iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 347 Artikel
7 Spiele, eine Serie

10 Jahre League of Legends: Riot Games startet Ankündigungsfeuerwerk

4 Kommentare 4

Bisher ist League of Legends der einzige wirklich erwähnenswerte Titel des kalifornischen Entwicklers Riot Games. Zum zehnjährigen Geburtstag ihres erfolgreichen MOBA möchte das Studio nun daran ändern und hat zum Jugiläum einen regelrechten Marathon an Ankündigungen gestartet.

Allen voran soll das MOBA League of Legends seinen Weg auf Mobilgeräte und Konsolen finden. League of Legends: Wild Rift soll vergleichbares Gameplay wie sein Vorbild für Mac und Windows bieten, jedoch mit entsprechenden Optimierungen für die Mobilplattform. Also einer für Touch und Twin-Sticks angepassten Steuerung sowie etwas kürzere, nur 15 bis 18 Minuten andauernde Matches.

Als zweiten Titel hat Riot Games mit Legends of Runeterra ein Kartenspiel im Stile von Hearthstone angekündigt. Ähnlich wie Blizzard plant auch Riot Game die Charaktere ihres Hauptfranchise im Kartenspiel auftauchen zu lassen. Auch das Sammelkartenspiel LoR wird als Free-to-Play Titel starten. Riot Games möchte jedoch auf ein Glücksspiel ähnliches Lootbox System verzichten und die Helden aus League of Legends ohne eine solchen Glücks- bzw. Pechfaktor zum Freischalten bzw. Kauf anbieten.

Nächster Titel auf der schier nicht enden wollenden Liste ist Teamfight Tactics, dass bereits für Mac und Windows verfügbar ist. Der sogenannte Autobattler soll bereits im Frühjahr des kommenden Jahres seinen Weg auf iOS und Android finden.

Als weiteren Titel hat Riot Games eine Art „Fußballamanger für Esportspieler“ angekündigt. Im League of Legends Esports Manager stellt ihr natürlich kein virtuelles Fußballteam aus den Top Weltfußballern zusammen. Das Prinzip ist jedoch ähnlich, nur das ihr ein LoL Esports Team managed, Spieler unter Vertrag nehmt und auf Turniere schickt. Die aus dem Spiel erzielten Gewinne möchte Riot Games wiederum in die Förderung des echten E-Sports und der echten LoL-Teams reinvestieren. Ganz ehrlich, wir sind auf eure Kommentare gespannt.

Darüber hinaus sollen drei weitere Titel folgen, die bisher nur unter den Arbeitstiteln Project A, L und F bekannt sind. Zu Project L ist nicht viel mehr bekannt, als das es ein Kampfspiel werden soll. Darin werden sich also voraussichtlich die bekannten League of Legends Helden gegenseitig auf die Bretter schicken. Project F deutet zumindest auf ein MMO hin, da ihr die Möglichkeit haben sollt die Welt von Runeterra mit Freunden zu erkunden. Zu Project A ist noch am meisten bekannt. Die bisher gezeigten Szenen des Online Shooter zeigen deutliche spielerische Parallelen zu Blizzards erfolgreichem Teamshooter Overwatch, in dem ihr ebenso unterschiedliche Helden mit eigenen Spezialfähigkeiten auswählen könnt. Im Gegensatz zum restlichen Portfolio spielt Project A jedoch nicht im LoL Universum, sondern spielt in einem neuen Setting.

Doch Riot Games hat nicht nur neue Spiele angekündigt, sondern darüber hinaus auch die offensichtlich mit viel Aufwand und Liebe zum Detail produzierte Animationsserie Arcane. Selbstredend spielt Arcane ebenfalls im League of Legens Universum und erzählt die Geschichte zweier LoL-Champions und die der Macht, die die beiden entzweien wird.

So, und wer den restlichen Tag nichts anderes mehr geplant hat, kann sich natürlich den kompletten fünfstündigen Livestream hier noch einmal ganz in Ruhe anschauen…

Mittwoch, 16. Okt 2019, 18:53 Uhr — Damien
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein Autobattler, ein Kartenspiel und eine Mobilversion des bestehenden Spiels. Alles F2P mit InApp Käufen. So viel Innovation ist ja richtig beängstigend. Da stelle ich mir das Meeting vor, in dem das beschlossen wurde. „Wie verdienen andere Geld? Das machen wir jetzt mal alles nach“. Kann man sich gar nicht ausdenken sowas :)

  • Ich finde es sooo unfassbar traurig das die meisten Menschen immer gleich die Geldgier hinter allem zu sehen gedenken. Es ist ein Unternehmen. Ja, es will Geld verdienen. Ja, es versucht NATÜRLICH so viel Geld zu verdienen wie es nur geht. Wer will das denn nicht?
    Kann man sich hier nicht einfach mal darüber freuen das ein Unternehmen viele Leute mit unterschiedlichsten Kontent beliefern möchte??? Was ist daran verwerflich? Ganz genau: NICHTS!!
    Ich finde die Ankündigungen super und freue mich tierisch auf den neuen Kontent obwohl ich aber auch ein wenig Angst habe, dass Riot sich eventuell zu viel auf einmal zumutet. Qualität ist ja meist ein Opfer von Quantität aber das wird sich zeigen. Ich finds gut und gönne jedem sein Geld wenn er es sich „ehrlich“ verdient und nicht mit illegalen Mitteln erwirtschaftet. So, ich bin dann mal in der Kluft. Euch viel Spaß beim Ranked ;-) #notmaxim

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28347 Artikel in den vergangenen 4770 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven