iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

WhatsApp und Co.: Messenger überrunden die SMS

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

Die Nachricht kommt nicht überraschend: Über Chat-Dienste wie WhatsApp und iMessage wurden Ende 2012 erstmals mehr Nachrichten als mit Hilfe der traditionellen SMS versandt. Eine absehbare Entwicklung, an der vor allem WhatsApp mitgewirkt haben dürfte. Immerhin hat der Platform-übergreifende Messenger inzwischen bereits mehr Nutzer als das gesamte Twitter-Netzwerk.

Für die jetzt veröffentlichten Zahlen, zeichnen die Marktforscher von „Informa“ verantwortlich, die die Nachrichten-Nutzung im Auftrag der Financial Times durchleuchteten. So ist momentan davon auszugehen, dass Ende 2013 41 Milliarden Messenger-Nachrichten pro Tag verschickt werden. Dem gegenüber stehen nur knapp 20 Milliarden SMS.

Der Rückgang der SMS-Nutzung sorgt zudem für klaffende Löcher in den Taschen deutscher Netzanbieter: Im Laufe der letzten fünf Jahre konnte hierzulande ein Umsatzrückgang von einer Milliarde auf 2,8 Milliarden Euro pro Jahr verzeichnet werden.

sehrgut

Dienstag, 30. Apr 2013, 10:02 Uhr — Nicolas
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Checkt mal eure letzte Zeile. Wie kann denn der Umsatz von EINER Milliarde auf 2,8 Milliarden zurückgehen, oder ist das ironisch gemeint?

  • Wer schickt heute noch SMS? Bisschen altmodisch und teuer wenn man keine flat hat

    • Wer hat heute bitte keine flat? xD

      • Und warum gibt es überhaupt heute SMS-Flats? Weil die großen Netzbetreiber erkannt haben, dass man mit SMS kein Geld mehr verdienen kann und sie so wenigstens einen Grund vorschieben können, warum die Grundgebühren so grotesk hoch bleiben.

      • Ich, weil ich keine SMS schreibe. Also warum hast du eine SMS Flat. Das ist doch die Frage.

        Ziemlich oldschool ;)

      • Naja, weil viele Leute in meinem Bekanntenkreis kein Smartphone haben (und da sind en paar 20 jährige dabei) und weil bei mir die flat gratis im Vertrag drin is^^

  • jetzt muss es iMessage (Traum) nur noch für alle Plattformen geben ;-)

  • Joyn muss langsam aber sicher fertig werden :)

  • Tja ! Joyn ! Da muß noch fleißig gearbeitet werden. Seit dem letzten Update funktioniert es nicht mehr auf dem iPad. Die Schrift ist immer noch zu klein (sollte frei programmierbar in der Größe sein) und der Stromverbrauch ist mir immer noch zu hoch auf dem iOS Device.

  • Das verwundert mich doch sehr dieser Trend. Da hat man doch von den Netzanbietern immer satte 160 Zeichen bekommen für günstige 19 Cent ins Fremdnetz (beim Rosa Riesen). Nur 19 Cent! Das muss man sich mal vorstellen! Gut, am Anfang hat das Nebenprodukt mal 15 Pfennig gekostet, aber die Energiekosten und die Inflation und vor allem die enorme Weiterentwicklung von 160 Zeichen auf 160 Zeichen haben viel Geld verschlungen.
    Wieso nur wurde in der EU der Preis für SMS reguliert wenn man sich im Ausland befindet? Ich wohne am Grenzgebiet zur Schweiz und kann mich ins schweizer Netz einloggen um „vergünstigt“ SMS versenden für 13 Cent!!!
    Ja, ich weiß jetzt was ihr denkt… Die Schweiz gehört gar nicht zur EU, jedoch für die Telekom zum EU-Ausland wie Frankreich auch.
    Für mich ist die SMS in Deutschland wie die Autobahnmaut, eine Einnahmequelle die andere Löcher stopfen muss.
    Aber nach über 10 Jahren bei der Telekom kann im August gern ein anderer Anbieter sein Glück versuchen. Ohne 19 Cent/SMS.

    • Ich muss Dich korrigieren: anno 1997 waren SMS etwa beim jungen e-plus komplett kostenlos, nur wusste keiner, was diese Kurznachrichten im Menü des Nokia Energy eigentlich sein sollten, bis man es ausprobiert und für gut befunden hatte. Da wurde damals überhaupt nicht mit geworben…

    • Du scheinst die revolutionäre MMS komplett zu vergessen!! ;)

    • Naja, da nimmt man einfach mal die gratis SMS flat und gut ist xD und bei den Xtra Tarifen gibts auch andere Preise…
      Willkommen im Jahr 2013

  • Von 3,8 Milliarden Euro Umsatz auf 2,8 Milliarden. Immer noch eine UNFASSBARE Abzocke. 1 SMS hat weniger als 1KB Datenmenge. 20 Milliarden tägliches SM-Volumen sind demnach 190GB pro Tag. Nicht mal Waffen- und Drogenhandel verspricht solche Margen.

  • ich erinnere mich noch daran, dass dieses Nebenprodukt ursprünglich mal komplett kostenlos war und es eigtl. niemand genutzt hat, weil das tolle am Handy ja die Mobiltelefonie war und nicht das umständliche eintippen von Textnachrichten mit 160-Zeichen-Begrenzung. Die „coolen“ Leute haben den Schritt weg vom Pager (Skyper,
    Scall, TelMi usw.) gewagt, der damals noch ein Megatrend war. Wer ein Handy hatte, hatte es ja gar nicht nötig eine SMS zu schreiben. Umso interessanter finde ich es, dass die Nutzung dann doch irgendwann wieder so stark wurde, dass die Anbieter anfingen, erste Einbußen im Mobiltelefonie-Segment durch die Einführung des 15ct/SMS-Tarifs anzufangen. Wir Menschen sind schon komische Kommunikatoren. Die SMS ist irgendwie doch einen Trend zurück zum (Kurz-)Brief mit dem Vorteil der sofortigen Zustellung, Damals im Zeitalter der noch nicht Smartphones, sogar schneller und direkter als eine E-Mail, Was zu dieser Zeit auch noch kaum jemand benutzt hat zumindest im privaten Segment.

    • Ja mei, genau so war es… wie die Zeit vergeht. Der Minutentarif im Studi-Tarif von e-Plus war damals nur halb so hoch wie das Ferngespräch der Telekom im Häuschen. Da es im Wohnheim kein Festnetz gab, war Mobilfunk für’s nach Hause telefonieren plötzlich richtig günstig. Nix mit Mondscheintarif abwarten mehr und so’ne Scherze… Cool war’s…

  • Also ich verwende WhatsApp und iMessage und habe Joyn installiert.

    Persönlich finde ich iMessage am besten, aber leider verwenden die meisten meiner Kontakte WhatsApp.

    Letztens habe ich mit meinem iPhone ein kleinen Filme aufgezeichnet und wollte es einem zusenden.
    WhatsApp hat irgendwann gesagt, das der Film zu lang ist und gekürzt werden müsste.
    Beim iMessage hat es ohne Probleme funktioniert.
    Vorteil von iMessage finde ich auch, das ich es auch auf dem iPad verwenden kann.

    Das sind Dinge, die WhatsApp und Joyn nicht können…

    Auch wenn es einmalig wäre, wenn Apple für andere Smartphonesbetriebssysteme etwas bereit stellen würde, würde ich mich sehr freuen, wenn iMessage Plattformunabhänig wäre.

    Ich denke das iMessage das einzige App. wäre, was WhatsApp den Rang ablaufen könnte.

    Gruß Jörg

    • Eher anders herum, iMessage sendet bei größeren Datenmengen nicht mehr Whatsapp schon.

      Habe letztens versucht ein 30 Sekunden Video via iMessage zu versenden…..da kam die Meldung, dass die Datei zu groß sei.
      Über Whatsapp hab ich nen 3 Minuten Video ohne Probleme verschicken können.

      Ich finde iMessage auch besser, aber die Volumenbegrenzung geht mir auf den Sack.

      • Nein das ist definitiv falsch, whatsapp begrenzt die Videos extrem stark..sobald man ein Video mit guter Qualität hat was über 1:30/2:00 min geht, muss man direkt schneiden.
        Bei iMessage kannst du Videos mit 15 min Dauer versenden, das Problem hierbei ist aber das die Qualität heruntergestuft wird. Beides scheisse, weiß auch nicht was daran so schwer ist, einfach das original Video zu senden…

    • Jörg ! Das ist nicht ganz richtig. Joyn funktioniert auch auf dem iPad. Zumindest bis zum letzten Update. Da muß noch einmal vom Entwickler nachgeregelt werden. Aber es funktioniert.

      • Also bis jetzt gab es noch keine Anpassung an das iPad. Wäre mir neu, dass WIT Software eine UniversalApp hinbekommen hat. Haben sie die App mittlerweile wenigstens an das iPhone 5 angepasst? Im Querformat auf konnte man auch nicht auf der großen Tastatur schreiben, oder?

  • Finde Whats app ist ne coole App in Sachen Kommunikation.Und für den minimalen Obulus sogar eher geschenkt.Man sieht aber auch was als Gegenschlag vom Rosa Riesen kommt.Flat-Drosselung für alle.Ganz ehrlich in DE versuchen die grossen Unternehmen die alle Monopolstellung haben.Uns den letzten Cent aus den Taschen zu ziehen.Warte nur noch ab bis die die App verbieten oder abkaufen und dann still legen.Würd mich nicht wundern.

  • Ich hatte gedacht, das wäre schon längst der Fall.

  • Ein Rückgang UM eine Milliarde AUF 2,8 …
    Andernfalls …. VON 3,8 AUF 2,8.

  • Jetzt melden die Anbieter bestimmt Insolvenz an :-))

  • Wird auch Zeit, SMS ist eh Abzocke in DE mit 19c und im EU Ausland nur 10c mit selber Karte.

    Klar gibt auch Anbieter die nur 7-9c nehmen auch in DE, meisten verlangen aber 19c.

    Gut das ich eine Flat für habe, mir eh egal ;)

  • Die Situation wäre für ICQ ideal gewesen ein Comeback zu starten…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven