iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 854 Artikel

Familien zahlen 19,95 Euro pro Monat

14,95 Euro pro Monat: Dienste-Abo „Apple One“ startet in Deutschland

169 Kommentare 169

Wie Mitte September angekündigt hat Apple heute sein Dienste-Angebot Apple One in den deutschen Markt eingeführt und bietet Anwendern damit den kombinierten Zugriff auf mehrere Apple-Dienste zum Bundle-Preis von 14,95 Euro pro Monat. iPhone > Einstellungen > Apple ID > Abonnements.

Apple One Preise

Ein Pauschalpreis, der den Zugriff auf den Musik-Streaming-Dienst Apple Music und den Video-Streaming-Dienstes Apple TV+ sowie die Nutzung des Spiele-Abo Apple Arcade beinhaltet. Darüber hinaus inkludiert die Monatszahlung iCloud-Speicher in Höhe von 50 GB.

Vergleicht man die anfallenden Kosten, sparen Apple One-Abonnenten monatlich 6 Euro gegenüber den regulären Monatspreisen die einzeln für die Dienste anfallen würden.

Familien-Account für 19,95 Euro pro Monat

Nutzer der Familienfreigabe können Apple One zudem mit bis zu sechs Familienmitgliedern im Verbund nutzen und zahlen hier nur 19,95 Euro pro Monat, was eine Einsparung von 8 Euro im Monat gegenüber den regulären Monatspreisen ausmacht. Apple One für Familien inkludiert iCloud-Speicher in Höhe von 200 GB.

Apple One

Schlechte Karten für Spotify

Apples neues Dienste-Bundle dürfte vor allem dem Musik-Streaming-Dienst Spotify zu schaffen machen. Rechnerich ist dieser der Apple-Offensive (auch ohne die gestern angekündigten, zukünftigen Preiserhöhungen) nämlich deutlich unterlegen.

So zahlen Anwender, die 0,99 Cent für ihren 50GB iCloud-Speicher ausgeben, monatlich 4,99 Euro in Apple TV+ investieren und ebenfalls 4,99 Euro für Apple Arcade zur Seite legen, satte 20,96 Euro wenn die Musik von Spotify kommen soll. Vergnügt an sich hingegen mit Apple Music, spart man 6,01 Euro und kommt nur noch auf eine monatliche Belastung von 14,95 Euro.

Spotify Kosten Apple One

Der Direktvergleich aus Endverbraucher-Perspektive

Erst Anfang des Monats hatte Apple die Bedingungen der Apple Media Services überarbeitet und erwähnt das Dienste-Bundle Apple One in der jüngsten Ausgabe der hier einzusehenden Nutzungsbedingungen beim Namen.

Hier findet sich auch folgende lesenswerte Stelle zur Nutzung von Apple One sowie der gleichzeitigen Probenutzung eigentlich kostenpflichtiger Abonnements von Apple:

Kostenlose Probenutzungen oder kostenlose Angebote für kostenpflichtige Abonnements von Apple, mit Ausnahme von iCloud, können nicht mit kostenlosten Probenutzungen oder Angeboten von Apple One kombiniert werden. Wenn Sie eine kostenlose Probenutzung oder ein kostenloses Angebot für ein kostenpflichtiges Abonnement von Apple nutzen und Apple One abonnieren, wird Ihre kostenlose Probenutzung oder Ihr kostenloses Angebot nicht pausiert, auch wenn Sie durch Ihr Abonnement von Apple One Zugriff auf diese kostenpflichtigen Abonnements von Apple haben. Sie erkennen an, dass Ihre kostenlose Probenutzung oder Ihr kostenloses Angebot ablaufen kann, während Sie ein zahlender Abonnent von Apple One sind, und Apple ist nicht verpflichtet, beliebige Teile einer solchen abgelaufenen kostenlosen Probenutzung oder eines solchen abgelaufenen kostenlosen Angebots wiederherzustellen oder Sie dafür zu entschädigen oder anderweitige Kompensationen zu leisten. Wenn Ihr kostenpflichtiges Abonnement eines Dienstes endet, verlieren Sie den Zugriff auf jegliche Funktionen oder Inhalte dieses Dienstes, die ein kostenpflichtiges Abonnement erfordern.

Mit Dank an René und Stefan!

Freitag, 30. Okt 2020, 15:57 Uhr — Nicolas
169 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann mir jemand sagen, was der Aufpreis bei einer Family Mitgliedschaft für 2TB sind? Danke!

    • Würde mich auch sehr interessieren. Wir sind gerade bei knapp 199 GB Auslastung.

    • Das würde mich auch interessieren. Nur so macht es Sinn

      • War zu erwarten dass man nichts geschenkt bekommt bei Apple :-D

      • Heißt also 5,- mehr für ATV+ und Arcade

      • Sorry aber dann ist es total uninteressant. Dann kann ich auch einfach, Apple TV+, Music+ (Family) und iCloud Speicher separat buchen und bezahle das gleiche. Und nein, Arcade brauche ich nicht.

      • Doch bekommt man. Spätestens wenn das große Paket in Deutschland verfügbar ist.

      • Also nie. Dafür müsste es ja News+ und Fitness+ bei uns geben. Mit News+ haben sie das ja seit Jahren schon nicht geschafft, da glaube ich nicht dran, dass sie die Sportkurse auf Deutsch übersetzen. Und selbst dann würde ich die nicht brauchen. Es wäre ein wirklich toller Service, wenn man sich zb X Bausteine für Preis Y aussuchen könnte.

        Und passt auf wenn ihr das bucht und bereits iCloud Speicher habt. Der wird dazu gerechnet und nicht ersetzt. Theoretisch habt ihr dann hier 400 GB und nicht 200 GB.

    • Man kann wohl Speicher dazu buchen. Also im Family sind 200 GB drin und man kann wohl für 0,99 50GB für 2,99 200GB und für 9,99 1TB dazu buchen. Also die 200GB vom Familienabo + den Speicher zum regulären Abo. So stand es zumindest auf 9to5Mac.

      • Danke für die komprimierte Info!

      • Für 9,90€ 1TB zubuchen? Der 2TB Plan kosten auch 9,90€ und kann mit der Familie geteilt werden. Damit ist das Apple One Family viel zu teuer.

      • Was ist denn eigentlich so schwer daran, selber mal auf der entsprechenden Seite bei Apple zu schauen und die korrekten Fakten zu präsentieren.
        Apple One beinhaltet je nach Option 50GB oder 200GB Speicher. Bisher angeschlossene Speicherpläne bleiben weiter gültig und addieren sich zum gesamten verfügbaren Speicher. Also bleiben natürlich auch die Preise bestehen, also 2TB für 9,99€.
        Wenn man also Apple One Family abschließt und einem die 200GB reichen, kann man gleich im Anschluss den bestehende iCloud-Plan kündigen.
        Schaut doch einfach erst mal, bevor gemeckert und gemutmaßt wird.
        Grüße

      • Sorry meinte 2TB

    • Wie wohl der Preis mit Mehrwertsteuer Erhöhung sein wird …?

  • Noch nicht verfügbar, kommt bei mir

  • Ich hin grundsätzlich ein Freund von Bundle Angeboten. 200GB für ein Familien Account sind leider viel viel zu wenig. Zumal es keine Option gibt die 200GB einfach aufzustocken und den Rest zu belassen.

  • Schließe mich an, hab aktuell 2TB, würde gerne auf Family umsteigen jedoch i.V.m. 2TB

    • Ich muss jetzt mal wirklich ganz blöd fragen, wofür man 2 TB in einer Cloud zur Verfügung haben muss?
      Ist tatsächlich nicht als Angriff gemeint aber ich frage mich das wirklich :)
      Dazu benötigt man dann ja auch einen demnach großen Datentarif fürs iPhone.. also alles Kosten, die man ggf. ohne Cloud wesentlich geringer halten könnte.
      Schönes Wochenende

      • Das geht schneller als dir lieb ist ;) Wenn du zB viele Fotos und Videos auf deinem iPhone hast und noch Backups in die iCloud transferierst, dann knackst du schnell die 200GB Marke.

        Bei sind’s derzeit knapp 90GB Fotos/Videos und 70GB Backups. Die Backups umfassen mehrere Geräte. Die anderen GB verteilen sich auf Nachrichten und andere Apps.

        Schönes Wochenende :)

      • Es soll auch Menschen mit Macs geben, auf denen man iCloud zB auch nutzen kann. ;)
        Ich habe zB das Office-Abo von MS um die wichtigsten Daten vom NAS dort verschlüsselt zu backupen.

      • Sind 2T nicht 2000 GB?

      • Deswegen nutzen wie Google Fotos. Kostet nix und ist nur minimal komprimiert.

      • Ich habe einen 2TB Speicherplan für die Familie:
        Meine Frau und meine 3 Kinder sind da mit drin, jeder mit seinem iPhone und dazu insgesamt 4 Macs…
        Bilder, Präsentationen, Videos…gerade bei Teenies kommt da was zusammen.
        Von den 2TB sind zwar „nur“ 350 GB belegt, aber die 200 GB als nächste kleinere Größe, waren viel zu wenig.

      • Ich habe 2TB auf dem iMac + MacBook. Benutze iCloud Drive, beste Erfindung! Deshalb auch in iCloud die 2 TB benötigt.

      • Ich nutze es nur weil es keinen Zwischenschritt zwischen 200 und 2TB gibt.
        Ich nutze es mit der Familie und wir belegen gerade 300 GB. Möchte aber nicht auf die Funktionen verzichten und daher habe ich 2 TB

      • @Jan
        um 2TB zu kaufen, reicht es dank Apple’s Preisstruktur leider schon, wenn Du nur 201 MB benötigst.

  • Bei mir ist davon noch nichts zu sehen!

  • In Österreich ist es auch verfügbar!!!

  • Auch hier steht immer noch „Kommt diesen Herbst“…

  • Mir wird Apple One unter den Abonnements gar nicht angeboten :-(

  • Wie funktioniert das eigentlich mit dem Wechseln, wenn ich schon ein Abo für iCloud und Apple Music hab. Wird das dann automatisch gekündigt?

  • Kann ich meine Playlists von Spotify irgendwie na Music übertragen oder müsste ich das manuell machen?

  • Servus, wie verhält es sich wenn ich ein Familienabo mache und meine Freundin mit einlade aber sie bereits das Music Abo für 100€ im voraus bezahlt hat und dieses erst im März ausläuft?

  • Oh nun doch. Testmonat gebucht und nun stehen 400GB Cloudspeicher oben drüber. Hätte noch 2 Tage altes 200GB Cloud Abo gehabt daher wird er wohl morgen bestimmt reduziert. Mal schauen…

  • Ich hätte mir mehr Flexibilität erwünscht. Ich will kein Apple Arcade dafür lieber echt x€ weniger monatlich zahlen…

  • Weis einer wie das ausübt wenn ich Musik Family und 50 gib speich hab und meine Frau über sich weil neues iPhone Tv+ hat.
    Und ich das Familie Abo haben möchte muss ich vor her alles kündigen???

  • Was passiert denn mit meinem kostenlosen Apple TV + was bis Februar verlängert wurde wenn ich Apple One jetzt einen Monat testen würde. Kann man ja momentan auch im ersten Monat kostenlos tun.

    • Genau das steht doch im Text ganz unten in der News.
      Dein kostenloses AppleTv+ bis Februar geht komplett in One auf. D.h. dein kostenloses Abo wird gekündigt weil du One gebucht hast.
      Kündigst du dann morgen One ist dein kostenloser Zugriff bis Februar mit weg.

      Aus diesem Grund werde ich weiterhin bei Apple Music Family + iCloud 200GB & kostenfrei AppleTV+ bis Februar bleiben und frühestens dann auf One wechseln

  • Nutzen so viele Arcade?
    Und AppleTV+ ist doch auch zu teuer für das noch überschaubare Angebot. Zumal ich das noch bis März kostenlos habe.

  • Ich gehe davon aus Apple One komplett und zusätzlich kann man 200GB oder 2TB hinzukaufen und mit der „Familisch“ teilen,wem die 200GB in Apple One nicht reicht.

  • Servus, weiß jemand wie es ist, wenn man ein Apple Music Jahresabo hat? Meines läuft noch bis August nächsten Jahres. Danke euch

  • Bei mir noch nicht freigeschaltet / angeboten. …
    Bin mit ca. 250GB auch im „schlechten Bereich“, das ich (für mich unnötige) 2 TB buchen musste. Würde mich ja auch mit 1 TB begnügen… gerne auch im Family-Modus.

  • Arcade brauche ich absolut nicht, somit nicht mal 1€ Ersparnis… Meh

  • Wird einem das nur angezeigt wenn man eine Kreditkarte hinterlegt hat?

  • 200GB für Familie? Langsam darf Apple das gerne aufstocken, ist ja seit Jahren unverändert geblieben

  • Ich sehe das Angebot auch noch nicht.

  • …und keine Möglichkeit für Musik in CD-Qualität. Sehr schade, Apple und toll für jeden, dem mp3 ausreicht.

  • Soll Premier auch noch nach Deutschland kommen ?

    • Wird wohl nicht kommen. News+ gibt es schon seit Jahren, aber nicht hier. Und die Fitness-Videos müssten ja auch lokalisiert werden, auch eher unwahrscheinlich, weil die englischsprachigen Trainer natürlich ein viel größeres Publikum ansprechen.

  • Was mich interessieren würde: Wird Apple One auch zukünftig von den Providern (zB Telekom) – als hinzubuchbare Option – angeboten?

  • Ich hatte Interesse, aber TV+ habe ich noch ein Jahr kostenlos und Arcade interessiert mich nicht. Im Bundle zahle ich mehr als ich für Music und iCloud separat zahlen würde. Ist jetzt kein so gutes bundle

  • Die Frage ist was passiert, wenn man 2 verschieden Apple ID’s hat – eine für die Käufe und eine für die iCloud – kann man sicher wieder nicht zusammenführen….

    • Nein, zusammenführen macht Apple nicht um keine Accountkäufe zu fördern. Ich habe genau die gleiche Situation und es funktioniert. Eine AppleID für die Nutzung und ausschließlich die Zahlung erfolgt auf die andere Apple ID

  • Irgendwie ist das nichts. Ich meine, so ein Bundle soll doch dazu dienen alles aus einer Hand zu erhalten und das langfristig.
    Derzeit 2 TB iCloud: 9,99€
    Apple music (family): 14,99€
    Wenn ich in Betracht ziehe ab Februar weitere 4,99€ für TV+ auszugeben, macht das zusammen 29,97€
    Apple bietet mit nun den ganzen Kram für 29,94 an (19,95€ One family + 9,99€ iCloud) mit einem Feature (Arcade) dass ich nicht brauche und nicht will. So bleibt das Gefühl, dass ich für etwas bezahlen soll das ich weder brauche noch nutze.
    Gäbe es ein Bundle mit Fokus auf iCloud, wäre ich sofort dabei, aber so – dann halt nicht. Da bleibe ich lieber modular flexibel.

    • Ja so sehe ich das auch, schade dachte sie bieten die iCloud ein wenig günstiger an. So bleibt alles beim alten.

    • Naja du hättest dann 200 GB + 2 TB also 2,2 TB für den gleichen Preis ;-)

      Bei mir sieht es aber genauso aus. 200 GB sind zu wenig 2 TB viel zu viel (im Moment). Verstehe nicht warum sie nicht noch was dazwischen anbieten. Apple ist doch sonst so gut im „Upselling“. Aber der Sprung von 3 auf 10 € ist beim Speicher halt schon groß und viele werden sich überlegen, ob das sein muss.

      • Dann buche halt noch mal 200 GB für 3 € und erfreue dich an 400 GB insgesamt und deiner gewünschten Zwischengröße, die nun möglich ist.

    • Du zahlst doch nicht mehr als vorher, also zahlst du doch auch nicht für etwas, was du nicht nutzt.

      • Naja doch, wenn ich davon ausgehe dass Apple Arcade nicht verschenkt, schon.
        Ich würde das Angebot annehmen, wenn es wenigsten preislich attraktiver wäre, aber so verhält es sich nur so, dass ich bei gleichen Ausgaben meine Flexibilität aufgebe (monatliche Kündigung einzelner Services). Warum sollte ich das tun?

      • Du musst natürlich selbst entscheiden, ob sich die 200 GB für -4 ct lohnen ^^

  • Fände das Familienabo ganz nett, aber mich stört die Familienfreigabe, denn dann läuft das ganze Bezahlen über einen und das finde ich blöd.
    Wenn Apple dass mal ändern würde, dass auch einzelne Familienmitglieder selber zahlen könnte.

  • Als Spotify Nutzer warte ich nun ab ob Spotify wirklich die Preise anheben wird. Denn Konkurrenz belebt ja das Geschäft. War sehr zufrieden mit Spotify und kam von Deezer. Der Sprung zu AM würde ich auch nich scheuen wenn ich mehr für weniger Geld im Verhältnis bekommen würde!

    Noch hat Spotify garnichts gemacht. Evtl. warten die jetzt die Kündigungswelle ab um dann zu reagieren. Vielleicht aber auch nicht. Ich habe Zeit um mich in Ruhe zu entscheiden wenn es soweit ist – aber panisch werde ich diesbezüglich wirklich nicht!

    Bleibt besonnen und gesund…

  • hab jetzt mal das abo angeschlossen. die 2gb bleiben wie sie waren. also „spare“ ich nix betreffend speicherplan.

  • Mein Family-Musik und iCloud-Abo (200 GB) läuft aktuell bis 15.11. jeweils. Wenn ich heute auf One umstelle, erhalte ich dann die Differenz für die aktuell noch dortige Laufzeit irgendwie angerechnet oder sollte ich dann lieber erst am 15.11. auf One umsteigen?

  • Endlich!
    Sobald mein kostenloses AppleTV Abo ausläuft (war beim iP12 dabei), werde ich umsteigen.

  • Achtung!!!! Wenn ihr noch kostenlose Probeabos habt. Nach Buchung von Apple One verfällt die Restlaufzeit sofort von allen DienstenDas musste ich eben schmerzlich feststellen und bin echt stinkig über meine Blödheit

  • So ein Schrott.. die sollten lieber mal mehr iCloud Speicher anbieten.

  • Bei wem geht es, der in Deutschland wohnt? Bei mir kommt immer noch „Kommt im Herbst“

  • Kein Apfel Jünger

    Noch ein Sonderfall: ich habe 4 Kameras, die über HKSV laufen. Da muss ich bei meinem 2 TB – Plan bleiben, auch wenn 400 GB (über Apple One und 3€ Speicherplan) reichen würden. Tja …

  • warten.. wieso sollte es angerechnet werden?

  • Was kann man tun, wenn man seine Mailadresse (@me.com) gerne behalten möchte, aber eine Apple ID (mit allen Käufen) noch unter einer dritten Mailadresse (@gmx.de) hat? Bis jetzt habe ich zwei getrennte Accounts – Speicherplatz bezahle ich bei me.com/iCloud.com und alle Apps und so zahle ich über die Gmx-Adresse.

    GIbt es irgendeine Möglichkeit, das zu einem zusammenzufassen?

    • Schau doch mal unter apple.de in deinem Account, ob du dort deine Mailadresse zusammenlegen kannst.

    • Nein, das geht nicht. Schon immer so. Und das wird vermutlich auch nie gehen, weil Apple nicht will, dass Du den Account (mitsamt der Software und Medien) von irgendwem kaufst und dann mit Deinem zusammenführst – Du sollst natürlich alles nur mit dem eigenen Account kaufen.

  • Für unsere Familie sind 200GB auch zu wenig

  • Apple One Family
    — 2 TB
    — Apple Music
    20,- € und ich wäre dabei.

  • Wie verhält sich die Laufzeit wenn man derzeit Apple Music zum Preis 3zu1 hat? Hab 1 Monat bezahlt bekomme drei. Bis Januar aktuell.

    Wenn ich nun auf ins wechsle zahl ich doch drauf oder

  • Naja, meine Tochter wohnt mit im Haus, arbeitet aber selber und würde auch gerne ihre Sachen selber zahlen, ohne dass jemand immer sieht was man kauft.

  • Kommt gut gelegen zur Spotify Preis Erhöhung

  • Wenn man Guthaben auf dem Apple Account hat wird dann die monatliche Gebühr von dem Guthaben abgezogen ?

  • Bei mir ist Apple One noch nicht zu sehen!!!!

    • Ich verstehe nicht das manche das Angebot sehen und auswählen können und andere nicht ……

      Bei mir wird es auch nicht angezeigt, gibt es einen besonderen Link ?

  • Chicken Charlie

    Einfach in die Einstellungen gehen, dort ganz oben auf Apple ID und dann auf Abonnements klicken. Dann dort auf ein laufendes Abo klicken und dort seht ihr dann Apple One. Sobald ihr einmal drauf geklickt habt, wird es ganz oben unter Abonnements angezeigt

  • Naja, music and Arcaden sind ok.
    TV+ sinnlos und 50gb ein Witz

  • Super, danke für den Tipp! Direkt geordert.
    Vorher Apple Music Family und 200 GB iCloud Speicher gehabt.
    Jetzt für 2€ mehr noch Apple TV+ und Arcade

  • Die Kommentare sind ja wirklich positiv, hätte ich nie gedacht.
    Für mich sind die Services absolutee Müll abgesehen von Apple Music (präferiere trotzdem Spotify).

  • Bei wem es nicht angezeigt wird –

    – iPhone auf Werkseinstellungen zurücksetzen
    – neu aufsetzen ohne iCloud Backup

    hilft auf jeden Fall nicht weiter!

  • Apple Match soll ja auch dabei sein, oder?
    Kann mir bitte jmd sagen, wie ich meine (vor Jahren) importierte Musik auf ne Festplatte ziehen kann, bevor ich Apple Match kündige?

  • Wenn man Apple Music, Apple TV und Apple Arcade Superuser ist, mag das Bundle mag ja ganz okay sein. Da ich TV extrem wenig und Arcade gar nicht nutzen würde, ist es für mich vollkommen überteuert.

    Insbesondere stört mich am meisten der absolut lächerliche iCloud-Speicherplatz von 50 (!!!!) bzw. 200 (!!!) GB. Das ist wirklich nicht nur ein schlechter Witz, sondern absolut unverschämt! Wir haben 2020 und nicht das Jahr 2000!

    Alles, was unter 1 TB ist, ist vollkommen inakzeptabel!

    Bei meinem normalen Office 365 Abo für € 99 p.a. habe ich 2 TB OneDrive Speicher dabei. Das ist also durchaus fair und anständig bepreist. Da bekomme ich ja neben dem reichlichen Speicherplatz auch noch eine inzwischen ganz gut funktionierende Office Suite dazu.

    Auch wenn ich vieles von Apple nutze und auch der Letzte bin, der auf den Cent achtet, aber dies Preis-/Leistungsverhältnis ist einfach nur eine absolute Frechheit. Auch die 5(!) GB Standardspeicherplatz in der iCloud sind genauso lächerlich.

    Das alles ohne mich – der sonst gerne Geld für Apple Produkte ausgibt.

  • verliert man nun sein probeabo von apple tv+ was erst um februar verlängert wurde?

  • Kann es sein das SongShift noch nicht Apple one erkennt?

  • Absolut sinnlos, auch der Preisvergleich.

    – iCloud, buche ich so
    – Arcade? Totaler Blödsinn, brauch ich nicht
    – Apple TV+? Wofür? Prime & Netflix sind eine andere Liga.
    – Apple Music? Ich bin froh Spotify zu haben!

    Ich kann mir kaum vorstellen das SOWAS die Leute jetzt in Massen zu dem Bundle zieht, Hauptgründe könnten ja höchstens die iCloud sein und ggf. AM, was meiner Meinung nach Spotify hinterherhängt.

  • Jemandem, der sich für 1000 Euro und mehr ein iPhone kauft, dem werden 6 Euro monatlich wohl kaum etwas ausmachen?!

    • Das Aufwiegen von Preisen in Relation ist doch kein Argument. Wer sich Luxusgüter leisten kann, der bewertet sicherlich nicht eine Leistung primär am Preis, sondern ob es ihm das Wert ist. Gruß der andere Peter.

  • Hat jemand eine Idee wann das denn für alle verfügbar ist? Bei mir wird es immer noch nicht angezeigt, weder iPhone noch iPad

  • Bei mir findet es sich nicht unter Abonnements.

    Bug, oder wird es nur angezeigt, wenn es rechnerisch sinnvoll wäre?

    Ich habe nämlich schon das AM Familienabo, ATV+ läuft noch bis Februar kostenlos und iCloud benötigen wir ohnehin weiter das 2TB-Paket.

  • Hallo zusammen,

    wenn ich unter Einstellung auf mein Profil und dann auf Abonnements gehe, bekomme ich nur meine Abos angezeigt aber nicht APPLE ONE. Mache ich hier was falsch? Hat jemand einen Tipp?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28854 Artikel in den vergangenen 4843 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven