iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 825 Artikel
   

Apple iPhone-SDK: Verbot für Navigations-Applikationen?

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

tomtom-iphone.jpgLeo vom fscklog macht uns auf einen merkwürdigen Paragraphen innerhalb der iPhone-SDK EULA aufmerksam. So birgt Section 3.3.7 des hier einsehbaren Dokuments die Aufforderung, keine Navigations-Applikationen für das iPhone zu programmieren. Im Wortlaut schreibt Apple:

Applications may not be designed or marketed for real time route guidance; automatic or autonomous control of vehicles, aircraft, or other mechanical devices; dispatch or fleet management; or emergency or life-saving purposes.

Zuletzt wurde die EULA im Mai dieses Jahres überarbeitet. Wie lange der Passus jedoch bereits Bestandteil der EULA ist und ob die eher schwammige Formulierung Einfluss auf TomToms iPhone-Ambitionen haben könnte, steht in den Sternen.

Mittwoch, 11. Jun 2008, 18:47 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • welches ziel verfolgt apple damit?
    wollen die ihr eigenes app rausbringen oder was ist deren plan?

  • Vielleicht hat TomTom sowas wie ein Exclusivrecht….?????

  • May not be != Must not be

    Die Betonung liegt in dem Absatz eher auf automatischen Steuerungen anstatt Positionsbestimmungen. Damit wird sich Apple nur Klagen sichern, sollten die gelieferten Informationen mal fehlerhaft sein, und es vielleicht deshalb zu Unfällen kommt.

    • Also imho ist „may not“ gleichbedeutend zu „must not“ im Gegensatz zu „may“ und „must“ – von daher würde ich es eher als strikten Auschluss der genannten Dinge ansehen, was die Echtzeit-Navigation a la TomTom einschließt.

      s.a.
      http://dict.leo.org/ende?lp=en.....;relink=on
      bzw.
      -http://dict.leo.org/ende?lp=ende&lang=de&searchLoc=0&cmpType=relaxed&sectHdr=on&spellToler=on&chinese=both&pinyin=diacritic&search=Must+not&relink=on

  • wenn tomtom eine software rausbringt basiert die auf google maps worauf apple wert legt wie in der keynote gezeigt. Eine software ala tomtom one oder so wie oben im bild wird es wohl leider nicht geben.

    PS: Wie komme ich eigentlich zur iphone-optimierten seite? Bei mir kommt mal die pc mal die iphone version, je nach lust und laune beim aktualisieren…

  • apple verfolgt damit das ziel noch mehr geld zu verdienen!

    ich hoffe auf einen schnellen jailbreak um weiterhin die wirklich nützlichen tools zu nutzen die apple ja alle unterbietet.

  • ich freu mich schon auf die ersten schrillen navi app´s im installer…

  • Ganz billige Nummer: apple will einfach Lizenzgebühren sehen. Dann gibt’s auch Navi- Software.

  • Der Passus ist einfach nur ein Gefaehrdungsausschluss.
    „Applications may not be
    designed or marketed for real time route guidance; automatic or autonomous control of vehicles, aircraft, or other mechanical devices; dispatch or fleet management; or emergency or life-saving purposes!“
    Es sollen keine Sofware programmiert werden, die ueber GPS direkt eine hardware zur Steuerung regelt.
    Solche Dinge gibt es bei Apple oefter, voellig harmlos.
    Z.B. steht im Hardware setup manual zu den Apple Xserve servern extra drin das diese nicht zur Steuerung von mission critical systems verwendet werden sollen, u.a. auch Atomkraftwerke. Denn dafuer sind sie nicht gebaut.
    Wie das iPhone: es soll dem Nutzer Orientierungshilfen bieten (Navigation), aber nicht zur Steuerung von Maschinen dienen (Autopilot, Lenkhilfe, Robotik, …)

  • Ich glaube auch eher an ein Exklusivrecht für Tomtom.

    Gottseidank gibt es da draussen findige Programmierer (@jailbreak), vielen Dank an die Jungs!

    Gruss,
    cemoi

  • Ein gutes Billig-Navi gibt’s fürn Hunni. Wo isn das Problem?

    • tja und das hast du immer in der hosentasche?!

      • Eigenenich finde ich auch immer so heim. Und GPS samt google maps reicht doch locker.

    • *aggression an* (ey du vogel jetzt pass mal), du gibts zu jedem News deinen Senf dazu und laberst oftmals gülle *aggression aus*

      es gibt auch leute die ganz gerne die möglichkeiten des iphones in voller bandbreite nutzen wollen und daher solchen entwicklungen positiv gegenüebr stehen, aber genauso gut gibts auch iphone besitzer die keine lust haben zu t-mobile zu wechseln und (damals) überteuerte tarife abschließen wollen. und für GPS(googlemaps) braucht man nun mal mobiles internet samt datenflat.

      das musste mal raus

  • also, ich denke auch, es ist ganz klar die sicherung gegen klagen falls bei einer automatisierten steuerung mal was spinnt…

  • wenn es keine navisoftware gibt, werd ich auch net upgraden

  • Ziemlich zweideutig wenn ihr schreibt „macht euch darauf aufmerksam“. Klingt so als hätte er euch ne Mail geschrieben.

  • Pingback: Neues iPhone auch neue Anwendungen ? - mobil-talk.de - Handyforum und mehr: Let's come together!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21825 Artikel in den vergangenen 3754 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven