iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
Scrollend zum ersten Treffer

Werbung im App Store: Weniger Platz für Suchergebnisse

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Wie angekündigt hat Apple nun damit begonnen, Werbebanner während der Suche im amerikanischen App Store anzuzeigen. Die blau eingefärbten und mit dem Text-Zusatz „Ad“ markierten Banner präsentieren bezahlte App-Hinweise und tauchen nach der Eingabe populärer Suchbegriffe (etwa Taxi, Kalender oder To-Do) über der Ergebnis-Liste des mobilen Software-Kaufhauses auf.

Banner

Blaue Banner zeigen bezahlte App-Hinweise an

Zwar sind die App Store-Banner kleiner als normale Suchergebnisse, da Apple hier auf die sonst standardmäßig angezeigten Bildschirmfotos verzichtet, dennoch wirkt sich die Einblendung negativ auf den verfügbaren Display-Platz aus.

So sorgt die Anzeige der neuen Reklame-Tafeln stellenweise dafür, dass der App Store keine einziges reguläres Suchergebnis mehr einblendet. Amerikanische Nutzer, die nach einer Kalender-App suchen, bekommen nun erst ein Banner und anschließend Apples eigene Kalender-App angezeigt und müssen erst ein wenig scrollen, ehe die Suche auch die ersten Suchergebnisse präsentiert.

In Deutschland liefert Apple die Banner, für deren Kauf Cupertino kürzlich mehrere 100-Dollar-Gutscheine in der Entwickler-Community verteilte, derzeit noch nicht aus.

Banner

Freitag, 07. Okt 2016, 8:13 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Genau bei für diese Fälle empfehle ich die Einrichtung von PiHole im heimischen Netzwerk. Ein Werbeblocker der auf eine Raspy läuft für das gesamte heimische Netzwerk. Damit ist Werbung aus inapp ein Ende gesetzt. Aus auf youtube aus xboxen etc

  • Tja, das hat Apple ja gut hingekriegt.
    Anstatt den AppStore übersichtlicher zu machen und die Suche zu verbessern, sollen die Entwickler nun gefälligst dafür zahlen, wenn ihre Apps gefunden werden sollen.
    Am Ende wird das so teuer, dass sich das nur die wenigsten Entwickler leisten können und dann wird neben einigen brauchbaren Apps, jede Menge Müll promoted, der die Leute über inApp-Käufe abziehen will. Wer am meisten Umsatz generiert, wird auch bereitwilliger sein Werbung zu schalten, damit die App weiter bekannt bleibt. Werbung für Adobe- und Microsoft-Apps wird sich dann unter jeder Menge Freemium/Free2Pay-Spielen tummeln.

    Hier geht Apple mal wieder den Weg des geringsten Aufwandes um das Maximale an Profit rauszuholen.

    Und nein, unter Steve Jobs hätte es das nicht gegeben. Der hat nämlich so einen Dreck gehasst. Er hätte nicht gewollt, dass der App Store zu einem billigen digitalen Reklameheftchen verkommt. Unter anderem wegen solcher ehrlicher Sichtweisen wird er vermisst. Er hätte auf die paar Millionen nebenbei verzichtet, damit der User sich nicht ärgern muss bzw.. von schlechter Werbung von schlechten Produkten ärgern muss. Stattdessen hätte er lieber etwas anderes entwickeln lassen, dass den AppStore-Nutzer zum Kaufen animiert.

  • Na dafür zahle ich ja auch genügend für mein Device. Da kann ich doch erwarten, dass man mich mit Werbung zuschüttet;-)

    • Schonmal was von Google Pixel gehört mit der 2 jahre alten Technik? :D Sher viel Abstand zur Werbung. Sehr viel. Das beim gleichen Preis.

      • Ich dachte, hier geht’s um Apple und nicht um Google oder die Technik von Pixel. Habe ich mich da getäuscht?

      • Du siehst damit das du es nicht erwarten kannst wenn du so viel bezahlst. ;) Blick übern Tellerrand und so… ;) Ist nur nicht gern gesehen wenn Apple besser dasteht.

      • Da muss ich Punisher recht geben. Man muss sich damit abfinden, dass Apple nicht besser als Google ist.
        Früher hat Apple Handys gebaut und Google Daten vermarktet. Jetzt baut Google Handys und bei Apple ist man auch nicht mehr ausschließlich Kunde, sondern auch das Produkt ist.
        Schöner neuer Name, Jatollo.

      • Du bist ja lustig, hast voll an seiner Ironie vorbeigeschrieben :D

  • Das jetzt aber echt mimimimi
    Als wenn diese 100px jetzt was ausmachen würden. Man ist doch gewohnt zu scrollen, gerade bei suchergebnissen. Und wer nach kalender sucht und dann bei dem apple kalender hängen bleibt sucht auch nicht wirklich ne alternative….

  • Ein kleines verschämtes „Ad“ neben dem Firmennamen und ein leicht blauer Hintergrund statt weiß und dann noch eine App die nicht wirklich zu dem Suchergebnis passt – na ja, hat Apple das nötig?

  • Kommt mir bekannt vor. Ich muss mich jetzt auch erst einmal durch „Orte, Personen, Screenshots und Gelöschte Objekte“ scrollen, bevor ich zu meinen Bildern komme. Gewollt oder wieder mal Gehirn nicht eingeschaltet?

    • MEIN iPhone. Hab ICH bezahlt. Will MEINE Einstellungen und nicht die, wie es sich manche Psycho-Mega-Interaktiv-Social Media-Typen einfallen lassen…

      • Ich gebe dir ja Recht: mich nervt auch, dass man die Ordner weder löschen, noch verschieben kann, egal, ob ich sie brauche oder nicht.

        Aber das Thema hier ist ja doch ein etwas anderes: Apple will Entwicklern die Möglichkeit geben, sich gegen Bezahlung prominent zu präsentieren. Dafür wurde Werbung an anderen Stellen (schon durch das Zulassen von Filtern) deutlich erträglicher gemacht. Ich weiß noch nicht, ob mir’s gefällt, mal gucken. Aber insgesamt habe zumindest ich nichts gegen (deutlich erkennbare) Werbung, nur gegen bestimmte Formen.

  • Was für ein Drama, was für eine Erkenntnis: Werbebanner benötigen Platz. Krass!

  • Tja, dann muss man halt ein wenig scrollen. Vielleicht lernen jetzt einige, das es in diesem Leben nichts umsonst gibt.

  • Warum gibt es hier eigentlich in letzter Zeit so wenig positive Kommentare zu Apple?

    • Es gibt Unternehmen die bezahlen doch tatsächlich negative Kommentare bei der Konkurrenz.

      • In deinem Verteidigungswahn hast du die Frage falsch verstanden. Erstmal vermute ich, dass Die Frage eine ironische Wiederholung der Frage eines anderen Kommentators hier ist. Trotzdem ist die Frage nicht darauf bezogen, warum so viele negative Kommentare erscheinen, sondern darauf, warum so wenig positive Kommentare erscheinen.

      • Weil sich niemand positiv gerne äußert? Mensch hotte. Das weiß auch auch jedes Kind. Daher gibt es nur negative.

      • Du hast irgendwie ein komisches Weltbild. Warum gibt es denn Kommentare, wenn das negative angeblich nur von bezahlten Schreibern kommt und keiner was positives schreibt.
        Ich sehe das anders. Als unzufriedener Apple-Fan, verstehe ich die Kommentare gut. Auch wenn mich nicht alles stört, wie z.B. der Wegfall der Klinke.

      • Vorsicht Hotte, Du versuchst mit einem Troll zu diskutieren ;)

    • @Punisher:
      Du brauchst kritische User nicht unter Generalverdacht zu stellen (This is so Trump!)
      Wenn uns etwas Verbesserungswürdiges bei Apple auffällt, brauchen wir nicht die Hilfe der Konkurrenz. Und auch nicht ihr Geld.
      Apple ist da Quelle genug für solche Kritik.

    • Weil Apple immer mehr Mist macht, der lediglich deren Taschen noch voller machen soll, den Nutzern jedoch nix bringt (außer oftmals Nachteilen). Und das beim angeblichen „Premium-Anbieter“, lol. Als Vergleich zieht man dann hier immer gerne Google heran, die man sonst für schäbig und viel schlechter als Apple hält. Für einen Vergleich mit der Superfirma Apple sind sie aber dann auf einmal gut genug. Nach dem Motto „Apple ist nicht ganz so schlecht wie Google“. Soweit ist es schon gekommen, awesome!

      • Google produziert derzeit nur Flops. Die beiden Messengers tauchen noch nichtmal in den Charts auf. Die Class war ein totaler Reinfall. Die haben bisher auch nicht wirklich etwas zustande gebracht. Youtube wurde aufgekauft und Google + floppt auch bisher.

      • Soll heißen der Abstand zur anscheinend zweitbesten Firma ist groß genug. Der Tellerrand wird halt nicht gern gesehen wenn Apple besser dasteht nicht wahr iFan?

      • Aso und Apple produziert keine Flops? Was ist mit Ping? Music Connect? iMessage benutzt doch auch keiner ernsthaft. Der Sticky-Hype ist vorbei und alle nutzen wieder Whats App. Facetime? Nie benutzt. Was ist das? Apple Radio? Was ist mit iBooks Author? Die Watch ist ja der größte Flop ever, ever, ever. JA ich weiß ihr habt sie alle und seid so stolz auf das die 2 tollen Features. Apple Pay? Ja die pösen, pösen deutschen Banken wollen nicht mit Apple mitspielen. Mir kommen die Tränen. Fakt ist Google holt gerade enorm auf und das weißt du auch. Selbst Apple weiß das und rüstet jetzt auf mit ihrer Hobby-Cloud. Homekit haben sie auch verpennt. Googles Home wird das next big thing. Und ist die Kiste erstmal in jedem Wohnzimmer werden die Smartphones auch plötzlich interessant. Gegen den Google-Assistenten wirkt Siri wie ein Kindergarten-Kind. Schau dir doch mal die langweilige schwarze Kiste an von Apple. Design vor 10 Jahren. Google erkennt die Trends. Traurig aber leider wahr. Apple wartet mal wieder um das Feld dann von hinten aufzurollen. Ja ja, nur dann ist die Enttäsuchung bereits jetzt schon vorprogrammiert. Ich habe keine Zeit zum warten und lebe nicht ewig.

      • Das einzige was von dir aufgezählt wurde , was wirklich nicht gut lief war Ping. Dann vermischt du zu schnell mit den persönlichen Nutzen. Du hättest also gleich sagen können das Apple weitaus weniger Flops produziert hatte. Das liegt wohl an die ewig Entwicklung.

        Ich sehe Google Home in Behinderten und Altenheimen. Das war es aber auch schon.

  • Hoffentlich kommen die nicht auf die Idee, dass ich noch vor Antworten Werbung verlesen muss.

  • Jetzt warten wir doch mal ab, wie gut oder schlecht die Werbung ist. Schließlich sollte die beworbene App ja zum eingegebenen Suchbegriff passen.

  • Leider eine weitere Entwicklung, die nicht zu dem passt, was ich von Apple erwarte und weshalb ich bisher bereit bin für Apple Produkte mehr zu bezahlen als für andere Produkte. Nämlich u.a. weil bei der Apple der Kunde und das Prdukt im Mittelpunkt des Geschäftsmodells stehen und nicht die möglichst umfassende Monetarisierung von Kundenkontakten über Werbung und Verkauf von Daten / Nutzungsverhalten.

  • Stellt sich die Frage, ob nur die Entwickler gemolken werden sollen, oder ob getestet wird wie die Kunden auf Werbung reagieren und was sich damit verdienen lässt?!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven