iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 629 Artikel

Die iPhone-Vorstellung rückt näher

Apple-Event: Einladungen bis morgen – Apple Watch anfangs mit Lieferproblemen?

29 Kommentare 29

Wenn alles nach Plan läuft, haben wir spätestens morgen die Einladungen für Apples iPhone-Event 2021 auf dem Tisch. Apple wird die Veranstaltung wohl auch in diesem Jahr ohne Publikum und in Form von vorgefertigten Präsentationsvideos abhalten. Als Termin steht schon seit vergangenem Monat der 14. September hoch im Kurs, wir konnten ja bereits darüber berichten, dass sich auch die Telekom auf dieses Datum für die Präsentation sowie einen Verkaufsstart am 24. September vorbereitet.

Die in Apple-Angelegenheiten gewöhnlich gut informierten Berichterstatter sind sich darin einig, dass Apple diesmal die neuen Modelle von iPhone und Apple Watch wieder gemeinsam vorstellen wird. Im vergangenen Jahr wurde ungewöhnlicherweise ja die Apple Watch vor den neuen iPhone-Modellen in den Handel gebracht. Störungen in der Produktionskette machten diese Vorgehensweise erforderlich. Das iPhone 13 soll vor allem mit neuen Kamerafunktionen für Kaufanreiz sorgen.

Tim Cook Keynote

Apple Watch anfangs wohl nur in geringen Stückzahlen

Ganz glatt wird der Verkaufsstart der neuen Geräte wohl auch in diesem Jahr nicht laufen. Vom Bloomberg-Autor Mark Gurman ist zu hören, dass man damit rechnen muss, dass die Uhr zwar mit den neuen iPhones vorgestellt wird, jedoch vergleichsweise spät und wohl zunächst auch nur in begrenzten Stückzahlen auf den Markt kommt. Grund seien mit der überarbeiteten Display-Technologie zusammenhängende Produktionsprobleme. Der Bildschirm der Uhr werde in Verbindung mit der neuen Gehäuseform nicht nur etwas größer, sondern ließe sich dank einer neuen Beschichtungstechnik auch kompakter mit dem Deckglas verbinden. Dies sei wohl eine der Ursachen, die bei der Produktion der Uhr derzeit noch für Verzögerungen sorgen.

Der Bloomberg-Autor betont in seinem aktuellen Rundschreiben auch einmal mehr, dass die Apple Watch Series 7 zwar äußerlich überarbeitet und mit einem schnelleren Prozessor komme, man jedoch nicht auf neue hardwareseitige Gesundheitsfunktionen hoffen dürfe. So sei etwa die Blutdruckmessung noch ein ungelöstes Problem für Apple. Auch für andere Funktionen benötige Apple mehr Zeit. So können man die Möglichkeit zur Messung der Körpertemperatur frühestens im kommenden Jahr erwarten, auf die Option zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels müsse man dagegen vermutlich noch deutlich länger warten.

Samsung als „Beta-Tester“ für Blutdruckmessung

Apple dürfte hier sicher auch gespannt auf die ersten Erfahrungen blicken, die Samsung mit seiner neu vorgestellten Galaxy Watch 4 macht. Mit ihrem „BioActive-Sensor“ ist die Smart Watch dem Apple-Konkurenten zufolge nun erstmals in der Lage, auch den Blutdruck ihres Trägers in Echtzeit zu messen. Die Samsung-Uhr soll diesen Wert über den integrierten optischen Herzfrequenzsensor ermitteln, nachdem sie zuvor mithilfe eines Oberarm-Blutdruckmessgeräts kalibriert wurde.

06. Sep 2021 um 07:30 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30629 Artikel in den vergangenen 5131 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven