iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 411 Artikel

Kontaktloser Geldeingang per "Tap to Pay"

Zahlungen mit dem iPhone annehmen: US-Funktion expandiert

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

Die von Apple im Februar des letzten Jahres angekündigte Bezahlfunktion „Tap to Pay“ ist eine der Geldfunktionen die Apple bislang nur in den Vereinigten Staaten anbietet, die jedoch das Zeug dazu hat, auch hierzulande recht schnell bereitgestellt zu werden.

Wix Tap To Pay PR Image

Anders als Apple Pay Cash, der Geldversand per Kurznachricht, oder die Apple Card, Apples Kreditkartenangebot für den amerikanischen Markt, richtet sich die „Tap to Pay“-Funktion nicht direkt an die Endverbraucher, sondern zielt auf Zahlungs-Dienstleister wie PayPal, Square und Co. ab, die ihren Kunden bereits die Verwaltung von Zahlungseingängen anbieten und ihre Terminal-Dienste und Web-Transaktionen fortan auch um die Entgegennahmen von Zahlungen mit dem iPhone ergänzen können.

Für alle Wix-Kunden in den USA

Dass es so zu vergleichsweise schnellen Ausweitungen des Angebotes kommen kann, zeigt die Online-Plattform Wix, die ihren Website-Baukasten auch hierzulande anbietet.

Wie das in Tel Aviv beheimatete Unternehmen heute bekanntgegeben hat wird man allen Kunden in den Vereinigten Staaten fortan die Möglichkeit anbieten, Apples „Tap to Pay“-Funktion zum Annehmen von kontaktlosen Zahlungen einzusetzen.

Tap To Pay Wix

20 Cent und 2,6 Prozent vom Betrag

Pro Transaktion wird für den Empfänger der Zahlung dabei eine gebühr von 2,6 Prozent des Betrages plus eine Transaktionsgebühr von 20 Cent fällig. Wer auf dem Wochenmarkt eine Jacke für 50 US-Dollar verkauft, verdient also nur 48,50 Dollar.

Zudem reglementiert Wix die Produkte, die Verkauft werden dürfen. Nicht zulässig sind pornographische Inhalte aller Art, „Erwachsenen Entertainment“, Finanzprodukte wie Kredite oder Garantieverlängerungen, VPNs oder Cloud-Speicher-Dienste und etliche andere Produkte oder Dienstleistungen, die Wix auf dieser Übersichtsseite zusammengestellt hat.

Tap To Pay

06. Mrz 2023 um 19:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  •  ut paucis dicam

    Mein Gott, hätten die nicht einen anderen Namen nehmen können? :-((

  • Da ist doch jede Kartenzahlung für den Händler günstiger…

    • Das sind die Wix-Gebühren, nicht die von Apple. Und: andere Länder, andere Gesetze und Vorgaben.

    • Ich bezweifle mal deine Aussage. Wenn ich als Händler auf meine Abrechnung schaue und sehe was da an Gebühren bei Mastercard, Visa oder sonstige Kreditkarten abgezogen wird, nimmst sich das nichts weiter. Aber dadurch bekommen eventuell mal „alle “ was davon mit, wie teuer eigentlich dieses ganze Kreditkarten gezahle ist, im Vergleich zu Bargeld.

      • Achso, das Bargeld kommt kostenlos in deinen Laden? Die Bank nimmt bestimmt auch keine Gebühren und je nach Größe die Geldtransportfirma macht es natürlich auch ehrenamtlich.

      • Dieser Kommentar ist ja wohl überflüssig

      • Nein ist er nicht.

      • Bargeld kostet in Deutschland den Händler im Durchschnitt 2.8%.

        Und einen Dienstleister der in D noch 2,6% und 20 Cent Pauschal nimmt, muss man auch mit der Lupe suchen.

      • Ich hab mal als ASM gearbeitet und kann sagen, dass wir um jede Kartenzahlung froh waren und am liebsten ganz auf Bargeld verzichtet hätten, da uns Transport, Sicherheit inkl. elektronischem Safe mit Anbindung an die Sicherheitsfirma und dreimal die Woche Bargeldbestand auffüllen Unmengen an Geld gekostet haben. Da war pro Verkauf gerechnet jede CC Zahlung günstiger.

    • Die Gebühren in den USA sind nicht mit den Gebühren hierzulande zu vergleichen. Diese sind in den USA deutlich höher.

  • Darauf warten die Deutschen. „Du, ich hab dir doch letzte Woche 50 Cent ausgelegt, kannst mir jetzt auch einfach übers iPhone schicken“…

  • Das für Wix-Kunden ausgerechnet die pornographischen Inhalte unzulässig sind… Kannste dir nicht ausdenken :-D

  • Deutschland Dein Umgang mit Finanzen.
    Wenn ich den Angestellten einer Postfiliale frage, weshalb ich keine Zahlungen mit meiner Kreditkarte begleichen kann, er mir mit Kosten kommt und ich entgegne, dass z.B. die Gebühr von einem Service wie Sum-Up im Schnitt genauso viel kostet wie bei einer EC-Transaktion… dreht der sich vor Sprachlosigkeit und Verwirrung fast im Kreis und schäumt vor Unvermögen etwas konstruktives zum Thema Kundenservice beizutragen.
    *Post-MA durch jede andere POS Situation ersetzbar

  • CaliforniaSun86

    Wird sich zumindest in D nicht halbwegs durchsetzen wie Paypal etc. Warum?
    Kann da nur für mich sprechen, aber:
    Zu teuer die Gebühren (für Private, kleinere Summen (Freunde, Kollegen, Flohmärkte etc.) und der Name .. nun ja, hier sind schon genug witzige Joke’s gemacht worden :-)))
    Hat nichts mit prüde zu tun, aber wie hier schon erwähnt spaßeshalber, sind die Namen wir die Transaktionen (durchwixen, rüberwixen, wix mal rüber etc.) einfach zu fragwürdig :)))

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37411 Artikel in den vergangenen 6081 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven