iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 450 Artikel
   

50% auf Kurznachrichten-App Threema

Artikel auf Google Plus teilen.
76 Kommentare 76

Gute Nachrichten für die Nutzer des WahtsApp-Konkurrenten Threema. Heute stehen die Chancen ganz gut, den vielleicht immer noch zu kleinen Freundeskreis innerhalb eurer verschlüsselte Messenger-Anwendung durch geschickte Ak­qui­se zu vergrößern.

id

Zum Schweizer Nationalfeiertag gibt es die sichere und meistverkaufte Alternative zu WhatsApp jetzt mit einem Preisnachlass von 50%.

Threema verschlüsselt alle Nachrichten und Gruppenchats durchgehend mittels modernster asymmetrischer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Dadurch kann nur der Empfänger die Nachricht lesen. Dabei werden keine Chat-Daten oder Kontaktlisten auf den Schweizer Servern des Unternehmens aufbewahrt; nicht einmal die Angabe einer Telefonnummer, wie bei anderen Apps erforderlich, ist nötig.

Als erste Webseite überhaupt, haben wir im Dezember 2012 auf den sicheren Messenger verwiesen, inzwischen zählt Threema mehr als drei Millionen Nutzer. Rückblick ein ganz gutes Gefühl.

App Icon
Threema
Threema GmbH
2,99 €
25.73MB

Freitag, 01. Aug 2014, 8:55 Uhr — Nicolas
76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Leider wird es einigen Facebookjunkies immer noch zu teuer sein…
    Mit Daten bezahlen ist einfach billiger…

    • Es ist das Problem. Es könnte auch 1Cent Kosten. Die Android Besitzer haben keine Babkdaten hinterlegt und kennen dieses Google Playstore Karten auch nicht. Selbst wenn. Für 15Eur kauft sich die keiner. Theema bricht nur den Bann mit einer 7Tägigen kostenlosen Aktion. So mein Gefühl.

  • Werde es meinen unversorgten, knausrigen Kontakten empfehlen – WahtsApp soll wohl WhatsApp heißen ;-)

  • Ich auch… Endlich mal günstiger!
    Wäre sonst schon viel mehr verbreitet!
    Die Chance war beim Skandal verpasst!

    • Du schreibst so, als ob die regulären 1,79 € fast unbezahlbar wären. 1,79 €! Es liegt nicht am Geld, sondern daran, daß bei den meisten Internetnutzern jegliches Bewußtsein und Verständnis für Sicherheit und Datenschutz fehlt. Und daran ändert auch eine Preisreduzierung nichts.

      • Mir aber egal wie unsicher meine Nachrichten sind… Da gibt es nichts geheimes zu lesen!

      • es liegt nicht an den 1,79€ sondern daran, dass ich es nicht auf iPhone und iPad mit einem Account nutzen kann. Das finde ich ist das größte Manko.

      • Es ist aber leider so, dass viele Nutzer das nicht so sehen! Es geht nicht zwingend darum, dass der Preis hoch ist. Ist nur psychologisch bedingt! Der Mensch fragt sich liber: Warum muss ich für das bezahlen, was bei den anderen kostenlos ist oder deutlich günstiger ist! Sie fragen sich nicht was unter dem Preis alles steckt an Arbeit, Mühe Dinge besser zu machen!

      • @Bernd: Poste mal bitte Fullquotes deiner Chatlogs. Die Bilder auch. Danke.

      • @Bernd:

        Ich hoffe du darfst nicht wählen … So viel DUMMHEIT(!) (Unwissen wäre schon zu wenig) sollte dazu führen nicht wählen zu dürfen.

    • Hab es auch gekauft ..beim sogenannten Skandal .. und ?! Wo ist das Problem :) wer haben möchte muss kaufen ;)

  • Ein näherer Kontakt hat die App … Lol

    • Hey Bernd, wenn du übrigens nichts zu verbergen hast kannst du ja mal eben nackt über die Straße laufen.

      • Nee bitte nicht. Die Augenärzte haben jetzt schon volle Wartezimmer.

      • Lol … Was seit ihr für Patienten: ich geh eh nicht wählen , die Verbrecher unterstütze ich nicht… Politik funktioniert eh nur NEUTRAL ohne Parteien…

      • Liebes iFun-Team. Bitte führt die Ignorierfunktion ein. Die Ignoranz und grenzenlose Dummheit von einem gewissen Bernd bringt mich gerade zum Kotzen.

      • Werner Venwill-Fliegtraus

        @bernd: seidseit.de ;)

  • Endlich kann ich meine pins und Tans gefahrlos meinem Bruder senden wenn er mal eine Überweisung machen muss für mich. Auch hab ich jetzt keine Bedenken mehr bei geplanten Anschlägen die ich stänig über whatsapp planen musste ….

    • :D genauso ist es. Wegen mir kann die NSA oder sonst wer gerne erfahren, mit wem ich heute Abend meine sauftour starte und wann wir uns treffen…

      • Das Recht auf Informationelle Selbstvestimmung ist seit 30 Jahren ein GRUNDRECHT.

        Wer auf seine Menschenrechte freiwillig verzichtet der gehört wieder zurück in die Sonderschule oder soll gefälligst in Irak auswandern. Dort sind solche Irren herzlich willkommen !

    • Glaub mir. Vor der NSA sollten hier die wenigsten Angst haben. Es geht um Versicherungen, Krankenkassen, Banken… Wenn die irgendwann Eure Whatsappverläufe filtern können weill sie „einsehbar“ sind dann wird Jeder Post vom BigMac und der neuen teuren Anschaffung für alle interessant. Im besten fall Entsteht nur Finanzieller Schade bzw Gewinn. Im schlimmsten fall werden Leute im Sozialen miteinander Ausgegrenzt. Und wer sagt Ihm ist es egal sollte mal in Politisch verfolgte Länder schauen. Es wurde dort erst eine Frau und 2 Kindern von Anwohnern gelyncht. Jetzt stell sich vor jeder würde auch das wissen was nicht öffentlich Einsehbar ist. Und das wird kommen…

    • !
      Man muss einfach bewusst mit Daten und Apps umgehen.
      Wer 100% Sicherheit will sollte offline gehen.

  • Was mir in dem Zusammenhang immer auffällt sind folgende Punkte:

    Erstens was spricht dagegen mehrere Messenger installiert zu haben?

    2. Kann man nicht Threema für seine geschäftlichen oder sensiblen Gespräche nutzen und einen anderen Messenger für die privaten Dinge?

    3. Sind die, die sich eine größere Verbreitung von Threema wünschen den auch konsequent genug? Es reicht nicht aus nur die App zu löschen, sondern man muss seinen Account bei WA löschen, damit man nicht mehr bei den anderen WA Nutzern angezeigt wird.

    95 % derjenigen die einen Messenger nutzen denken nicht, die 5 % die einen sicheren Messenger wie Threema einsetzen wollen, sollten sich nicht wundern, Dass die 95 % weiterhin per WA in Verbindung bleiben, Denn man ist ja weiterhin per WA erreichbar.

    80 % meiner WA @Nachrichten waren mehr oder weniger sinnloser Messenger Spam, nachdem ich mein Konto dort gelöscht habe haben mich 34 oder fünf Leute angemeldet warum ich nicht mehr erreichbar bin. Denen habe ich es erklärt auf Threema verwiesen und drei Leute haben auch Threema installiert.

    Jetzt habe ich gottseidank ein Spam freien Messenger, die wichtigsten und geschäftlichen Kontakte nutzen den Messenger und den Verlust der vielen unnützen Blabla Nachrichten genieße ich mittlerweile.

    Wenn man also etwas ändern will, muss man das konsequent umsetzen.

  • Gehört Threema nicht zu google???

  • „Als erste Webseite überhaupt, haben wir im Dezember 2012 auf den sicheren Messenger verwiesen…“
    Diese Selbstbeweihräucherung a la BILD-Zeitung habt Ihr nicht nötig.

  • Hab’s mir auch mal geladen, benutzt trotzdem niemand meiner Freunde… ich denke auch, das einen ganz anderen Ausgang gegeben hätte, wäre die App von Anfang an kostenlos gewesen, wobei die knapp 2€ eigentlich ja lächerlich sind, aber die Menschen sind halt geizig.

    • Wer erzählt hier eigentlich, dass Threeam auf dem iPad nicht läuft ? Es läuft sogar ohne Simcard – man muss nur eine email-Adresse zuordnen – einfach geht’s nicht. Einfach die iPhone-Version installieren – as easy as that !

    • Es ist doch nur nicht kostenlos, weilmdie Macher von threema auch Geld verdienen müssen und dies eben nicht mit unseren Daten tun!

  • Jetzt mal ernsthaft die Frage gestellt: Hat das Ding jemals eine unabhängige Prüfung gesehen? So wie ich das verstehe ist das Konzept „Closed Source“ alles andere als vertrauenswürdig …

    Sonst kommt vielleicht noch einer auf die Idee darüber wirklich sensible Sachen zu übertragen und wird hinter eine böse Überraschung erleiden…

    Lg
    René

  • Ich finde Treema klasse und nutzte es auch von Anfang an. Jedoch wird mein Gefühl immer mulmiger, wenn man mit der Zeit mitbekommt, wo überall Hintertüren eingebaut werden.

    • 100% sicher ist auch threema nie gewesen und wird es auch nie sein…

      Trotzdem, threema ist derzeit die vermutlich beste Alternative zu whatsapp, wobei man natürlich erwähnen muss, dass keine Alternative wirklich perfekt ist.

      Ich für meinen Teil hoffe auf eine bessere Verbreitung in den USA… Weil dort interessiert sich kaum einer für threema

      • Genau so siehts aus. Es ist alles besser als Whatsapp. Und Threema ist ein Unternehmen aus der Schweiz. Nicht USA, Nich Seychellen, Osterinseln oder Suaheli. Das alleine ist schon viel Wert.

      • threema ist nicht zuckerberg, allein das argument reicht schon.

    • Da muss es dir nicht mulmig werden.
      Das Internet ist von Anfang an so ausgelegt, dass über Hintertüren für den „Staat“ alles offen ist.
      Die Sicherheit dient nur dazu sich vor Kleinkriminellen zu schützen.
      Aber letztendlich geht es mir bei Threema vs. Whatsapp darum, dass ich keine Geschäfte mit faschistischen Unternehmen mache. Und da gehört Facebook nunmal dazu. Genauso wie Google.
      Man muss sich nur mal informieren, was dort erlaubt ist und was zensiert wird.
      Z.B. Fotos von US-Soldaten die auf toten Afghanen knien ist erlaubt, Fotos von Demos gegen Monsanto (Genfraß) verboten.

  • was habe ich was ihr nicht habt?? ich habe threema auf meinem iPhone und auf meinem iPad. warum sollte das nicht gehen? ich habe es zuerst auf meinem iPhone installiert, dann über die cloud auf meinem iPad. was kasper wohl noch machen will/sollte, ist das man auf beiden geräten alle konversationen sieht. denn im moment geht das nicht. ist ja auch klar, wenn sie nichts speichern… wenn man das problem lösen kann, wäre klasse. ich habe als absender halt meinen namen + iPad oder meinen namen + iPhone. dann wissen die empfänger auf welchen account sie zurückschreiben können. denn auch beim empfänger, bin ich dann doppelt, trotz derselben nummer. das ist das, was kasper lösen sollte, wenn das mit der sicherheit vereinbar ist. momentan schreibe ich zu 90% über das iPad, deswegen ist das nicht so schlimm bei mir. wenn es aber 50/50 wäre, könnte es nerven.

  • Wenn man die Entwickler nett nach Promo Codes fragt, sind diese übrigens sehr entgegenkommend, hab da mal 5 iOS- und 5 Android-Codes bekommen. ;)

  • Es geht nicht nur darum, dass die Nachrichten verschlüsselt sind. Sondern ich bin von WhatsApp komplett zu Threema gewechselt, weil ich nicht möchte das Facebook permenant weiß mit welcher IP ich im Internet bin und somit mich persönlich „orten“ kann. Und ich glaube dies ist auch der Hauptgrund, weswegen Facebook so viel Geld ausgegeben hat. Und eben nicht die unglaublich 99 US-Cent jährlichen Einahmen.
    Was man aus der aktuellen IP und den schon gesammelten persönlichen Daten eines Benutzers alles schönes machen kann….

  • Danke für die Info! Habe es sofort weitergegeben an alle, die entweder „nix zu verbergen haben“ oder die 1,79€ nicht zahlen wollten.
    Ein Kontakt schrieb mir daraufhin, ich könnte ja auch alternativ zu „myENIGMA“ wechseln.
    Angeblich kostenlos. Ähnlich aufgebaut wie Threema und kommt auch aus der Schweiz.
    Ich wollte mal rum fragen, wie weit verbreitet myENIGMA bei euch ist. :-)

  • Danke für die Info! Habe es sofort weitergegeben an alle, die entweder „nix zu verbergen haben“ oder die 1,79€ nicht zahlen wollten.
    Ein Kontakt schrieb mir daraufhin, ich könnte ja auch alternativ zu „myENIGMA“ wechseln.
    Angeblich kostenlos. Ähnlich aufgebaut wie Threema und kommt auch aus der Schweiz.
    Ich wollte mal rum fragen, wie weit verbreitet myENIGMA bei euch ist. :-)

  • Okay, habe es gekauft… Was ändert sich nun?

    Außer das es kaum benutzt werden kann … ;-).

  • nur zur info: hab threema installiert. von 155 kontakten haben grad 7! leite threema installiert ind vom diesen 7 leiten ist nur EINER der zu meinem engsten freundeskreis gehört. also mir war der preis egal – hab threema schon seit mehreren monaten. ich habe einfach meinen messenger ordner erweitert ind kommuniziere auf mehreren eben halt. NICHTS IST SICHER ! den rest an diskussion spare ich mir!
    schönen tag euch allen! :-)

    • Absolut auch meine Erfahrung! Von ca ebenso vielen Kontakten habe ich nur 1! der diese Alternative benutzt. Auch die anderen, wie Telegram usw sind max 3 Kontakte dabei. Bringt also alles nichts.

  • Ich habe WhatsApp damals gelöscht und bin darüber nicht mehr erreichbar. Threema ist eine der Apps, über die man mich erreichen kann. Ich habe meinen Freunden und Bekannten gesagt, wer mich erreichen will, schafft es auf jeden Fall und wem ich nicht mal 99 Cent wert bin, der kann mich mal. Hat größtenteils funktioniert ;)

  • stammbowling.net

    Ich habe die Erfahrung gemacht, das ein Wechsel zu Threema nicht am Geld liegt! Mein Freundeskreis sagt einfach: Threema hat ja keiner, 2 Messanger sind zu viel!
    Aber wenn halt jeder so denkt…

  • Es geht nicht um das Mitlesen der Nachrichten, sondern darum dass all Deine Kontakte für Unbefugte zugänglich sind. Ich verstehe echt nicht, wie einem das egal sein kann…

    Dass nach der Übernahme durch Facebook überhaupt noch jemand Whatsapp nutzt, ist für mich eins der großen Rätsel. Aber Google – unser „Skynet“ – ist ja ebenfalls überall vertreten, ein noch größeres Rätsel, nachdem was man alles schon über Google herausgefunden hat…

    Von meinen Kontakten sind ca. 15% bei Threema.

  • Ich bin Geschäftsführer der Kasperle gmbhh und entwickle ein System das Sicherheit verspricht um mich vom Markt ab zu setzen. Ich pushe es und versuche so viel künden wie möglich zu bekommen.
    Steht dann morgen Mark oder Euro vor der Tür und bietet mir Millionen oder gar Milliarden an, ist mir eure Sicherheit soooooo wichtig wie ein nasses tassentuch auf dem indischen Ozean.
    Nichts scheint so wie es ist, aber es bringt euch auch nicht weiter euch anzufeinden. Lasst jedem seine Meinung haben und verurteilt sie nicht für ihr handeln. Mit mehr Respekt. Erreicht ihr mehr köpfe, als mit einem sarkastischen Spruch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19450 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven