iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 052 Artikel
App soll sich künftig sperren lassen

WhatsApp-Chats lassen sich bald per Face-ID schützen

21 Kommentare 21

WhatsApp will offenbar künftig die Möglichkeit bieten, den Zugriff auf die App mit einer Authentifizierung über Face ID oder Touch ID zu verknüpfen. Die private Kommunikation ließe sich auf diese Weise besser vor neugierigen Augen schützen.

Einem Bericht der auf WhatsApp spezialisierten Webseite WABetaInfo zufolge wird die Funktion bereits aktiv getestet, hat allerdings noch ordentlich Feinschliff nötig. Die Funktion soll sich dann über einen Schalter in den Einstellungen der App aktivieren lassen, in der Folge ist dann beim Öffnen der stets die Authentifizierung über Face ID oder Touch ID erforderlich, wenn dies nicht funktioniert kann auch der PIN-Code des iPhone verwendet werden.

Whatsapp Face Id

Die Integration dieser Mechanismen erfolgt auf Basis von Apple bereitgestellter Schnittstellen. Die Authentifizierung läuft also stets über das Betriebssystem selbst und die App erhält lediglich die Information, ob der Nutzer zum Zugriff berechtigt ist, jedoch keine darüber hinausgehenden Daten wir etwa den PIN-Code oder biometrische Details.

Die WhatsApp-Entwickler arbeiten parallel auch an einer „Ferienmodus“ genannten Option, mit deren Hilfe sich Chats aus der Chat-Liste ausblenden lassen. Zudem wurde erst gestern per Update ein deutlich angenehmeres Kontextmenü integriert.

Dienstag, 23. Okt 2018, 18:31 Uhr — chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Finde ich sehr gut. Ein Schritt in die richtige Richtung.

  • Würde mich interessieren ob die Push Nachrichten dann noch so ohne weiteres funktionieren oder nur der App Start verifiziert werden muss ..
    Habe jetzt schon meine Nachrichten, Mails, etc nur sichtbar wenn entsperrt .. finde es super dass man es für jede App einzeln einrichten kann. Das schützt auch vor fremden Blicken :p
    Wenn aber das Handy entsperrt ist nochmal eine code Sperre vor die App klatschen finde ich bei sowas wie WA nicht sinnvoll .. es sei denn WA baut sowas wie PayPal mit ein.

  • Cool, schon wieder ne Funktion von Telegram geklaut, aber macht ja nix, wenn die Menschheit so dumm is und sich von WhatsApp / Facebook verarschen lässt ^^

    • Fünf-Nullen-Karre

      RotzApp über alles! Hat man‘s nicht, ist man „gesellschaftlich“ isoliert.

    • Hallo Tom139. Ich benutze Whatsapp (zwar nicht gerne, ich habe aber viel Verwandtschaft im Ausland. Whatsapp ist das Hauptkommunkazionsmittel, um in Kontakt zu bleiben).
      Bin ich deswegen dumm? Kläre mich bitte auf.

    • Und Telegramm hat die ganze Grundfunktion von WhatsApp abgeschaut, denn WhatsApp war zu erst da.

      Umd merkst nun wie lächerlich dein Argument ist?

      • Und die SMS hat die Grundfunktionen vom Brief geklaut, WhatsApp von der SMS, iMessage und Telegramm von WhatsApp. Das Telefon hat die Grundfunktion einer Unterhaltung auf Entfernung übertragen. Wer sowas nutzt muss also aus der Sicht auch dumm sein.
        Ich glaube, dass die Schlussfolgerung Aufgrund eines anderen Fehlers entstanden ist. Tom hat sich auf die ganze Menschheit projiziert und daraus gefolgert, dass alle dumm sein müssen.

  • und wann kann man endlich eigene Klingeltöne auswählen? :-/

  • Kontextmenü per ForceTouch wäre angenehmer gewesen.

  • Hmm ich muss noch mein iPhone sowieso per FaceID entsperren? Wozu dann noch mal in der App

  • Klingt ja ganz nett und freu mich schon jetzt auf diverse Dramen weil der/ Partner/in nicht mehr WhatsApp lesen kann weil es gesperrt ist. Schatz schau mal in die Kamera damit ich sehe wer dir schreibt :D
    Ehrlicherweise wäre mir eine Vollverschlüsselung der iCloud wesentlich wichtiger aber nachdem es Google eingeführt hat wird da Apple hoffentlich bald nachziehen :)

    • Naja, ich denke in einer gut funktionierenden Beziehung sollte der/die Partner/in den Code des Handys kennen.
      Wird dem Partner der Code verheimlicht, dann stimmt doch sowieso etwas nicht, oder?

      • Sehe ich anders, das muss nicht sein den jeder braucht Privatsphäre

      • So ein Quatsch! In einer guten Partnerschaft sollte man sich vertrauen und das geht sehr gut ohne Code. Früher, als man der einzige Besitzer eines Smartphone in der Partnerschaft war, konnte ich das noch einigermaßen verstehen. Aber heute, wo jeder mindestens ein Smartphone mit sich rumträgt, braucht niemand meinen Code aus ich selber.

  • Wann kommen endlich zwei Profile durch Dual Sim iPhones?!

  • Ich fände eine generelle Option sinnvoll, Apps doppelt zu sichern. Wenn ich jemandem mein Handy in die Hand gebe, darf derberen die App nutzen, die ich aktiviert hatte, oder noch schnell etwas im Internet nachsehen. Andere Dinge besser nicht. Mein iPad würde ich dann sogar ohne Code verwenden und nur bestimmte Apps sichern. Das darf doch gerne jeder Gast bei uns nutzen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26052 Artikel in den vergangenen 4427 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven