iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Roadee: Navi-Applikation mit freiem Karten-Material [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
63 Kommentare 63

Update: Wie in den Kommentaren berichtet, erlaubt die Applikation auch die Auswahl des von Google bereitgestellten Kartenmaterials zur weltweiten Navigation. Hier eine Hand voll schneller Screenshots der versteckten und überaus praktischen Funktion.

roadgooglekarten.jpg

Das fscklog macht und auf die AppStore-Anwendung Roadee (AppStore-Link) aufmerksam. Der 1,60€ teure Download verspricht eine, auf dem Karten-Material von OpenStreetMap basierende, Navigationslösung für das iPhone und lädt die dafür benötigten Kartenausschnitte „on demand“ aus dem Netz.

Noch befindet sich die Applikation im Anfangsstadium ihrer Entwicklung und verzichtet in ihrer aktuellen Version auf eine Sprachausgabe. Nach Offmaps (hier in den News) ist Roadee die zweite uns bekannte Anwendung die auf das Kartenmaterial von OpenStreetMaps setzt. Ausführliche Informationen über die Community-gepflegte Geodaten-Datenbank biete diese Chaosradio-Express Episode.

roadee.jpg

Freitag, 03. Jul 2009, 14:56 Uhr — Nicolas
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie wärs mal mit ner Liste aller Navi-Lösungen fürs iPhone (incl. der angekündigten like tomtom)?
    Danke für die Info nicolas…

  • Was ist dann der Unterschied zu GoogleMaps?

  • Was bedeutet denn „on Demand“ ?
    Kann ich zu Hause die Karten runterlasen, die ich brauch oder brauchdas ne Datenverbindung ?
    Und kennt einer ne Software die meinen zurückgelegten Weg aufzeichnet ?
    So ne Art „offroad Navi“ ?

    • On Demand = Auf Abruf, also es werden die Karten geholt wenn sie benötigt werden. Dafür benötig man wohl eine Datenverbindung.

      • Muß man für neu geladene Karten jeweils extra zahlen? Ich hab das Programm gerade geladen und entdecke bei den Einstellungen, daß man dort ein Konto erstellen kann. Oder soll?

        Schließe mich übrigens dem Lob der Redaktion ausdrücklich an! Erstklassige Arbeit, weiter so!

    • Ich verwende dafür Trails – GPS Tracker.

      Ist von allen, die ich gesehen habe, die Beste.

    • motion x zeichnet alle routen auf, verwendet auch openstreetmap und läd das ganze auf wunsch zu facebook hoch, stellt es auf google maps dar und schickt dir die koordinaten per mail – das alles auch in der gratisversion

    • Nim Trailguru der zeichnet dir den weg auf und kannst sogar noch fotos dazu machen.

  • OpenStreetMap ist zwar ein nettes Projekt aber das Kartenmaterial ist so etwas von schlecht und nicht aktuell

    • Kommt immer drauf an! Teilweise sogar besser als kommerzielle Lösungen aber bei weitem nicht vollständig.. das ist das Problem.

      • … und die Herausforderung. Denn glücklicherweise kann ja jeder, dem die aktuell angebotenen Daten zu ungenau sind, an der Verbesserung des Materials mitarbeiten.

      • ach, echt? das ist ziemlich cool.
        tomtom bietet das ja auch an, aber vom preis her ist das hier ne echte alternative auf dauer.

  • Sone Art leistungs- und Preisvergleich würde ich mir auch wünschen von euch! Sonst sind die News die letzten 2,5 Jahre absolut Klasse gewesen! Daumen hoch! Lese euch jeden Tag! Weiter so! …. Finde ihr habt mal ein Lob verdient wo sonst immer so viele nörgeln ;-)

  • Ich hab es mir runtergeladen und werde es erst mal in Ruhe ausprobieren… Bei 1,59 Euro entsteht da nicht viel Schaden…. ;)

  • 1. das ganze scheint so etwas wie das kostenlose xGPS für Jailbreaker zu sein. Nur xGPS wird nie in den Appstore kommen da es ja google karten benutzt was Apple nicht erlaubt.
    2. Der Unterschied ist, dass man mit Google maps nicht im Fahrzeug sinnvoll navigieren kann, es zeigt keine Geschwindigkeit, verbleibende Zeit bis zu Ankunft, dreht sich nicht in Fahrichtung, das allerschlimmste: Die karte scrollt nicht mit, mann muss immer händisch von einem Wegpunkt zum nächsten drücken/fahren. Von Sprachausgabe oder automatischer Routenneuberechnung beim Verfahren mal ganz zu schweigen. GoogleMaps geht nur zur Not im Fahrzeug oder als Fußgängernavi ganz gut.

    Warum Google ihr Maps nicht mal um diese Kritikpunkte erweitert hat, die wahrscheinlich ziemlich einfach zu realisieren wären ist mir bis heute ein Rätsel.

  • Ich würde mich ja über eine Umsetzung von Nav4All für’s iPhone freuen. Kostet nix und hat mich mit meinem Nokia immer ans Ziel gebracht.

  • ich glaube ich warte da lieber auf die kostenpflichte tomtom lösung wo nichts ständig übers web die karten nachgeladen werden müssen.

    • tomtom ist sicher nicht uninteressant, besonders die Halterung, dennoch ist mir der Speicherplatz auf dem iPhone wichtiger als das nachladen der Karten. Allerdings hab ich auch eine Flatrate und muss somit nicht auf das Datenaufkommen achten.

      • na dann viel spaß im ausland mit deiner datenflat ;)

      • Na ja so oft bin ich nicht im Ausland und wenn dann sind mir die paar Euros auch egal. Abgesehen davon ist die Datenmenge nicht so hoch. Was mich immer wieder wundert, jeder will ein iPhone haben aber wenn es dann um ein paar Euros für’s Surfen geht oder den T-Mobile Vertrag dann jammern alle. Wenn ich mir was nicht leisten kann, muss ich halt verzichten. Sonnst macht iPhone ja gar keinen Spaß…

      • also ich hab mir das Teil mal als Übergangslösung bis TomTom kommt gekauft
        ich will auch umbedingt diese Halterung dass Navigation richtig auf einem iPhone funjtioniert, der eigene Chip ist ja angeblich nicht sooo perfekt

  • Google’s StreetView als turn by turn navi und die anderen hersteller können alle heim gehen.

  • Sicher ist ein richtiges navi besser, ich hab das Navigon, das geht wirklich tip top.
    Aber man muss mal den Preis vergleichen, zudem hat man hier immer aktuelle karten und das Weltweit !
    Kannst ja mal Grönland-Karte bei Tomtom nachladen ;) Außerdem für Leute mit Speicherplatzproblemen ideal.

    Wenn die Roaming-Gebühren nicht währen ist/wäre das die Navi Zunkuft.
    Also als billigst navi und mit ner richtigen Flatrate und wenn man wirklich noch die besseren google karten auswählen kann allemal echt gute Alternative.

  • Ist dieses App mit Sprachansage? Dann wäre es der Hammer schlecht hin?

    Ich meld mich mal da an und erweiter mal die maps so wie ich meine. Wenn das mal nen paar Leute mehr machen würde wär das echt ne super Sache.

  • Kann jemand, der die App gekauft hat, was zu der Option sagen, bei der man Google Maps auswählen kann? Werden dann Google Maps Karten verwendet, oder ist nur der Hintergrund (Satellit?) von Google Maps?

  • ein iphone hat 16/32 GB, mein Garmin GPS hat 1 GB… und trotzdem kann ich darauf die komplette deutschlandkarte für umsonst installieren… beim iphone kostet die software kohle und (indirekt) das runterladen jedes neuen weges auch wieder geld…

    das nenn ich mal quatsch. nur weil das iphone ins netz gehen kann, muss doch nicht alles über das netz laufen. was ist mit den schönen alten programmen, die man komplett da hat, nicht immer wieder neu laden muss ??? :P

    • ein iphone 3G kann auch wie noch die meisten 8 GB haben und dann Navigon mit den 1,6 GB Europakarten drauf, und wie siehts nun mit deiner Rechnung aus ?
      Von der Aktualität der Karten mal gar nicht geredet ?

  • Also bei mir navigiert Roadee auch mit den Google maps – also bei der Routenführung. Und oben bei den Screenshots ist das ja auch gezeigt. Wir haben hier also ein Navi, das weltweit auf die Karten von Google zurückgreifen kann, nur leider noch ohne Ansagen. Aber ich vermute es kostet irre viel Geld für eine kleine Entwicklerschmiede, alle Ansagen aufnehmen zu lassen. Deswegen, denke ich, sind Sprachansagen noch nicht implementiert.

    • Nicht ganz, Es werden nur die Kartendaten von Google angezeigt.
      geb mal eine Straße als Ziel ein, die es nur bei Google Maps gibt, nicht aber in den OpenStreetMaps. Dann wirst du sehen, dass du nur in die Nähe dieser Straße geleitet wirst.

  • Schaut euch neben OffMaps auch mal oMaps (offline Maps) an, dessen Macher setzten auf den OpenStreetMaps-Ableger OpenCycleMaps, die für Radfahrer, Skater, Wanderer und Bergsteiger geeignetere Variante! Habe damit in den Bergen abseits der Funkmasten und auch in Budapest (Roaming-Gebühren!) gute Erfahrungen gemacht! Es gibt auch noch mehr auf OSM-basierende Apps,z.B. MotionX GPS,auch sehr zu empfehlen,dort werden die Karten auch „ge-cached“.

    • Korrektur: oMaps verwendet nicht die „guten“ OpenCycleMaps (mit Höhenlinien und Rad-/Skatewegen),sondern „nur“ OpenCloudeMaps,die aber trotzdem besser als bei OffMaps sind.OpenCycleMaps gibt’s z.B. bei MotionX-GPS …

    • Du kannst die ganzen von dir aufgezählten Maps auch in Roadee aussuchen (OpenCycle etc.)

      • Ja klar,ich wollte nur klarmachen,daß es deutlich mehr als 2 Apps gibt,die OSM in der einen oder anderen Form nutzen.Und für offline (Gebirge,Ausland) sind oMaps und MotionX GPS (dessen Cache-Mode) klasse,dort versagen Roadee und Co…

  • interessant würde es werden wenn man sich seine strecken im vorraus daheim runderladen könnte. dann wär es der knaller, immer aktuelle karten, nur die strecken die man im urlaub brauch und billig

  • wenn es keine sprachansage hat, kann man es vergessen… dann kann ich auch google maps nehmen.

  • motion x ist ja auch n sehr geiler tip hier!
    diese applikationen im auge zu behalten macht echt sinn, da sowas kombiniert ne echte Bereicherung für uns alle wäre. Gerade in diesem Preissegment….wen freut da ne günstige, echte alternative nicht?

  • Also das Routing geht weder über Openstreetmaps noch Google.
    Siehe Webseite des Herstellers:

    The routinginformation is provided by
    http://www.cloudmade.com

    MfG

    • gerade habe ich mich 60 km navigieren lassen. der datenverbrauch lag bei 2 MB. ich bin Open Street Karten gefahren. es gab da einige weiße stellen. war suedlich von Berlin. die abbiege Hinweise kommen sehr spart bis gar nicht. es gibt auch Abweichungen zwischen GPS und kartendaten. aber fuer den Preis und die schnelle Navigation zwischendurch ist es unschlagbar.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven