iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 355 Artikel
   

Apple bittet um Geduld: iOS Fehlerbehebung „bald“

Artikel auf Google Plus teilen.
132 Kommentare 132

Erstmals seit der Ausgabe von iOS 9.3 hat sich Apple jetzt öffentlich zu den Fehlern des mobilen Betriebssystems iOS 9.3 geäußert. Die kurze Stellungnahme, lässt sich jedoch weder auf Apple.com, noch auf der System-Status-Seite, der iOS-Sonderseite oder in den offiziellen Support-Foren Cupertinos aufspüren.

cue

Hat momentan viel zu tun: Apples Eddy Cue

Interessierte Anwender sind hier auf US-Portale wie etwa das Online-Magazin Techcrunch angewiesen. Diesem gegenüber gab ein Apple-Sprecher jetzt zu Protokoll:

„Wir sind uns des Problems bewusst und werden bald eine fehlerbehebende Software-Aktualisierung veröffentlichen.“

Spezifische Informationen, etwa die voraussichtliche Wartezeit bis zur Update-Verfügbarkeit, bleibt das Unternehmen bislang schuldig. Die seit der Freigabe von iOS 9.3 am 21. März aufgetretenen Fehler haben wir heute früh in dem Artikel „Apples Pannenserie eskaliert“ zusammengefasst. Mit der Update-Veröffentlichung rechnen wir noch im Laufe der Woche.

Ein Youtube-Video zeigt die Link-Problematik

Dienstag, 29. Mrz 2016, 12:49 Uhr — Nicolas
132 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finds nur noch peinlich von Apple!

    • Stört mich nicht. Wo Menschen arbeiten, können auch Fehler passieren. Und Apple wird den Fehler schnell beheben.
      Der Komplexitätsgrad der Software ist halt mittlerweile sehr hoch.

      • Apple-Mitarbeiter?
        Geh mit deinen positiv formulierten Ausflüchten in irgendein Forum und entschuldigt euch dort gegenseitig.

      • Damit diese Fehler nicht beim Verbraucher ankommen, gab es ja mehrere Beta-Versionen

      • MrsNatro dann kauf dir doch nur noch Android-Geräte und amüsier dich mit alter Software, denn Updates gibts dort kaum. Aber bitte lass das rumheulen einfach, denn das ist wirklich peinlich.

      • Ein 800€ Gerät das bei 5 grad einfach ausgeht, und man von Apple nur gesagt kriegt das ist Normal?!?!?!Und jetzt seit 3 Tagen ein unbenutzbares Gerät! Und keine Antwort vom Support!?!?

        Wenn es so weiter geht kann Mann sich wirklich einen scheiß Androiden Holen weil kein großer Unterschied mehr da ist!

        Und ich bin Apple User seit 15 Jahren, und hoffe das zumindest bei den Macs die Qualität bleibt!

      • Alte Software / neue Updates, das Resultat ist bei beiden das gleiche. Nämlich ganz großer Mist. Das einzigste peinliche hier ist das ungenügende Qualitätsmanagement System von Apple und Kommentare von dummen Bengeln wie Dir.

      • Immer wieder das Gleiche. Sobald einer wagt, etwas gegen Apple zu sagen, soll er doch woanders hingehen. Natürlich passieren jedem Fehler, aber bei Apple werden sie immer mehr und es hat auch nicht jeder diesen Qualitätsanspruch wie Apple (und auch nicht die Preise)

      • iOS ist kostenlos! Du zahlst also nur für die Hardware. Und die hat in meinen Augen eine hohe Qualität. Davon abgesehen, ist es nicht so, dass man gerade bei Apple regelrecht nach der Suppe im Haar sucht? Bei anderen Systemen wir nicht so ein Hype daraus gemacht. Und bedenklich finde ich, dass gerade dieser Fehler erst zutage getreten ist, als die Version offiziell freigegeben wurde. Wieso ist der Fehler nicht früher jemanden aufgefallen? Oder tritt der Fehler vergleichsweise sehr selten auf bzw. nur in ganz besonderen Situationen und wir jetzt einfach nur hochgepusht?

      • Apple bekommt gutes Geld für ihre Produkte und nicht einmal wenig. Dafür möchte ich auch gute Qualität.

      • Mit tausenden Testern…

      • Google Mitarbeiter?

        Geh in ein anderes Forum und heul Dich da aus.
        Wo ist das Problem? Die Fehler sind bekannt und werden behoben!
        Bei Android ist es nicht anders, nur dass die Gefahr hinzukommt das jemand Drittes sie umgehend missbraucht.

    • Und ich finde solche Kommentare peinlich ! Als ob du keine Fehler machst. Sie beheben wenigstens zeitnah ihre Fehler nicht wie bei anderen OS.

    • Peinlich ist eher dein Kommentar – Gehe in irgendein Forum und jaule da.

      • Peinlich sind eure Fanboy-Kommentare und ständig dieselbe Leier von Android. Nehmt doch einfach mal zur Kenntnis, dass es Apple nicht mehr auf die Reihe bekommt.

      • Peinlich ist Gru mit sein Android-Fanboy Gesabbel.

      • Hauptsache Du bekommst alles auf die Reihe Gru!

        Wahrscheinlich fährst Du VW und hast mit Schadsoftware in Deinem Steuergerät keine Probleme…. So ein Unfug Dein Fanboy Geseier.

        Ein komplexes System wie iOS programmiert keiner alleine! Manchmal treten Fehler erst durch eine Verkettung auf. Warum gibt es wohl bei Windows permanent Service-Updates. Entschuldige…. Ich Windows-Fanboy.

        So und jetzt schmeiß Dein iPhone weg und hol Dein Nokia 6310i wieder raus. Da läuft dann alles wieder stabil….

    • @Marco: Danke für Deinen Kommentar. Wollte auch grad auf diese intellektuellen Minderleistungen antworten. Immer wieder putzig, wenn Klugscheißerle von Peinlichkeiten schreiben und dabei ihre fehlende soziale Kompetenz offenbaren.
      Fehler passieren – und im Fall von 9.3 ist es sicher ärgerlich; was meiner Meinung nach aber keinesfalls dieses Bashing einiger rechtfertigt.

    • Ich find die Heulerei nu noch peinlich. Nutze Deine Marktmacht – und kauf was anderes.

    • Ein Betriebssystem besteht aus Millionen Zeile Programmcode. Es gibt nichts fehlerfreies, was von Menschen gemacht ist.

      Wenn man eine Million Betatester hat, die nur die neueset VGersion wollen, aber kaum Feedback geben und man dann die neue Version auf 1 Milliarde Geräte loslässt, gibt es immer Fehler.

      Wenn Apple das schnell fixed in 9.3.1 ist das OK.

      Das hängt wohl dan den Universal URLs, die neue eingeführt wurden und booking.com z.B. hat dort tausende von Links in einer Datei geschrieben, die Safari dazu bringen soll, die App zu öffnen, statt dem Link. Die haben es nicht geblickt und die Datei verstümmelt und alle URLs einzeln hinterlegt, ohne Wildcard.

      Ein Softwareentwickler kann das nicht ahnen, da er sonst ALLE Apps installieren müsste und das Gesamtsystem damit testen. Unmöglich…

      • Wenn die Apple Fan Boys nicht mehr weiter wissen fangen Sie an zu trotzen und verweisen auf Android. Alles nur noch peinlich. Kauft Euch lieber ein paar saugfähige Windeln die Euer Tränenmeer aufnehmen

      • Man muss sich immer das Elend der Welt bewusst sein. Daher wohl der Android Verweis.

      • Das muss ein Softwareentwickler nicht ahnen, aber die Qualitätssicherung/Tester sollten solche Szenarien mit entsprechenden Testfällen abdecken. Da wurde hier einfach schlampig gearbeitet.

      • Was nutzt Du Symbian95?
        Ist wohl legitim die beiden Marktriesen miteinander zu vergleichen!

        Wenn es Dir nicht passt ließ halt die Kommentare hier nicht und spiel lieber mit Deinem WAP-Browser.

        Gute Nacht. Ich geh jetzt meine Windel wechseln.

      • Scheinbar sind die Entwickler fertig, habe gerade 9.3.1 aufgespielt und alles läuft wieder auf meinem IPad.

    • Was für ein sinnbefreiter Kommentar. Damals, als Apple noch weniger Menschen zu „beliefern“ hatte, konnte man sich sicher sein, dass zu Zeiten von iOS 5 alles zu 120% lief. Heutzutage hat aber Apple schon die 1 Milliarden-Devices-Marke geknackt (?) und kann aufgrund des immer schneller werdenden Lebens nicht mehr zu 120% nachziehen, solche Fehler sind ärgerlich, aber nichts im Vergleich zu Android. Also keep calm.

  • Meine Geduld ist so langsam am Ende, Apple!
    Ich hoffe iOS 10 und Mac OS 10.12 werden Entschuldigungen sein!

  • Hoffentlich, wenigstens mal eine Reaktion…

  • Das wäre auch sehr nett. Für mich sind iPhone und iPad derzeit nicht mehr produktiv nutzbar.

    Ich hoffe nur, dass Apple mal in sich geht und mehr auf Qualität geht.

    Von einem Premiumanbieter mit lauter magischen Produkten erwarte ich deutlich mehr als das, was seit Monaten abgeliefert wird.

    • Das ist doch etwas übertrieben mit dem „nicht mehr produktiv Nutzbar“

    • Wieso nicht mehr nutzbar? Mein iPad 2 war letzte Woche auch lahmgelegt. Einfach zurückgesetzt, iOS 9.3 rauf und dann das Backup, was vorher gemacht wurde, wieder drauf gebraten. War nervig aber lösbar. Habe das abends angeworfen und morgens war das iPad wieder hergestellt.

      • Genau, ich kauf mir ein 1.000€ Handy/iPad um irgendwelchen Backups in zeitaufwänder Handarbeit hin und her zu installieren – genau so wünsche ich mir das von einem Premiumprodukt.

      • Windel, Windel, schnell eine Windel.

        Wer zwingt einen denn sofort alles zu installieren? Die Kommentare / Berichte hier sind eigentlich alle immer sehr hilfreich bevor man auf den Knopf drückt.

        Abgesehen davon läuft die Wiederherstellung automatisch und dauert gerade mal 13 Minuten.

        Da ich noch auf 9.2.1 bin spiele ich erst mal noch was mit dem Datum und stelle das auf 1970!
        Wo ist bitte hier der produktive Nutzen und warum machen Leute das?

        Wo war jetzt noch Dein Problem Mr.Nasfurz?

      • @MrsNatro:
        Ganz genau so ist das! du kaufst dir ein Auto für 60.000€ und musst nach 1/2 Jahren das fahrzeug zur Inspektion bringen -dafür Geld bezahlen und deine Zeit investieren- also, immer cool bleiben ;-)

      • Produktiv ist ja wohl für jeden etwas anderes.

        Für mich ist es jedenfalls nicht mehr sonderlich einsetzbar. Wenn man mobil viele Suchanfragen startet und Javascript braucht ist es schon blöd.

      • Was hat denn das mit dem Preis zu tun??? Immer diese gequirlte Kacke mit dem 1000 Euro Smartphone…

        Solche Fehler passieren nun mal…

      • Nur das ich dann nicht selber den Schraubendreher in die Hand nehmen muss!

      • Das schlimme ist doch , dass ein zurück setzen nicht bei allen, so auch bei mir, klappt!!! Der Fehler bleibt!! 2 Stunden Arbeit für nix. Wenn ja wenigstens eine Stellungnahme gäbe. So habe ich den Fehler zuerst bei mir gesucht.

      • @Dude
        Inspektion ist eben keine Fehlerbehebung. Wenn, dann ist die Inspektion in Bezug auf Software die Test-, respektive Beta-Phase. Man veröffentlicht keine Software für den Produktivbetrieb wenn man danach noch „inspizieren“ will.
        Und das ist sowieso ein schwieriger Vergleich, da man eine Inspektion am Kfz auch aus Eigeninteresse machen sollte und sich sowieso darauf einstellen muss wenn man ein Kfz betreiben will (Bewahrung der Herstellergarantie, Überprüfung der sicherheitsrelevanten Teile, Funktionsfähigkeit etc.). Schon ist man beim Thema Verschleißfaktor, und da müssen wir aufhören zu vergleichen… wobei… ich beim iOS immer mehr die Gesetze der Programmierung infrage stelle ;)

      • @MrsNatro: Meine Güte, Sie müssen wirklich sehr intellektbefreit sein, bei dem Mist, den Sie hier absondern.

  • Fast dieselben Auswirkungen wie bei Medizin. Ein Problem behoben, aber die vielen Nebenwirkungen. Will heißen ein Loch zu, Dutzend neue auf.
    Fehlerlosigkeit wird’s nie geben.

    • Man muss auch nicht ständig alles neu programmieren. Wie kommen sonst ständig Fehler in bereits tadellos funktionierende Komponenten? (WLAN Debakel und DnsResolver)

  • das problem ist eher, oder mitunter globaler natur, da es unabhängig von device und ios version auftritt. liegt eher an icloud, aber zugeben wird das niemand. prevention marketing.

    • Links öffnen hat also mit iCloud zu tun. Interessante Erkenntnis! ;)

      • ja hat es! safari sync? verlauf? handoff? mit aktivem icloud safari sync wird jeder link den du klickst getrackt.

      • Sorry, aber es hat mit was anderem zu tun: Universal URLs und es tritt anscheinend erst dann auf, wenn die Datei für die App-„Definition“ mit vielen dieser URLs vollgemüllt wird. Im Fall von Booking.com App sollen es über ein Megabyte an URLs sein!.

        Das ganze erklärt auch, warum es bei den Beta-Tests nicht aufgetreten ist:

        – Das Problem ist erst mit dem Update der Booking.com aufgetreten, das mehr oder weniger zeitgleich zum iOS 9.3 durchgeführt wurde. Dadurch konnte es Nutzern beim Beta-Test nicht auffallen – weder Apple noch den „außenstehenden“ Testern.

        – Die Definitions-Datei selber existierte schon vorher und anscheinend tritt der Fehler unabhängig von der iOS Version aus, sobald die Datei eine bestimmte Größe übersteigt.

        Sicher, Apple hätte natürlich mit extremen Werten testen sollen, aber – das Problem ist – man kann das praktisch nicht durchgehend an jeder Stelle machen. Solange Software durch Menschen entwickelt wird, werden bei Tests immer wieder bestimmte Extrem-Situationen vergessen. Das ist schlichtweg normal …

  • Dafür funktioniert dann wieder irgendwas anderes nicht!

  • Im Moment freue ich mich, dass ich mir im Januar noch ein Galaxy Tablet S2 zum iPad dazu gekauft habe. Mit einem Gerät kann ich wenigstens arbeiten… :-/

    • Wozu brauch man denn 2 Pad’s? Für den Partner, oder wie meinst du das?

      • Glaubst du, er schleppt das Pad dauernd mit sich herum? In jeden Raum muss eines liegen!

      • wir haben zu zweit sogar 3 Stück und noch 2 iphones. Ist das soooo ungewöhnlich? Eins halt in mini mit cellular für unterwegs. Das „Unverständnis“ einiger ist mir irgendwie etwas fern ….

      • Auch, jetzt könne wir beide unser digitales Zeitungs-Abo gleichzeitig nutzen :-) Und dann war´s pure Neugierde: Ich habe , zu meinen Apple Geräten, seit 3 Jahren Android Phones in der Nutzung und ich wollte mal sehen, wie so ein Android Tablet im Vergleich zum iPad Air ist (erstaunlicherweise schneller und flüssiger als das Air mit 9.3). Im Januar gab es dazu noch eine Payback-Aktion von Samsung und für 400 € habe ich zugeschlagen. :-)

  • Solange sich iPhones wie wahnsinnig verkaufen und Apple in der Kundenzufriedenheit Bestnoten bekommt, gibt es keinen Grund für Apple am Qualitätsmanagement etwas zu verbessern.

  • Immer wieder diese „Verteufler“ Funktioniert mal irgendwas nicht, ist immer gleich alles peinlich und Apple schlecht. Gäähh, so ein Gejaule interessiert doch niemanden.
    Bei funktionierten die Links heute morgen plötzlich wieder nicht, doch nach dem neuen Update läuft’s wieder einwandfrei.

  • Hatte und habe keine dieser Probleme mit der Freigabe von iOS 9.3 Läuft tadellos auf meinen 6s +

    • Bei meinem 6er läuft es auch einwandfrei, habe keine Probleme.
      Nervig ist höchstens der extrem schlechte Akku. Nach etwas mehr als einem Jahr sind von vormals 1751 mAh nur noch 1369 mAh übrig. Damit kommt man nicht mehr durch den Tag :-(

  • Und der Speed Bug ist auch noch erhalten geblieben

  • Habe mit mehreren Android Geräten noch nie erlebt dass ein Gerät durch neue Updates dadurch faktisch unbrauchbar wurde! Und das wo doch bei Apple Software und Hardware OPTIMAL abgestimmt sind?!?!

  • Also mir wird seit eben eine neue Version von iOS 9.3 angeboten (iPhone 5S, war bereits auf 9.3)

  • Wer jammert kann sich ja ne andere Marke kaufen – Fehler gehören leider dazu & auch der Apfel ist nicht frei davon

  • Es ist wie immer. Es betrifft meistens nur einen sehr geringen Anteil an Nutzern, die dann aber umso lauter rumpoltern. Natürlich ist es ärgerlich wenn man zu den betroffenen gehört. Ich wäre genauso sauer.
    Aber es ist einfach unrealistisch bei der Komplexität der Software und den Milliarden Geräten mit Millionen unterschiedlichen Konfigurationen und App-Zusammenstellungen eine absolut fehlerfreie Software zu erwarten. Auch wenn Apple vor einem Release 100 Vorabversionen testen würde, bin ich mir sicher, dass es bei einigen trotzdem noch Probleme geben würde.
    Ich warte jetzt weiter ab und bin mir sicher das bei Apple inzwischen fleißig gewerkelt wird um die Fehler zu beheben.

    • Endlich einer der es kapiert hat…

      • Das ist natürlich richtig und trotzdem komplett falsch. Apple ist ja nun nicht gerade unschuldig am eigenen Image der Unfehlbarkeit. Wer seine Produkte als Gott gleiche Krönung der Designkunst präsentiert, die absolut perfekt und ohne jeden Makel sind, muss sich nicht wundern, wenn die Nutzer sich über einen Makel ärgern…

      • Das eigene Image der Unfehlbarkeit ist ein Konstrukt deiner Phantasie. Designkunst hat damit reichlich wenig zu tun. Diese Markelosigkeit und Gottgleichkeit gibt es weder bei Apple noch in deinem persönlichen Umfeld. Ich habe auch noch kein einziges Industrieprodukt gesehen und erwarte ich auch nicht, dass diesem Anspruch genügt. Letztlich hängt das nur von deinem Standpunkt ab – Also keep cool und… Wird schon!

      • @FloFlo: Du schreibst mir aus dem Herzen!!

    • Das mit dem geringen Nateil würde ich jetzt mal nicht schreiben.

      Bei mir sind alle Geräte mit der Booking.com App betroffen. Egal ob 9.2.1 oder 9.3.

      Bei den Kommentaren alleine von über 300 auf iphone-ticker von einer geringen Anzahl zu sprechen finde ich verwunderlich. Ausser es liegen Ihnen andere Daten vor.

      • Und was passiert, wenn du die booking.com-App deinstallierst? Geht dann alles wieder?

      • Nein, Susanne! Das hilft laut Aratechnica nicht. Und die aktuelle booking.com-App ist anscheinend nicht mehr fehlerhaft. Er hatte Pech die fehlerhafte Version installiert gehabt zu haben. Übrigens ist das nicht ist es nicht die einzige fehlerhafte App. Es waren oder sind evt. noch weitere fehlerhaft, was wir aber noch nicht wissen.

      • Booking.com App deinstallieren hat bei einigen was gebracht. Bei anderen nicht. (Bei mir hats leider nicht funktioniert)
        Anscheinend sind noch andere Apps die die Link-Weitergabe „falsch“ umgesetzt haben.

        Wenn ich die Anzahl der Betroffenen in meinem Freudeskreis sehe und hochrechne, gehe ich davon aus, dass noch diese Woche ein Update kommt.

  • Man oh man ihr habt Probleme es ist nur ein Telefon , geht raus trefft euch mit Freunden Genießt die Natur und Last mal das Handy Handy sein

  • Bei dem Link-Problem handelt es sich vermutlich um eine fehlerhafte Implementierung der Datei, die die universellen Links enthält. Diese ist zu groß und lässt Safari abstürzen. Das alleinige Löschen der App hilft nicht, es muss zudem der iPhone-Cache geleert werden, was leider nicht ohne weiteres geht. Auf 9to5mac.com gibt’s nähere Infos.

  • Apple hat immer ausgezeichnet, das die Soft und Hardware perfekt zusammen arbeiten und die Geräte ohne groß irgendwas einzurichten oder Up/Downgraden zu müssen perfekt Funktionieren.. Ich weiß nicht was da los ist, aber IOS 9 ist eine einzige katastrophe! Momentan funktioniert mein Uraltes Nexus 5 mit Android besser und Reibungsloser als mein Iphone 6s Plus…Sowas war vor ein paar Jahren noch Undenkbar!

    • Du willst damit jetzt was genau sagen?!

    • Das ist Unsinn. Früher gab es auch schon dieselben Probleme mit iOS und Mac OS. Apple ist heute ebenso Gott gleich und unfehlbar wie vor ein paar Jahren. Nämlich gar nicht.

      Vor ein 15 Jahren wurde Apple aber nur von ein paar eingeschworenen Fans verwendet, denen alle Fehler egal waren, Hautsache es stand kein Windows dahinter.

      Heute verwenden ungleich mehr Nutzer Apple Produkte und damit betreffen Fehler natürlich direkt eine deutlich größere Zahl von Anwendern.

      Das macht den Fehler natürlich nicht weniger peinlich. Nur diese verblendeten „früher war alles Besser“ Ansichten sind eben nichts verschnörkelte Erinnerungen :-)

      • Naja, ich hatte schon einige Iphones und ich habe wirklich noch nie erlebt, dass das aktuellste iphone mit dem aktuellsten ios z.b. ständig ruckelt… Die Spotlight Suche, das öffnen von Ordnern..Immer wieder Ruckler in den Animationen..Und auch nach einer Wiederherstellung in Itunes ohne ein Backup einzuspielen… Genau das meinte ich damit, das es sowas vor ein paar Jahren einfach nicht gegeben hat!

      • Nix! Ich verwende Apple Produkte seit 1989 und so einen Mist wie in der letzten Zeit wurde nie abgeliefert! Und Fehler waren nie egal! Nebenbei. APPLE kommunziert doch immer ihren unfehlbaren Status! „Awesome“, „It just works…“, etc. – Awesome ist da gar nichts mehr!

  • Haha Jammern auf hohem Niveau :D aber allen denen es nicht passt, Android lässt aus dem Untergrund grüßen :P

  • MJÖD SVARTSJÄL

    Apple aber ZZ will nicht noch länger warten.Bügelt den Schrott endlich wieder aus.Meine Fresse

  • Da hat Apple ja noch Glück, dass es Apple ist. Wenn es irgendein anderer Entwickler wäre, der schnell einen Fehler in seiner App beheben will, müsste er jetzt noch rund eine Woche auf das Review warten.

    Gut, man könnte auch ein beschleunigtes Review beantragen, aber so ein Antrag benötigt auch Zeit. Danach hat man dann auch keine Garantie, dass das beschleunigte Verfahren tatsächlich schneller ist als üblich. Meistens ist es zwar so, es kann aber trotzdem passieren, dass auch dieses Verfahren mehrere Tage oder sogar Wochen dauert. Wenn man ganz großes Glück hat, findet Apple in dieser Version dann noch irgendeine Kleinigkeit die vorher nie Probleme gemacht hat, jetzt aber ein Grund für eine Ablehnung ist. Dann wird das von vielen Nutzern erwartete Bugfix leider noch etwas warten müssen, weil irgendein Settings-Dialog in den hintersten Winkeln der App nicht mit Apples Ansprüchen an die App Qualität übereinstimmt….

    Also: Da hat Apple echt noch mal Glück gehabt…

  • Naja Leute, ich handhabe es mittlerweile so, dass ich nicht noch am selben Abend wo die neue Software ausgegeben wird ein Update machen muss… Einfach mal zwei oder drei Wochen warten dann hat Apple seine Fehler in der Regel auch repariert! Und dann läuft das auch mit Apple…

  • Ja – Software ist komplex, das sind auch nur Menschen bei Apple, Android kann’s auch nicht besser, usw. Trotzdem peinlich! Und zwar wegen dieser unterirdischen Kommunikation! Wieso findet sich kein offizielles Statement oder wenigstens eine Entschuldigung auf der offiziellen Support-Seite? Irgendwas aufmunterndes, „bald wird alles gut“? Wieso muss man US-Tech-Magazine lesen, um irgendetwas zu dem Problem zu erfahren? Wieso haben selbst die Support-Leute am Telefon offenbar null Info? DAS ist peinlich, als ob Apple was zu verbergen hätte. Und das erwarte ich eben nicht von einem Premium-Produkt.

  • Kurze Frage in diesem Zusammenhang:
    Hat jemand noch Probleme entdeckt im Zusammenhang mit der O2 Netzverfügbarkeit und dem Update auf 9.3 ?
    Ich habe iPhone 6S und nach den ersten Feedbacks hier erstmal kein Update gemacht.

  • Was mich persönlich mehr stört als der Fehler: Warum ermöglicht Apple als erste Maßnahme nicht einfach einen Downgrade? Oder würde man den Fehler „mitnehmen“?

  • Ich habe ein 4S 16GB mit 9.2.1
    Kein Update auf 9.3 versucht.
    Trotzdem auch Probleme mit Safari.
    Manche Seiten gehen andere nicht.
    Booking.com war nie installiert.
    Kann nicht genau sagen, seit wann diese Probleme mit Safari auftreten, weil nur manche Seiten betroffen sind.
    Meiner Meinung nach liegt es nicht an 9.3

  • Es ist ja nicht nur die Tatsache, dass ein wesentliches Element eines Smartphones nicht funktioniert, sondern (und vor allem) wie ein angeblich so kundenorientiertes Unternehmen wie Apple mit diesem Bug umgeht.
    Hier wäre eine Erklärung wie es dazu kommt und eine Aussicht wie und wann dieser behoben wird die einzig sinnvolle Handlungsweise.
    Alles andere ist inakzeptabel.

  • Also ich hatte mit 9.2.1 nie probleme.. Nachdem ich die Probleme mit 9.3 hatte, bin ich auch zurück zu 9.2.1 und seitdem alles bestens..

  • Bei meinen Geräten, iPhone 6s und iPad Air 2, läuft 9.3 ohne Probleme.

  • Mag jemand einen Nutzer ohne Probleme mal eben aufklären, wo das Problem liegt?

  • Ich finde es immer wieder faszinierend, wie quasi-religiös die Debatten hier geführt werden. Die einen blasen jeden Bug zum „Gate“ auf, die anderen fühlen sich gleich persönlich beleidigt, wenn jemand ihren Götzen Apple sachlich kritisiert.

    Kommt zurück auf den Teppich. Fakt ist: Apple hat massiv Mist gebaut und bemüht sich jetzt endlich um Schadensbegrenzung.

    Bis dahin wäre es hilfreich, dabei zu helfen, nach den Ursachen zu forschen und Workarounds zu beschreiben (Dolphin Browser funktioniert auch mit Google) statt sich hier sinnlos anzugiften.

  • gewöhnt Euch dran. Je komplexer und offener ein System ist, desto anfälliger ist es. Schaut Euch mal SAP an. Dort gibt es täglich x-Korrekturen, welche betroffene Kunden einspielen können, um ein bestimmtes Problem zu lösen. Apple hat mit iOS 7, 8 und 9 einige Funktionen und Schnittstellen eingebaut, welche die Kommunikation mit anderen Apps regeln. Da ist es ganz normal, dass halt mal irgend eine Konstellation auftritt, welche dann solche Probleme verursachen. Es ist ja nicht generell so, dass die Probleme überall auftauchen. Sondern nur vereinzelt.
    Uns allen steht frei, ein anderes Handy von anderen Herstellern zu kaufen. Also ihr lieben Heuler, seit bitte konsequent und wechselt sofort Euren Apfel gegen ein Samsung, HTC, Windows oder wie sie alle heissen, aus. Dort werdet ihr sicher sehr glücklich sein.

    Und wie jemand bereits geschrieben hat…hey, es sind nur ganz gewöhnliche Links, die in Safari, Mails usw nicht funktionieren…gibt schlimmeres oder?

  • tvOS macht auch Probleme seit dem Update.

  • @Ernst: Möchte mal wissen, was Du mit Deinem z.B: iPad machst – Zocken?
    Also ich suche meistens etwas in Google und dann gehe ich auf den betreffenden Link, oder ich bekomme eine Email mit einem Link. Wenn die Links nicht funktionieren gibt es für mich nichts Schlimmeres (für das iPad :) , dann hat das iPad praktisch keinen Nutzen mehr für mich. Ich habe den Eindruck, dass Apple keinen Fehler zugeben will, sie könnten doch sagen: „Ok, diese Konstellation hatten wir in den Beta-Tests nie. Tut uns leid, wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Schalten Sie für’s erste Java-Script für Safari aus“. Dass da nichts kommt finde ich armselig, der Fehler könnte bei jedem Hersteller passieren!

  • Echt lustig hier ;-)

    Aber mal im Ernst. Ich brauchte iPad und iPhone dienstlich am Wochenende. Da war ich froh, das ich mein Windows 10 Tablet zur Hand hatte.

    Es ist ja nicht mal möglich einen Link aus ner Mail zu kopieren um sie zu nutzen. Ich finde das dies schon peinlich für Apple ist.

    • Kommt mir auch so vor wie in einem Monty Python Film. ;-)

      Aber eigentlich wissen (fast) alle, das man bei Apple besser 2-3 Wochen mit dem Updaten warten sollte.
      Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  • Scheinbar möglicher Workaround für das Problem mit dem Link:

    1. Lange auf den Link tappen, bis das Kontextmenü erscheint und es anbietet den Link in die Leseliste zu stecken.

    2. Browser entweder auf rufen oder neuen Tab erzeugen oder aus dem Fenster heraus die Bookmarkliste aufrufen und dort die Leseliste anzeigen lassen, woraus man dann aus der Leseliste den Link aufrufen.

  • bei mit ist es das erste Mal dass es zu größeren Problemen mit einem Gerät kommt – aktuell kann ich bei meinem upgedatetem iPhone 6 in Safari keine Links klicken, aus Mail heraus auch nicht, etc – mein iPad habe ich zum Glück noch nicht upgedatet. Habe am Ostersonntag den Apple Service angerufen um mal zu hören a) ob die eine Lösung haben – hatten sie nicht, und b) ob sie was zum Termin einer Lösung sagen können – auch nicht.
    Ziemlich nervig, aber ehrlich gesagt, ich wüsste nicht, ob ich bei solch einer Komplexität, wie sie inzwischen auf dem Taschencomputer iPhone herrscht, mit so wenig Fehlern aus einem Arbeitsprozess heraus käme…Wahrscheinlich eher nicht. Und eine Lösung ist ja in Sicht.

  • Bei mir wird zur Zeit ohne das ich etwas angestossen habe OTA die IOS-Version 9.3 im Hintergrund neu runtergeladen obwohl ich diese Version bereits drauf hatte – iPhone 5s, Größe des Updates 352 MB – was hat das denn jetzt zu bedeuten?

  • warum gibt so viele doofen die eh auf pc schwören mit alle die krankheiten die die haben……und hier drin rummotzen……bleibt doch bei eurem sch…gerät

  • Also bei mir gehen die Links wieder, ich habe die Booking App über den Appstore upgedatet (Version 11.3.2). Dann neugebootet, jetzt gehts wieder. (Iphone 6 / IOS 9.2.1)

  • Es ist schon ärgerlich, dass nach ausgiebigen Beta-Tests der Fehler nun aufgetreten ist. Aber das Betriebssystem wird seit dem ersten Tage der Entwicklung nicht einfacher, sondern komplizierter und umfangreicher in der Struktur. Dazu noch die Apps der Drittanbieter. Wie sollen dann alle Eventualitäten getestet werden?

    Aber es ist ja nicht nur bei Apple so, sondern auch bei anderen Firmen und Produkten. Man muss nur die Automobilhersteller sehen. Die Rückrufe werden von Jahr zu Jahr mehr und dass mit teilweisen lebensgefährlichen Auswirkungen (Airbags). Man muss sich einfach von der Fehlerfreiheit von Produkten verabschieden. Teilweise sind die Firmen daran Schuld (Kosteneinsparung), aber auch die Kunden (mehr Leistungsumfang, schneller neue und „bessere“ Produkte).

  • Also wir haben zu Hause 3 iPads (iPad mini 4, iPad 3 und iPad Air) sowie ein iPhone 5s und iPhone 6s auf iOS 9.3 aktualisiert und es gibt KEINE Probleme. Alles läuft wunderbar und ohne Fehler. Also kann es ja nicht die „breite Masse“ betreffen.

    • würde mich mal interessieren, ob sich einer von den vielen, die hier sagen es liefe alles wunderbar, sich trauen würden, die booking.com-App zu öffnen. In dem russischen Video auf youtube sieht man eindeutig, wie man damit Safari lahmlegen kann, dort war es ein iPad Air 2. Mein iPad Pro ist übrigens betroffen, ohne dass ich die booking.com App benutzt habe.

  • Aber diesen Fehler muß man doch nach fünf Tagen bald mal behoben haben,ich kauf mir vielleicht noch einen anderen Computer

  • Dank eines nach Post-österlichen Wunders war es gestern sogar möglich, mein iPad 2 wieder in Gang zu bringen. Und ein zweites Wunder: es läuft flüssiger, als es seit 2-3 Jahren gelaufen ist. Sink positiv!

  • Leider muss es anscheinend immer noch wiederholt werden, wer sein Gerät produktiv einsetzt und darauf angewiesen ist, der spielt keine neue Ssoftware darauf auf, sobald sie am Markt ist oder 30 Minuten nachdem sie am Markt ist.

    Ein paar Tage warten und Rückmeldungen abwarten. Dazu gibt es ja solche Webseiten wie diese hier.

    Die Spieler, Zocker und Ahnungslosen schreiben dann ja sofort, wenn etwas nicht läuft wie gewünscht

    Außer man hat ein Ersatzgerät oder eine Möglichkeit des Zurücksetzens. Alles andere ist grob fahrlässig.

    • Leider muss immer noch erwähnt werden, dass dieser Fehler auch Geräte betrifft, die noch auf 9.2.1 sind. Daher ist dieser Ratschlag in diesem Zusammenhang ziemlich nutzlos…

  • Also ich habe neun Geräte und es betrifft nur die 9.3-er, bei denen es natürlich nervt, aber ich kann mit den anderen leben. Außerdem funktioniert Firefox problemlos, wenn man den Link kopiert und ins Adressfeld des Furefox einfügt. Klar installiert einfach weiter sofort jedes Update. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

  • Habe gestern Abend die neue 9.3 Version auf mein iPad min 2 Retina aufgespielt. Null Probleme. Alles funzt so, wie es soll.

  • Hat noch jemand so Probleme mit dem Touchscreen seit 9.3?
    Meiner reagiert immer öfter nicht mehr richtig
    Seit iOS 9.3 :/

  • Scheinbar sind die Entwickler fertig, habe gerade 9.3.1 auf mein IPad gespielt und alles läuft wieder

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18355 Artikel in den vergangenen 3225 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven