iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 029 Artikel

Lokale Sicherung ohne Cloud-Gebühren

4K mit HomeBase: eufyCam 3 jetzt auch einzeln verfügbar

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Ende September hat der auf Überwachungskameras spezialisierte Anbieter Eufy Security seine neueste Kamera-Generation vorgestellt und damals das Trio aus eufyCam 3, eufyCam 3C und eufy HomeBase 3 präsentiert.

Eufycam 3 3c

eufyCam 3C und eufyCam 3

Mit und ohne Solar-Modul

Die Akkubetriebenen Kameras wurden damals im Zweier-Bundle mit der HomeBase vorgestellt. Die eufyCam 3 mit integrierten Solarpanelen für den Außenbereich. Die eufyCam 3C für schattige Plätze und den Innenbereich.

Wichtigste Merkmale der Kameras: Die Modelle verfügen selbst über 16 GB integrierten Speicher, können ihre Aufnahmen allerdings auch auf der Homebase-Sichern die Festplatten mit Kapazitäten bis zu 16 TB aufnehmen kann – Cloud-Abos werden für die kontinuierliche Aufzeichnung so nicht benötigt.

Die Akkuleistung der eufyCam 3C soll eine ununterbrochene Überwachung von 180 Tagen gewährleisten und sichert Aufnahmen im Ereignisfall in 4K-Ultra-HD (3840 px x 2160 px) mit farbiger Nachtsicht.

Das im Hintergrund aktive KI-System unterscheidet zwischen bekannten und unbekannten Personen, besitzt einen Fahrzeug- und eine Haustiererkennung. Alexa und Google Assistant sind integriert, eine HomeKit-Unterstützung befindet sich laut Eufy „noch in der Entwicklung“. Aktuell sind die Geräte noch nicht Apples Smart-Home-Standard kompatibel.

Eufycam3c

Zusätzliche Kameras jetzt verfügbar

Während die neue Kamera-Generation initial ausschließlich in Bundle-Paketen aus zwei Kameras und einer HomeBase angeboten wurden, lassen sich sowohl die eufyCam 3 als auch die eufyCam 3C nun um weitere Zusatz-Kameras ergänzen, die endlich auch einzeln im Handel erhältlich sind. Diese setzen zur Installation jedoch eine bereits vorhandene HomeBase 3, also ein bereits installiertes Bundle voraus.

eufyCam 3

Die eufyCam 3 kostet im 2er-Bundle mit HomeBase 549 Euro. Zusätzliche Kameras werden für 249 Euro verkauft.

Produkthinweis
eufy Security S330 eufyCam 3, überwachungskamera aussen, 4K kabellose überwachungskamera solar 2+1 mit... 504,09 EUR 549,00 EUR
Produkthinweis
eufy Security eufyCam 3, überwachungskamera aussen, 4K kabellose überwachungskamera solar mit Gesichtserkennung K.I.,... 214,99 EUR 249,00 EUR

eufyCam 3C

Die eufyCam 3C kostet im 2er-Bundle mit HomeBase 519 Euro. Zusätzliche Kameras werden für 229 Euro verkauft.

Produkthinweis
eufy security eufyCam 3C, Überwachungskamera aussen, 4K kabellose mit Gesichtserkennung und K.I, Farbige Nachtsicht,... 468,99 EUR
Produkthinweis
eufy Security eufyCam S300 3C, Überwachungskamera aussen, 4K kabellose Überwachungskamera mit Gesichtserkennung und... 191,10 EUR 199,99 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Okt 2022 um 13:15 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Der wahre Klaus

    Habe im Moment noch Canary im Einsatz. Gute Kamera, aber es gibt Aufnahmen nur noch gegen Abo:-(
    Möchte diese also ersetzen, sollte ähnlich gute Aufnahmen machen aber lokale Datenspeicherung anbieten. HomeKit muss nicht unbedingt sein. Hat jemand einen Tipp?

  • Netatmo Presence find ich gut, keinerlei Kosten und Daten aufs NAS funktioniert auch.

  • Kann man an das 3c System auch 2c Kameras hinzunehmen? Andersrum wird es ja nicht gehen ( steht im Artikel).
    Habe noch 2c Bundle und überlege neue Homebase mit 2 x2c und dann 2 neue 3c dazu?
    Jemand schon was gelesen dazu?

    • Das soll, soweit ich nachgelesen habe im Dezember ausrollen, so wie dann auch die solocam e20/40 und weitere mit der homebase 3 dann zusammenarbeiten können.

      Mir fehlt die live Ansicht mehrerer cams

  • Wenn ich das richtig verstehe lassen sich die Kameras nur direkt mit der Basis verbinden. Die Reichweite soll recht bescheiden sein. Wenn ich die Kameras nun draußen nutzen möchte, die Basis aber im Haus steht ist das ganze doch ziemlich kontraproduktiv. Kann man die Kameras wirklich nicht in das vorhandene Netzwerk einbinden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37029 Artikel in den vergangenen 6017 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven