iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 553 Artikel
Aktualisierung in den USA abgeschlossen

Apple Maps: Neue Karten kommen dieses Jahr nach Europa

38 Kommentare 38

Apple markiert beim Umbau seiner Karten-Apps einen Teilerfolg. Die Aktualisierung der Darstellung ist nun für die gesamten USA abgeschlossen. „Apple Maps“ präsentiert sich dort nun mit verbesserter Straßenabdeckung und Fußgängerdaten, präziseren Adressen und allgemein detaillierterer Kartendarstellung.

Apple Maps New 500x248

Apple hatte die Änderungen im Sommer 2018 angekündigt. Die neuen Karten sollen nicht nur verlässlicher und detaillierter sein, sondern sich auch „natürlicher“ anfühlen – so zumindest Apple-Manager Eddy Cue, dessen Worten zufolge die neue Darstellung den Nutzer tiefer in die tatsächliche Welt versetzen sollen.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die beste und im Hinblick auf Datenschutz sicherste Karten-App der Welt zu entwickeln, die der Art und Weise Rechnung trägt, wie Menschen heutzutage die Welt erkunden. Wir haben keine Mühen gescheut und mussten hierfür die Karte von Grund auf neu erstellen, um uns neue Möglichkeiten zu überlegen, wie Karten das Leben der Menschen bereichert — vom Navigieren zur Arbeit oder Schule oder der Planung eines wichtigen Urlaubs — und das alles immer mit der Privatsphäre im Fokus..

In den kommenden Monaten in Europa

Apple nennt in diesem Zusammenhang erstmals auch einen (wenngleich groben) Termin für die Einführung der neuen Funktionen in Europa. Apple will damit bereits in den kommenden Monaten beginnen.

Wir freuen uns darauf, diese neue Karte dem Rest der Welt zugänglich zu machen, beginnend mit Europa im Laufe dieses Jahres.

Ein Teil der neuen Funktionen wird bis auf Weiteres in Deutschland allerdings nicht verfügbar sein. Mit Blick auf Apples Street-View-Alternative „Look around“ hat das Unternehmen bereits bestätigt, dass eine Bereitstellung in Deutschland nicht geplant sei. Grund sind wohl die Bedenken deutscher Datenschützer.

Donnerstag, 30. Jan 2020, 19:21 Uhr — chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es das nicht schon?

    Zum Beispiel Stuttgart:
    Ist man in Möhringen (Vorort) sind es die alten Karten, sobald man nach Stuttgart rein fährt, sind es die neuen

  • Ich mag die Navigation mit Maps. Irgendwie hören sich die Anweisungen beim fahren viel natürlicher an als bei Google.

    • Vor allem die männliche deutsche Stimme ist viel besser als die Blechelse von Google. Nur zur Info: ich finde die weibliche Stimme klingt dämlich. Also dämlich im Sinne von, die Person, die so spricht, scheint dumm zu sein.

  • Google Maps ist deutlich besser.
    Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Thailand, Kambodscha, Laos, Indonesien, Philppinen, Malaysia, USA, etc. Man könnte auch alle Länder der Welt aufzählen und würde vermutlich bestätigt werden.

  • „im laufe des jahres“ heißt in apple manier dann: 20.12.
    lmao

  • diese kack datenschütze verhindern auch immer wieder eine weiter entwicklung der Technik und Deutschland wird immer weiter abgehängt und dümpelt weiter in der steinzeit umher.

    • Lern erstmal schreiben, geh weiter brav in die Schule, erlerne einen anständigen Beruf und geh in die Politik um für deinen „Fortschritt“ zu kämpfen. Da reicht es aber nicht aus, alles nur „kacke“ zu finden. Du musst mit den Menschen reden, ihnen verständlich schreiben können, sie überzeugen, du musst um Mehrheiten für Gesetzesänderungen auch in der EU kämpfen, du musst…
      Ach, lassen wir das, das ist nichts für dich. Wander einfach in ein „fortschrittliches“ Land aus, freu dich und lass uns mit deiner beschränkten Denkweise in Ruhe.

      • Ansich ein guter Kommentar. Nur, wollte er das lesen?……

      • herrlich xD

      • Top Kommentar!

      • Zu gut geschrieben! Made my day!

      • Komisch, solche Gesetze gibt es nur in Deutschland und nicht in der EU. Liegt an den Deutschen die alle mit Aluhut herumlaufen

      • Da täuschst du dich gewaltig. Die meisten Gesetze, die mittlerweile in Deutschland verabschiedet werden, beruhen auf EU-Verordnungen und/oder EU-Richtlinien.
        Ich gebe dir aber Recht, dass vieles in Deutschland oft restriktiver gesehen wird als in manchen anderen EU-Ländern ( da fallen mir immer die zahlreichen Hygienevorgaben ein). Ob das nun besser oder schlechter ist, darüber kann man sicherlich streiten. Hinzu kommt bei uns in vielen Fällen und Beteichen auch noch die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, und diese Rechtsprechung beruht immerhin auf unserer Verfassung. Diese lässt sich so leicht und in ihrem „Wesensgehalt“ nun einmal gar nicht ändern.

      • Und das man die Verfassung nicht so schnell ändern kann finde ich gut

      • Ach Leute, richtig schreiben oder nicht… setzt euch doch mal mit dem Inhalt auseinander. Warum wird denn eine Kritik immer gleich als Angriff gesehen? Ich stimme ihm zu. Ich glaube wir in Deutschland verhindern durch zu viel Bürokratie und „Angst vor dem Fortschritt“ zum Teil ein riesiges Potential in der digitalen Zukunft ganz vorne mit dabei zu sein. Das hat nichts mit „beschränkter Denkweise“ zu tun. Auch wenn seine Meinung hier nicht groß ausgeführt wurde wissen wir doch was gemeint ist oder??

      • @Lutz Du bringst es auf den Punkt.

      • Was, soll er dann in der Politik? Seit wann redet denn die Politik mit den Menschen? Auch mit verständlich Schreiben, sie überzeugen hat die Politik probleme! Die Gesetzesänderungen beschließt sie Politik auch ohne den Bürger!

  • Die Apple-Texte sind auch irgendwie immer gleich „durchgestylt“.

  • Nicht mal nen Radfahrer Modus hat Apple Karten. So lame der Laden.

  • Ich hoffe ja immer noch auf den flächendeckenden ÖPNV… Ob das vielleicht ein Anlass ist das endlich freizuschalten?

  • Das schlimmste an Apple Maps ist dass kein Unterschied bei der Darstellung von Autobahn und Bundesstraße gemacht wird.
    Ich hoffe dass das beim Maps Update verbessert wird.

    • Autobahn ist Gelb, Bundesstraße ist Hellgelb. Da ist doch ein Unterschied oder bestehe ich das falsch.

      • Gelb und Hellgelb
        auf einem Display. was drölf Fantastilliarden Farben darstellen kann.
        Besonders im Auto unter, zum teil, schwierigen Lichtbedingungen.
        Merkste selber, dass das nicht die beste Lösung ist, oder?

    • Und die Nummer der A oder B ist immer in der jeweiligen Farbe Blau (Autobahn) oder Gelb (Bundesstraße). Hiervon ist immer mindestens eine auf dem Bildschirm ersichtlich. Man kann ja wirklich viele Baustellen in der Maps App finden. Aber dieses Thema hab ich noch nie als ein Problem angesehen.

      • Wie wäre es denn, wenn man einfach den Standart nutzt, Blauer Hintergrund für Autobahnen und gelber für Bundesstraßen. So wie es halt auch auf den Verkehrsschildern ist.

      • Der Dirk
        Hoffendlich liest Tim nicht deinen Kommentar, sonst kriegt er Schnapp Atmung bei den ganzen Fehler.

  • Also sie wie die neuen Karten aussehen, haben sie 90% der Zusatzdaten von Open Street Map übernommen….Super gemacht Apple :D Ihr solltet lieber mal zu OSM beitragen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27553 Artikel in den vergangenen 4656 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven