iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 17 937 Artikel
   

iPhone-Version des Code-Editors „Textastic“ erschienen

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Wer Quelltexte, Auszeichungssprachen und eigene Scripte auf dem iPad erstellen und editieren möchte, hat die Wahl zwischen Diet Coda und Textastic. Auf dem iPhone hingegen wahren ähnliche Angebote bislang eher spärlich gesät. Zwar gibt es unglaublich viele Text- und Markdown-Applikationen, ein für Programmierer optimierten Code-Editor suchte man für das kleine Display jedoch fast vergebens.

Ein Umstand, der sich jetzt geändert hat.

Textastic (3,99€ – AppStore-Link), die im April von uns im Video getestete Anwendung des deutschen Programmierers Alexander Blach, steht seit heute auch in einer iPhone-Version zum Download bereit. Die 8MB große Applikation wird für kurze Zeit (diese und nächste Woche) für die Hälfte des regulären Preises angeboten und kostet aktuell €3,99 statt €7,99.

Für einen Überblick auf die Funktionen des Editors empfehlen wir einen Blick in das 87 Seiten starke Handbuch zur Anwendung (PDF-Link) und listen unten nur die wichtigsten Stichpunkte der deusch lokalisierten App, die auf entfernte Dateien sowohl über FTP- und SFTP-Verbindungen als auch über WebDAV-Server und einen integrierten Dropbox-Client zugreifen kann.

Die interessanten Eckdaten des Code-Editors:

  • Unterstützt Syntax Highlighting für viele Sprachen: HTML, XML, Objective-C, C++, C#, PHP, Perl, Python, SQL, JavaScript, CSS, Shell-Skripte u.v.m.
  • Code-Vervollständigung for HTML, CSS und PHP-Funktionen
  • Volle Unterstützung für externe Tastaturen
  • Symbol-Liste für die schnelle Navigation innerhalb einer Datei
  • Virtuelle Tastatur Leiste mit Sonderzeichen erweitert
  • Cursor kann über Wisch-Gesten bewegt werden
  • Verschiedene Zeichenkodierungen wie UTF-8, ISO-8859-1
  • Automatisches Einrücken
  • Unterstützt verschiedene Tab-Breiten und Soft-Tabs

  • Verschiedene Schriftarten, Schriftgrößen und Themes
  • Widerrufen & Wiederholen
  • Suchen & Ersetzen mit regulären Ausdrücken
  • Web-Vorschau für HTML- und Markdown-Dateien
  • Versenden von HTML und Markdown als E-Mail


Mit Dank an Florian und Alex.

Unser Video der iPad-Version:


(Direkt-Link)

Mittwoch, 22. Aug 2012, 11:52 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist echt schade, dass hier der Entwickler mal wieder nur aufs Geld auf ist. Denn wenn ich mir fürs iPad die Applikation für !!7,99€!! gekauft habe, dann hätte man eine iPhone App auch kostenlos dazu geben können…

    Aber naja was solls…

  • Jetzt macht mal halblang – für das iHine musste eine Menge umgeschrieben und anders gestaltet werden und das soll es jetzt umsonst geben? Mal ehrlich, derzeit können Updates im AppSore nicht kostenpflichtig sein – da sollte man doch zumindest für die Grundapp etwas bezahlen. Davon mal abgesehen, wenn sich Textastic so weiterentwickelt wie bislang, ist das Geld jetzt (3,99 EUR) gut investiert.

    Davon abgesehen, dass man jetzt Notänderungen wirklich mit dem iPhone machen kann und man kein iPad mehr dafür braucht.

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 17937 Artikel in den vergangenen 3163 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH. Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven