iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 987 Artikel
   

Apples Passwort-Schutz: So sichert iOS 9.3 eure Notizen

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Neben dem hier besprochenen Nachtmodus führt Apples Betriebssystem-Aktualisierung auf Version 9.3 auch einen Passwort-Schutz für die Notiz-Applikation des iPhones ein und wertet die Anwendung, mit der sich seit dem Start von iOS 9 auch Dateien sichern und Zeichnungen erstellen lassen, erneut auf.

kennwort

Die neue Passwort-Sicherung ist wie der Nachtmodus keine Standard-Option, sondern muss manuell in den iPhone-Einstellungen aktiviert werden. So blendet Apple im Bereich „Einstellungen“ > „Notizen“ nun die Option „Password Protection“ ein.

Nutzer, die diese aktivieren werden dazu aufgefordert ein Passwort zu setzen und können zudem (natürlich abhängig vom Gerät) die Unterstützung des Fingerabdruck-Scanners Touch ID aktivieren.

Anschließend lassen sich neue und bestehende Notizen auf Wunsch mit dem vergebenen Master-Passwort sichern. Wollt ihr die Sicherung aktivieren, wählt ihr die entsprechende Notiz aus und tapt auf das Freigabe-Symbol oben rechts in der Notizansicht. Hier könnt ihr dann die Option „Passwortgeschützte Notiz“ auswählen.

passwort

Nicht alle Dateianhänge werden unterstützt

Aufgepasst: Nicht alle Notizen die über Dateianhänge verfügen lassen sich schützen. Aktuell unterstützt die Notiz-App die Sicherung nur bei Bildern, Zeichnungen, Karten und Webanhängen – habt ihr beispielsweise eine Notiz mit angehängter ZIP-Datei, kann diese nicht mit einem Passwort gesichert werden.

Habt ihr den Passwort-Schutz ausgewählt, muss das Master-Passwort noch mal eingetragen werden. Die Notiz-App markiert die Notiz anschließend mit einem Vorhängeschloss und erlaubt das Einsehen und Bearbeiten nur noch nach vorheriger Autorisierung.

pw

schutz2

Dienstag, 12. Jan 2016, 12:02 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe eine Frage zu Notizen:

    Sollte es nicht möglich sein Notizen zu teilen? Also quasi innerhalb der Familienfreigabe. Wenn ich also eine Notiz habe und gegebenenfalls eine Änderung vornehme, möchte ich, dass diejenige Person das einfach in ihrer Notizapp sieht. Geht das ? Gibt es Alternativen?

  • Und auf der (per iCloud synchronisierten) Rechnerapp ist sie dann mit dem Masterpasswort geschützt?

  • Das ganze jetzt bitte noch für die Fotos App & für WhatsApp (klar das müsste Apple hierfür den Entwicklern zur Verfügung stellen)!

  • Das dann noch für die hauseigene Mail App wäre ein Traum

  • Wird da nur der Zugriff mit einem Passwort gesichert oder werden die Notizen auch verschlüsselt?

  • Bioprotect aus Cydia lässt grüßen…

    • Wollte ich auch gerade sagen. Scheint so, als ob Apple die Ideen ausgehen und sie einfach mal in der Jailbreak-Community vorbeischauen und sich dort Anregungen holen.

      • Naja, würde das nicht auf ausgehende Ideen zurückführen. Einerseits hat das Apple schon seit Beginn an mit praktisch jedem iOS-Update gemacht. Ausserdem sind viele der aus der Jailbreak-Community „inspirierten“ Features oft logische Weiterentwicklungen (Low hanging fruits) wie beispielsweise der Passwortschutz von Notes.app.

  • Schön und gut, dass man alternativ die Notizen absichern kann, aber alles andere macht für mich nur dann Sinn, wenn ich meinem Partner misstraue. Und das kann man durch die generelle Sperrung des Geräts erledigen!

    • Man kann sein Handy auch verlieren? Denkst du immer nur bis 5 vor 12?

      • Im Falle eines Diebstahls/Verlusts ist ein Pin für das gesamte Gerät ebenfalls deutlich sinnvoller als ein weitere Sperre einer einzelnen Notiz. Und gerade mit Touch-ID sollte mittlerweile jeder einen Pin aktiviert haben…
        Generell finde ich es ok, aber Apple hat sehr viel dringendere Baustellen als so eine Spielerei!

      • Man kann es doch gut verwenden, um zum Beispiel Geburtstags-/Weihnachtsgeschenke zu planen und damit es der Partner nicht vorher entdeckt ;-) Nicht immer direkt negativ denken!

      • Das mit dem Verlust brauche ich denk ich nicht mehr beantworten.
        Das mit den Notizen find ich auch nicht schlecht, nur finde ich die angeregte Erweiterung auf z.B. WhatsApp oder die Fotos unnötig.

  • Es wäre besser, wenn man ein Apps eine Freigabe erteilen könnte, dass die ohne Entsperrung laufen, wie die Kamera oder der Taschenrechner. Dann müsste man kein entsperren Gerät an die Kinder oder andere geben.

  • Nehmen wir mal an, dass jedes iPhone das Touch ID besitzt gesperrt ist. Warum muss ich dann noch einmal die Notiz App sperren?

    • Das kann nur jemand mit Familie oder Partner verstehen. Singles verstehen das nicht. Beispiele: – Der Kleinen ist langweilig und man will sie mit einer Spiele-App unterhalten
      – Die Partnerin will nur schnell das Wetter nachschauen / einen Anruf machen usw. usw. und hat das eigene Gerät nicht in der Nähe

  • Gesichert, ok! So weit so gut, aber werden diese Notizen dann noch über iCloud gesynct und sind die dann auf anderen iOS Devices noch gesichert und wenn am iPhone 6s über Touch ID, wie siehts dann am Mac aus?

    Fragen über Fragen….

  • das hätte ich mir wünschen ohne Jailbreak: Die Foto-App und die jede App-Ordner mit Kennwort geschützt. ☺️

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18987 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven