iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 361 Artikel
   

4€-Navilösung: Skobbler schlägt im AppStore auf

Artikel auf Google Plus teilen.
79 Kommentare 79

Die bereits im September besprochene, Low-Budget Navigationslösung Skobbler (AppStore-Link) steht nun für 3,99€ zum Download im AppStore Bereit. Die D-A-CH Version ist nur 1,3MB groß und lädt die benötigten Karten bei Bedarf direkt über das Mobilfunknetz. Skobbler bietet mehr als 300.000 POIs und verspricht bereits jetzt ein baldiges Update der Applikation – 3D Navigation und eine Kartenansicht in Fahrtrichtung sollen folgen. Die Applikation bietet eine vollausgereifte Sprachnavigation, ein Sonder-Modi für Fußgänger, einen Nacht-Modus und einen mehrstufigen Zoom.

skobbler.jpg

Sonntag, 11. Okt 2009, 23:13 Uhr — Nicolas
79 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • da kann man nicht viel falsch machen, weiter so….

  • Schön diese LowBudget-Lösungen. Bei Leuten mit Datenbegrenzung oder Flat mit Drosselung ist das jedoch suboptimal. Naja ich hab Navigon aber das ist ja nicht zu vergleichen. Für das Geld bestimmt einen Versuch wert.

  • wen mans nur selten braucht ist das bestimmt die beste lösung. aber wie schon gesagt wurde wer ne flat mit begrenzung hat und oft navi nutzen will sollte das net nehmen.

  • Naja Roadee lässt grüßen! Das einzige Feature was diese App jetzt gegebenüber Roadee bieten müsste, wäre die Möglichkeit OpenStreetMap Abschnitte downloaden zu können!

    MfG

    • Und das soll doch Roadee auch bald können. Ausserdem braucht man sich bei Roadee nicht so unseriös anmelden.

      • Marcus Thielking

        Die Anmeldung bei skobbler ist optional. Man kann, muss aber nicht. Man kann auch einfach im Startbildschirm auf „Weiter“ klicken. Dann hat sich jegliche Dateneingabe erübrigt.

  • *fuck*
    Habe es gerade gekauft. Nun wird jedoch eine Anmeldung bei skobbler.com verlangt um die App zu starten. Was soll denn bitte der Scheiß?

    • Wir fummeln uns auch gerade rein. So wie ich das sehe, hängt es wohl mit den „Mehrwert-Diensten“ zusammen die man dann (bzw. wohl mit einem zukünftigen Update) in Anspruch nehmen kann.

      • Also mir sieht das hier ja grad mal nach ner Datensammelei a la Facebook & Co. aus. Wozu bitte wollen die, dass ich ein Profilbild hochlade, nen IM angebe und min. eine Freundschaft in skobbler eingehe?
        Ich denke ich werde mich gleich mal wieder abmelden und mein Geld zurück verlangen. In der App Beschreibung steht nicht im Geringsten, dass ich mich zum Nutzen der App anmelden muss.

        Wie seht ihr das?

      • Da hast du dein Recht zu Daniel und wird der Verbraucherschutz auch hinter dir stehen. Solange der Kunde darauf vor dem Kauf „sichtbar“ drauf hingewiesen wird kann sich ein Kunde nicht beschweren. Da dies aber nicht geschah steht das Recht auf deiner Seite.

        Schreib einfach den AppStore-Support ein Ticket das du dein Geld wieder zurück haben willst und die Aktion als Frech ansiehst.

        Der Entwickler wird wohl die Beschreibung anpassen müssen, den gerade unsere geliebten Datenschützler werden das App wenn das wirklich so ist wie ihr beschreibt auseinander nehmen und Apple solange damit belästigen bis das App verschwindet oder die Beschreibung angepasst wird.

    • Expertenmeinung

      Bin wieder begeistert. Auf schuelerVZ wird bis zur Sockengröße alles geoutet – und wenn man sein Kaufprogramm anmelden soll, gibts größte Bedenken.
      Ob die Entwicker tatsächlich Zeit haben, euch alle während den Hausaufgaben anzurufen?
      Ich hinterlege meine eMail-Adresse gerne, um zu erfahren, ob es News gibt.
      Vorsicht ist richtig, Verfolgungswahn eher weniger. Muss aber jeder selbst entscheiden!

      • Expertenmeinung du verstehst das falsch. Die Paranoia dreht sich nicht nur um die Angst überwacht zu werden. Denn kein Dienstleister interessiert sich nur für eine Person oder geht ein Risiko mit dessen Daten ein.

        Aber es lässt sich schwer nachweisen wenn eine „angeblich“ seriöse Firma o. Dienstleister die gesammelten Daten als Statistik und Kundeninformationen für Marketingzwecke weiterverkaufen.

        Und genau dieses Geschäft boomt im Moment im Netz. Mit vielen Adressen und gut angelegten Statistiken lässt sich sehr viel Geld in der heutigen Zeit machen.

        Wobei immer wieder vergessen wird, das hier der Verbraucher ganz klar betrogen wird, da er nie die Einwilligung zu solchen Aktionen gegeben hat. Ebenso wird der Verbraucher dadurch auch für Marketingzwecke missbraucht und analysiert. Bis zum schlimmsten Fall, dem zusenden von Werbung, Spam oder direkten Anrufen von Telefonhotlines.

      • Oh, ich bin nicht bei StudieVz oder ähnlichem…
        Darf ich jetzt sagen, dass ich mich nicht anmelden möchte?? Bitte, bitte!!!

      • wenn andere sich in studivz o. Ä. Outen, warum muss ich mich dann hier outen? Du vergleichst äpfel mit birnen, oder?

      • Expertenmeinung

        Keine Sorge, ich komm schon mit. Ich habe das bewusst überspitzt formuliert.

    • Marcus Thielking

      Eine Anmeldung ist nicht nötig, sondern optional. Einfach auf dem Startbildschirm auf „Weiter“ klicken und schon kanns losgehen.

  • hab eine frsge ,ist dies mit verbindungs kosten verbunden?

  • Nur Scheisse, dass das Daten Roaming so teuer ist! Kostet bei meinem Anbieter (Orange) 8 Sfr/MB! Ob sich da der günstige Anschaffungspreis lohnt, wage ich zu bezweifeln!

  • wie kann man sein geld wieder zurück fordern?

    weil anmelden will ich mich nicht und es steht ja auch nicht drin, dass ich das muss…..

    • *fuck*

      ACHTUNG-Datensammler!!!

      So gehts mir auch. Habe schnell die komplette App-Beschreibung abfotografiert und gespeichert. Email per „Problem melden“ in der ich mein Geld zurück verlangt habe.

      • Marcus Thielking

        *fuck* Ihr müsst nur auf „Weiter“ auf dem Startbildschirm klicken. Eine Anmeldung ist NICHT zwingend. Man KANN sich anmelden, wenn man seine Daten in der iPhone-App mit seinen Favoriten-Infos auf dem Webportal synchronisieren möchte. Das ist aber kein Zwang!

  • Halt die üblichen Nachteil:
    Geht aufs „evtl .gedrosselte“ Datenvolumen und im Ausland nicht zu gebrauchen, ebensowenig bei schlechtem Empfang.
    Wer damit leben kann für den ist es okay. Allerdings kann man da fast auch schon googlemaps nutzen, einzig hat man dann keine Sprache und keine Routen-Neuberechnung. Dafür dreht sich bei googlemaps wenigstens die Karte in Fahrrichtung mit.

  • Okai , habs mal gekauft , aber warum zum guckuck soll ich mich da regestrieren , und anscheinend muss man adressen zu fuss eingeben , statt aus dem adressbuch zu suchen. Schade

  • Stefan Bothermann

    Habe die App eben geladen und muss sagen: Respekt! Schnelle Navigation, gute Stiime und alles sehr präzise! Meine Meinung: SPITZE!

    Schon in der ersten Version ein harter Konkurrent für Roadee!

  • *fuck* *fuck* *fuck* *fuck* *fuck* *fuck*

    ACHTUNG!

    Um die App zu nutzen muss man sich auf skobbler.com registrieren und dort u.A. seine Handynummer angeben!

    • ich habs nicht gemacht (Kleiner Weiter button unten links) und dennoch geht die app…. anscheinend.

      • Versuche gerade mein Account wieder zu löschen – nicht möglich. Es muss einer Email an den Support geschrieben werden, die die Löschung dann innerhalb von >>14 Tagen

    • Marcus Thielking

      *fuck* Man muss sich NICHT registrieren und muss NICHT seine Handynummer angeben. Beides ist rein optional. Du musst einfach auf „Weiter“ auf dem Startbildschirm der App klicken. Der Text über dem Knopf weist darauf hin, dass man sich anmelden ODER eben einfach auf „Weiter“ klicken kann.

  • und ab morgen gibt es wieder eine menge neue werbeanrufe ;)

    • Marcus Thielking

      Ich arbeite bei skobbler und kann Dir versichern, dass Du keinerlei Anrufe erhalten wirst. Wir sind auch alles andere als Datensammler. Nochmal: eine Anmeldung in der Community ist rein optional! Im Startbildschirm der App einfach auf „Weiter“ klicken und schon gehts los. :)

      • Lieber Marcus, vielleicht kannst Du mir als Skobbler-Mitarbeiter helfen: Wie aktiviere/finde ich denn den Fußgänger-Mode?

    • Marcus Thielking

      @derwall: Wenn Du ein Ziel eingibst, dass maximal 5 Kilometer von Deinem Standort entfernt ist, gibt Dir skobbler automatisch die Auswahl, entweder mit dem Auto oder als Fußgänger dorthin zu navigieren.

  • Daniel , lt. Datenschutz in Deutschland , müsste eigendlich ein Button da sein , mit dem du deine Mitgliedschaft beenden kannst. Denn Du hast jederzeit das Recht, deine Datensätze Einzusehen , Ändern oder Löschen zu lassen.
    imho

    • Christian, das steht in den FAQ von skobble.com – Kannst du mir da weiter helfen wie ich da möglich schnell wieder raus komme?

      „Wie kann ich mein Benutzerprofil löschen/kündigen?
      Jedes Mitglied kann die eigene Kündigung ohne die Einhaltung einer Frist aussprechen. Die Umsetzung bzw. technische Löschung wird ausschließlich vom Community Management vorgenommen. Eine kurze Email mit der Bitte um Löschung reicht vollkommen aus. Die Absenderadresse der Löschungsanfrage muss zur Sicherheit mit der hinterlegten Emailadresse des Accounts übereinstimmen. Innerhalb von 14 Tagen wird die Löschung vorgenommen.“

      • Die 4 Euro , egal , wird sich raus stellen , wenn ich morgen losfahre. Angemeldet auf der Seite habe ich mich nicht, dafür gab es im App ein weiter Button , hätte es den nicht gegeben , hätt ich über Apple Terror gemacht und Abbuchung gestoppt. Naja zu deinem Abmelden , Schreibe doch mal eine mail.
        Ps, meine Rezession ist im App-store auch nicht Freigeschaltet, mit meinem Kritischen Blick.

      • Marcus Thielking

        Wir haben mit Daniel per E-Mail Kontakt und sein Nutzerprofil auf seinen Wunsch umgehend gelöscht.

  • Quatsch. Man muss doch nur einen Benutzernamen mit E-Mail angeben. Handynummer ist Optional. Völlig nachvollziehbar — die wollen euch höhstens E-Mails zuschicken. Und meines Erachtens nach, sollen die ruhig. Wer sich in der community anmeldet ist sowieso selber schuld. Also ich finde auf den ersten Blick taugt das was. Wesentlich mehr als Roodee. Es erkennt zumindest Einbahnstraßen. :)

  • Welche Navigationslösung ist den gerade für Fahrradfahrer, Jogger und Fußgänger interessant? Dabei geht es mir darum das auch Wege durch die Wälder berücksichtigt werden und nicht nur die normalen Straßen. Gibt es da eine Navigationslösung die das ordentlich hinbekommen hat, oder empfehlt ihr da auch eher etwas was auf diese Open Map zurückgreift?

    • GPS Sport ist da unschlagbar. Nutze es für die Aufzeichnung meiner Trainingseinheiten beim Laufen und Radfahren.

      • Sowas habe ich bereits, ich suche aber für Outdoor Aktivitäten eine Navigationslösung die auch die Waldwege, Abkürzungen und Stadtwege fernab der Straße berücksichtigt.

      • die Programme, die ihr meint, zeichnen doch die Aktivitäten nur auf. iNovek sucht aber ein Programm, welches einen aktiv leitet. Halt ein Navi, dass sich auch offroad auskennt. Mir wäre da zur Zeit nichts bekannt.

  • Aber „Kartenansicht in Fahrtrichtung“ ist schon notwendig für ne Navi.
    Und was ist, wenn die pleite gehen oder der Dienst eingestellt wird?
    Gibts dann keine Karten mehr und die App ist für nix mehr zu gebrauchen?
    Wird doch kein externer, neutraler Server sein, von wo die Karten her kommen?

  • Man muss sich nirgendwo mit irgendwelchen Adressdaten anmelden, ein Klick auf „Weiter“, und los geht’s. Wer also meint, er müsste jetzt mehrmals mit ganz vielen Ausrufezeichen andere warnen, hat sich einfach voreilig irgendwo angemeldet. Also bitte: Ruhig bleiben! Aber ich seh gerade: Ich musste doch tatsächlich auch eine Adresse eingeben, zu der mich das Programm dann hinführen sollte! Skandal! Adress-Sammler!

  • Also ich nutze einfach google Maps für Simple Navigation, spricht zwar nicht mit mir aber erfüllt bei gelegentlicher Nutzung seinen Zweck.

  • Ich versthe das net. Bei mir geht der link zu app store nicht. Kann es sein das dieses app nur derweil in DEutschland verfugbar is und NICHT in österreich ???

    Lg

  • Also für Nokia war das Proggi umsonst bzw ist es glaub immer noch!!!

  • Also ich hab gestern google Maps für die Navigation genommen. Astrein! Zwar nervt die gelegentliche kompassstörung, aber für lau ist es genial.

  • Leute, kommt mal runter. Wir reden hier von 4 (!!!) Euro! Wenn es den Dienstleister in einem Jahr nicht mehr gibt… so what?
    Jede noch so teure Desktop-Software wird man registrieren, allein um an die Updates ranzukommen. Da wird nicht rumgemeckert. Jetzt bekommt ihr hier eine brauchbare Navilösung für sehr kleines Geld und geilt euch an der Registrierung auf. Was habt ihr alle für ein Problem? Kommt mir nicht mit fadenscheinigen Sicherheitsbedenken…

    D.

  • Niemand muss sich registrieren (auf der Webseite). Warum könnt ihr nicht erst einmal lesen, wofür die Registrierung gedacht ist. Leute – erst nachdenken – dann schreiben!

    Ich habe die App geladen und getestet. Mein Fazit: SPITZE ! Und das alles für nur 3,99 Euro.
    Ihr wollt immer alles haben, aber nichts dafür zahlen. Was ist das für eine Einstellung?

    An alle Meckerer: Kauft euch doch TomTom oder Navigon für 69 Euro.

  • Marcus Thielking

    Zur Nutzung von skobbler ist weder eine Anmeldung nötig, noch muss die Handynummer angegeben werden. Beides ist rein optional. Man kann das Programm auch vollkommen ohne Anmeldung bei skobbler ohne Einschränkungen nutzen. Man muss einfach nur auf dem Startbildschirm der Anwendung auf „Weiter“ klicken und schon gehts los. Das steht da sogar explizit! Schade, dass hier viele lospoltern, ohne das Thema wirklich einschätzen zu können :(

  • ich verstehe bei den ganzen Diskussionen hier nicht, warum google nicht einfach Google Maps mit Sprachausgabe versieht und fertig

    ist mir ein Top-Rätsel. Dann könnten alle anderen doch einpacken.

  • SUPER!!! Endlich eine bezahlbare Navilösung, aber nicht für uns Schweizer!

    Im Schweizer App Store ist das Programm nicht verfügbar!

  • Also ich habe Navigon und meiner Meinung nach gibt es nichts bessers! TomTom kann wirklich einfahc einpacken. Die unterstütze ich nicht. Erstmal ist deren Navi niemals so gut wie Navigon und zweitens verarschen die Ihre Kunden. Mit denen hatt man ja nur ärger. Sowas wird von mir nicht unterstützt.

    Diese ganzen 5 Euro Navis im Store sind auf jeden fall ok. aber wenn man es oft braucht und auch heile ankommen will sollte man lieber etwas mehr investieren.

  • Christian Orlowski

    Finde ich toll aber ob es funktionieren wird fraglich ;)

  • Bin mal gespannt ob da direkt Profile erstellt werden wer wann wolang und wohin fährt, dann gibts direkt angepasste Werbung zum Standort, vllt kriegt man auch direkt Post wenn irgendwo zu schnell gefahren wird wo laut dem App nur 30km/h erlaubt sind :-/

    Ich will das keinem Miesreden, sicher so ein App für kleines Geld ist was feines aber wenn ich nicht weiss was von mir wohin geht werde ich für meinen Teil noch warten falls ich mir das überhaupt zulege…

    • Lieber Daniel (falls Du der Daniel mit den vielen Ausrufezeichen von oben bist),
      jetzt lass doch mal Deine Paranoia zu Hause oder wo auch immer. Ich bin auch kein Fan von Datensammlern wie Google und Co. Aber jetzt gib den Jungs von Skobbler doch mal eine Chance.

      • Nein ich bin nicht der mit den Vielen Ausrufezeichen, bin Neu und komme öfters :)

        Mit Paranoia hat das relativ wenig zu tun, ich möchts auch niemandem Madig reden, nur ich persönlich habe noch Bedenken die mich zögern lassen dieses App zu kaufen und zu verwenden :)

  • @Marcus Thielking: Wie viel Daten werden etwa pro Kilometer übertragen?

    Oder anders gefragt, wenn ich eine Strecke von 10 km fahre, wie viele Daten werden dann insgesamt übertragen ungefähr?

    Danke im Voraus für die Antwort.

    • Marcus Thielking

      @EMRuiz: Das variiert erheblich und kommt darauf an, ob Du skobbler auf dem Land, in einer Groß-/Kleinstadt oder auf der Autobahn benutzt. Als ganz ungefähre Richtgröße würde ich mal von 400-500kb auf 10km ausgehen, da die Applikation am Start etwas mehr Daten zieht als im Schnitt.

  • manche scheinen des lesens vor lauter klickibunti wirklich nicht mächtig zu sein. es steht doch wirklich seeehr deutlich schon beim anmeldebildschirm ODER AUF WEITER KLICKEN…

    habe darauf gewartet, sage danke für den fairen Preis, genau das richtige für mich der nur ab und zu mal eine Navi braucht, soeben runtergeladen und baldmöglichst getestet :)

  • http://blog.skobbler.de/

    Auf 100 km etwa 3-4 MB, wenn nicht sogar weniger.

    Komisch, dass alle den Button „weiter“ übersehen. Datensammler? Bestimmt nicht, skobbler wurde nämlich von einem Team ehemaliger Navigon Mitarbeiter entwickelt, deshalb die Ähnlichkeit.

  • Habe sie mir gerade runtergeladen also wenn ich die App. Starte lädt er erst mal sprachdateien runter bei mir funzt es aber nicht mit dem runterladen. Kann mir jemand helfen

    • Marcus Thielking

      @Iphoner:
      skobbler lädt einmalig beim ersten Start die Sprachdateien. Das kann (je nach Deiner Datenverbindung) ein bisschen dauern. Bei guter Verbindung dauert das weniger als 1 Minute. Auch bei sehr schlechter Verbindung sollte es nicht länger als 4-5 Minuten dauern. Gib ihm einfach ein bisschen Zeit. Sollte es dann immer noch nicht funktionieren, wende Dich bitte an unseren Support.

      • aufs iPhone geladen

        Hallo Marcus, leider funktioniert das bei mir mit den Sprachdateien nicht…das laden des App ging total schnell und auch das Starten der App dauert nur ein paar Sekunden, aber Skobbler spricht leider nicht mit mir…ich habe schon versucht das App nochmal zu laden, funktioniert aber auch nicht – was jetzt?

  • Maximilian Heidl

    Da hab ich doch 0 Sekunden gezögert und es sofort gekauft.
    Eine Navigation von zu Hause bis zu Hause hat auch geklappt. Einmal sollte ich links abbiegen. War wohl der Weg in die Küche :-)

    Ich hab zwar noch keine Autohalterung, bin aber sicher dass das Programm gut funktioniert.
    Wenn man Adressen aus dem Adressbuch nehmen könnte wär das toll.
    Danke skobbler-Team und danke ifun-Team (=

  • Also..das hier ist mein aller Erster Beitrag hier bei iFun.Ich habe heute das Navi App getestet und muß sagen ,es Funzt gut.Klr paar klene Details sollten überarbeitet werden.Na dann abwarten und hoffen das sich noch was tut.

  • Ich bin immer wieder überrascht:
    -Ein haufen Leute, der Tippfehler korrigiert!
    -Seine Meinung postet, die als die ultimativ Richtige zu gelten hat!
    Irgendwie mangelt es hier bei einigen an der Fähigkeit die Inhalte zu lesen. Es ist ziemlich lachhaft, wenn man hier alles doppelt (wenn es nur zweimal auftauchen würde) liest. Macht sich denn hier keiner die Mühe, den Text zwei Zeilen höher zu lesen, bevor er sich hier „verewigt“?
    Ich finde die Seite als Informationsmedium sehr interessant. Die Dubletten und die Selbstdarstellung stören diese Möglichkeit aus meiner Sicht doch sehr ….
    ————————————————————–
    Das Konzept der App finde ich schön. Für einen Gelegenheitsnutzer interessant. Werde es am WE gleich mal testen. Freue mich aber auch schon auf mögliche Erweiterungen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20361 Artikel in den vergangenen 3523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven