iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Zunächst nur für Entwickler

Apple gibt dritte Testversion von iOS 13.2 frei

38 Kommentare 38

Apple hat die dritte Vorabversion von iOS 13.2 für Entwickler freigegeben. Das Update sollte sich in erster Linie um Funktions- und Leistungsverbesserungen kümmern, die wesentlichen mit iOS 13.2 verbundenen Neuerungen haben wir vermutlich bereits mit den ersten beiden Beta-Versionen gesehen.

Ios 13 2 Beta 3

Zur Erinnerung: Mit der ersten Vorabversion von iOS 13.2 haben zu Monatsbeginn die Foto-Funktion Deep Fusion, diverse HomeKit-Verbesserungen und die Siri-Funktion „Nachrichten ankündigen“ ihr Stelldichein gegeben. Vergangene Woche hat Apple dann noch neue Emojis und Datenschutzoptionen nachgeliefert.

iOS 13.2 Beta 3 dürfte im Laufe des Abends auch für Teilnehmer an Apples Beta-Software-Programm freigegeben werden. Bis zur Veröffentlichung für alle Nutzer wird es wohl aber noch etwas dauern, schließlich haben wir mit iOS 13.1.3 eben erst das bereits vierte fehlerbehebende Update für iOS 13 erhalten.

Mittwoch, 16. Okt 2019, 19:42 Uhr — chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann hoffe ich mal dass meine Nachrichten App wieder funktioniert.

  • Ich hoffe, dass sie endlich mal WebAuthN in Safari für iOS einbauen :D

  • Und gefühlt wird dieses auch nicht besser werden.

    • Schlimmer als catalina geht nimmer. Dann weißt du was richtig schlecht ist. Das Vista unter den Apple Betriebssystemen

      • Catalina läuft einwandfrei, keine Ahnung was du hast ?

      • Habe keine Probleme mit Catalina, habe seit Jahren keine Probleme bis heute. Empfehle dir Windows anstatt zu jammern!

    • @Mickey Vielleicht stimmt etwas mit Deinen Gefühlen nicht ;-)
      Spaß beiseite…. da du es offensichtlich (noch) nicht installiert hast warte doch erst einmal ab. Deine Erwartungshaltung schreit ja schon förmlich, daß Du auf Biegen und Brechen Fehler finden willst. Und wie lautet eine beliebte Weisheit so schön: Wer suchet der findet.
      Suche doch zu Abwechslung etwas was gut funktioniert! :-)

  • Seit 13.0 ist mir aufgefallen, dass Anrufe, welche ich mit Siri tätige, alle automatisch über Lautsprecher laufen.
    Ich sage:
    Hey Siri, rufe….. mobil an.
    Sie sagt:
    Ich rufe….. mobil über Lautsprecher an.
    Muss dann während sie anruft den Lautsprecher ausstellen.

    Nervt total…

    • Das ist eigentlich richtig gut, da ich ein iPhone eh nicht in der Hand halte, starte ich über Hey Siri einen Anruf. Habe ich es in der Hand, brauche ich Siri nicht. Gerade beim Kochen oder vergleichbaren, wo man die Hände einfach nicht frei hat. Muss das gleich mal testen. Das war schon mal bei iOS 11/12 so aber die haben es dann leider wieder geändert.

      • Unter diesem Aspekt habe ich das noch nicht betrachtet, weil ich das Handy beim telefonieren stets in der Hand halte.
        Das sieht Siri ja nicht…;-)

    • Naja ist das nicht eigentlich logisch? Die KI geht ja davon aus, dass du grad nicht das Telefon zum Ohr führen kannst

    • Bei mir ist das nicht so, sicher dass bei dir in den Einstellungen nichts umgestellt ist (siehe Vorposter)?

  • Bei mir ist es (noch) nicht verfügbar.

  • Und bitte den HomePod in die Automation einbinden! – Sprich: bin ich nicht zu Hause und der Bewegungsmelder wird ausgelöst dann spiele WUFF WUFF !

  • Kicker App stürzt nicht mehr ab :)

  • Das lässt sich unter anderem in den Bedienungshilfen einstellen, wo die Ausgabe eines Telefonats hin geleitet werden soll Überprüfe mal, ob dort bei dir Lautsprecher eingestellt ist

  • Mal sehen ob Bluetooth im Fahrzeug wieder das macht was es soll

  • Wie läuft das eigentlich mit den automatischen Updates? Das klappt bei mir nicht. Ständig neue AppUpdates, aber es updated nicht automatisch

  • Mein iPhone 6S friert unter iOS 13 immer wieder ein – Abhilfe schafft nur, das Gerät in den Ruhemodus zu versetzen. Hat das Problem noch jemand?

  • Fällt denn niemanden von euch die ganzen visuellen Fehler auf?

    Dass Überschriften in System Apps sich mit anderen Schriften überschneiden oder verrutscht sind?

    Dass das alles nicht passt?! Das hatte Apple mit iOS 11 schon mal. Da war alles schief, nichts war auf einer gleichen Höhe. Damals gab es die Vergleiche der einzelnen Apps als Screenshots, wie ungleich die Texte in den Apps losgingen.

  • Ja, die grafischen Glitches sind echt schlimm. Ich frage mich, ob da keiner Zeit hat das Userinterface durchzugehen. Zumal ich seit iOS 13 Beta 1 immer alles gemeldet habe. Hier mal nur wenige Beispiele, was so bei mir aufgekreutzt ist:

    – Ladekringel überlappt mit dem Text „Update wird überprüft“
    – iMessage Texteingabefeld verschwindet
    – iMessage Tastatur verschwindet und das Eingabefeld überblendet mittig den Chat
    – Rotation häufig verdreht: Tastatur horizontal, Inhalte vertikal und umgekehrt
    – Löschanimation einer Nachricht aus der Mail-App: Mailinhalt schrumpft richtung Mülleimer-Symbol und ploppt weg, statt wie früher trichterförmig in den Mülleimer „geschlürft“ zu werden.
    – Beschreibungstexte immer noch an einigen Stellen immer noch auf englisch.
    – löschen (mit entsprechender Nachrück-Animation) von meheren Apps in der iPad Multitasking-Ansicht sieht im prinzip seit der Umgestaltung (ab iOS 10 glaube ich) horrormäßig aus.
    – Drag and Drop von Apps in Ordnern immer noch unkomfortabel und ein anordnungschaos, wenn man die App innerhalb des Ordners an die richtige Stelle plazieren möchte
    – Nach platzieren einer App im Ordner, verbleibt das App-Symbol der neuen App auf der letzten Seite, erst nach wischen auf eine andere Homescreen-Page, stellt die Ordnervorschau richtig dar.
    – Wallpaper rotiert auf dem Homescreen nicht immer mit

    Das sind nur die Dinge, welche mir gerade so einfallen. Auf anderen aktuellen Mobilbetriebssystemen* (*Name wurde zum Schutz gegen Trolle entfernt) konnte ich solche gravierenden Glitches und Bedien-Probleme nicht feststellen. Was ist da nur los?! Ich vermute mal, die bekommen das nicht mehr in den griff. Ich hoffe mit iOS 14 auf eine Art „Revamp“ wie es damals mit iOS 7 der Fall war. Noch besser: einfach alles neu machen!

  • Seit iOS 13 funktioniert Mail (Outlook ist dienstlich geblockt) wie ein Backstein schwimmt. Junk-Mail verschieben funktioniert nie auf das erste Mal. Man muss es immer zweimal machen. Ab und zu muss man es sogar für jede E-Mail einzeln machen.
    Und es scheint niemand zu interessieren.
    Mit jedem Update (gefühlt täglich) hoffe ich, dass es behoben wird.

    • Ist bei mir auch so. Ich muss auch jede Mail immer 2 mal löschen, damit sie aus dem Posteingang verschwindet. Weiterleiten von Mails funktioniert auch nicht immer.

    • Mail-App ist der reinste Schund auf meinem Gerät.
      Da könnten sie auch mal Hand anlegen, das hat mit iOS 12 reibungslos funktioniert…

    • Die Mail App ist absoluter Schrott geworden. Die funktioniert hinten und vorne nicht. Das ist echt grausam und richtig arm. Hoffe das wird schnell behoben, sonst muss ich über Alternativen nachdenken.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven