iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 22 668 Artikel
Laden mit bis zu 7,5 Watt

Anker PowerWave: Optimierte Qi-Ladestationen erreichen den Handel

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Update vom 22. März:
Gut eine Woche nach unserer initialen Berücksichtigung der neuen Anker PowerWave-Familie, sind die beiden iPhone-optimierten Qi-Ladestationen jetzt im hiesigen Handel aufgeschlagen. Während das PowerWave Ladepad für 40 Euro angeboten wird, geht der PowerWave Ladeständer für 46 Euro über den Tresen.

Anker Powerwave

Beide Geräte laden Apples aktuelle iPhone-Modelle nicht mit den marktüblichen 5 Watt, sondern implementieren Apples, leicht am Standard vorbei entwickelte Leistungsversorgung mit 7,5 Watt.

Anker reiht sich damit in die Gruppe der Dritthersteller ein, die Apples neue iPhone-Modelle bereits berücksichtigt haben.

Produkthinweis
Anker PowerWave 7.5 Ladepad Wireless Charger, Starkes Kabelloses Ladegerät mit 7,5 W für iPhone X, iPhone 8 / 8 Plus,... 39,99 EUR
Produkthinweis
Anker PowerWave 7.5 Ladeständer Wireless Charger, leistungsstarker kabelloser Ladeständer mit 7,5 W für iPhone X,... 45,99 EUR

Original-Eintrag vom 15. März:

Die Diskussion, Qi oder Lightning-Kabel werden wir noch ein Weilchen führen. Ich habe hier auf dem Schreibtisch immer noch mein altes HiRise-Dock von Twelve South, der Kollege schwört dagegen auf die Vorzüge des drahtlosen Ladens. Letzteres wird, das steht außer Frage, in diesem Jahr noch ein ganzes Stück attraktiver.

Nicht nur Apple mit AirPower, sondern auch diverse Zubehörhersteller wie Belkin haben für das iPhone optimierte Qi-Ladegeräte angekündigt. Günstig wird der Spaß allerdings nicht, dies zeigen auch die neu vorgestellten PowerWave-Ladestationen von Anker.

Das PowerWave 7.5 Pad und den PowerWave 7.5 Stand gibt es bislang nur in den USA. Dort will Anker 46 bzw. 50 Dollar für das Zubehör haben, Preise die deutlich über den sonst von dem Hersteller angebotenen Ladestationen liegen. Der Ladeständer ist mit zwei Qi-Lademodulen ausgestattet, sodass das iPhone sowohl im Hochformat als auch quer liegend darin geladen werden kann.

Anker Powerwave Qi Ladegeraete Fuer Iphone

Für den vergleichsweise hohen Preis dürfte nicht allein die Tatsache verantwortlich sein, dass ein sonst bei Qi-Ladestationen meist nicht enthaltenes USB-Netzteil beiliegt. Anker bewirbt das neue Zubehör vor allem auch damit, dass es speziell für das iPhone optimiert ist und Apples Qi-fähige Smartphones mit den maximal möglichen 7,5 Watt lädt.

Diese Ladeleistung liefert beim iPhone nicht jeder Qi-Adapter, auch dann nicht, wenn er im Zusammenspiel mit Android-Geräten auf 10 Watt bringt. Die Hersteller müssen ihre Geräte speziell konstruieren, um das iPhone optimal zu laden und, so zumindest der derzeitige Informationsstand, auch von Apple zertifizieren lassen.

Anker beschreibt seine beiden neuen PowerWave-Geräte ausdrücklich als mit der schnellen 7,5-Watt-Ladefunktion des iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus kompatibel, dafür werde aber die Verwendung des mitgelieferten Ladeadapters vorausgesetzt. Zu welchen Zeitpunkt die neuen Ladegeräte hierzulande auf den Markt kommen, ist noch offen.

Donnerstag, 22. Mrz 2018, 15:05 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich habe auf dem Nachttisch ein 08/15 noname 10€ Ladepad von amazon liegen und lade damit ausschließlich nachts und eigentlich auch nur noch dann. Deswegen ist mir die Ladegeschwindigkeit auch wurscht. Lightning benutze ich de facto gar nicht mehr, das liegt aber eher daran, dass der Akku einfach lang genug hält. Müsste ich tagsüber am Schreibtisch oder in der Uni laden, dann mit Kabel.

  • Warum unterstützt Apple eigentlich den Standard mit 10 Watt nicht?

  • Diesen run um die beste respektive schnellste Ladung kann ich nicht nachvollziehen. Ich leg mein iPhone vorm Schlafen auf das Pad und morgens ist es voll. Möchte ich eine schnelle Ladung dann nehme ich das Kabel.

  • Hört doch endlich mal auf so zu tu, als sei drahtloses Laden er neueste Schrei. Mit dem Nexus 4 habe ich das 2012 genutzt, 2016 nach dem Umstieg auf das iPhone auch nie vermisst. Grund ist Lightning, für mich sprach einzig und alleine der Micro-USB dafür. Als Funkamateur, dem auch die ohnehin übermäßigen und störenden elektromagnetischen Felder bekannt sind, ist es schwer, hier technische Gründe auch in Verbindung mit der Verlustleistung zu finden, die dafür sprechen könnten. Offenbar unterscheidet diese mangelnde Sachkenntnis einen Blog von einem journalistischen und vor Allem auf Inhalte fundiert geprüfte Fachmagazine. Genau auf diese übermäßigen Störungen hat der DARC-Newsletter heute hingewiesen.

  • Ich verstehe bis heute nicht den Sinn nach immer schnellerem laden.
    Ich bin Heavy-User, schon Job bedingt, und meinem X reicht es völlig aus mit dem Auckly Wireless Pad über Nacht geladen zu werden.

  • Gut, der Stand lädt nicht nur auf, sondern liefert noch einen Ständer für facetime oder auch YouTube Tutorials während denen man was tippen und er spart Platz auf Schreib- oder Nachttischchen. Andererseits muss das iPhone auf dem Ständer erstmal platziert werden. Bei Tag vor einem ist das kein Ding, aber Nachts mit links auf das Nachttischchen rechts neben mir, ist es mit lightningstecker echt einfacher + #Ladezyklus. Da lob ich mir die Samsung Wireless fast Charger, die umgeklappt werden können, also pad und stand in einem sind.

  • Das Titelbild zu diesem Artikel zeigt die ganze Absurdität von drahtlosem Laden. Würde das iPhone anders herum liegen, würde das Kabel das zum Ladepad führt direkt unter dem Lightning-Anschluss des iPhones vorbeigehen. Aber hauptsache das iPhone liegt auf einem Ladepad und wird geladen. Langsamer und mit zusätzlicher kostenpflichtiger Hardware. Ich sollte anfangen Pferdeäpfel an die Mittel- und Oberschicht zu verkaufen.

    • Eben! Von wegen kabellos. Aber vermutlich spart man beim Drauflegen gegenüber dem Einstecken eines Lightningkabels. 2 bis 3 Sekunden wertvolle Lebenszeit. Konservativ gerechnet. :)

    • Und warum machst du nicht einfach einen Brennholzverleih auf?

    • Aber man muss Abends im Halbschlaf nicht den Stecker reintüdeln. Einfach das Handy hinlegen und es wird geladen.

      • Ich muss sagen das ich auf meinen Fahrten zur und von der Arbeit derne in diesen Blog gucke. Ich finde es Wahnsinn wieviel Zeit hier investiert wird um den Vorredner Bloss zu stellen oder zu defamieren.
        Irgendwie läuft in diesem Land etwas falsch wenn man soviel Zeit hat anonym zu posten…

  • Meine kam heute und wird gleich aufgebaut und getestet

  • Ich habe mein Samsung Ladepad das aufrecht steht geht astrein…. vom Galaxy S8

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22668 Artikel in den vergangenen 3887 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven