Artikel Mehr Video-Inhalte: ARD-Vorsitzende geht auf Verleger zu
Facebook
Twitter
Kommentieren (9)

Mehr Video-Inhalte: ARD-Vorsitzende geht auf Verleger zu

9 Kommentare

In der nicht enden wollenden Auseinandersetzung zwischen der ARD und den (wir berichteten) hat die ARD-Vorsitzende Monika Piel nun erneut ihre Gesprächsbereitsschaft signalisiert und damit auf die Forderung der Zeitungsverleger, keine presseähnlichen Texte mehr im App-Angebot der ARD zu veröffentlichen, reagiert.

Möglich wäre, bei der “Tagesschau”-App den Video- und Audioanteil noch weiter in den Vordergrund zu rücken, auch wenn ich für den anhängigen Rechtsstreit keine unmittelbare Veranlassung sehe.

Das Zugeständnis an die harsche Kritik aus dem Verleger-Lager ändere jedoch nichts an der grundsätzlichen Haltung des ARD-Vorstandes:

Ich sehe nicht, dass wir mit der “Tagesschau”-App das Geschäft der Zeitungsverlage kaputt machen. Die “Tagesschau”-App ist schließlich keine Zeitung, sondern bietet genau das, was es seit 1996 bereits auf “tagesschau.de” gibt. Das kann und darf die ARD nicht ignorieren. Unser Publikum erwartet – zu Recht – dass es die Inhalte, für die es Rundfunkgebühren bezahlt hat, auch auf allen relevanten Endgeräten abrufen kann.

Noch Ende Juni hatte Piel die Vorwürfe der Verleger als unbegründet zurückgewiesen (Video). Eine Chronik des öffentlich ausgetragenen Streits haben wir im Anschluss eingebettet.

Chronic: Der Streit um die Tagesschau-App

Autor

Tags:
Diskussion 9 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Wie wär es, wenn sich “Springers Heißes Blatt” mal eine Klage wegen Volksverdummung einhandelt?

    — Thiesemann
  2. Noch mehr Video- und Audioanteile wäre begrüßenswert! Dürfte dann für die Verleger eine noch stärkere Konkurrenz darstellen als die App. Es jetzt schon ist.

    — Ensign
  3. Ich verstehe die Verleger schon, es geht ja nicht nur um Boulevardblätter sondern auch um Zeitungen wie die FAZ und die Rheinische Post.

    — Andreas
  4. “In der nicht enden wollenden Auseinandersetzung zwischen der ARD und den (wir berichteten) hat die ARD-Vorsitzende Monika Piel…” Fehlt da nicht ein Wort ? ;)

    — John
  5. Wow wie schlimm… Die meisten bangen wohl um ihre Existenz der Zeitung, anstatt ein Gegenprodukt zu schaffen wird lieber geklagt. Wieso soll man alle Texte neu schreiben, wenn die Presseagenturen sie schon fertig geschrieben haben? Ich finde das absolut lächerlich. Wie sieht ihr das? Außerdem finde ich Nachrichten-Apps viel besser für den schnellen Abruf von aktuellen Nachrichten.

    — iDennis
    • Meine Empfehlung: Eh mehrere Nachrichtenblätter, -sender und -anstalten konsultieren: Objektivität existiert nicht, KANN nicht existieren! (vgl. ifun: hier wird aber immerhin von vornherein gesagt, auf wessen Seite man (eher) steht. ;) )

      — UranDieb
  6. Einfach nur lächerlich.. Eine (echte) Zeitung ist doch nicht zu vergleichen mit Online-Angeboten?!

    Online-Angebote sind ja nett, würden aber bei mir nie die Zeitung ersetzen. Wieso die Verleger da versuchen zu klagen erschließt sich mir nicht. Vielleicht ein letzter Versuch die Abwanderung zur digitalen Information abzumildern? Wenn es so kommt, dann ist es so.. auch wenn ich es bedauern würde/werde!

    — Ben
  7. Warum kommen hier manche Kommentare einfach nicht an?? Keine Schimpfworte etc. vorhanden. Man, das nervt!

    — Honk

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14295 Artikel in den vergangenen 2616 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS