iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 091 Artikel
Jailbreak-Kaufhaus wird eingestellt

Cydia: Inoffizieller App Store wird nach 11 Jahren eingestellt

78 Kommentare 78

Spätestens nachdem das Vice-Magazin im vergangenen Sommer seinen Abgesang auf die Jailbreak-Community veröffentlichte und unter der Überschrift „The Life, Death, and Legacy of iPhone Jailbreaking“ eine Rückschau auf die frühen Tage der ersten iPhone-Hacker ablieferte stand fest: Die Tage der aufgebohrten, komplett von Apples Einschränkungen befreiten Geräte liegen hinter uns.

Cydia Screen

Wir empfehlen den Vice-Bericht übrigens noch immer: Von limera1n über JailbreakMe bis hin zu AppSnapp kann der Artikel, abhängig vom Grad eures Investments in die Jailbreak-Szene, durchaus für melancholische Momente sorgen.

Der Rückblick ließ im vergangenen Jahr auch den Cydia-Entwickler Jay Freeman zu Wort kommen. Freeman ist seit Februar 2008 – ifun.de berichtete damals – für den alternativen App Store verantwortlich, der die einfache Installation inoffizieller iPhone-Erweiterungen überhaupt erst möglich gemacht hat.

Und schon damals erklärte Freeman, dass man den Jailbreak inzwischen niemandem mehr empfehlen könne. Das Risiko sei mittlerweile weit höher als der mit ihm einhergehende Nutzen.

Cydia

Freeman merkte bereits damals an:

Zum einen adressiert Apple mögliche Jailbreak-Schwachstellen inzwischen mit einer deutlich höheren Priorität, zum anderen müssen wir uns inzwischen so tief in das System vorwagen, dass unsere Anstrengungen richtiggehend Gefährlich geworden sind.

Und womit wird man letztlich belohnt? Jailbreaker konnten sich einst über Killer-Features freuen, die beinahe ein Kaufgrund für das iPhone waren – jetzt liefert der Jailbreak nur noch überschaubar kleine Modifikationen.

Eine Umstand, der sich zu einem Teufelskreis entwickelt hat: Weniger Anwender haben Interesse an einem Jailbreak, was dazu führt, dass weniger Entwickler für die Jailbreak-Community entwickeln. Dies wiederum macht einen Jailbreak weniger attraktiv, was dazu führt, dass weniger Anwender Interesse haben ihre Gerät zu knacken… Am Ende stirbt man dann einen langsamen Tod.

Und dieser steht nun vor der Tür. Nachdem bereits im vergangenen Jahr zwei bekannte Jailbreak-App-Verzeichnisse den Stecker zogen, hat Freeman jetzt angekündigt den alternativen App Store komplett einzustellen.

Der inoffizieller App Store Cydia verschwindet damit nach 11 Jahren aus dem Netz. Zur Geschichte und dem Auf und Ab des Paket-Managers will Freeman noch in der kommenden Woche einen Nachruf verfassen.

Freitag, 14. Dez 2018, 14:14 Uhr — Nicolas
78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schade aber das mit dem Teufelskreis stimmt schon. Man musste immer länger auf den Jailbreak warten und wenn er mal kam, gab es 2 Tage später das neue iOS Update. Was waren das damals noch für Zeiten :)

    • Macht ja auch Sinn…

      …ein Jaeilbreak funktioniert nur, wenn es eine Sicherheitslücke im iOS gibt.
      Daher ist es gut, dass er innerhalb von Tagen geschlossen wird.

      • Schon klar, es war zum Ende aber eher so, dass es viel zu lange gedauert hat bis eine Lücke mal gefunden & genutzt wurde. Dann war es leider so, dass iOS 10.1 schon lange draußen war, und kurz bevor 10.1.1 rauskam, der Jailbreak veröffentlicht wurde. So herum war es gemeint.

  • RIP.
    Bin seit OS 1.0.2 (Okt 2007) jailbroken und es geht eine Ära zu Ende. Danke Jay „Saurik“ Freeman!

  • Mittlerweile sind viele Funktionen Gott sei Dank implementiert. Aber Danke für das Engagement zu iPhone 3GS – 4S Zeiten *thumbsup*

    • Bin mal gespannt wo Apple sich jetzt die guten Ideen anschauen will.

      Ich frage mich , warum es viele gute Funktionen nicht in den offiziellen Store geschafft haben aber dann doch direkt implementiert werden konnten in 2-3 iOS Versionen später.

      Und schon garnicht verstehe ich diejenigen, die sich über den Wegfall der Jailbreak Option freuen, wenn sie sie nicht nutzen.

      Ich für meinen Teil habe meine unterschiedlichen Geräte gerne gejailbreaked und habe auch nie irgendwelche Probleme deshalb gehabt. Habe auch keine gecrackte Software genutzt, also nicht was ich mir vorwerfen lassen könnte.

      Es ist schon sehr schade das diese Ära zuende geht. Auf die unterschiedlichen Chinesen Lösungen werde ich aber nicht zurück greifen.

      • Ich frage mich, warum man bis heute nicht den SIM-Card Pin im iPhone speichern kann und warum es keine Analoguhr gibt.

        Beides könnte sich Apple von 100.000 anderen Handies abschauen – wollen sie aber nicht.
        Erinnert ein wenig an den Hitchhikers Guide, der über die Menschen sagte, dass diese so erstaunlich primitiv sind, dass sie die Erfindung von Digitaluhren für eine tolle Sache halten.

      • SIM Pin muss ich übrigens nicht eingeben, ist ne Einstellung bis die Karte gezogen wird glaube ich.

      • @ChuckD – Zitat: „Und schon garnicht verstehe ich diejenigen, die sich über den Wegfall der Jailbreak Option freuen, wenn sie sie nicht nutzen.“

        Ich kann dir das gerne erklären: Für mich persönlich ist ein Jailbreak ein Sicherheits-Risiko. Darum mache ich keins, weil ich nicht weiß, was die Apps aus Cidia und Co. auf einem gejailbreakten iPhone so machen. Könnte mir egal sein, ist es aber nicht weil:

        Sind auf dem fremdem Jailbreak-iPhone evtl. auch meine persönlichen Daten in Form von SMS, iMessage, eMails, Kontakt- und Kalender-Infos usw. gespeichert. Und ich will einfach nicht, dass irgendwelche Apps aus dubiosen Quellen meine Daten aus fremden Phones auslesen.

        Leider macht sich da so kaum einer Gedanken drüber… Und das hat auch nix mit Paranoia oder Aluhut zu tun.

        Darum freue ich mich wirklich darüber, dass diese Szene nun langsam ausstirbt. Es ist schon ganz richtig, wie Apple das handhabt. Sonst könnte ich ja auch Android kaufen.

      • @Tanja: Gehe mal unter Einstellungen, Mobiles Netz, Sim-PIN. Da kannst du das seit iOS 9 einstellen.

        Wenn da bei dir keine Einstellungen möglich sind, dann möchte dein Mobilfunk-Provider nicht, dass du das verstellen kannst :-)

  • Wer basteln will soll zu Android wechseln, da ist alles erlaubt.

  • Ach das waren noch Zeiten … :)
    SBSettings und Winterboard hatte ich auch :)
    Das war nich iOS und Software zum anfassen :)

    Es gab auch sehr gute Software mit wirklich tollen Funktionen:.. meistens immer 2 Schritte dem originalen iOS voraus :)

    • Sbsettings und Winter Board, das allergeilste !
      Und wie einfsch das mal mit jailbreakme ging, aber mittlerweile ca seit 2 Jahren habe ich es auch nicht mehr genutzt

      • Luca Richterich

        Ich finde Jailbreaks sind das wichtigste an iOS. Es ist dann mehr Open-Source wie Android. Danke Jay Freeman für deine Arbeit! Wir werden dich immer in Erinnerung behalten. R.I.P Cydia. :-(

  • ApplePay XY ungelöst

    Eine Legende die niemand vergessen wird – Salut.

  • Leider schlecht recherchiert, denn Cydia bleibt weiterhin bestehen. Nur der Cydia Store wird eingestellt, also das integrierte Bezahlsystem. Das heißt die Developer oder Repos müssen jetzt selber eine Bezahlung abwickeln.

    • Davon gehe ich nicht aus. Die Bezahlfunktion wurde direkt eingestellt, der Rest wird folgen: „The reality is that I wanted to just shut down the Cydia Store entirely before the end of the year, and was considering moving the timetable up after receiving the report […] I’ve had to reconsider my timelines; I have thereby gone ahead and shut down the ability to buy things in Cydia, effective immediately. I will put together a more formal post about the arc of Cydia, likely to be published next week.“

      • Von etwas ausgehen – sprich Annahmen – sind jetzt nicht unbedingt gute Voraussetzungen für einen objektiven auf Tatsachen beruhenden Artikel.

      • Saurik hat auf Reddit mitgeteilt, dass Substrate weiterentwickelt wird ..

    • Er hat schon Recht. Selbst wenn Saurik die Cydia App selbst unbrauchbar machen würde kommen Alternative Installer (Sileo?). Jailbreaks an sich sterben dadurch nicht

  • Cydia wird nicht eingestellt. Der Cydia Store, sprich die Kauffunktion, wird eingestellt. Da Entwickler da aber auch eigene Lösungen implementieren können und auch bei bspw. Packix schon nutzen, ist das noch(?) nicht das Ende von Cydia.
    Aber krasse Headline, hatte kurz Angst :D

  • Es ist nur das Kaufen von Tweaks nicht mehr möglich, Cydia kann noch wie gewohnt benutzt werden.

  • Das waren noch Zeiten :) So viele Erweiterungen gekauft die mittlerweile zum Glück bei iOS dabei sind.

    Denke mal die Jailbreak Community hat einen großen Anteil daran das iOS heute ist wie es ist.

  • Da gab es wirklich tolle Erweiterungen…ich erinnere mich gerne an die dummen Gesichter, wenn man mit seinem iPhone Sachen machen konnte, die kaum jemand kannte, der sich nicht mit JB beschäftigt hat…

  • Echt schade, einige Funktionen daraus fehlen mir richtig.

  • Sehr schade :( damit ist der Jailbreak wohl endgültig tot :(
    Hab es seit dem iPhone 4S immer mal wieder gemacht und hatte viel Spaß daran…In den letzten Jahren ist es allerdings immer uninteressanter geworden :(

  • Genau, allerdings haben wir es der Jailbreak Community zu verdanken, dass zahlreiche Funktionen und vor allem Ideen mittlerweile implementiert worden. Und ja, es gab auch negative Schafe sind n der Szene, wie überall. Aber dank solcher Projekte werden leider erst Wünsche der User ernst genommen.

    Vielen Dank für die tollen Features, die mir durch das Jailbreak bei den ersten iPhone Modellen zur Verfügung standen!

    • Kokett, da stimme ich Dir zu.

      Auch, wenn die Firma Apple Userwünsche wirklich erst dann ernstnehmen/berücksichtigen dürfte, wenn ihr Umsatz sinkt – am Geldbeutel merken es schließlich alle.

  • Ich werde JB nicht vermissen. Und tschüss!

  • Was waren das noch Zeiten.
    Den JB brauchte man um die Tk-Geräte zu unlocken und spielte dann auch mit Cydia, Rock und Co rum. SBsettings, Winterboard,…

    Nein, Cydia war nix für iOS um Androidfreiheiten zu nutzen was gern behauptet wird.

    Cydia war da um zu zeigen, was das iPhone alles kann!

  • Schade schade schade!
    Alleine der Jailbreak-Szene sind sehr sehr viele heute in iOS implementierte Dinge zu verdanken.
    Nicht umsonst hat Apple ja auch zahlreiche der App Entwickler selber später eingestellt. Ohne den Jailbreak wäre ich persönlich vor 5-8 Jahren nicht mit dem iPhone glücklich geworden. Habe für einige Freunde den JB durchgeführt und hatte vielleicht auch mit etwas Glück, nie das Pech an eines der schwarzen Entwickler-Schafe zu kommen.
    Bis heute fehlt mir aber z.B. der Automator, den es bei Android schon lange gibt.
    Du steigst ins Auto -> iPhone erkennt „Auto“-Bluetooth-Schnittstelle und öffnet die Spotify App.
    Geht das heute mit Kurzbefehlen… wenn ja, gerne hier schreiben. Habe mich in Kurzbefehle noch nicht so reingearbeitet.
    In jedem Fall, herzlichen Dank an alle Jailbreak-Entwickler der vergangenen 11 Jahre! War schön!

    • Das meine ich.
      Es gibt so viele Dinge, die mit einem Jailbreak möglich waren, die iOS12 immer noch nicht kann.
      – Apps per FingerPrint/FaceID schützen
      – das iOS-Aussehen verändern
      – Automatisierung (wenn Bluetooth vom Auto, dann starte GoogleMaps oder wenn mit Heim-WLAN verbunden, schalte mobile Daten aus usw.), ging alles mit dem Jailbreak schon vor Jahren und Apple bekommt es nicht gebacken
      – Firewall
      – bessere Kontrolle je App, was diese darf
      uvm.

      • PeteN78, was die Firewallfunktion angeht, so konnte IOS dies noch bis vor kurzem, jedenfalls bezogen auf systemweite Werbungsbekämpfung – mittels VPN-Adblocker-App: AdBlockForIOS/Futuremind.

        Apple hat dann VPN-Werbeblocker -sogar „erpressungsmäßig“, was die Firma Futuremind angeht, aus dem AppStore verbannt.

        Die Doofen sind bei diesem Vorgang -wie sollte es auch anders sein?-, die User, sprich: WIR! … :-<<

      • Der einzig doofe hier bist du lieber momotaro.

      • Und warum ist er das?

  • Ich erinnere mich immer noch gerne an das iPhone 3GS mit 3.1.3 und jailbreak. Das Teil war damals echt der Hammer.

    • Jupp! Das war so der Anfang vom Höhepunkt. Übertacktung vom 3GS war nett. Wenn auch Stromfresser. Winterboard, SBsettings…… YouTubeTOmp3….
      Schee wars! :-)

  • Wie auch immer: eine Option weniger für uns Apple-Kunden.

    M I S T !!!!!!!!

  • Cydia wird weiterhin bestehen und Saurik wird auch mitbeinigen Leuten am Substrate arbeiten. Es wird hoffentlich in nächster Zeit noch etwas kommen. Vermisse einige Themes, Vwallpaper, Automator, mehr Icon im Dock uvm.

    Aber ohne den JB wären viele Dinge heute nicht im iOS implementiert, da Apple leider nie interessiert hat was die Nutzer gerne wünschen, sondern was die Herren von Apple toll finden.

    Sieht man auch an der aktuellen Modellpolitik und -pflege.

  • Ich brauch nicht unbedingt mehr einen Jailbreak, dennoch hab ich Interesse und würde Mr. Freeman wieder ins Geschäft kommen, würde ich zuschlagen. Damals hab ich mehr Tweaks als Apps gekauft, hat sich auf jedenfall gelohnt.

  • Mit Gesten eine App beenden oder von App zu App wechsel, konnte ich dank JB schon zu iOS5. Quasi das gleiche was heute ein X*** kann. Seit iOS6 oder wars 7, bin ich ohne JB ausgekommen.

  • Danke für viele gute Tweaks. Mein IPad bleibt jailbroken mit IOS 9

  • JB ist nicht tot, auch wenn ich den Eindruck gewinne, dass sich das der Autor dieses Artikels wünscht.
    So lange Apple nicht mal in der Lage ist, im iPhone X und co. eine Batterieprozentanzeige oben rechts zu setzen, werde ich auch nicht darauf verzichten.

  • Ja – unvergessliche schöne Zeit
    Viel Glück und Gesundheit.

  • Diese Zeiten werde ich niemals vergessen…. ^^

  • Gerade jetzt brauchen wir einen jailbreak für die Apple Watch 4 mehr denn je, um die EKG Funktion freizuschalten…

  • Es hat sich angekündigt.
    Jetzt wird es sich zeigen – welche Innovation nicht mehr vom JB kommt.
    Apple ihr seid auf euch gestellt.
    Die User sind selber schuld – keiner möchte sich creative abheben – viele wollen den Pfad vorgelegt bekommen und Hauptsache die Cam macht aus Hässlichkeit was Schönes!
    Und Saurik hat sich auch aufgegeben. Von mir gibt es kein Beifall.

  • Es ist schade, denn gerade die Tweaks, die sich um die Erweiterung der Bedienung gekümmert haben, waren ja u. a. die Grundlage für die Weiterentwicklungen in den verschiedenen iOS-Versionen. Es war/ist schön, zu sehen, wozu das iOS in der Lage wäre, wenn es denn endlich mehr zulassen würde.

    Der Witz an der Sache ist ja, dass diese Tweaks ja nur das „bedienbar“ gemacht haben, was ohnehin im jeweiligen iOS vorhanden war, aber nicht für den normalen Release freigeschaltet.

    Und natürlich hat sich Apple daran bedient und über die Zeit viele Tweaks in das normale iOS mehr oder minder gut eingebaut, aber oft nur halbherzig: „MultiIconMover“ wurde dann mal ab iOS 11 eben nur halbherzig umgesetzt. Eine Ordner-in-Ordner-Anordnung geht aber leider immer noch nicht.

    Ich hatte zu JB-Zeiten nie eine illegale App installiert, habe mich aber wohl über die Möglichkeiten gefreut, per SBSettings, Winterboard u. a. das iOS umfangreicher nutzen zu können, als es Apple vollkommen unverständlich, weil zu restriktiv, vorgesehen hat.

  • Hallo, ersteinmal, sehr guter Artikel.
    Jedoch wird die Entwicklung an Cydia nicht eingestellt, nur die Kaufoption (CydiaStore) wird eingestellt. Dies bedeutet, dass Cydia weiterhin entwickelt wird, wie gerade an den iOS 11 JailBreak unc0ver. Man kann nur keine Tweaks mehr über den Cydia Store bezahlen. Dies ist aber kein Problem, da die meisten Repositorys schon auf eigene Zahlungesmöglichkeiten wie Kreditkarte oder PayPal setzen. JailBreaking ist nicht Tod und wird es auch lange nicht sein. Es gibt in letzter Zeit so viele Bewegungen in der Community. Gerade wurde ein Exploit in WebKit gefunden, der einen JailBreak wie in JailBreak.me Zeiten möglich machen wird. Das hat der Artikel hier leider völlig falsch dargestellt. Vielleicht könntet ihr auf den Infos was neues schreiben, denn durch solche falschen Infos stirbt eine Community.
    Liebe Grüße

  • Auf die eine oder andere Art hat der Jailbreak iOS mit geformt und hat seinen Dienst nun getan .

  • Die beste App war Zephyr (Gesten wie beim X)!

  • Vielleicht etwas verfrüht. Läuft nicht gerade ein Gerichtsverfahren, wo es um die Zulässigkeit des Ausschusses anderer AppStores geht? Sollte Apple andere AppStores nicht ausschließen dürfen, wäre Cydia eine gute Alternative zum Apple AppStore und das ohne Jailbreak.

  • Eine klitzekleine Träne weine ich schon wegen dem damals selbst konfigurierten schwarzen Lockscreen mit Chronograph im Schweizer Bahnhofsuhr-Look und rotem Sekundenzeiger. Waren echt geile Zeiten und es gibt bis heute nichts vergleichbares für den Lockscreen aus dem AppStore…

  • Nur um das klar zustellen: Saurik hat nur den Cydia Store „heruntergefahren“. Dieses System war dafür da, damit Tweaks o.ä. gekauft werden konnten. Cydia an sich existiert weiterhin und aktuell ist auch ein Jailbreak für fast die neueste iOS Version verfügbar (https://github.com/pwn20wndstuff/Undecimus) der von Pwn20wnd (https://twitter.com/Pwn20wnd) weiterhin entwickelt wird. Um Cydia mit diesem Jailbreak kompatibel zu machen, arbeitet er sogar mit Saurik zusammen (https://twitter.com/Pwn20wnd/status/1099210015938736128)

  • Luca Richterich

    Seid ihr jetzt zufrieden, Apple? War das euer Wunsch, Apple? Frechheit, echt!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26091 Artikel in den vergangenen 4432 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven