Artikel Video-Test: Mehr als nur AirPrint – “Printopia” für den Mac
Facebook
Twitter
Kommentieren (15)

Video-Test: Mehr als nur AirPrint – “Printopia” für den Mac

15 Kommentare

Ein Software-Kandidat der uns schon seit gut einem Jahr begleitet, sich auf ifun.de jedoch noch nicht im Video präsentieren konnte, ist die $19 teure Mac-Applikation “Printopia“. Der nur 2MB große Download gibt eure Drucker über das AirPrint-Protokoll im Netzwerk frei und erlaubt so das Absenden von Druckaufträgen direkt vom iPhone bzw. vom iPad.

Doch damit nicht genug. Neben der Drucker-Freigabe – diese lässt sich auch über kostenlose Umwege aktivieren – bietet sich Printopia auch zur Dokumentenverwaltung an. So lassen sich im Printopia-Menu virtuelle Drucker anlegen, die Druckaufträge vom iPhone als PDF entgegennehmen und dann zum Beispiel in die Dropbox kopieren, direkt auf dem Rechner öffnen oder in eine Dokumenten-Verwaltung eurer Wahl verschieben. Ein kräftiger Funktionsumfang den wir in diesem 6-Minuten Clip demonstrieren.


(Direkt-Link)

Diskussion 15 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Dann lies mal ganz genau die Kommentare – es geht nach wie vor wunderbar kostenlos und das auch mit Lion und iOS 5.0.

      — Vertex
  1. Das gleiche macht auch Fingerprint von Collobos für ca. 10€ und gibt es für Win und Mac OS.
    Habt ihr nicht auch darüber berichtet?

    — Harley-Mike
  2. nehmt doch einfach den im iphone simulator vorhandenen druckersimulator aus xcode.
    der ist vom iphone auch zu erreichen. ein automatorscript, dann könnt ihr alles nach belieben machen.

    drucken, per mail weiterleiten etc.

    — hugohase
  3. Hallo, habe ich ausprobiert und bin Hellauf begeistert so das ich es sofort gekauft habe. Kostet im übrigen 15,55€

    — Hujo
  4. Lustig sieht das Bild aus …
    … iPad = zeigt geschwungene Farblinien
    … Drucker = druckt gerade Farblinien

    :P

    — FLZ
  5. Sorry für die OT Frage, wie bekomm ich den Schnellzugriff in der Menüleiste? Ich meine das sreenssharing mit dem Mini!Danke im Vorhinein

    — Markus
  6. Solange der Mac dazu laufen muss finde ich das total sinnfrei. Kann mir das alles auch einfach auf den Mac oder die DB schicken und dann ganz normal mit allen Einstellungen drucken.

    — Affenmann
    • Die Sache ist alles andere als “sinnfrei” !!! Bei mir läuft ein Mac mini im Wohnzimmer als Media-Center und Mac-Server, da halt auch immer an ist.

      Und ich finde es total bequem, abends auf dem Sofa oder morgens beim frühstücklichen Email-Lesen mit iPad oder iPhone auch mal schnell ein Anhang, eine Mail oder irgendwas aus dem Netz drucken zu können, ohne extra den Laptop ankurbeln zu müssen. Denn ich hab keine Lust, mir extra ein überteuerten MFP von HP zu kaufen, nur um einen Drucker mit AirPrint zu haben.

      — Oliver
      • Danke oliver,
        Was machst du mit dem Geld, welches du für diesen tollen Beitrag bekommst?

        — Tsss

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13656 Artikel in den vergangenen 2518 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS