Artikel Web-Mediathek nicht ausreichend: SWR ab April mit eigener App
Facebook
Twitter
Kommentieren (14)

Web-Mediathek nicht ausreichend: SWR ab April mit eigener App

14 Kommentare

Am 4. April 2012, also vor fast genau einem Jahr, startete der Südwestrundfunk seine SWR Online-Mediathek. Die Webanwendung sollte den plattformübergreifenden Charakter des Angebotes unterstreichen und dedizierte Applikationen für iPhone- und Android-Nutzer überflüssig machen. Sollte…

Ab April 2013 werden sich die Audio- und Video-Angebote des SWR nun doch über eine native Applikation aufrufen lassen. Mit der jetzt angekündigten SWR Mediathek App verspricht sich SWR-Intendant Peter Boudgoust eine höhere Auffindbarkeit. Der Download für Android und iOS soll als universelle, an Smartphone und Tablet angepasste Anwendung zum Gratis-Download angeboten werden und das immer noch verfügbare Web-Angebot ergänzen. Dieses konnte die monatlichen Zugriffe innerhalb des letzten Jahres um 175 Prozent steigern.

Boudgoust erklärt:

Der SWR will seine Inhalte den Menschen noch näher bringen. Für Internetnutzer bedeutet dies, dass unsere Inhalte dort angeboten werden müssen, wo sich die Nutzer befinden. Die App erhöht nicht nur die Auffindbarkeit des SWR, sondern bietet den Nutzern einen gebrauchstauglichen und barrierefreien Einstieg in unser Angebot. Eine SWR Mediathek App wird den Nutzern gerade mit Fokus auf Regionalität und Aktualität einen großen Mehrwert bieten – und zwar kostenlos und werbefrei.

Diskussion 14 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Mit nativen Apps lassen sich die User halt leichter ausschnüffeln. Ich persönlich nutze nichts als App, das es auch als Webseite gibt.

    — Hermann Karton
  2. Und gezahlt wird die gefühlt 100ste App der öffentlich-rechtlichen natürlich mit den GEZ Beitägen! Nur gut, dass seit diesem Jahr die Beitragseinnahmen in hülle und fülle sprudeln…

    — Max
  3. @Max
    Entweder sie programmieren eine App und Du nörgelst über verschwendete Gebühren, oder sie entwickeln keine App und jemand anders nörgelt, dass er für sein Geld nichtmal ne App bekommt.
    Hauptsache man tut seinen Unmut kund.

    — stan78
    • @stan78
      Danke für die Belehrung und schön, dass dir das so gleichgültig ist. Ich ziehe es hingegen vor Position zu beziehen. Hättest du zudem meinen Kommentar aufmerksam gelesen, dann wäre dir aufgefallen, dass ich nicht die generelle Programmierung von Apps durch die öffentlich-rechtlichen kritisiere (das ist übrigens ein Unterschied zu nörgeln), sondern lediglich deren inflationäre Anzahl! Zudem wird hier eine Redundanz geschaffen und nichts neues (darin sehe ich die Geldverschwendung). Meine Wahrnehmung ist zudem die, dass scheinbar jeder Regionalsender mittlerweile seine eigene App braucht, die unter dem Strich dann trotzdem alle die gleichen Infos auswerfen…
      Solltest du zudem ein Problem damit haben, wenn Leute an dieser Stelle generell ihren “Unmut” kund tun, dann scheint dir die Aufgabe und Funktion eines Forums nicht ganz klar zu sein. Aus Kommentaren/Unmut/Anregungen soll durch dieses Medium eine Diskussion entstehen. Sollte dir das wiederstreben, dann empfehle ich dir zukünftig dieses Medium zu meiden.

      P.S.: “Hauptsache man nimmt alles hin was passiert.”

      — Max
      • Danke für die Antwort. Jetzt scheint es tatsächlich etwas etwas differenzierter.
        Dass jedes 3. Programm eine eigene App braucht, fände ich auch wahnsinnig Unnötig, da gebe ich vollkommen Recht. Habe eh noch nie verstanden, wieso sie Ihre Mediatheken nicht unter einen Hut bringen.
        Trotzdem bin ich pernsönlich echt froh, mir für mein Geld auch alles auf meinen Geräten anschauen zu können.

        Abee zum Thema “Die gefühlt 100. App” – Ich kenne nur zwei. Tagesschau und Heute. Die sind zwar viel diskutiert, aber es sind zwei.
        Oder habe ich was verpasst?

        — stan78
      • Zunächst eimal möchte ich auf den News-Eintrag zurück kommen: Die Inhalte stehen ja auch jetzt bereits für mobile Geräte zur Verfügung. Und zwar auch ohne App auch fürs iPhone -> http://www.swrmediathek.de/mob.....il
        Gleiches gilt für die ARD Mediathek (m.daserste.de). Du bekommst also die Leistung bereits für dein Geld…

        Und zum Thema 100. App: Nur fünf Minuten Recherche allein in Apples Appstore brachte folgende nicht abschließende Liste mit Apps der öffentlich-rechtlichen zu Tage:

        Tagesschau
        Sportschau
        Phoenix
        NDR Radio
        Radio Fritz (RBB)
        MDR SPUTNIK
        radioeins (RBB)
        rbb Radios
        Inforadio (RBB)
        Antenne Brandenburg (RBB)
        radioBerlin 88,8 (RBB)
        ZDFheute
        ZDFmediathek
        hr-iNFO App
        YOU FM App (HR)
        hr1 App
        hr4 App
        hr2 APP
        hr3 APP
        SWR-Radio
        1000 Antworten SWR
        SWR3-Elchradio
        SWR cont.ra Info-Radio
        SWR1 BW Radio
        DASDING Radio (SWR)
        SWR1 RP Radio
        SWR4 BW Radio
        SWR2 Radio
        SWR4 Radio
        BR-Radio
        Rundschau (BR)
        Abendschau (BR)
        Arte
        Arte Live Web
        Arte Radio mobile
        28 Minuten (Arte)
        Arte Avignion
        Arte Insitu

        Ich zähle hier deutlich mehr als 4… Was dafür die Gebührenzahler nun zahlen dürfen, kannst du dir selbst ausrechnen.

        — Max
  4. Die Apps der Privaten-Unterschichts-Sender sind im Vergleich zu den Apps der Öffentlich rechtlichen richtig grottig, muss man sagen.

    — Tumi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14646 Artikel in den vergangenen 2675 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS