iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

CarPlay: „iOS in the Car“ startet mit Mercedes, Volvo & Ferrari

Artikel auf Google Plus teilen.
65 Kommentare 65

Auf dem 84. internationalen Autosalon wollen von Donnerstag an neben Mercedes-Benz auch Ferrari und Volvo ihre Umsetzung der mit iOS 7 als angekündigten iPhone-Autointegration vorstellen. Per Pressemitteilung nimmt Apple nun die wichtigsten Fakten vorweg, inklusive der Enthüllung der neuen, offiziellen Bezeichnung: Aus „iOS in the Car“ wird Apples „CarPlay“.

500

Aus „iOS in the Car“ wird „CarPlay“

Das Grundprinzip von CarPlay wird in den verschiedenen vorab bereits veröffentlichten Sceenshots und Videos klar. Apple will einen Standard schaffen, der es ermöglicht iOS-Geräte sowie ausgewählte Apps sicher und intuitiv im Auto zu bedienen. Dies geschieht über die Benutzeroberfläche des Fahrzeugs sowie per Sprachbefehl an Siri. Als Beispiele für unterstützte Anwendungen nennt Apple das Telefonieren, die Nutzung von Karten, Musikhören oder den Empfang von Nachrichten. In der Liste der momentan unterstützten Apps von Drittentwicklern findet sich Spotify, Stitcher sowie die US-Radiodienste Beats Radio und iHeartRadio. Weitere Angebote sollen folgen.

Apples Vice President iPhone und iOS Product Marketing Greg Joswiak dazu:

CarPlay ist von Grund auf entwickelt worden, um Fahrern ein fantastisches Erlebnis mit ihrem iPhone im Auto zu ermöglichen, iPhone-Anwender wollen ihre Inhalte immer zur Hand haben und CarPlay lässt Fahrer ihr iPhone mit der minimalsten Ablenkung nutzen. Wir haben tolle Automobilhersteller als Partner, die CarPlay einführen werden und wir sind begeistert, dass es diese Woche in Genf vorgestellt wird.

CarPlay wird als Update für iOS 7 bereitgestellt und lässt sich mit den Lightning-basierten iPhone-Modellen 5s, 5c und iPhone 5 nutzen. Die Funktion wird noch 2014 mit Fahrzeugen der oben genannten Hersteller ausgeliefert, weiter wollen laut Apple unter anderem die BMW Group, Ford, General Motors, Honda, Hyundai Motor Company, Jaguar Land Rover, Kia Motors, Mitsubishi Motors, Nissan Motor Company, PSA Peugeot Citroen, Subaru, Suzuki und Toyota CarPlay anbieten.

Auszüge aus der Funktionsbeschreibung:

  • Sobald iPhone über die CarPlay-Integration mit dem Fahrzeug verbunden ist, unterstützt Siri beim Zugriff auf Kontakte, bei Telefonanrufen, beim Rückruf von verpassten Anrufen oder dem Abhören von Sprachnachrichten. Wenn eingehende Nachrichten ankommen, bietet Siri die Möglichkeit die Anfragen über Sprachbefehle zu beantworten, in dem es die Nachrichten dem Fahrer vorliest, sich die Antworten diktieren lässt oder einen einfachen Rückruf ermöglicht – und das alles, ohne dass der Fahrer den Blick auf die Straße verliert.

    nachrichten

    telefon

  • CarPlay macht die Planung von Routen intuitiver, indem es – durch die Verzahnung mit Karten – Ziele auf Basis kürzlich vorgenommener Fahrten über Kontakte, E-Mail und Nachrichten voraussagt und Streckenführung, Verkehrsinformationen und die voraussichtliche Ankunftszeit zur Verfügung stellt. Man kann auch einfach Siri fragen und gesprochene Turn-by-Turn-Anweisungen erhalten, die mit den Karteninformationen korrespondieren, die auf dem im Auto eingebauten Display angezeigt werden.

    karten

  • CarPlay gibt dem Fahrer Zugriff auf all seine Musik, Podcasts und Hörbücher durch simples Navigieren durch die Hörauswahl über die im Auto eingebauten Steuerungsmöglichkeiten oder durch das einfache Fragen von Siri, das abzuspielen, was man hören möchte. CarPlay unterstützt auch Musik-Apps von Drittherstellern inklusive Spotify und iHeartRadio, so dass man während der Fahrt seine Lieblingsradiodienst- oder Sportübertragungs-Apps hören kann.

    musik

Montag, 03. Mrz 2014, 8:31 Uhr — chris
65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Großartig!

    Nun sollte die Challenge für Jailbreak-Entwickler sein, CarPlay auch in älteren Automodellen zur Verfügung zu stellen.
    Ein neues Auto werde ich mir definitiv nicht dafür kaufen.

    • Was für ein Kommentar…
      War das ironisch gemeint oder tatsächlich dein Ernst??
      Das Problem ist nicht das iPhone und was irgendwelche Jailbreak-Freaks daraus machen, sondern die Hard- und Software vom Auto! Mann, Mann…

      • Natürlich ersthaft! Ausschlaggebend ist doch hauptsächlich die Software und Software kann immer dahingehend angepasst werden. Warten wir mal ein halbes Jahr ab, dann wird man sehen, was möglich istl

      • Gibt immer Leute die keine Ahnung haben… Man man

    • Der Jailbreak würde maximal helfen, die alten 3/3GS/4/4s kompatibel zu machen. Den Rest muss kompatible Hardware erledigen. Entweder eben in nem neuen Auto oder nem neuen Autoradio..

      • Jailbreak war eher übertragend gemeint. Ich meine ein Gegenstück fürs Auto.

      • Hey Chris, schonmal darüber nachgedacht warum Du nicht einmal Siri Eyes Free in ein 1-Jahr-altes Auto bekommst?

        Hauptsache nichts für ein neues Auto ausgeben und trotzdem auf dem neusten Stand sein wollen!

    • Warum nicht?
      Der Vorteil liegt doch auf der Hand!

    • @Chris: Quatsch! Hast Du schon jemals von Programmierern / Jailbreakern gehört, die eigene und/oder geknackte Software-Systeme für AUTOS herausbringen?? Ist 1.) um einiges komplizierter bzw. so gut wie unmöglich, da sehr spezielle Software und diese verschlüsselt in den Steuergeräten eines PKW läuft und 2.) die Gefahr besteht, dass die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs nach solchen Manipulationen erlischt.
      Du wirst einem 5 Jahre alten Golf nicht beibringen können, mit dem iPhone oder iPad (ob gejailbreaked oder nicht) CarPlay-mässig zu kommunizieren! Da kannst du dich auf den Kopf stellen. Da haben die meisten Fahrzeuge ja noch nicht mal eine entsprechende Schnittstelle dafür (Hardware!).
      Wie MaXmI richtig sagt, wird es bestimmt „Autoradios“ oder besser gesagt Infotainment-Systeme zum austauschen bzw. einbauen geben, die CarPlay-kompatibel sind, sodaß man nicht gleich ein komplett neues Auto braucht, aber „Jailbreaker“, die eine neue Firmware für komplette Fahrzeug-Bordsysteme von zig verschiedenen Fahrzeugtypen auf dem Markt entwickeln, die Hänschen Müller dann mit einem Laptop und einem Klick auf nen Update-Button auf sein Auto hoch lädt…? Vergiss es!

      • Ja da war ein Typ auf dem 30. Chaos Computer Congress nach weihnachten. Der hat JAVA in seinem VW installiert…

  • Sehr cool. Ich hoffe dass Volkswagen auch nachziehen wird!

    • Das war aich mein erster Gedanke :)

    • Ich hoffe es auch, aber ich glaube das kannst du vergessen. Die setzen voll auf Android. So wird mein nächstes Auto garantiert kein VW mehr. Verrückte Welt, dass man sich sein Auto zukünftig nach der verbauten Entertainment-Software aussuchen soll. Evtl. bieten die Hersteller für ihre Fahrzeuge beide Ökosysteme zur Auswahl an. Aber spätestens beim Gebrauchtwagen wirds dann knifflieger, denn die Originalsysteme dann auszutauschen wird sicherlich teuer. Mein RCD510 (aus dem 6er) für meinen 5er hat schon über 1000€ inkl. Media-In gekostet. Und das ist nicht sonderlich smart.

  • Möchte aber lieber bei Lamborghini bleiben.
    Werde ich mit dann eben nochmal überlegen müssen obs nicht doch ein
    Ferrari wird.

    • Ich werde mir mal einen Ferari kaufen und das ausprobieren. Wenns nicht gut ist, kann man damit ja noch zum Stockcar Rennen.

    • Das Problem hab ich auch. Möchte aber auf keinen Fall so einen hässlichen roten Ferrari. Hoffentlich folgen Lamborghini, Bugatti und Rolls-Royce noch. Ansonsten nehm ich halt nur noch den Hubschrauber…

      • Es heißt aber CarPlay und nicht HeliPlay… Das würde ich mir dann noch mal genau überlegen…

      • Aber wenn ich schon autofahren muss, möchte ich zumindest carplay haben…

        Beim Hubschrauber hab ich ja sowieso einen Piloten. ;)

  • Scheiß Siri. Hatte letzte Woche wieder einen Tobsuchtsanfall als sich Siri 20mal weigerte eine Adresse zu kennen/zu finden. Kapiere nicht wieso die Adresse beim manuellen tippen in Maps sofort gefunden wird. Auch „nach Hause“ navigieren wollte Siri danach beharrlich nicht verstehen.

    Auch nach Jahren ist Siri eine echt beschissene Beta und im Fahrzeug nicht zu gebrauchen.

  • Ich würde mich schon über ein DoppelDIN Radio für VW freuen :)

  • alles toll, aber wie schnell ist das Onlinevolumen der gängigsten Flatrates aufgebraucht?

  • Schreibfehler ! : …mit den Lighning-basierten iPhone Modellen 5S, 5S und iPhone 5 ???
    Sollte wohl 5S, 5C und iPhone 5 werden :)

  • Dann müssten ja die Karten offline gespeichert werden und Siri müsste eine offline Funktion bekommen.

    Sonst steh ich allein da in der Prärie :-/

    • Wird zukünftig sicherlich auch Navigon und TonTom für diese Systeme als App geben.

      • Das wäre das besten, was diesen Herstellern passieren kann. So kommen Sie in die Autos ohne eigene Hardware anbieten zu müssen. Genial wenn der Kunde die Wahl hätte. Vermutlich wird es aber auch darauf hinauslaufen, dass die verschiedenen Hersteller Apps von dem einen oder anderen dazuliefern. Ähnlich wie die Telekom mit Navigon select.

  • Nachdem Audi diese „tolle Kooperation“ mit google eingegangen ist, habe ich die Befürchtung, dass sich bei dieser Marke wenig hinsichtlich iOS Integration machen wird. :-/

    • Audi wird sich der Clientel mit iPhone wohl kaum verschließen können. Es sind doch grade die iPhone Besitzer, die in der Regel zahlungskräftiger sind. Wäre ein Eigentor nach Maß.
      Was im Auto selbst verbaut ist, interessiert niemand, nur das iPhone muß unterstützt werden sonst sind die schnell im Abseits gegenüber BMW und Mercedes.
      bin neugierig was Audi in dieser Hinsicht anbieten wird, da VW als Mutter schon eher mit Apple geht.
      Grüße !

      • Leider nein. VW setzt voll auf Android. Ob Audi da eine Extrawurst bekommt bleibt abzuwarten. Wenn das so kommt wird mein nächster Wagen mit einem solchen System gerantiert nicht von VW sein.

    • Also mir ist Audi dadurch noch symphatischer geworden. Das sie früher oder später iOS auch anbieten werden ist wohl klar. Aber wenn man sowas überhaupt braucht, kann ich mich wenigstens für Android entscheiden.

  • Habe ein Pioneer Radio welches über Pioneers AppRadio App bedienbar ist.
    CarPlay wäre da natürlich auch interessant.
    Appradio Extensions (Jailbreak App) ist leider noch nicht iOS 7 kompatibel

  • ‚iPhone-Anwender wollen…‘

    Nein.

    Ich will einfach ein Profil das im Auto automatisch aktiviert wird. …

  • Wollte mir diesen Sommer ein neues Auto kaufen, aber keins der oben genannten Marken. Aber extra warten um sich dann sowieso einen Neuwagen kaufen zu müssen lohnt nicht. Mir wird somit ausreichen wenn mein neuer BT freisprechen und Audio Streaming unterstützt.

  • Audi/VW ist mit android unter Vertrag

  • Ich hatte bereits ein iPad als Autoradio und nun ein BMW mit Controller Steuerung. Fazit. Tochscreen im Auto ist mist, so geil ein iPad im Auto auch ist. Ich kann nur hoffen das CarPlay auch eingaben über einen Controller (drehen, drücken, schieben) unterstützt. Fettfinger auf dem Display sind bei BMW zum Glück ein Fremdwort. Und da es ohne iPhone nicht geht kann man ja davon ausgehen das es trotzdem noch eine intuitive Native Oberfläche vom Radio selbst gibt.

  • Oh, das hört sich alles gut an. Ich Warte solange, bis es auch bezahlbare Lösungen für alle anderen Autos gibt. ;)

  • Der Volvo und das Radkäppchen. Und nun auch mit iPhonie.

  • Damit wird es für die Autohersteller wohl schwieriger werden, ihre exorbitant teuren Navigationssysteme zu verkaufen.

    • Wieso? Dann verkaufen sie die noch teureren smarten Integrationen.

      • Für die Kfz-Hersteller ist das ein voller Gewinn. Denn wie Ford eindrucksvoll mit seinem auf Windows basierenden System gezeigt hat haben die Autohersteller keine Ahnung von entsprechender Software. Und genau dieses Manko wird durch Apple und Google ausgeglichen.

  • Und was ist mit VW wohl winer der wichtigsten Autohersteller?

  • versteh ich das richtig das es auch nachgerüstet werden kann für aktuelle Modelle von z.b. Mercedes? oder ab diesem Jahr nur fuer „Neuwagen“

  • Ich sehe das ganze eher kritisch. Egal ob Apple, Google oder sonstwer – ein Touchscreen ist einfach nicht sinnvoll, solange Autos nicht autonom fahren.
    Was ist der Benefit der ganzen Geschichte? Das ich bald beim Autofahren Facebook skimmen oder beim Fahren Flappy Bird suchten kann?
    Sprachsteuerung und -ausgabe ist ja ganz nett, aber wenn mir mein Auto permanent E-Mails vorließt oder die neusten Twitter-Nachrichten um die Ohren haut, bin ich gedanklich weg von der Straße.

    Sinnvoller wäre mal über andere Interaktionsprinzipien nachzudenken, statt immer noch mit weiteren Features von der Welt draußen abzulenken.
    Außerdem freue ich mich schon auf den ersten großen Aufschrei, wenn rauskommt, wer alles auf die gesammelten Fahrzeug- und Routendaten zugreift.

    Schönen Start in die Woche,
    Buddy

  • Audi und Android haben nichts mit diesem Thema hier zu tun. Android soll als Betriebssystem für Audi (und andere Marken) -Radios dienen. Das heißt ja nicht, dass man nicht auch CarPlay anbieten wird. Das eine schließt das andere nicht aus. CarPlay ist eher als zusätzliche Oberfläche über dem integrierten System zu sehen. Und in der Hinsicht kann ich das als iOS-Fanboy nur begrüßen. Was aktuell in den Autos verbaut ist, ist eine reine Katastrophe. Mit Android-OS kann das nur besser werden. Und wenn es auch eine CarPlay Unterstützung gibt, dann brauch ich Android im Auto nicht nutzen und somit nicht meine Daten an Google geben (auch wenn sich Google sicherlich auch ohne mein Zutun, seine Daten sammeln wird.)

  • das heißt wir in Europa sind also unfähig, unsere eigene SW für Autos zu bauen. Wieder mal ami Abhängigkeit. Sorry jungs aber das kanns nicht sein.

  • Datenschutz und Privatsphäre haben Heutzutage ausgedient ..
    Und wir sind fleißig dabei noch die allerletzten privaten ‚Geheimnisse‘ frei Haus der Industrie und der NSA zu liefern!
    Egal ob zu Hause (Licht,Heizungssteuerung über Internet),
    jetzt im Auto (bald bei allen neuen Autos , s. eCall ! ) oder sogar bei seinem eigenem Körper (Fitnisstracker ..) !!

    Aber alle wollen nur das ‚beste‘ für einen und ‚ich hab ja nichts zu verbergen‘ … ;)

  • Apple Geräte Können sich doch eh nur Akademiker leisten :(

  • Dann kann man bestimmt bald sein neues Auto über einen 2-Jahresvertrag beim Mobilfunkanbieter finanzieren ;-)
    Spaß beiseite. Wenn z.B. Navigon über CarPlay auf das Onboard-Display gelangen würde, wäre das durchaus interessant. Auf dem Land oder in den Bergen stelle ich es mir nämlich nicht besonders witzig vor, auf eine Internetverbindung für die Navigation angewiesen zu sein. Die Qualität von iMaps lasse ich mal außen vor.

    Ziemlich blöd ist natürlich, dass CarPlay wohl eher nicht nachrüstbar werden wird, weil das wahrscheinlich viel zu teuer wird…und man muss schon ein echter Geek sein, wenn man sich wegen CarPlay ein neues Auto kauft, wenn die alte Kiste nicht sowieso weg soll. Langfristig gesehen könnte das aber durchaus ein Erfolg werden.

  • In dem Video von Volvo ist die restliche Bedienung aber scheise (Temperatur über Touch). In dem fall wäre es cool wenn Siri auch darauf zugriff hätte..

  • Kann mir jemand sagen warum die Integration vom Autohersteller abhängig ist? Müsste doch reichen wenn Pioneer, JVC und wie sie alle heißen entsprechende Autoradios auf den Markt bringen.

  • Pioneer Pressestelle

    PIONEER BRINGT APPLE CARPLAY PER NACHRÜSTUNG INS AUTO
    Die Pioneer Mediacenter gehören zu den ersten Geräten weltweit, die CarPlay unterstützen
    Tokyo, 15. April 2014 – Pioneer kündigte heute einige der ersten Mediacenter für den Nachrüstmarkt an, die mit Apple® CarPlay kompatibel sind und so den Kunden ermöglichen, ihr aktuelles Fahrzeug aufzurüsten, um ihr iPhone im Auto intelligenter, sicherer und mit noch größerem Spaßfaktor zu nutzen. Die CarPlay-Fähigkeit wird im frühen Sommer 2014 zur Verfügung stehen – als Firmware-Update für zahlreiche Pioneer Geräte in Nordamerika, Westeuropa und Australien. Weitere Länder werden im Lauf des Jahres folgen.
    CarPlay nutzt die Siri® Spracherkennung und das große Multitouch-Display der Pioneer Einbaugeräte. So lassen sich iPhone-Funktionen nutzen, ohne die Konzentration auf den Verkehr zu stören. Dank Car-Play können Besitzer eines iPhone 5s, iPhone 5c oder iPhone 5 Siri nutzen, um Anrufe zu empfangen und zu tätigen, Nachrichten zu verfassen und zu beantworten, mit Apple Maps zu navigieren sowie um Musik, Podcasts und iTunes Radio zu hören. Weitere Informationen über CarPlay finden Sie unter http://www.apple.com/ios/carpl.....ay.
    “Unsere jahrelange Erfahrung mit der Integration von Smartphones in das automobile Umfeld hat uns die Chance eröffnet, zu den ersten zu gehören, die den Autofahren CarPlay anbieten,” sagt Yutaka Sato, General Manager für den Nachrüst- und Zubehörmarkt des Geschäftsbereiches Car Electronics von Pioneer. “Indem wir unsere 2014er Mediacenter mit und ohne Navigation als Nachrüst- bzw. Austauschmöglichkeit anbieten, geben wir vielen iPhone-Besitzern die Möglichkeit, CarPlay schon bald in ihren Fahrzeugen zu nutzen.”
    Zusätzlich zur in vielen Geräten integrierten Navigationsfunktion und der umfangreichen Multimedia-Ausstattung bieten die Pioneer Medi-acenter des Modelljahres 2014 eine vollkommen neue, noch klarer strukturierte und noch einfacher zu bedienende Benutzerschnittstelle sowie zahlreiche Verbesserungen in Bezug auf Klangqualität, Komfort und Sicherheit.
    Weitere Informationen bezüglich der regionalen Verfügbarkeit von CarPlay erhalten Sie unter http://www.pioneer.eu/carplay.

    Verfügbarkeit:
    Die Modelle AVIC-F60DAB, AVIC-F960DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F860BT und AVH-X8600BT sind bereits bei autorisierten Pioneer Händlern erhältlich. Um einen Händler in Ihrer Nähe zu finden, verwenden Sie bitte die Händlersuche auf unserer Website.

    Pressekontakt:
    Annette Hartung-Perlwitz
    Tel. 06648 – 62 90 18
    Mobil 0170 – 240 90 78
    E-Mail: annette@perlwitz.com

    Hinweise zum Inhalt:
    1Die Bluetooth-Funktionalität benötigt ein kompatibles Mobiltelefon mit eingeschaltetem Bluetooth. Einzelne Bluetooth-Funktionen werden eventuell nicht von allen kompatiblen Mobiltelefonen unterstützt. Die Bluetooth-Funktionalität kann bei solchen Geräten und/oder durch den Netzbetreiber eingeschränkt sein.

    2Das Fahrzeug muss geparkt und die Handbremse muss angezogen sein, um Spiele oder Filme auf dem Display anzeigen zu können.

    Android ist eine Handelsmarke der Google Inc.
    BLUETOOTH ist eine eingetragene Handelsmarke der Bluetooth SIG, Inc.
    iPhone und iPod sind Handelsmarken der Apple Inc., eingetragen in den U.S.A. und weiteren Ländern.
    MirrorLink und das MirrorLink Logo sind Handelsmarken der Car Connectivity Consortium LLC.
    Aha Radio ist eine eingetragene Handelsmarke der Harman International Industries, Inc.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven