Artikel BILD gibt Entwickler-App versehentlich zum Download frei
Facebook
Twitter
Kommentieren (38)

BILD gibt Entwickler-App versehentlich zum Download frei

Apps 38 Kommentare

Ein Versehen, das viele Nutzer der BILD-Applikation vor den Kopf gestoßen haben dürfte. Statt des geplanten Updates, hat Deutschlands größtes Boulevard-Blatt eine Developer-Version der BILD App vorübergehend zum Download im App Store freigegeben und allen Bestandskunden der inzwischen wieder zurückgezogenen Aktualisierung damit den Zugriff auf das eigentlich versteckte Entwickler-Menu gewährt.

Neben harmlosen Zusatzfunktionen, wie dem Auslösen lokaler Push-Nachrichten, der integrierten Speicheranzeige und der Option geladene PDFs und Cache-Dateien mit nur wenigen Handgriffen zu entsorgen, gestattete die Entwickler-Version auch den Zugriff auf Test-Server innerhalb der IT-Infrastruktur des Springer-Verlages, zeigte mehrere Benutzer- und Identifikationsnummern an und konnte mit einem Finger-Tap zum Absturz gebracht werden.

Ob der kurzzeitige Zugriff auf die (hoffentlich) versehentlich freigegebene Aktualisierung auch die Einsicht in die Kundendaten der BILD-Nutzer ermöglichte, steht bislang noch nicht fest.

700

Die Aktualisierung wurde inzwischen aus dem App Store entfernt. Die momentan klaffende Lücke sollte im Laufe der kommenden Tage wieder mit der offiziellen BILD-App gefüllt werden.

Unter anderem hat uns Jens auf den Patzer aufmerksam gemacht und für einige der abgebildeten Fotos gesorgt. Jens schreibt:

Ich habe heute das Update für die Bild-App geladen. Es scheint mir, dass versehentlich eine unfertige Version eingereicht wurde, da in den Einstellungen z.B. noch ein Debug-Menü erscheint in dem man z.B. Push-Notifications auslösen kann. Desweiteren gibt es bei den Pushs noch Fehlermeldungen. Außerdem wird in der App am oberen Rand die Versionsnummer und der Traffic angezeigt und zu guterletzt ist die App momentan nichtmehr im Store verfügbar.

7002

Diskussion 38 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Löst der Push dann nur eine Benachrichtigung auf dem eigenen Gerät aus oder auch auf fremden? Möglicherweise eine doofe Frage, vielleicht beantwortet mir sie ja trotzdem jemand ;-)

    iPhon_er
  2. Wo ist die News? Jeder halbwegs vernunftbegabte Mensch wird doch seit jeher durch die BILD-App vor den Kopf gestoßen.

    — otnememento
    • Wahrscheinlich nicht nur den Clienten, also die App, sondern auch die Server, sodass kein Nutzer mehr auf die Inhalte zugreifen kann.

      Ich will nicht wissen wieviele sich damit einen Spaß erlaubt haben, nutze die App leider/zum Glück nicht.

      — Gaara
  3. Was mich interessieren würde ist das “Crash auslösen”. Was hat das genau zu bedeuten? Die App absichtlich abstürzen lassen?

    — Paul
      • iPhone Autokorrektur ;)
        Setzt nach App bei mir nen Punkt und nach dem Punkt wirds groß geschrieben. Hat der Kollege wohl einfach übersehen….

        — kleiner Pirat
      • Vermutlich ein Fall von automatischem Großbuchstaben nach dem Punkt… :)

        — Beltane63
      • Wenn man die Eingabe “app” ein paar Mal von Hand in “App” korrigiert hat, macht iOS das dann irgendwann automatisch richtig, also ohne Punkt.

        — Wolfgang
    • Ist das so einfach? Die “neue” ifun App war doch technisch auch nur ein Update (also man musste sie nicht neu Laden) und trotzdem dauerte die Freigabe durch Apple (wenn ich mich recht erinnere) mehrere Tage.

      — iCarl
  4. wer sie vorher hatte: geht mal appstore, updates, gekaufte artikel. scroll bis zur bild app und drücke update!

    — Daniel
  5. Mit der BIld-App verhält es sich so, wie mit der Bild-Zeitung.
    Fast jeder liest sie, aber keiner will’s gewesen sein.

    — Werner Schug
    • Bild-App und Bild-Zeitung kann man nicht differenziert voneinander sehen. Ist beides die gleiche Quelle, nur eine andere Art darauf zuzugreifen.
      Das wäre so, als wenn man unterscheidet welche Notebooks oder Augenfarben die Leute haben, die Bild.de aufrufen.

      — Benjamin
  6. Traurig das es überhaupt so dumme Menschen gibt die sich so einen Dreck auch noch reinziehen…

    Ich halte Bild Leser für dumme ungeBILDete Menschen, die nur zum Niedergang dieses Landes beitragen. :-(

    — AppleFan
  7. Auch Updates werden von Apple geprüft, das dauert bei “kleinen” Apps 7-10 Tage. Umsatzstarke Apps werden bei kritischen Updates und entsprechndem Antrage an Apple auch schon mal in 2 Stunden durchgewunken.
    Bild hat natürlich dieses Update selber zu Apple hochgeladen, und eigentlich hätte es den Kontrolleuren dort auffallen sollen, dass es plötzlich eine Debug-Abteilung gibt. Prinzipiell wird es damit immer noch durchgewunken, aber spätestens absichtliche Crashs verstoßen gegen die Richtlinien und hätten zu einer Ablehnung des Updates führen müssen.

    — iPhone-Junkie
  8. Meine Fresse.

    aber wie arm die Leute sind zu so einem Thema hier ein Kommentar abzugeben ,was gegen die Bild zielt….ist noch ärmer…..ich sag nur Offtopic.

    Ich weiß und will auch garnicht wissen was das für Leute sind…..ups…..ich bin auch offtopic
    ;-)

    — typ181

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13094 Artikel in den vergangenen 2428 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS