iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 473 Artikel
Klobiges "GrillEye Pro Plus"

Zuviel des Guten: Grill-Thermometer mit Cloud-Anbindung

27 Kommentare 27

Langjährige Leser wissen, dass wir uns durchaus auch für Kochhilfen mit iPhone-Anbindung erwärmen können. Der Vitavit-Schnellkochtopf von Fissler kommt regelmäßig zum Einsatz und verschiedene Grill- oder Backofen-Thermometer mit Bluetooth stehen uns bei anspruchsvolleren Gar-Aufgaben zur Seite. Das neue GrillEye Pro Plus klingt dann aber schon ein wenig nach „Overkill“.

Dem Hersteller zufolge handelt es sich bei dem Gerät um eine überarbeitete Version seines bereits seit rund einem Jahr erhältlichen und mit bis zu acht Sensoren nutzbaren Flaggschiffs mit 2,7 Zoll großem Bildschirm.

Grilleye Pro Plus

Bereits bisher war es möglich, das Grill- und Kochgut über ein per Bluetooth oder WLAN verbundenes iPhone zu überwachen. Jetzt wirbt GrillEye mit zusätzlicher Cloud-Anbindung. Dadurch wird gewährleistet, dass ihr langwierige Smoker-Jobs bei Bedarf auch von der Kneipe aus überwachen könnt.

Grilleye App

Beobachten Sie außerhalb des Netzwerks Ihres Hauses die Temperatur Ihres Essens ohne Beschränkung der Reichweite. Die zum Patent angemeldete Hybrid-WLAN-Konnektivität ermöglicht sowohl die Fernüberwachung als auch die lokale Überwachung, wenn kein WiFi-Netzwerk verfügbar ist. GrillEye PRO Plus schaltet automatisch zwischen den verfügbaren Verbindungen um, um Kontinuität und ein optimales Energiemanagement zu erreichen.

Zuviel des Guten, wenn ihr uns fragt. Für die kommende Grill-Saison bleiben wir mit Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis bei unserer Empfehlung Inkbird IBT 4X, das mit wahlweise zwei oder vier Sensoren zu Preisen ab 54 Euro erhältlich ist. Wenn ihr was Günstiges sucht, gibt es da noch das einfache Inkbird IBT 2X ab 24 Euro.

Video: GrillEye Pro Plus Grill-Thermometer

Dienstag, 28. Mai 2019, 11:09 Uhr — chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich kann Euch da den MEATER+ empfehlen. Sehr wertig und die Funktionen sollten für die gedachten Anwendungsfälle mehr als ausreichend sein. Cloud- und Alexa-Anbindung kann, aber nicht muss.

  • *lach* Bin absolut eurer Meinung. Das ganze Handling mit Kabeln beim Grillen ist schon Stress und dann noch WiFi dazu. Mir sind schon einige der Messfühler kaputt gegangen, deshalb bin zurück zu den alten einfachen Steckthermometern mit drei Werten auf der Skala: rare, medium und well. Überstehen die höchsten Temperaturen, 4er Pack hat $9,99 gekostet und das Ergebnis sind die perfekten Steaks!

    • Seh ich auch so.
      Ich nutze Finger, Auge und Nase 1.0

    • Steaks… das ist wohl kaum die Zielgruppe für so etwas
      Ich kann nur sagen, wenn man wirklich mal Ribs oder große RoastBeefstücke auf dem smoker hat, die brauchen halt wirklich mal bis zu 14 Std, dann ist das bestimmt schon angenehm
      Aber ich hab keinen Preis gesehen
      Abgesehen davon gibts in meinen Augen ein Manko in deren Gleichung
      Selbst wenn ich von unterwegs sehe, dass die Temperatur ausschlägt, kann ich kaum reagieren
      Am besten ist immer noch nicht weiter als 5 min vom Smoker weg zu sein

      • Na ja, ich starte Longjobs gerne abends. Gerade bei Pulled Pork auf dem Watersmoker kommt es schon vor das das Wasser alle ist und die Temperatur zu hoch wird im Smoker. Entfernung Schlafzimmer -Grill zu weit für Bluetooth. Daher hatte ich mir das mal geholt wegen dem WLAN. Funktioniert mit WLAN aber grottenschlecht. Bluetooth ist ok aber WLAN Verbindung bricht permanent ab. Selbst mit dem Teil auf der Fensterbank und ein WLAN Repeater 1m Luftlinie entfernt. Würde ich nicht noch einmal kaufen.

  • Jo , ich habe auch den MEATER+ sehr geil … Tolle App und funktioniert natürlich bestens …
    Eines der besten Anschaffungen in der Küche …

  • Ganz ehrlich: Ich finde die „Cloud Anbindung“ garn nicht soo doof. Ich stehe mindestens zwei Mal pro Monat am Smoker. Pulled Pork und Brisket dauern gerne mal 18 Stunden und mehr.
    Da wäre es schon ganz nett, wenn man gelegentlich auch das Haus verlassen könnte – bzw. dann Bescheid bekommt wenn ausgerechnet dann der Smoker temperaturtechnisch abhaut. In der Regel hat man min nem gut eingeregelten Smoker kein Problem. Aber für´s Gefühl wäre es nett.
    Der MEATER ist schon lässig. Allerdings auch preislich jenseits von gut und böse.

  • Kann man das auch als Fieberthermometer benutzen, wenn die Kinder krank sind?
    Grüßle

  • Bwahahaha – ich kauf einfach mal alle Sensoren & Schnittstellen die es in China günstig gibt und packe sie in eine alte Boombox-Hülle..!? :D

  • Ich habe de bbq guru cloud. Das beste für longjobs auf kohlegrill, denn der lüfter regelt auch gleich die temperatur im grill

    Brisket
    Pulled Pork oder Beef kein Problem mehr

  • Ich bleibe beim WLANThermo Nano. Das hat cloud und mqtt und ist somit auch im HomeKit eingebunden.

  • Ich verstehe „Grillsaison“ nicht.

  • Ohne RJ54 Anschluss bin ich raus.

  • Ich bin ja für Innovationen, aber kochen mit Händen ist ein eigenes Erlebnis. Bisher bekomme ich jedes Steak auch ohne Thermometer auf den Punkt hin. Man kann alles lernen ;)

    • So etwas ist auch mehr für Longjobs wie Pulled Pork, Brisket etc gedacht. Ne Bratwurst oder ein Steak sollte man ohne Kerntemperatur Messung hin bekommen.

  • Kann der auch einen 8-Kanal EKG schreiben?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26473 Artikel in den vergangenen 4489 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven