iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 242 Artikel
Neuer Support-Eintrag erklärt Auswirkungen

Apple-ID löschen: Apple bietet erstmals einfache Option

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Im Zuge der Vorkehrungen, mit denen Apple sich auf die ab kommender Woche gültige Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet, bietet das Unternehmen erstmals auch eine einfache Option zum Löschen ausgewählter Apple-IDs an.

Daten Loeschen

Langjährige ifun.de-Leser werden sich erinnern: Bislang fehlte ein entsprechender Button im Online-Angebot Cupertinos. Ein Ärgernis, mit dem immer wieder auch Angehörige eines Todesfalls konfrontiert wurden und hier nicht nur den umständlichen Weg über das Kontaktformular Apples beschreiten, sondern auch Sterbeurkunde und Erbschein bereithalten mussten.

Zukünftig regelt Apple die Entfernung nicht mehr benötigter Accounts deutlich angenehmer. So bietet der neuen Online-Bereich „Daten und Datenschutz“ nun auch die Sektion Deinen Account löschen an, die die Beantragung der Konten-Entfernung erheblich vereinfacht.

Der neue Bereich des Datenschutz-Portals wird von dem frisch veröffentlichten Hilfe-Artikel #HT208504 („Ihren Apple-ID-Account löschen“) begleitet, in dem Apple Schritt für Schritt durch Voraussetzungen, Ablauf und Auswirkungen der Account-Löschung führt.

Du kannst jederzeit und aus beliebigem Grund die endgültige Löschung deines Accounts beantragen. Aus Sicherheitsgründen prüfen wir sämtliche Löschanfragen. Dieser Vorgang dauert bis zu sieben Tage. Dein Account bleibt aktiv, solange die Überprüfung andauert. […] Die Löschung des Accounts erfolgt unwiderruflich. Wenn du vorhast, deinen Account momentan zwar nicht, jedoch eventuell in Zukunft wieder zu nutzen, dann empfehlen wir dir, den Account vorübergehend zu deaktivieren, anstatt ihn zu löschen.

Was passiert, wenn mein Account gelöscht wird?

  • Du wirst auf deine Käufe in iTunes, iBooks und im App Store nicht zugreifen können.
  • Deine in iCloud gespeicherten Fotos, Videos und Dokumente werden dauerhaft gelöscht.
  • Du wirst keine Nachrichten empfangen, die per iMessage, FaceTime oder iCloud Mail an deinen Account gesendet werden.
  • Du wirst dich nicht anmelden und keine Dienste, wie iCloud, iTunes, iBooks, den App Store, Apple Pay, iMessage, FaceTime und Mein iPhone suchen, nutzen können.
  • Deine Daten, die mit den Diensten von Apple verbunden sind, werden dauerhaft gelöscht. Ausnahmen sind möglich.
  • Wenn du beim iPhone-Upgrade-Programm registriert bist, musst du die Zahlungen für dein Gerät auch weiterhin leisten.
  • Laufende Reparaturen oder Bestellungen im Apple Store werden durch die Löschung nicht storniert. Storniert werden allerdings eventuell geplante Termine im Apple Store. Eventuell offene Apple
  • Care-Fälle werden endgültig geschlossen und werden nicht mehr verfügbar sein, sobald dein Account gelöscht wird.
Mittwoch, 23. Mai 2018, 17:09 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • WICHTIG: Man kann die genutzte E-Mail Adresse danach nie wieder für eine Apple ID verwenden.

  • Kann ich meine als ID verwendete eMail eigentlich einfach ändern, oder gibt’s da evtl. Probleme mit Familienfreigabe, Käufen oder sonstigem?

  • Na endlich!
    Fehlt nur noch die Zusammenführung zweier AppleIDs zu einer. Dass man das nicht mal gebacken bekommt ist schon echt albern für so eine Firma.

    • Du kannst getrost davon ausgehen, dass Apple das schon „gebacken“ bekäme, wenn sie wollten. Apple möchte das aber nicht und sie haben bestimmt auch Gründe dafür. Also von wegen „albern“.

  • Eine Funktion mehrere Accounts zusammen zulegen fehlt immernoch

  • So wie ich das verstehe würde dann beim löschen der Apple id auf eventuell anderen Geräten die iCloud Sperre wenn vorhanden deaktiviert werden oder ?

  • Account löschen klingt aber auch schonmal nicht schlecht :)

  • Wenn Apple dann gar keine Daten mehr von mir hat, dann weiß Apple ja auch nicht, dass ich (einen) Probemonat/-Monate von Apple Music schon genutzt habe?!

  • Mein Account scheint teilweise gelöscht worden zu sein. Apple Pay geht jedenfalls nicht. Danke Merkel

  • Was mich stört sind die 2 Eventuell und die unbekannten Ausnahmen beim Daten löschen die im Text erwähnt werden. Die wissen wahrscheinlich selber noch nicht so genau, welche Auswirkungen das bis ins Detail hat.
    Und dann stand im Artikel noch was von Account deaktivieren, anstatt zu löschen. Ist mir diese Funktion bisher entgangen, ist die neu?

  • „Deine Daten, die mit den Diensten von Apple verbunden sind, werden dauerhaft gelöscht. >>>Ausnahmen sind möglich.<<<" …so viel zum Thema Datenschutz…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23242 Artikel in den vergangenen 3975 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven