iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 053 Artikel

Viele Features hinter Abo-Schranke

Withings 6.0: Neue App rückt Withings+-Abo in den Mittelpunkt

Artikel auf Mastodon teilen.
44 Kommentare 44

Withings, der französische Anbieter vernetzter Gesundheitsprodukte hat seine offizielle iPhone-Applikation in Version 6.0 veröffentlicht und rückt hier nun ebenfalls in den Mittelpunkt, was bereits im Rahmen der jüngsten Produktneuvorstellungen verlässlich betont wurde: das noch recht junge Premium-Abonnement Withings+.

Withings Plus Datas

Viele Features hinter Abo-Schranke

Während Withings bislang auf den Verkauf intelligenter Hardware setzte und die hauseigene App als begleitenden Software-Download ohne zusätzliche Gewinnerzielungsabsicht offerierte, setzt die neue Mischkalkulation des Unternehmens jetzt auf Hardware-Verkauf und das neue Withings+-Abo.

Dieses wird unter anderem vorausgesetzt, wenn Nutzer auf ihren Gesundheitsverbesserungs-Index zugreifen wollen, muss bezahlt werden, wenn erweiterte Einblicke in den Gesundheitszustand gewünscht sind und dient zudem als Schlüssel zu einer exklusiven Withings-Bibliothek mit „Rezepten, Artikeln und Workouts“.

Withing Plus

9,99 Euro pro Monat

Withings berechnet eine monatliche Pauschale von 9,99 Euro für das Withings+-Abo, bietet dieses bei jährlicher Vorauszahlung aber auch zum Monatspreis von 8,33 Euro und damit knapp 20 Euro günstiger an.

Dass sich Withings zunehmend auf sein Premium-Abonnement konzentrieren würde, deutet die Withings Body Comp an, die im vergangenen September bereits mit integriertem Jahresabo verkauft wurde.
Abo Features Wthings

Käufer die alle gebotenen Funktionen nutzen wollten, konnten dies ein Jahr lang ohne Einschränkungen machen, waren anschließend jedoch dazu aufgerufen den damals noch Health+ genannten Gesundheitsservice nach Ablauf des ersten Jahres erneut zu abonnieren.

Withings stellt alle Funktionen des neuen Abo-Dienstes auf dieser Sonderseite vor. Die Preise der angebotenen Gesundheitsprodukte wurde übrigens nicht nach unten korrigiert.

Laden im App Store
‎Withings Health Mate
‎Withings Health Mate
Entwickler: Withings
Preis: Kostenlos+
Laden

Mit Dank an Oliver und Achim!

18. Sep 2023 um 16:14 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • 10.-€ pro Monat un zu sehen wie fett ich bin, nein danke. Das sagt mit meine Frau für lau

  • Also 9,99€ für ein Jahr oder 19,99€ für ein Jahr finde ich noch ok, aber 100€ für ein Jahr? Für so einen hohen Preis sollte aber eine Waage im Abo gratis mit dabei sein

  • Erst die teure Hardware verkaufen und dann später das Abo! Da kann sich jetzt jeder denken, was er will! Zumal die Hardware beziehungsweise die Software nicht richtig funktioniert. Ich habe die HealthMate schon seit einiger Zeit im Einsatz. Die Ergebnisse stimmen überhaupt nicht überein mit den Messergebnissen meines Arztes. Laut der Software habe ich schwere Schlafapnoe , was aber defacto nicht der Fall ist. Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen auf Grund dieser Ergebnisse zum Arzt laufen und Kosten verursachen , die dann die Allgemeinheit wieder tragen muss.

    • Gibt es eigentlich genauere, bezahlbare Alternativen mit Apple Health und ohne Abo?

    • Ich hab eine Apnoe und das Teil sagt alles prima. Ich schnarche wie ein Waldarbeiter und die App sagt nichts… verlassen wollte ich mich auf die Matte ja nicht aber eine Richtung sollte sie weisen…

    • Einfach nicht kaufen. Anders merken es die Unternehmen nicht, da kann man meckern solange man will.

    • @“Bernd“ & @“Martin“: Das mit der Matte ist gefährlich. Sie hatte mir sehr schwere Apnoe attestiert, ein Mal auch „nur“ schwere. Ein Verwandter (zwar Arzt, aber anderer Spezialbereich) wunderte sich und glaubte nicht daran. Auch ich fand es seltsam, weil ich keinerlei typischen Symptome verspürte, die man durch schwere Apnoe haben sollte. Zum Testen positionierte ich die Matte anders (so dass ich garantiert nicht auf dem Plastikkasten in der Matte liege) und achtete möglichst immer komplett auf der aufgeblasenen Matte zu liegen (also auch nicht im Bett wälzen). Nun behauptete die App, dass ich wie erwartet überhaupt keine Apnoe habe. Also diese Matte kann anscheinend richtig funktionieren, aber es sind sehr viele Handhabungsfehler möglich. Da gebe ich dem Kommentar zu dieser blöden Werbung recht, dass es zwar klinisch getestet wurde, aber dies nicht aussagt, dass es auch klinisch zugelassen wurde.

      Die Waage hingegen funktioniert für mich sehr gut. Es ging zwar nach zwei Jahren „kaputt“, aber durch ein Batteriewechsel läuft weiterhin alles wie neu. Und ich weiß nicht was für Qualitätsprobleme manche damit haben. Ich jedenfalls habe keine.

      (Lustig ist, dass laut eines Verwandten die Aldi-Waage schlecht sei und er prahlte, dass er eine genaue Withings habe. Im Vergleich sehe ich nun, dass die Aldi-Waage zwar eine größere Abweichung von ca. 500g hat, aber auch relativ exakt wiegt. Aber meine Waage gratuliert mir zum Geburtstag und zum Neujahr. Das kann die Aldi-Waage nicht. ;)

      Ok, sie kann auch kein Körperfett messen, aber das ist nicht wirklich lebenswichtig (nur interessant zu sehen, wie sich manche Trainings, Übungen oder anderes auswirkt und auch klar macht, dass man Gewicht nicht mit Fettmasse gleichsetzen kann).)

    • Übrigens: Am Produkt und deren Leistung ändert sich nichts. Es werden nur weitere zusätzliche Leistungen zur Verfügung gegeben, die jedoch ein Abo verlangen. Braucht man diese Leistungen nicht, braucht man auch das Abo nicht, also keine Sorge.

  • Ich würde erwarten, dass mir Apple Health das mal sinnvoll auswertet, nicht als lauter Einzeltrends, sondern mit intelligenter Logik, die Zusammenhänge zwischen den Messwerten angeschlossener Geräte begreift. Brauch so ein AI Coaching nicht als Abo von jedem einzelnen Gerät.

  • In der Update-Beschreibung steht: „All the rest of the app (what we already have) will remain free for our users…“
    Das hört sich für mich so an als dass man nur für die neuen Features bezahlen muss. Wer die App weiter so nutzen will wie bisher muss nichts bezahlen.
    Hab das Update grad installiert. Mal sehen…

    • Genauso ist es. Man bekommt den Eindruck, als ginge es einigen hier nur darum, die Erregungskurve hochzuziehen. Dabei gibt es – vorausgesetzt man liest nach der Headline weiter – aus meiner Sicht überhaupt keinen Grund sich aufzuregen.

  • Ätzend – sauteure Produkte (habe vier davon) und nun darf man für jegliche Entwicklung zahlen. Ja, bin frustriert. Da passiert nun nix mehr in Zukunft.

    Mit den Abos habe ich einfach einen Punkt erreicht, wo nix mehr geht. Bei aller Liebe, aber das Geld ist weg, da ist nichts mehr da für nun auch noch Withings.

    Ich werde versuchen, deren Geräte in Zukunft zu umgehen. Ich kann nicht mehr.

  • ja, wenn man den Hals nicht voll genug bekommt. Ich habe eine ganze Menge von Withings und bin grundsätzlich zufrieden. Aufgeregt habe ich mich zu meinen Geburtstagsgeschenk in Form eines Codes, bei dem ich 30€ bei einem Kauf bekomme. Der Code funktionierte nicht und dann habe ich das Kleingedruckte gelesen. Gilt nicht für „unsere neuen Produkte“. Nachdem ich keine Uhr benötige, bleibt nicht mehr viel übrig, was für mich interessant wäre.
    Sehr clever gedacht, Withings.
    Ich habe Kundenservice darum gebeten, mir keine Geburtstagsgeschenke mehr zu schicken.

  • Habe die App gerade upgedated und so auf den ersten Blick nichts gefunden was mir was fehlt.
    Ich verstehe ja den Wunsch auch die Software zu monetarisieren, aber 10 EUR pro Monat ist echt zu teuer.

  • Ich muss für meine Withingswaage die ich seit Jahren nutzen nun Abosgebühren zahlen um meine Daten zu erhalten bzw mit Apple Health zu syncen? Das ist ja wie mit omron oder wie das hieß. die hatten auch den absturz nach abo einführung

  • haut ab mit diesen ABO kram… verstehe ich ja das man es Aal adobe macht… aber da ist ein großer Mehrwert dahinter…hier… naja

  • Das waren meine letzten Produkte von Withings. Nutze die noch etwas und werde dann umsteigen auf Anbieter ohne Abo. Gibt es ausreichend am Markt

  • Für 10€ pro Monat ganz sicher nicht.
    Wovon träumen die C-Level Spinner da?

  • Vielleicht sollte sich die EU mal um solches Gebahren kümmern. Ich kaufe mehrere Produkte einer Firma, inklusive kostenloser App. Und plötzlich wird ein Abo eingeführt um alle Daten auswerten zu können. Da sollte es eine Regelung geben, das die Käufer nicht in die Röhre schauen, nachdem sie schon Hunderte von € für die Hardware ausgegeben haben und vom Abo nie die Rede war.

    • Das was du zum Zeitpunkt des Kaufs bekommen hast bekommst du ja weiterhin. Hab keine Funktion gefunden die entfernt bzw. Nachträglich aboabhängig wurde. Das Abo fügt meines Erachtens nur neue Funktionen hinzu.
      Natürlich werden sie mit aller Gewalt versuchen einem zusätzlich etwas zu verkaufen, aber das macht ein Staubsaugervertreter auch und das ist nicht illegal.
      Mir gefällt die Praktik auch nicht, aber wenn man ehrlich ist hat man nichts verloren.
      Und nachträglich zusätzliche Features zubekommen ohne zusätzlich was zu bezahlen (egal ob 1x oder als Abo) wäre ja ein Geschenk…

  • Kennt jemand eine App/Möglichkeit die mir die Daten von Withings vernünftig darstellt. Wo ich Messungen besser vergleichen kann?

  • Finde es aus Sicht von Withings nachvollziehbar, über diesen Servie Umsätze zu generieren. Zum Glück sind die wichitgen Funktionen noch kostenlos, die ich mit meiner Scanwatch und Waage nutze. Diäten und Sportprogramme brauche ich nicht, weshalb ich das ABo nicht abschließen werden.

  • Wenn ja wenigstens alle Informationen einleuchtend wären, aber meine Waage zeigte mir als Muskelanteil werte um die 70 kg (!) an. Mit Wissenschaft kann das dann nicht so viel zu tun haben. Würde ja aussehen wie Hulk … ;-)

  • WTF ??? 10 €im Monat …. bin raus. Noch so’n sch….. Abo !

  • Dann kommt bei vielen Produkten wie die Scanwatch oder die Waage Body Scan nur 2 Jahre Garantie und ein kpl. fehlenden Reparaturservice dazu!! Nach 2 Jahren muss man diese Produkte, falls sie defekt sind, in den Müll werfen!! Withings bietet dann evtl. einen 25% Nachlass bei Neukauf an :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37053 Artikel in den vergangenen 6021 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven