iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 934 Artikel

Apples Modell macht Schule

6 Monate nach Apple: Samsung startet Self-Repair-Programm

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Seit Anfang Dezember 2022 bietet Apple auch deutschen Anwendern die Möglichkeit an, Anleitungen, Ersatzteile und Werkzeug für gängige iPhone-Reparaturen direkt von Apple zu erhalten, um diese dann in Eigenregie selbst durchzuführen.

Iphone Self Service Repair 2

Die Ersatzteile sind dabei weder besonders günstig, noch sind die zwingend benötigten Werkzeuge praxistauglich – Apple verschickt hier mehrere Kilogramm schwere Industrieware, die Anwender leihen müssen, um Akku, Kamera oder Display zu tauschen.

Für das Display- & Schraubenkit für das iPhone 12 müssen Apple etwa 328,95 Euro überwiesen werden. Dazu müssen Anwender eine beheizte Ausbauvorrichtung für das Display mieten, die etwa so groß wie eine Mikrowelle ausfällt. Was Apple als Dienst am Kunden bewirbt, wird von Kritikern als aktives Vorgehen gegen professionelle Reparatur-Anbieter bewertet.

Apple hält den Markt klein

So richtet sich Apples Self-Repair-Programm an Privatanwender und ausdrücklich nicht an freie Reparaturwerkstätten, die mit Massenbestellungen von Ersatzteilen und routinierten Eingriffen wohl auch die Preise für gängige Reparaturen deutlich günstiger als bei der Direktbestellung über Apple anbieten könnten.

Iphone Self Service Repair 7

Damit liegt die Vermutung nahe, dass Apples Self-Repair-Programm lediglich als Feigenblatt in Verhandlungen mit Europäischen Regulierern dienen soll. Apple kontert mit dem Self-Repair-Programm dem Vorwurf, keine Reparaturen zuzulassen, schafft es aber gleichzeitig einen freien Markt zu verhindern auf dem mehrerer Reparatur-Anbieter miteinander konkurrieren.

Samsung startet Self-Repair-Programm

Ein Modell, das Schule macht. So hat Samsung heute ebenfalls den Start eines Self-Repair-Programms in Deutschland angekündigt. Dieses war 2022 in den USA gestartet und soll fortan auch für Kunden in Deutschland, in Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlande, Polen, Schweden und Spanien zur Verfügung stehen.

Self Repair In Europe News Thumb E1687163491533

Samsung erklärt zum Start des Self-Repair-Programms:

Galaxy Kund*innen erhalten durch das Programm einfachen Zugang zu den für die Reparatur benötigten Informationen, Werkzeugen und Samsung-Originalteilen. Das Programm unterstützt zunächst Reparaturen für die Produktreihen Samsung Galaxy S20, S21 und S22 sowie für das Galaxy Book Pro und Galaxy Book Pro 3601.

Wer eines der genannten Samsung Galaxy Smartphones besitzt, kann ab sofort das Display, die Glasrückseite und die Ladeanschlüsse des Telefons austauschen. Für die Samsung Galaxy Book Pro-Serie stehen sieben Originalteile zur Verfügung, um die Reparatur selbst in die Hand zu nehmen. Dazu gehören die Gehäusevorderseite, die Gehäuserückseite, das Display, der Akku, das Touchpad, die Power-Taste mit Fingerabdrucksensor und die Gummifüße. Kund*innen können alle Reparaturwerkzeuge behalten, um sie bei Bedarf erneut verwenden zu können.

19. Jun 2023 um 12:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ist das nicht sogar schon die Antwort auf das neue EU-Gesetzt?
    Das Gesetz hat sich so gelesen, dass wenn Spezialwerkzeug notwendig ist, dies bereit gestellt werden muss.
    Hier wäre doch alles Schritt für Schritt erklärt und bereitgestellt?

  • Naja, Apple hält sich halt auch nur an die minimalen gesetzlichen Anforderungen.
    Feigenblatt hin oder her.
    Wird beim Sideloading auch nicht anders werden.

    Und laut Gesetz soll es ja halt in erster Linie den Privatanwendern ermöglicht werden die Geräte selbst zu reparieren, und nicht den freien Reparaturwerkstätten irgendwas erleichtern.

    Und ich dachte, es gibt zudem doch noch ein Zertifizierungsprogramm von Apple, was die freien Werkstätten durchlaufen können und die dann so anschließend offiziell Reparaturen an Apple Geräten vornehmen dürfen und dadurch auch die entsprechenden Ersatzteile bei Apple erwerben können.

  • Naja als Techniker für Apple kann ich sagen das du die neueren Modelle ab iPhone 12 nichtmehr ohne die Heize aufbekommst. Heißt die Leute wollen reparieren dann müssen sie die halt verwenden. Anders wird’s schwierig mit der IP Zertifizierung. Mann kann halt nicht jedem recht machen und wenn du ein Gerät willst was jeder Trottel reparieren kann kauft dir halt ein Fairphone. Anbieter gibts da auch. Willst du ein schickes Gerät von Apple leb doch einfach damit das nicht jeder Hanswurschd das repariert bekommt. Ansonsten müsst ihr halt Abstriche im Komfort machen.

    • Da Apple immer mehr hinterher hinkt gegenüber den anderen Smart-Phone, in Servicefreundlichkeit wie auch in der Software, wird es , mit diesen Aktionen von Apple, immer leichter sein sich von Apple abzuwenden.
      JA und von welchen Abstrichen reden sie da?
      Vielleicht das der Preis wieder im normalen Bereich liegt.
      D

      • Naja design Forschung Wasserdichtigkeit, Jahre lange Updates, Integration ins Ökosystem, etc. Zudem nur meine Meinung und ich nutz von Linux über Android und Apple so gut wie alles, kann ja jeder selbst Entscheiden was er kauft und was es ihm wert ist. Manche hier tun so als wären sie gezwungen das zu kaufen. Fühl dich frei was andres zu nutzen interessiert auch niemand.

    • Verlangt ja auch niemand. Eine gesetzliche Regelung, bei denen Hersteller Ersatzteile frei liefern müssen reicht vollkommen. So ist es auf dem Automarkt ja auch.

  • Schon ziemlich glitschig, wie sich Samsung und Apple mit dem Reparaturangebot verhalten.

    Warum kann mir ein Hersteller nicht einfach so mein Bauteil (gerne auch kostenpflichtig) zuschicken und fertig?

    Logitech hat sich auch schon geweigert, für eine mechanische Gamingtastatur eine neue Tasten!kappe! zuzusenden. Einschicken ( :’D ) hätte bei meinem Standort nicht funktioniert; also gabs einen netten Link zwecks Entsorgung…

    Aktuelle Vorbilder sind für mich das Framework Notebook und das Steam Deck.

  • Nicht besonders günstig? Für einen original Apple Akku für das iPhone 12 Mini bin ich auf 50€ nach zurückschicken des alten gekommen. Bei Drittanbietern wie iDoc oder iFixit zahl ich auch 30€ und dieser Chinamüll ist nach einem Jahr schrott. Der Apple Akku für 50€ hält wieder 4 Jahre. Finde das absolut in Ordnung!

    • Ja..Besonders die Preise für den Akku finde ich auch fair und angemessen.
      Bei einer zertifizierten Stelle bezahlst du mehr und auch Werkstätte, die den Chip umschweissen, verlangen deutlich mehr als 50€.

    • Dazu kommt, die tauschen ja das ganze Gerät und nicht nur den Akku. Als ich mein iPad Pro 10,5“ habe reparieren lassen wollen (Akku unter 80%) haben ALLE NonApple Reparatur unternehmen abgelehnt obwohl das Gerät offiziell noch im Support von Apple ist.

      Das ist die andere Seite: vieles kann, nichts muss.

      Bringt mir nix aktuelle Geräte reparieren zu können, wenn gerade die wichtigen alten von externen Unternehmen abgelehnt werden,

      Am Ende hat Apple das Gerät einfach komplett für wenig Geld getauscht.

      • Die Servicegebühr von 150€ ist für dich „wenig Geld“? Und das für ein Gerät, das notorisch für den „White Spot“ Displaydefekt ist und auf eBay zur Zeit für 180-240€ weggeht…

  • Also was unter „Reparaturhandbüchern“ bei Apple so zum Teil angeboten wird, ist wirklich lächerlich. Bei vielen Geräten liegt nur ein 2-seitiger Zettel vor, bei dem es um die allgmeeine Handhabung geht, bei anderen sogar nur Werbeflyer. Reparaturhandbücher gibt es nur zu wenigen Geräten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37934 Artikel in den vergangenen 6172 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven