Applegeräte. (Android hat mittlerweile mehr Anteil). Nebenbei… was sich neckt, das liebt dich. Für die Ösis sind die Deutschen Pfikes, für die sind Deutsche die Gummihälse. Die Schweizer machen sich über die Österreicher lustig (ähnlich Friesenwitze) etc… und ich oute mich jetzt. Ich fahre sehr gerne nach Austria. Sehr nett und zuvorkommend, da können manche Länder noch lernen…

    • Alles klar… es liebt dich :) und für die Schweizer sind Deutsche Gummihalse

    • Weil Apple zu faul ist „Januar“ mit „Jänner“ zu ersetzen. ;-)

  • Muss man hier manuell einen Download anstoßen, oder wird die neue Stimme automatisch aufs iPhone gepushed?
    Hab bisher immer nur die männliche Siri-Stimme gehört, die weibliche betrifft das aber auch, oder?

    • Da das eigentlich Serverseitig sein soll muss nichts runtergeladen werden. Es sei denn du wechselst von weiblich auf männliche Stimme und hattest die vorher noch nicht aktiv.

      Das macht es leider auch so schwer Vergleiche zu ziehen.

      Bei der weiblichen Stimme finde ich die Unterschiede marginal.

      • Ja, die weibliche Stimme hat immer noch eklatante Sprachfehler.

        Apple sollte zumindest die programmierten Gags hinkriegen.

      • Die Stimme wird auf dem Gerät synthetisiert, nur die Analyse von bestimmten Fragen findet auf dem Server statt. Man kann das auch einfach testen, indem man die Netzverbindung kappt. Siri antwortet dann immer noch auf einfache Fragen die lokal beantwortet werden können (z.B. Timer stellen) und kann auch vorlesen. Nur halt immer noch ziemlich schlecht.

  • Mein HomePod im Schlafzimmer spielt seit gestern wieder die alte Siri stimme ab, nachdem letzte Woche die neue gespielt wurde. Der im Wohnzimmer spielt seit net Woche die neue.

    Komische Sache ^^

  • Und ich wollte die App gerade von Siri öffnen lassen aber sie versteht immer nur „iPhone“ anstatt „ifun“ xD

  • Die neue weibliche Stimme hört sich an als würde sie drei mal so viel Luft ausatmen beim Sprechen wie vorher

  • Ganz wirr das mit der Stimme finde ich. Ich nutze die männliche Siri Stimme und es ist ein Mischmasch aus der alten und neuen Stimme. Klingt teilweise wie zwei unterschiedliche Personen, oder ne gespaltene Persönlichkeit. Eine tiefer (finde ich angenehmer), in anderen Sätzen dann eine mehr Singsang- Stimme.
    Da hoffe ich wirklich, dass sich Apple zumindest durchgängig für eine Stimme entscheidet.

  • Wann sie mal „Voice ID“ nachliefern. Nicht unter der Bezeichnung, aber mit genau dieser Funktion wurde es letztes Jahr angekündigt.

    Sogar bei Einrichten von HomePod wird man damit konfrontiert und wird dann im nächsten Dialog vertröstet.

  • Ist es irgendwie möglich Siri auf Deutsch und Englisch zu stellen? Also dass beides „gleichzeitig erkannt wird“? Ich also sagen kann „set a Timer for one hour“ oder „stelle einen Timer für 1 Stunde“. ..

  • Einfach in den Einstellungen auf die männliche Stimme wechseln. Die wird dann geladen.

    Meiner Meinung nach hört die sich extrem natürlich an. Richtig gut!

  • Halte ich für ein Gerücht, bei mir redet Siri schon seit einer Woche auch in Österreich so schön. Keine Ahnung, entweder meinen die mit Deutschland generell Deutsch oder die neue Siri hat sich ins Waldviertel verirrt.

  • Was mir bei Siri leider noch fehlt: Eine Option für „halte Dich kurz“.
    Beim Aufruf von HomeKit Aktionen bekommt man immer einen ganzen Aufsatz vorgelesen.

  • Was ist eigentlich mit diesen ominösen Sprachpaketen, die vor Jahren mal zur Verbesserung eines natürlicheren Klangs beworben wurden.

    Zu finden unter:
    Einstellungen > Bedienungshilfen > gesprochene Inhalte > Stimmen > Deutsch etc.
    Dort lassen sich dann unterschiedliche Stimmen und Sprachpakete herunterladen.

    Worauf wirkt sich dort eine Umstellung aus, betrifft das nur die vorgelesenen Inhalte von Websiten zum Beispiel?
    Da die „Hey Siri“ Anfragen immer von der Auswahl bei Siri & Suchen beeinflusst werden und nicht welche Einstellung ich in dem genannten Untermenü tätige.

    Ich vermute, dass wenn man diese (Vorlese)Funktion nicht benötigt, diese dortigen Einstellungen keinerlei Einfluss auf die „normale“ Siri haben. Trotzdem wurde das damals überall als Geheimtipp verkauft, wäre aber ja dann im normalen Gebrauch ziemlich nutzlos.

    Kann mir jemand weiterhelfen bzw. mich aufklären, ob ich mit meiner Annahme richtig liege? Danke!

  • Die neue Stimme klingt flüssiger. Am besten kann man es ausprobieren indem man den altbekannten Witz fragt: wie viel ist null geteilt durch null?
    Da merkt man, dass es jetzt flüssiger klingt als vorher!

    • Dieser Test scheitert hier: Siri spricht z.B. weiterhin das Ende des ersten Satzes so, als ginge er weiter. Also die Stimme geht bei „Freunde“ am Ende des Satzes nach oben, statt nach unten.

  • Hi,
    ist Euch auch aufgefallen das Siri seit dem letzt OS update auf dem HomePod schwerhörig geworden ist ?
    Es muss deutlich lauter gesprochen werden bis Siri reagiert.

    Grüße El

    • Definitiv, als ich damals meine Homepötte neu bekam, waren die ersten Tests, ich will nicht sagen atemberaubend, aber wirklich super.

      Im leisen Zimmer konnte man tatsächlich flüstern und Siri reagierte. Mittlerweile muss man schon zwar nicht laut, aber schon mindestens in normaler Lautstärke sprechen.

      Dazu gesellt sich ein nerviges Problem, dass häufig (besonders mit mehreren Personen im Raum) Siri ungewollt aktiviert wird. Besonders scheinen Laute wie mmh oder hmm den Sprachbefehl auszulösen.

      Man unterhält sich und plötzlich kommt aus der anderen Ecke „Entschuldigung, das habe ich nicht verstanden“.

  • Auf meinen Geräten ist weiterhin die alte Stimme aktiv, keine Änderung feststellbar. Auch nicht nach Wechsel der Stimme von Weiblich auf Männlich. Alles beim alten. Irgendwie doof, dass es hier keine Versionsinformationen gibt, die man dahingehend prüfen kann.

  • Bei mir hat sich ebenfalls an der Stimme bisher noch nichts geändert. Allerdings hatte ich schon immer die männliche Stimme aktiviert. Muss man da irgend einen Cache löschen ? ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27596 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven