Artikel Aus dem App Store verbannt: So lässt sich “Print to PDF” auch unter iOS 5.1.1 nutzen...
Facebook
Twitter
Kommentieren (35)

Aus dem App Store verbannt: So lässt sich “Print to PDF” auch unter iOS 5.1.1 nutzen (Video)

35 Kommentare

Zugegeben, ein Eintrag mit einer sehr kleinen Zielgruppe. Solltet ihr unsere Video-Vorstellung des praktischen Helfers “Print to PDF” im August 2011 gelesen und die App anschließend erworben haben, dürfte ihr euch über Apples Entscheidung, die Anwendung kommentarlos aus dem App Store zu entfernen, ebendso geärgert haben wie wir.

Nach der Installation musste “Print to PDF” auf dem iPhone nur einmal gestartet werden und erweiterte das iOS-Druck-Menu dann um einen virtuellen PDF-Drucker, der eMails, Webseiten und Texte auf Zuruf als PDF abspeichern konnte. Eine Funktionsumfang der noch immer von keiner andere App im Store angeboten wird. Also: Solltet ihr die App noch in euerer iTunes-Bibliothek vorhalten, können wir euch heute mit einem Tipp versorgen, wie sich “Print to PDF” auch unter iOS 5.1.1 weiterhin nutzen lässt. Unsere Video-Anleitung im Anschluss klärt auf.

Wer “Print to PDF” damals nicht geladen hat, wirft einen Blick auf den Lesezeichen-Tipp “Webseiten als PDF auf dem iPhone ablegen” und diese Jolicloud-Anleitung.

Mac-Besitzer schauen sich die Vorstellung der OS X-Anwendung “Printopia” an.

So lässt sich “Print to PDF” auch unter iOS 5.1.1 nutzen


(Direkt-Link)

Diskussion 35 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Oh man, ich war begeistert von der App bis OS5 kam. Seit dem vermisse ich sie extrem..! Vielen Dank für den Tipp!! (wie lange wustet Ihr das schon?)

    — Brontallo
  2. Danke für den Tipp. Habt Ihr glaube ich schon mal gebracht, da ich es schon kannte. So ein refresher ist aber immer gut.
    Dann drücke ich mal die Daumen, dass es mit iOS 6 auch noch geht.
    Oder dass Apple das selber anbietet.

    — PeterO
  3. Kleiner Tipp: Die Prozedur mit dem Rauswerfen der App aus der Multitask-Leiste muss man nur einmalig machen, um den Drucker auswählen zu können. Sofern man diesen nicht wechselt, bleibt der Eintrag bestehen und es reicht Print to PDF vor dem Drucken einfach nur (wie bisher) zu starten.

    — Dirk
  4. Als ich im AppStore das erste mal über PrintToPDF stolperte, fühlte ich mich in uralte OS9-Zeiten zurückversetzt. Eigentlich unglaublich, dass die auf dem Mac seit Jahren selbstverständliche Art der PDF-Erstellung über‘s Druck-Menü nicht genauso selbstverständlich System-Bestandteil des iOS ist.

    — Piet
    • hab mich selbst nochmal umgesehen:
      TruPrint

      Leider sehr teuer, erkennt dafür sogar mein HP ColorLaserjet der an der NAS hängt. Und das beste…. ein PDF-Drucker ist auch dabei.

      PDFs werden direkt per email verschickt (z.B. an sich selbst)

      9$ in cydia, 3 Tage kostenlose Trial-Zeit … also funzt wirklich gut … ich überlege ob ich das Geld in die Hand nehme.

      — iLama
  5. Super Tip, habe es echt vermisst und jetzt gleich mal wieder auf iPhone und iPad installiert. Läuft wie beschrieben. Danke für die Info.

    — Frank
  6. Oh man…Apple…bekommt ihr eigentlich noch irgendwas vernünftig hin? Ich hoffe mit iOS 6 und der “After Steve” Ära (vergleiche mit “4s” sind gewünscht ;-)) wird es nun bergauf gehen.

    Minijobber
    • Grins, es wird eher bergab statt bergauf gehen.
      Ich kann apple langsam nicht mehr ernst nehem, diese willkür mit den apps…

      — crash
  7. Habe die APP damals erworben aber nun nicht mehr lokal auf dem Rechner. Somit habe ich keine Chance mehr die APP nochmals aufs iPhone zu bekommen oder?

    — ReitiRight
    • Habe sie auch gekauft. Finde sie aber nicht mehr in der liste und auch bei der suche nicht. Was kann man da machen? Ich habe den pc und auch das iPhone in der Zwischenzeit gewechselt.

      — portego
  8. Hi. Ich habe das APP damals gekauft, aber nun ist es nicht mehr in meinem Finder zu finden… Wie kann das sein? Wie bekomme ich das App wieder? Danke schon mal

    — Skyred
    • Ich habe diese App zwar nicht, aber normalerweise lassen sich aus dem App Store entfernte Apps in der Liste der gekauften Applikationen nicht mehr durch die Suche finden. Wenn du allerdings
      manuell durch deine Liste scrollst sollte sie noch zu finden sein.

      — kralle777
      • Leide am iPhone auch nicht mehr unter den bereits geladenen APP’s zu finden :(

        — ReitiRight
    • TruPrint

      Leider sehr teuer, erkennt dafür sogar mein HP ColorLaserjet der an der NAS hängt. Und das beste…. ein PDF-Drucker ist auch dabei.

      PDFs werden direkt per email verschickt (z.B. an sich selbst)

      9$ in cydia, 3 Tage kostenlose Trial-Zeit … also funzt wirklich gut … ich überlege ob ich das Geld in die Hand nehme.

      — iLama
      • stimmt… der ist ganz gut… sehr teuer, allerdings Virtual PDF Printer (nur fürs iPhone) ist nich teurer….

        ich Trottel habe leider versäumt den PDF Printer zu holen, denn aus diesem hätte ich es dann in iPrin+Scan für meinen nicht Airprint fähigen Brother drucken können…

        Prinzipiell finde ich es schon suboptimal, dass Apple Drucker im Netzwerk nicht einfach unterstützt, ohne wenn und aber….

        — olo
  9. bei zwei iOS Geräten im selben Wifi funktioniert die App ZAP und wenn man etwas investieren will dann gibts auch die alte komfortable Lösung unter neuem Namen, Virtual Printer hängt sich auch nach einem Zweiklicksetup wieder ins Airprintmenü

    Uwe Geiger
  10. und wenn alle Stricke reissen sollten dann gibts noch für den heimischen Printer die Netgear Applikation die jeden angeschlossenen Drucker via Airplay durchreicht Netgerargenie

    Uwe Geiger
  11. Etwas umständlich, aber immerhin hab ich die noch. Und sie funktioniert auch noch so wie ihr es in eurem Video geschrieben habt.
    Vielen Dank für die Info!
    Cydia scheint wohl vergleichbares nicht zu haben…

    CoolwizardBln
    • Wie weiter oben bereits beschrieben, ist es nur für die Festlegung des Druckers umständlich. Ist dieser erst einmal festgelegt, muss die App wie bisher einfach nur zuvor gestartet werden.

      — Dirk
    • TruPrint

      Leider sehr teuer, erkennt dafür sogar mein HP ColorLaserjet der an der NAS hängt. Und das beste… ein PDF-Drucker ist auch dabei.

      PDFs werden direkt per email verschickt (z.B. an sich selbst)

      9$ in cydia, 3 Tage kostenlose Trial-Zeit … also funzt wirklich gut … ich überlege ob ich das Geld in die Hand nehme.

      — iLama
  12. genau deswegen habe ich von allen aaps, welche ich gern benutze zwei sicherungskopien. eine direkt nach dem kauf und eine mit allen updates. hat mir auch schon geholfen ;)

    LadyChaos
    • Sollte ich mir auch abgewöhnen. Hab mich deswegen schon zig x geärgert. Was mich aber auch beschäftigt: Die Frage, ob Apple Entwickler deren Apps aus dem Store genommen werden, angemessen entschädigt? Ich wäre in solch einem Fall tierisch sauer!

      — Sunny
  13. Schade, nach update auf IOS 6 , bzw. auf dem iPhone 5 nicht mehr möglich, oder hat jemand eine Lösung?

    — Claxxby
    • also bei mir funktioniert der Printer seit iOS6 wieder wie bei iOS4: App starten und drucken. Ach ja: habe ein iPad 2

      — Dirk

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14244 Artikel in den vergangenen 2609 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS