iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Siris Standard-Einstellungen: Ein offenes Ohr, auch auf dem Lockscreen

Artikel auf Google Plus teilen.
63 Kommentare 63

Um Siri auch im Auto problemlos einsetzen zu können, gestatten die Werkseinstellungen des iPhone 4S den Zugriff auf Apples Sprachassistenten auch bei aktivierter Codesperre. Liegt das iPhone im Standby-Modus auf dem Armaturenbrett, reicht ein schneller Griff zum Gerät und der kurze Druck auf den Home-Button, schon lassen Erinnerungen einsprechen oder ein Rufaufbau beauftragen. Eine Standard-Einstellung die momentan in der Kritik steht. Kommt euer Gerät in falsche Hände, lassen sich so – trotz aktivier Code-Sperre – Anrufe initiieren und Kontakt-Daten abfragen.

Also: Persönlich sind wir mit den Werkeinstellungen gut bedient, solltet ihr jedoch ein mulmiges Gefühl haben, klickt euch kurz in die Settings. Siris Berechtigung eure Befehle auch im gesperrten Modus anzunehmen lassen sich in den Geräte-Einstellungen unter „Allgemein“ – „Code-Sperre“ – „Siri“ deaktivieren.

Donnerstag, 20. Okt 2011, 11:01 Uhr — Nicolas
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde Siri so ok. Man sollte nicht zu paranoid mit neuen Funktionen umgehen.

  • warum wurde kein sprachmusterabgleich implementiert? ;-)

    • Daran habe ich auch sofort gedacht, als Siri vorgestellt wurde. Es ist doch nervig, wenn man jedes mal auf den Home Button drücken muss, um mit Siri zu sprechen. Das Ganze muss wie bei Raumschiff Enterprise funktionieren. Siri muss permanent ein offes Ohr haben. Durch eine induviduelle Spracherkennung soll Siri sich aktivieren. Man soll für die Spracherkennung auch Siri persönliche Namen geben dürfen. Wie zum Beipiel: Computer, Sirischen oder Deyta.

      • Technisch uU zu bewerkstelligen, allerdings könnte das in lauten Umgebungen des öfteren zu Fehlinterpretationen führen und Siri ruft wen aus deiner Hosentasche an.

        Größeres Problem: Währe eine Spracherkennung die ganze Zeit im Hintergrund aktiv würde das den Akku in nullkommanix leer saugen.

      • Und sich dann aber wieder beschweren, wie schnell der Akku leer ist…

      • Wenn alles wie in Enterprise sein soll, lasse dir doch zuerst deine Ohren machen…

      • Beim Automatikgetriebe gibt es keine Gangschaltung. Also hast du eine Hand frei.
        Im Auto darf man eigentlich gar nichts während der Fahrt machen, was ablenken könnte. Dazu fällt auch das Essen und Trinken bzw. Mailen und Simsen. Wenn man unbedingt während der Fahrt mit dem iPhone spielen muss, Fahr mit dem Zug.

  • Gibt es schon eine Aussage wann die Kartenunterstützung eingeführt wird?

  • warum wurde kein sprachmusterabgleich implementiert?! ;-)

  • leider dürfen handys nur per headset bedient werden. deshalb ist es blöderweiße auch verboten smartphones als navi zu benutzen. bzw diese während der fahrt zu bedienen.

    • ich beziehe mich damit auf „den schnellen griff zum gerät“. ;)

    • schwachsinn, es ist verboten ein handy in die hand zu nehmen (außer zum reinen versetzen) wenn es in einer halterung hängt, oder auf einem amaturenbrett liegt kannst du es legal bedienen, solang du es mit deiner hand eben nicht hälst ;-)

      • Soll heißen wenn das iPhone in der Halterung steckt darf ich während der Fahrt mailen und simsen?

      • Was ist denn an den Worten „du darfst es während der Fahrt nicht bedienen“ schwer zu verstehen ? :)
        Ein Fahrer darf NICHTS in seiner Hand haben, ausser dem Steuer oder Gangschaltung, kein Essen, kein Handy, kein Navi, nichts. Auch um einen Ort im eingebauten Navi einzugeben, MUSS der Fahrer irgendwo parken. Das ist die Gestzeslage, die Realität eine andere xD

      • Essen und Trinken ist nicht verboten,

      • sogar Alkohol darf man als Fahrer trinken :), aber wehe du nimmst das iPhone in die Hand

      • Solange das Mobiltelefon nicht in der Hand gehalten wird, ist alles erlaubt. Auch die Bedienung des Gerätes, wenn es sich in einer Halterung befindet ist erlaubt!

      • Ein Fahrer darf NICHTS in seiner Hand haben, ausser dem Steuer oder Gangschaltung…

        Wie sieht das bei Automatikgetriebe aus?

  • Warum nicht einfach ein akustisches Passwort einführen, sollte man halt nur nicht so laut sagen. :)

  • Nicht nur das Apple jederzeit die Kameras am iPhone aktivieren kann, jetzt gibt es sogar den Lauschangriff dank Siri.

    Aber macht schön weiter so und kauft alle iPhones ….
    Datenschutz ist euch sowieso egal! :-)

    • Also Du bezahlst Deine Einkäufe in Bar und nicht mit EC Karte?

      • Das sind die Antworten auf die ich gewartet habe!

        Hier erleben wir Timo, Timo ist 16 Jahre alt, geht auf die Realschule in Bochum Wattenscheid.
        Seine Eltern, Papa gelernter Maurer, seine Mama, Sprechstundenhilfe beim Zahnarzt.
        Keine dieser Personen kann über den Tellerrand schauen und Entwicklungen und die damit verbundenen negativen Konsequenzen voraussehen. –
        Natürlich nicht, wie sollten sie auch, denn alles was auf der Welt passiert ist gut und dient nur zu ihrem eigenem Schutz.
        Junge wach auf, in welcher Welt lebst du denn, bist du so verblendet oder siehst du die Gefahr erst dann, wenn sie dich überrollt hat?!?

      • Und Dein Handy ist was für eins und besser gegen Lauschangriffe gewappnet, weil…? Oder gehst Du auf Nummer Sicher und benutzt gar kein Handy?  Dein Kommentar ist überflüssig, genauso wie der beleidigende darunter!

      • General Überholung

        Ist euch aufgefallen, dass man die Funktion deaktivieren kann?
        Schaltet doch mal ein Gang runter und regt euch über irgendwas wichtiges auf!

      • Bochumer und Realschule? Ja gibts das?

    • quatsche die leute im android forum zu, bye bye!

    • Ich bin gespannt darauf, wie du deine Aussagen belegen möchtest. Und ich beziehe das primär auf die haltlose Behauptung bezüglich der Kamera.

    • Na und? In unserer Blackberry Enterprise Server Umgebung ist diese Einstellung ebenfalls Teil der Policy. „Abgehende Anrufe bei Sperrung zulassen“ heißt die Option und die steht standardmäßig auf „Ja“. Im professionellen Umfeld wird eben i.d.R. streng zwischen Daten und Telefon unterschieden und Apple orientiert sich zunehmend an die Bedürfnisse der Unternehmen, grade was Sicherheit und Policys angehen. Kaum eine Firma würde jedoch (z.Z. noch) Android Endgeräte flächendeckend ausrollen.

      • Deshalb wird das Lauschangriff iPhone 4S auch von Firmenkunden offiziell gemieden, weil Siri nicht den Datenschutzrichtlinien großer und kleiner Unternehmen gerecht wird. Siri ist für Firmensmartphones nicht vollständig abschaltbar. Zumindest noch nicht. IOS5.1 lässt hoffen

    • Markus: du bist im falschen Forum! Und bei android forum wärest du auch verkehrt, deines heißt paranoid Forum!!

    • Hier erleben wir Markus,
      Markus ist 30 Jahre alt, geht keiner geregelten Arbeit nach und zieht gerne Hüte aus Alufolie an.
      Er äussert gerne seine Bedenken über Produkte, die er nicht besitzt und auch kein tieferes Wissen darüber hat. Dies macht er vornehmlich dort, wo sich die meisten dieser „Produktanhänger“ tummeln.
      Er selber hat zwar keinen technischen Hintergrund, liest aber täglich die Bildzeitung.
      Junge! Wach auf. Du lebst schon längst in der „Überwachung“ die du anprangerst und lieferst fröhlich Daten hinein.
      Dieses dumme Gerede ohne Sinn und Verstand ist einfach erbärmlich!
      Keine Ahnung, aber groß rumtönen….

  • was ich viel negativer finde ist, dass wenn das iphone gesperrt ist und man siri über das headset befiehlt jemanden anzurufen die tastensperre rausgeht. wenn das iphone dabei in der hosentasche ist, werden schon mal unabsichtigt buttons betätigt…

  • Moin, habe gerade heraus gefunden, wenn man die codesperre wieder deaktiviert bleibt Siri auch aus . Somit muss man halt nicht 2 mal einen Code eingeben

  • Kann man seinen unlock code nicht einfach diktieren? Klar blöd wenn jemand zu hört aber generell hab ich ja keine fiesen schurken bei mir im auto hocken….

  • @ Markus. Wie bist du denn drauf? Offensichtlich wurdest du schon überrollt :).

    Markus ist weder bei Facebook noch Studi, hat keinen Rechner und kein Telefon/Handy, zahlt nur Bar, besucht keine öffentlichen Plätze und fährt nie Bahn.
    Seine Eltern nahmen sich 78 das Leben. Paranoider Verfolgungswahn.

    Er selbst wohnt zur Zeit in einem Raum ohne Fenster aus Angst überwacht, gesehen oder erkannt zu werden.

    Man man man. Leute gibts.

    • Mal von dem Satz über Markus‘ Elltern abgesehen, stimme ich dir vollends zu. Er (wenn es sich um einen ‚er‘ handelt) hat wohl auch nicht den wahren Namen angegeben – Datenschutz.
      Es gibt von Privatpersonen keine geschützten Daten.

    • Und mit was hat er hier geschrieben??? Du Dummschwätzer .Schalte mal erst Dein Hirn ein, bevor Deine Finger anfangen zuschreiben….

  • Bin gespannt ob Apple Siri mit 10.5.1 aufs iPhone 4 bringt wäre cool

  • Ich frag mich nur warum Siri nicht auf dem IPad 2 verfügbar ist ist ja die gleiche Hardware nur in nem Größeren Gehäuse. Und an alle Paranoiden die Angst haben ausspioniert zu werden ich an eurer stelle würde mich im Keller verbarrikadieren meinen internetanschluss und festnetztanschluss kündigen und warten bis 2012 die Welt untergeht was habt ihr alle wie werden alle ausgehorcht sei es Google Apple Telekom oder sonst wer es reicht schon wenn man mit seiner EC Karte Geld abhebt bzw mit dem Handy durch die Stadt läuft es ist alles nachvollziehbar. Wir sind auf dem weg zum gläsernen Mensch

  • Mal ’ne andere Frage: Kann Siri auf Kommando auch Bluetooth oder den Flugzeugmodus aktivieren bzw. deaktivieren?

  • Das im Artikel beschriebene Problem besteht übrigens auch beim IP4 mit iOS5. Auch hier ist bei Sprachsteuerung (quasi dem Vorgänger von Siri) die Standardeinstellung, dass es trotz Code sofort funktioniert. Standard sollte andersrum sein.

  • Da möchte ich mich auch noch einmal zu der angestoßenen Datenschutzdiskussion äußern! Grundsätzlich gefällt es mir auch nicht, dass Daten größtenteils ohne mein Wissen und Wollen gesammelt und gespeichert werden. Datenerhebung und -speicherung sind aber in vielen Fällen notwendig, z.B. für die Telefonabrechnung. Werden die dafür erhobenen Daten nicht mehr benötigt, weil die Telefonrechnung bezahlt wurde, sind diese Daten zu löschen. Das nun unautorisierte aber zuzuordnende Daten gespeichert werden ist ausnahmslos nicht akzeptabel. Meine Hoffnung ist nur, dass die Menge der erhobenen Daten einfach nicht mehr auswertbar sind. Lasst doch Apple, Google und Co. Daten sammeln, aber nur mit Zustimmung des Nutzers und vorallem dürfen diese Daten an Dritte nicht weitergegeben werden.

  • Wie kann ma des einstellen, mit dem Büro und Zuhause??

  • Ich finde Siri echt komisch!
    Ich frage sie nach ihrer Liebligsfarbe und sie sagt : Grün,aber mit mehr Dimensionen!
    Aber sie ist ein Handy und kann dafür nix!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3318 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven