iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

iOS ignoriert teils Einstellungen

„WLAN-Unterstützung“ schuld? Apps ziehen mobiles Datenvolumen leer

Artikel auf Mastodon teilen.
61 Kommentare 61

Über die letzten Tage hinweg laufen hier vermehrt Berichte von iPhone-Besitzern ein, bei denen einzelne Apps massiv am Datenvolumen zehren und das Kontingent teils auch trotz Roaming-Verbot und aktiver WLAN-Verbindung aufbrauchen.

Ein Leser hat berichtet, dass ihm Apples Foto-App und WhatsApp innerhalb kürzester Zeit das zugekaufte Auslandsvolumen leergezogen haben, obwohl er zuvor die Nutzung von mobilen Daten für beide Apps explizit verboten hatte.

Roaming Daten

Allerdings muss man wohl gar nicht ins Ausland gehen, um dergleichen zu erleben. Der Fehler tritt wohl auch in Deutschland auf und macht sich dadurch bemerkbar, dass die betroffenen Nutzer innerhalb kürzester Zeit ihr komplettes monatliches Datenvolumen verlieren, obwohl sie hauptsächlich im WLAN aktiv sind.

Wie verbreitet die Probleme und was die tatsächlichen Ursachen dafür sind, kann man derzeit noch nicht sagen. Es lässt sich aber zumindest nicht ausschließen, dass die im Zusammenhang mit den aktuellen iOS-Versionen von Apple bestätigten WLAN-Probleme diesbezüglich eine Rolle spielen.

„WLAN-Unterstützung“ könnte Einfluss haben

Bei schlechten WLAN-Verbindungen oder gar Ausfällen kann nämlich die sogenannte „WLAN-Unterstützung“ dafür sorgen, dass auch bei der Internetnutzung zuhause oder an anderen Orten, an denen man sich eigentlich im WLAN-Netz wähnt, das mobile Datenvolumen des Vertrags genutzt wird.

Wlan Unterstuetzung Einstellung Ios

Wir haben bereits im vergangenen Jahr über die Tücken der „WLAN-Unterstützung“ berichtet. Die Funktion kann dafür sorgen, dass auch bei einer aktiven WLAN-Verbindung das Datenvolumen des Mobilfunkvertrags genutzt wird und in der Folge Mehrkosten entstehen.

Wenn ihr euch mit einer unerwartet hohen Nutzung des im Mobilfunkvertrag enthaltenen Datenvolumens konfrontiert seht, kann es zumindest nicht schaden, wenn ihr die „WLAN-Unterstützung“ testweise deaktiviert. Ihr findet den entsprechenden Schalter in den iPhone-Einstellungen „Mobilfunk“ und dort am unteren Ende der Liste mit den mobile Daten nutzenden Apps.

01. Nov 2023 um 09:53 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die Funktion ist ein schönes Feature. Jedem sollte doch aber klar sein, dass.je nach WLAN Abdeckung schnell das WLAN Signal schlecht ist und er so mit mobile Daten nutzt. Deswegen nutze ich diese Funktion nicht und schalte per kurzbfehle ganz bewußt WLAN oder mobile Daten an bzw aus. Beides zusammen ist bei mir nie an. Wer sich darauf verlässt das das OS mir dem Feature und WLAN immer gut Signal Stärke hat ist denke ich auf dem falschen Pferd.

    • Ich hab immer beides an und automatisches Fallback auf Mobilfunk aktiviert. Bisher immer ohne Probleme.

      • Dann noch „5G automatisch“ aktiviert (ist der default) und schon kann 5-6 Sekunden warten bis eine Website überhaupt anfängt zu laden…
        Naja, AI und so ;)

    • ja, oder lässt es an und schaltet aktiv mobilfunk aus im kontrollzentrum – dann beschwert sich das system schon, wenn keine internetverbindung per wlan möglich ist.

      Antworten moderated
    • Nachdem ich schon mehrfach das Problem mit saugenden Apps hatte, wurde für die Meisten Apps die Mobile Nutzung aktiv ausgeschaltet. Auch die WLAN Unterstützung ist schon länger aus.
      Erst vor kurzem saugten wieder einige Apps so kräftig, daß am 17. das ganze Monatsvolumen aufgebraucht war. :-( Deshalb sollte man immer wieder unter dem Punkt Mobilfunk nach den aktuellen Verbräuchen schauen. Hilfreich ist es dazu auch, wenn man regelmäßig die aufgelaufenen Verbräuche löscht (ganz unten Statistik zurücksetzen). Ich setze jeden 1. des Monats zurück und habe so immer den aktuellen Verbrauch im Blick.

      • Automatisch oder manuell (Statistik zurücksetzen)?

        Hinweis; das kann man mit einem Kirzbefehl leicht automatisieren (gerade aufgrund dieses Artikels und der Kommentare mal gemacht).

    • Wenn ich mit meinem Laptop über den iPhone 14 Pro Hotspot verbunden bin, habe ich seit dem letzten Update das Problem, dass es bei Git und anderen SSH/SFTP Verbindungen auch häufig zu Fehlermeldungen und Abbrüchen kommt. Das passiert aber nur bei gewissen Services (z.B. Gitlab & Hetzner Storage Box). Das iPhone hat vollen Empfang & normale Webseiten laden ganz normal.
      Sobald ich mit meinem Laptop ins normale WLAN wechsle funktioniert alles ohne Probleme.

      Ich hoffe Apple fixed diese Probleme zeitnah…

      Antworten moderated
      • Verwendest du auf dem iPhone evtl. „Private Relay“? Manche Dienste mögen das nicht, anderen ist das egal.

      • Nicht das ich wüsste. Ich habe kein iCloud+ Abo und ich habe da auch nichts verstellt.

  • Selbiges Problem am Wochenende ebenfalls festgestellt.
    WLAN Unterstützung ist allerdings bei mir ausgeschaltet.
    Ich habe unter Systemdienste -> iCloud einen Verbrauch von 19GB über das WE festgestellt und kann mir nicht erklären was wie wo das sein soll. Backup etc. über mobile Daten ist ebenfalls abgeschaltet.

    Mal schauen ob es noch weitergeht.

  • An der WLAN Unterstützung liegt es nicht.
    Diese ist bei mir ausgeschaltet. Ich bin aktuell in einem Hotel seit einer Woche wo das WLAN quasi permanent überlastet ist. WLAN Unterstützung ist aus und obwohl ich permanent mit dem Haus WLAN verbunden bin, habe ich 8Gb Datenvolumen in 4 Tagen aufgebraucht.
    Ich vermute eher nen generellen Bug in iOS 17.

    • Im Hotel ist das WLAN aber gerne mal komplett weg, je nachdem wo Du gerade bist und dann nutzt Du logischerweise mobile Daten. Deshalb habe ich auch unlimited, weil ich auch viel unterwegs bin und nie das Hotel Wifi nutze.

  • prettymofonamedjakob

    Was habt ihr denn alle für Verträge mit 2GB im Monat? iPhone für >1500€ kaufen und dann zu knauserig um das auch richtig nutzen zu können.

  • Habe schon in der Beta festgestellt, dass mein Datenvolumen viel höher ist wie sonst und schon da die Massnahmen ergriffen alles auf ein Minimum zu stellen, aber auch jetzt noch habe ich gerade bei den Systemdiensten einen ungewöhnlich hohen Verbrauch.

  • Ich hatte seit iOS 17 massive Probleme mit dem Datenverbrauch der „Wo ist?“-App.

    Im September alleine fast 8 GB bei dem Wo ist?-Eintrag unter Systemdienste…alles durchgespielt was man machen kann außer einen kompletten Restore ohne Backup wieder einzuspielen…keine Besserung.

    Mehrfacher Kontakt mit der Vorgesetzten-Abteilung vom Apple Support.

    Am Ende sollte ich dann den Restore machen als letzten Ausweg.

    Stattdessen habe ich dann den Release Candidate von iOS 17.1 installiert der Tags zuvor rauskam.

    Seitdem ist das Problem verschwunden.

    Da ich montatlich die Datenverbrauchsstatistik zurücksetze konnte man das Problem sehr gut nachvollziehen. Selbst nach deaktivieren der mobilen Daten für die Wo ist?-App und Aktivierung des Datensparmodus fielen unter Systemdienste weiterhin massiv viele Daten für Wo ist? an.

    Alleine an den ersten beiden Tagen im Oktober waren es schon wieder fast 3 GB.

    Zum Glück hat iOS 17.1 da irgendwas repariert!

  • Vielen Dank für den Tip. In der Schweiz und in Italien war unser Datenvolumen sehr schnell verbraucht, aber auch in Deutschland. Bei der Navigation mit der Karten App kam plötzlich eine Warnung dazu. Das war während der Fahrt schon sehr irritierend!

  • Mit 17.0 hatte ich keine WLAN Probleme (iPhone 15 PM), aber seit 17.1 ist es sehr anfällig. Kurze Verbindungsabbrüche oder es verbindet überhaupt nicht usw.

    • FRITZ!Box?
      Seitdem ich keine FRITZ!Box mehr habe, gibt es auch keine Probleme mehr mit dem WLAN. Es kann so entspannt sein mit dem richtigen Router.

      • Ja, wenn man keine Ahnung davon hat, wie man Netzwerke konfiguriert (was in Ordnung ist), schiebt man es einfach auf die Hardware (was NICHT in Ordnung ist).

        Es lag nicht an deiner FRITZ!Box, egal wie sehr du das behauptest.
        Überall um mich herum, wo ich mich um die Einrichtung des Netzwerkes gekümmert habe, laufen die Apple-Geräte ohne Störungen. Aber ich leuchte auch korrekt die Räume aus und erkläre, was nötig ist.

      • @Josi: Ich bin Informatiker und betrieb zuhause (ca. 100 qm Wohnung) zwei Fritzboxen (eine für DSL und eine für WLAN) samt zwei Repeatern. Das WLAN war eine Katastrophe. Mein TomTom Go5200 hat beim Karten-Download ständig die Verbindung verloren. Meine Digitalkamera konnte keine Bilder mehr zum iPhone übertragen. Die Reichweite war begrenzt usw… Nach einem Wechsel zu Unifi (Switche und Accesspoints, keine Repeater) waren alle Probleme gelöst. Überall starkes WLAN.
        Bei meinen Eltern gibt es nur eine Fritzbox für DSL und WLAN, da klappt auch alles. Wenn gleich dort wesentlich weniger Geräte im LAN und WLAN sind.
        Nur meine Apple-Watch verwendet bei meinen Eltern öfters mal die private Hardware-Adresse, die ich jedesmal deaktivieren muß.
        Ich vermute, AVM mag mit einer Fritzbox und kleinem LAN / WLAN gut funktionieren. Sobald man ein komplexeres Setup hat, stößt die Fritzbox bzw. das AVM-Konstrukt an seine Grenzen.
        Roaming bei Unifi funktioniert super. Im Büro (am Anfang auch mit AVM ausgestattet) blieben alle Geräte am ersten zugänglichen Repeater „hängen“ und hatten unterirdische Zugriffswerte. Leider funktionierte dort das Roaming nicht, obwohl AVM das Mesh immer bewirbt.
        Und auf so ein Konstrukt eigene SSID pro Repeater und für 2,4 / 5 GHz, habe ich keinen Bock.
        Ich bewege mich in meiner Wohnung und im Garten, und kann dabei in der Unifi-App beobachten, wie mein iPhone zwischen 5 GHz und 2,4 GHz umschaltet und von Accesspoint zu Accesspoint wechselt. Und dabei via Fritz-Fon-App telefonieren klappt auch, ohne Aussetzer. Vorher mit dem AVM-Konstrukt eine einzige Katastrophe mit Aussetzern und Abbrüchen.
        Bei mir sind die Dienste auch getrennt, DSL und Telefonie macht die Fritzbox, Netzwerk und WLAN Unifi, DHCP und DNS der DNSmasq (auf DiskStation und Pi-Hole), VPN (Wireguard) wieder ein eigenes System von GL.Inet. Fileserver-Dienste die DiskStation. Smart-Home Shelly, was mit Unifi unauffällig funktioniert…

  • Ich habe das Problem nun seit einiger Zeit, dass ich mit meinem monatlichen Datenvolumen nicht mehr hinkomme. Früher haben meine 5GB immer gereicht. Teilweise habe ich nur 2-3 GB verbraucht.
    Meine Nutzung hat sich geringfügig verändert. Insofern ist das ok. Aber ich merke auch, dass ich Datenverbrauch zu Hause habe, obwohl im wlan. Ich stelle ebenfalls fest, dass der Datenverbrauch in der Kategorie Systemdienste sehr hoch ist mit 2,6 GB, wovon 2.1 GB Updates sind… warum? Sowas mache ich natürlich nur im WLAN aktiv. Es muss also im Hintergrund noch mehr passieren.

    Ich habe allerdings ein iPhone 8Plus und stehe damit noch auf iOS 16. Natürlich ist die wlan-Unterstützung aus.

  • Ich hatte letztens Probleme mit dem Datensparmodus für mobile Daten. War aktiv aber trotzdem zog das iPhone auf einen Tag über mobile Daten 500mb in systemdienste – Updates oder so. Kacke da ich nur 1Gb für die Türkei geordert hatte

  • Es wurde hier bereits zu diesem Thema ein Beitrag verfasst im Herbst letzten Jahres. Die tolle WLAN Unterstützung hat in einem Türkei Urlaub für ordentliche Zusatzkosten gesorgt. Ich sage nur: automatisch mobiles Datenvolumen in einem nicht EU Land gebucht. Seitdem ist die Funktion ausgeschaltet.

  • In der Vergangenheit hatte ich das auch. Bei mir war das, nachdem auf ein neues IPhone umgestiegen bin und Daten vom alten Handy übertragen hatte. Nach sehr bemühter Hilfe vom Support liess sich das nur bei Neueinrichtung des neuen Handys als neues Gerät beseitigen. Danach hörte das endlich auf, hatte mich aber schon über 150 GB Datenvolunen gekostet. Vielleicht hängt das häufige Auftreten eines solchen Fehlers damit zusammen, dass im Moment viele Leute auf ein neueres Modell umsteigen.

    Antworten moderated
  • In acht Wochen 18GB Gesamtnutzung. Obwohl WLAN Unterstützung aktiv. Ich war jetzt nur mal neugierig. Da ich unbegrenztes Volumen habe, ist es mir eigentlich relativ egal.

  • Hallo in die Runde – als Randthema zum aktuell diskutierten Topic: Als nice-to-have wäre die Möglichkeit, zwischen zwei Profilen für die Nutzung von Mobilen Daten umschalten zu können, z.Bsp:
    Profil 1: Alle Apps nutzen mobile Daten (oder auch „Inland“)
    Profil 2: nur vorher ausgewählte Apps nutzen mobile Daten (oder auch „Ausland“)
    Das würde einem das (lästige) manuelle Deaktivieren von vielen, einzelnen Apps für die Nutzung von mobilen Daten, wenn man weit entfernt im Ausland ist, ersparen. Hat jemand den gleichen Anwendungsfall? Und wenn ja, wie geht ihr damit um?

  • In Zeiten von sehr guten Mobilfunkverbindungen, denkt das iPhone wohl das WLAN schlechter ist und deshalb umspringt :-)) … außer Manier bei O2 :-)))

  • Im letzten Jahr 195MB bei WLAN Unterstützung. Geht. Ansonsten ca. 100GB Musik von meinem NAS, 50GB Hotspot, 15GB Safari,…
    Hab 50GB Vodafone für 10,50 Euro mit 5G. Mehr als genug.

  • Gerade mal eben die Statistik zurückgesetzt und siehe da: Systemdienste / Apple-ID Dienste zieht über mobile Daten, obwohl ich in WLAN bin.

  • Ich hab die WLAN Unterstützung eingeschaltet seit es sie gibt . aber sie funktioniert nicht wirklich. Es kommt quasi zu einem umschalten auf Mobilfunk,, obwohl ich mich ständig in WLANs bewege, die kaum bis kein Internet Empfang bieten. Daher kann mir das auch egal sein.

  • Bei mir war das Datenvolumen auch sehr schnell weg, obwohl die WLAN Unterstützung deaktiviert war.

  • Hmm 1,89GB bisher obwohl es ausgeschaltet war
    Hab mal die Statistik zurück gesetzt

  • Danke. Jetzt hab ich es gefunden. Bei mir schaltet sich WLAN nachts aus. Da aber das iCloud Backup auf auf Mobilfunk eingeschaltet war, ist es mir jetzt klar. Sofort aus gemacht. Danke
    Datenvolumen war bei mir auch deutlich höher und kam nicht drauf. Dachte ebenfalls an einen Bug in OS 17.

  • Wer bitte interessiert sich heute nich für Datenvolumen?
    Man hat doch eh unlimited.

    • Wofür? Hab überall wlan. Und das ist ein Unterschied von einigen Euros pro Monat. Warum sollte ich die zum Fenster raus schmeißen? Bisschen einschränken kann man sich schon… mehr als 15-20 Eur bin ich nicht bereit zu zahlen. Dafür gibt kein unlimited.

      • Wir zahlen im Schnitt 19,12 € für Unlimited bei der Telekom. Ist dieser Familien & Community Tarife mit den Werbeslogan „je mehr Ihr seit desto günstiger wird es“, 6 Leute sollte man eigentlich immer Problemlos zusammen bekommen.

  • Bei mir wird diese Problematik beim Persönlichen Hotspot sichtbar.
    Obwohl dieser ausgeschaltet ist sollten darüber knapp 2GB mobile Daten verbraten worden sein.
    Die App der Telekom zeigt jedoch diesen Verbrauch nicht an.

  • Bei mir hat in 2 Tagen der persönliche Hotspot 19,9 GB Daten im Mobilfunknetz verbraucht. Ich habe keine Ahnung welches Gerät das sein soll das sich da mit meinem IPhone verbindet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6133 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven