iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 363 Artikel
   

Uber, Lyft & Co.: Die schmutzigen Tricks der Privat-Taxis

23 Kommentare 23

Der private Taxi-Konkurrent Uber soll nach Angaben des Nachrichtensenders CNN auf schmutzige Tricks setzen um sich gegen die Konkurrenz von Lyft zu behaupten. Seit dem letzten Oktober, so der aktuelle Bericht, sollen Uber-Mitarbeiter mehr als 5000 Lyft-Fahrzeuge geordert und die Aufträge anschließend wieder storniert haben.

location

Lyft, das Vorbild des in Deutschland stark kritisierten Wundercar-Startups, hat die Statistiken jetzt auf Nachfrage von CNN freigegeben und geht davon aus, dass etwa 177 Uber-Mitarbeiter verantwortliche für die Falsch-Reservierungen sind.

Bogus requests decrease Lyft drivers‘ availability, which could send users to Uber instead. But it’s not just the company that suffers. Canceled rides jeopardize income that Lyft drivers depend on — plus they spend time and gas money en route to passengers who have no intention of taking a ride.

Zwar geht das Lyft-Team derzeit von einem strategischen Angriff der Uber-Belegschaft aus und beruft sich auf einen Abgleich der eigenen Kunden-Datenbank mit den Telefonnummern bekannter Uber-Mitarbeiter – handfeste Beweise, dass die 5560 Phantom-Bestellungen von der Uber-Zentrale orchestriert wurden, fehlen derzeit jedoch noch.

Bei den Passagieren, die hauptverantwortlich für die falschen Fahrzeug-Bestellungen sein sollen, handelt es sich nach Lyft-Recherchen vornehmlich um Rekrutierer des Uber-Konkurrenten.

lyft

Ein Beispiel: Ein Lyft-Passagier, der von sieben unterschiedlichen Lyft-Fahrern als Uber-Mitarbeiter identifiziert wurde, stornierte in der Zeit von 26. Mai bis zum 10. Juni mehr als 300 Fahrten. Die Rufnummer des Personalbeschaffers war in 21 Lyft-Accounts hinterlegt. Insgesamt sollen 1524 Leerfahrten auf seine Kappe gehen

Uber’s tactics are not limited to harassing Lyft drivers. Shortly after Lyft entered the New York market last month, Uber sent a text message to its drivers telling them that city regulations prohibit them from working for both companies. New York City’s Taxi and Limousine Commission says that is not true.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Aug 2014 um 10:40 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34363 Artikel in den vergangenen 5570 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven