iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 083 Artikel
Mechanik fehleranfällig

7mm zu viel: Im Inneren des Samsung Galaxy Fold

72 Kommentare 72

Dass ausgerechnet die Reparaturservice-Spezialisten von iFixit eines der vorab ausgegebenen Testgeräte des neuen Galaxy Fold in ihren Besitz bringen konnten, wird Samsungs Marketing-Abteilung nicht gefallen – andererseits werden die Koreaner nach dem vergeigten Start des faltbaren Smartphones ohnehin genug um die Ohren haben.

Galaxy Fold Ifixit Folie

Keine Schutzfolie sondern wichtiger Teil des Displays

Wie berichtet hat Samsung den Verkaufsstart bis auf Weiteres verschoben – nun soll der neue Launch-Termin des $2000 teuren, faltbaren Smartphones, das von vielen frühen Testern eher als Prototyp denn als serienreifer iPhone-Konkurrent beschrieben wurde, in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.

Eine ungewisse Wartezeit, die man bei iFixit genutzt hat, um einen Blick in das Geräte-Innere zu werfen.

Display Platz

Die relevanten Erkenntnisse

Die Display-Komponente, die von vielen Testern fälschlicherweise als Schutzfolie identifiziert und daraufhin entfernt wurde (ein Eingriff der die Geräte reihenweise außer Gefecht setzte) sieht der ab Werk applizierten Display-Schutzfolie des Galaxy S10 erstaunlich ähnlich.

Aufgeklappt wartet eine 7mm große Öffnung direkt unter dem Rückgrat des Galaxy Fold auf Schmutz und Krümel, die sich so unter dem Display sammeln und dieses von Innen funktionslos machen können.

Zudem sieht iFixit eine langfristige Schwachstelle in den beweglichen Komponenten des Galaxy Fold:

Die Mechanik, die das Falten ermöglicht, wird sich im Laufe der Zeit wahrscheinlich abnutzen. Die dauernde Belastung der Scharniere und des Displays wird langfristig einen Austausch erforderlich machen.

Galaxy Fold Ifixit Falthandy

Mittwoch, 24. Apr 2019, 17:17 Uhr — Nicolas
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Abnutzung und Anfälligkeit wurde doch schon von Minderjährigen ohne Technikerfahrung erwartet. Da sollten dich wieder Kunden zu Betatestern werden… woher kenn man das nur?

    • Und JEDER der es angesprochen hatte, wurde als Depp hingestellt und es hätte ja 200.000 öffnungen ausgehalten…
      DAS aber zeigt, wie anfällig der Mechanismus Murks ist! Es zeigt auch, das die durchweg negativen Erfahrungen in der Vergangenheit mit Klapp und Schiebemechanismen sich erneut wiederholen.

      • Der Kunststoff soll 200.000 Bewegungen „Faltungen“ aushalten. Ändert sich auch nichts daran.

  • Die 7mm große Öffnung kann doch nicht deren Ernst sein!

  • Also, wie zu erwarten, wenn etwas gefaltet oder gedreht oder geklappt wird, ist unweigerlich bei einem Smartphone hohe Abnutzung zu erwarten.
    Ich bin ja der Meinung, dass man das an irgendwelchen Klapp-Hüllen ja ganz gut sieht. Das gleich passiert bei Scharnieren, nur sind diese noch anfälliger für Staub und dreck…..

  • Das Ganze Gerät ist doch eine Fehlkonstruktion nur um mal wieder eine Innovation präsentieren zu können – Der FrontDisplay zu klein und des innere groß aber nicht funktional wie man sieht

  • Hab die Tage nen Review vom Huawei Mate X gesehen und das Ding sieht so viel durchdachter aus. Das schließt wenigstens plan und hat nicht so nen hässliches mini Display auf der Front. Nachteil ist halt, dass das Display im zugeklappten Zustand nach außen Zeigt. Case funktioniert also nicht. Alles in allem glaube ich trotzdem nicht an die Falttechnik bei Smartphones. Egal wie gut es letztlich ist, es ist und bleibt eine riesen Schwachstelle.

  • Es war wohl nur ein Traum. Das Ding wird niemals rauskommen und wir bekommen auch in den nächsten 5 Jahren keine echte Innovation mehr.

  • Natürlich hat das Scheitern von Samsung mit dem Fold auch bei mir zur Belustigung geführt. Gleichsam finde ich es aber auch richtig und wichtig, Dinge (vielleicht Innovationen?) nicht etwa zurück zu halten, sondern sie einfach mal auf den Markt zu bringen. Dass der Kunde dann der Leidtragende ist, da er sich mit sehr teuren, aber gleichsam fehleranfälligen Geräten abgeben muss, ist (leider) die Kehrseite der Medaille.

    • Momentan gibt es ja noch keine leidtragenden Kunden. Die Geräte waren ja kostenlose Testgeräte und Prototypen. Entweder kriegt es Samsung nun hin, oder sie bringen es eben nicht in den Verkauf.

      Ein PR-Desaster ist es natürlich trotzdem.

    • Kann ich zu 100% zustimmen.
      Der Kommentar trifft es am Besten, danke.

  • Da muss man kein Experte sein um zu wissen das es Abnutzungen beim falten kommen. So ein Schrott

  • Samsung wollte wohl nur Huawei zuvorkommen, da diese ihr Klapp-Phone ja scheinbar ziemlich aus dem Verborgenen gezaubert haben.

    • Ich kann mich da an das gleiche Spiel mit der AppleWatch erinnern. Samsung wollte unbedingt vorher eine Watch herausbringen. Was kam war nur Murks…

      Mal sehen, was später in den Geschichtsbüchern steht: Entweder „Samsung“ war der erste. Oder: Das erste richtige Klappphone kam von… oder die erste echte Watch kam von Apple.

  • Das ganze wirkt wie ein Prototyp ohne wirklich durchdachtes Konzept so etwas im Portfolio einzugliedern. Möglicherweise war die Hoffnung mit diesem Produkt Kunden wieder auf die Marke aufmerksam zu machen.

  • Sorry, nur um „Erster“ zu rufen ein Produkt zu solchen Preisen auf den Markt zu werfen, dass doch sehr offensichtliche Schwachstellen hat, das ist Marketing-Schwachsinn, Kundenunfreundlich und dilettantisch.
    Als Projektstudie oder Testgerät wäre es ok aber nicht als fertiges Produkt.

  • Schade. Hoffentlich wird diese Klapp-Technologie bald brauchbar.

    • Ich sehe da im Moment keinen Nutzen in einem geknickten Display. Kann man damit was wirklich sinnvolles mit anstellen? Bitte erhellt mich.

      • Naja…..die Leute die die Riesenklopper von Apple oder einem anderen Anbieter kaufen machen das vermutlich nicht, weil das so schön die Hosentasche ausfüllt…..

  • Wollte eigentlich was Sinnvolles schreiben, kann gerade aber nicht… die Lachkrämpfe verhindern jegliches tippen…

  • Die Glücklichen Besitzer. Hätte ich mir mal eins gesichert. Unter Sammler in einigen Jahren sicherlich heiß begehrt.

  • Immer diese Abnutzung als Grund. So viele Smartphone User tauschen jährlich oder alle 2 Jahre ihr Gerät. Was soll’s wenn es sich abnutzt? Die Dinger landen doch meistens eh nach 4 Jahren im Müll. Also wirklich. Wer will mir ein Handy als Langzeitgerät hier einreden.

    • Wie ich schon sagte, der hellste der Firma dunkel.

    • Das Ding hält so keine 3 Monate!
      Schrottqualität

    • Mein iPhone 3GS war nach 8 Jahren immer noch in Gebrauch. Mittlerweile in 3. Hand aber immer noch funktionsfähig.

      • Das ist heute definitiv nicht mehr so! Mein iPhone 6 hatte ich gleich 3 mal und bei meiner Frau ihrem musste der Akku raus. Mein iPhone X brauchte nach 4 Wochen ein neues Display, meine Apple Watch Gen 0 hat Pixelfehler, Apple TV Fernbedienung defekt bei Lieferung. Mein iPad 1 lässt sich nicht mehr einschalten. Einfach nur Pech?

      • Nein einfach gelogen lieber Blub, das glaubst du dir doch alles selber nicht mehr. Aber hey, wenn alle deine Apple Produkte doch kaputt sind, ab nach Samsung oder Co und bitte da in deren Foren nerven :)

  • Um zu wissen dass Mechanik einer Abnutzung unterliegt, brauche ich das Gerät aber nicht zerlegen. Ich sage ja auch nicht, dass ich mir kein Auto kaufe weil der Motor sich abnutzt. Die Frage ist doch einfach, wie lange hält es bei normaler Nutzung?

    Erschreckend dagegen ist die Möglichkeit, dass Dreck und Kleinstteile in das Innere geraten können und natürlich dann die Mechanik deutlich schneller stirbt.

  • Krümel die das Gerät unbrauchbar machen können? Die klauen aber auch echt alles bei Apple.

  • ohfgkkfehvgzllkh

    Jede Publicity ist gute Publicity!

    Auch wenn jeder über Samsung lacht, so stehen sie viel besser da, als zB LG. Die haben quasi gar nix gezeigt.

  • Mein letzter MDA Pro war auch zum klappen und war auf Dauer auch der Hauptgrund für Fehler

  • Oh oh, was würde da nur Bloodsaw zu sagen?

  • Ist Deutschland so am Arsch, das nur gehässige Beiträge zu lesen sind?

    • Das dachte ich mir auch, echt arm was mit den Leuten hier los ist…

    • Schrott ist Schrott! Mit Hass hat das nicht viel zu tun.
      Das ist Verarbeitungsqualität aus dem Jahre 2000.

      • …aber mit dem Ansatz der Technik aus dem Jahr 2025.

      • Darf ich mal ne ganz dumme Frage stellen? Warum überhaupt ein Display zum falten? Ergibt für mich irgendwie null Sinn

    • Also wenn man hier vorher von einem gewissen Bloodsaw 10-20 Kommentare hier liest, wie dumm alle Kritiker davon doch seien und man das kommentieren sein lassen sollte weil man ja keine Ahnung hat, dann ja, habe ich wahnsinnige Schadenfreude dabei. Besonders da diese Leute dann immer ganz leise werden, sobald neue Informationen gegen entgegen ihrer Aussagen rauskommen.

    • Ganz normal! Apple Nutzer wollen kein Bashing über ihr geliebtes Apple Produkt, wenn es um den Gegner geht wird auch gerne dagegen gebashed, obwohl selbst Apple mit Samsung wieder verstärkt Deals macht. Apple macht Fehler über Fehler und die meisten verteidigen das auch noch, macht ein anderer Hersteller einen Fehler wird das natürlich ausgekostet.

  • Schade, ich fan das Gerät echt cool.

    • Tommy-the-Tom-Thomson

      Ich Fan auch gut. Ich deutsches Land gut. Ich super deutsch Fan.

      • @Tommy-the-Tom-Thomson
        Du sein einfach nur Troll! Das war offensichtlich ein Tippfehler, weil @Markus das „d“ nicht richtig angetippt hat.

      • @Tommydingsbums: Ist denn heute keine Demo auf der du mitmarschieren darfst?

    • Das war natürlich die beste Rechtschreibprüfung auf der Welt, natürlich die von Apple! Was da oft raus kommt ist einfach nur krausig, die funzt jetzt seit einiger Zeit nicht mehr richtig.

  • Hirschmann Daniel

    AirPower und Galaxy Fold. Beide Geräte trotzen der Physik. Beide Geräte sind gescheitert.
    Huawei wird ihr folded Smartphone wohl als erster veröffentlichen. Tja, die Hersteller aus China sind wohl langsam am innovativsten.

  • Wo sind jetzt all die Journalisten und Blogger, die Apple herunter geschrieben haben, weil in Cupertino kein iPhone XF, iPhone Fold oder wie auch immer genannt in Aussicht gestellt wird?

    • Das kommt dann raus wenn die anderen die pionierleistung erbracht und es massentauglich gemacht haben. Dass die ersten geräte eher prototypen sind ist doch völlig klar. Apple staubt dann ab wenn die dinger ausgereift sind und präsentiert es seinen fans als innovation. Finde es gut dass samsung und huawei sich trauen es auf den markt zu bringen, auch wenn es noch lange nicht ausgereift ist.

      • Meinst du das ernst?

      • Das wird dann rauskommen, wenn Apple es massentauglich gemacht hat, wie so viele Dinge (Fingersensor, …). Immerhin gibt Apple bei ihrer Matte zu, dass es nicht massentauglich ist, andere hauen „scheinbar“ massentaugliche Dinge einfach auf den Markt. Aber das ist auch eine asiatische Philosophie, einfach mal jeden Gedanken umzusetzen um zu sehen, was am Ende überlebt. Sonst hätte es nie einen Walkman, einen Minidiskplayer gegeben oder das DAT gegegeben.

        Immerhin werden in 10 Jahren, wenn Apple und andere massentaugliche Geräte ausrollen, sagen „Samsung waren die ersten, Apple kupfert nur ab …“

      • Der Fingersensor wurde übrigens durch eine Firmenübernahme realisiert!

  • Der Klappmechanismus klappt nicht, die nächste Smartphone/Tablet-Innovation wird ein aufblasbares Gerät sein, je mehr Puste, desto größer das Display. IPust …

  • Naja. Testgeräte. Das sind Geräte zum Testen, ob und wie die Teile im täglichen Betrieb funktionieren.
    Fehler zu finden ist also gewollt. Und irgendwie können die bei Samsung doch froh sein, wenn sich das mal einer genauer ansieht und Schwachstellen benennt. Alles halb so wild.

  • „I have dreamed a dream, but now that dream is gone from me.“

  • Es soll ja Menschen geben, welche jeden neuen Müll kaufen welcher Ihnen vor die Nase gelegt wird. Es gibt Menschen, die opfern ihr kleines Leben diesem satanischem System um Geld zu verdienen welches sie nicht benötigen um Dinge zu kaufen die sie nicht brauchen und um damit Menschen zu beeindrucken welche Sie nicht mögen. Willkommen in der Sklavengesellschaft.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26083 Artikel in den vergangenen 4429 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven