iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 851 Artikel
   

Gemischte Zahlen: Developer, Neukunden, Aktien & $99

Artikel auf Google Plus teilen.
Keine Kommentare bisher 0

Diesmal nicht ganz so schön anzusehen wie unsere letzten Zahlengärten (Teil 1 & Teil 2), wollen wir euch heute auf eine Hand voll interessanter Nummern zum iPhone aufmerksam machen.

iPhone-Entwickler
So schreiben die Kollegen von TAB über den nach wie vor steigenden Bedarf an iPhone-Entwicklern. Laut oDesk ist dieser allein in den vergangenen 6 Monaten um gut 500% gewachsen. Die monatlich verfügbaren Freelancer-Stellen stiegen von 30 auf 140 Jobs und auch wir können uns vor Anfragen nicht retten. Wer z.B. für Universal programmieren möchte kann uns unter ifun.de@gmail.com kontaktieren.

Neukunden in Kanada
Die nächsten Zahlen kommen aus Kanada und machen (einmal mehr) auf Apples Einfluss im Mobilfunkmarkt aufmerksam. Roger Wireless, kanadischer Telco und Quasi-Monopolist im Land des Ahornblattes, konnte seit dem iPhone-Launch im Juli – trotz massiver Kritik – gut 255.000 Geräte verkaufen. 191.000 davon an Neukunden.

Das iPhone in Apples Quartalszahlen
Daring Fireball verlinkt Andy Zakys Annahmen über Apples, hier vorgestellte, Quartalszahlen. Demnach sei die Apple-Aktie, mit Blick auf die stetigen, bedingt durch die für das iPhone gewählte, langfristige Abrechnungsart, enorm Unterbewertet:

„Apple didn’t record nearly 14.6% of the revenue it actually received from sales of the iPhone throughout 2008. In fact, for each quarter in 2008, Apple reported an average of $1.391 billion less in revenue than it should have reported but for the obtuse and unrealistic requirements of the Generally Accepted (Asinine) Accounting Principles (GAAP).“

Der $99 Impuls-Kauf
Ebenfalls aufgegriffen von TAB, liest sich die hier zusammengefasste Analysten-Theorie durchaus spannend. Glaubt man Charlie Wolf von Needham Research wäre Apple problemlos in der Lage das iPhone in den USA zu einem Preis von unter $100 zu vertreiben

„$99 dollars enters into impulse buy territory for many consumers, and would also help prepare the company to weather economic woes. Combined with an aggressive promotional campaign, the sub-$100 price point could give traditional handsets like the RAZR a run for their money, as long as consumers are aware of the significant feature upgrade they’re getting for the extra cash.“

Mittwoch, 29. Okt 2008, 17:46 Uhr — Nicolas
Keine Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!

Redet mit. Seid nett zueinander!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 21851 Artikel in den vergangenen 3757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven