iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 660 Artikel

Streit schwelt seit Ende 2020

Apple-Antrag abgewiesen: Frickler-Klage um „Cydia“ wird verhandelt

53 Kommentare 53

Was nach nahezu 15 Jahren iPhone gerne in Vergessenheit gerät: Apples erste Smartphones wurden noch komplett ohne einen zugehörigen App Store ausgeliefert und boten lediglich die Applikationen an, die Apple ab Werk mit den Geräten auslieferte. Als sich dann die ersten Software-Downloads ihren Weg auf das iPhone bahnten, kamen diese nicht aus Apples Softwarekaufhaus, sondern von einem Paketmanager mit dem Namen Cydia.

2010 fast 5 Millionen Nutzer

Rückblickend lässt sich Cydia als erster App Store überhaupt beschreiben. Zwar musste für dessen Nutzung das iPhone leicht modifiziert werden, dies war in den ersten Jahren des Computertelefons jedoch weitgehend problemlos möglich. Hatte man das iPhone dann mittels eines sogenannten „Jailbreaks“ von Apples Systemrestriktionen befreit und so für die Installation beliebiger Apps, System-Erweiterungen und -Modifikationen vorbereitet, bot Cydia die entsprechende Auswahl an.

Hier wurden Freeware-Apps und kostenfreie Hobby-Projekte verteilt, aber auch die ersten kommerziellen Systemerweiterungen, die mit Kauf-Lizenzen angeboten wurden. Cydia entwickelte sich so gut, dass der freie App Store im Jahr 2010 satte 4,5 Millionen Nutzer zählte. Allerdings ging Apple immer energischer gegen die Jailbreak-Szene vor und sorgte im Laufe der Jahre so für deren Abdriften in die Belanglosigkeit.

Cydia Screen

Cydia-Streit schwelt seit Ende 2020

Eine historische Entwicklung, die der für Cydia verantwortliche Programmierer Jay Freeman noch mal vor Gericht aufrollen möchte und bereits Ende 2020 eine Klage diesbezüglich gegen Apple angestoßen hat. Der iPhone-Konzern, so der im Raum stehende Vorwurf, hätte mehrere System-Updates ausgegeben, die es vornehmlich darauf abgesehen hätten die Nutzung von Cydia zu verhindern.

Apple hatte daraufhin versucht die Klage wegen Verjährung als nichtig erklären zu lassen, scheiterte damit jedoch an der bereits im Epic-Rechtsstreit aktiven Richterin Yvonne Gonzalez Rogers. Diese hat die Cydia-Klage nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters jetzt zur Verhandlung freigegeben. Auf dem Spiel steht nicht weniger als die Freigabe des Marktes von iPhone-Applikationen. Apple hat nun bis Mitte Juni Zeit um auf die Klagefreigabe zu reagieren.

30. Mai 2022 um 16:27 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    53 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33660 Artikel in den vergangenen 5458 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven