iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 143 Artikel
Entwickler arbeiten an neuer Funktion

WhatsApp Ferienmodus: Ruhe im Urlaub und Versteck für „geheime“ Chats

42 Kommentare 42

Die WhatsApp-Entwickler arbeiten an einem „Ferienmodus“. Die Funktion ist eigentlich dazu gedacht, ausgewählte Chats vorübergehend komplett auszublenden, beispielsweise damit ihr im Urlaub nicht von Arbeitskollegen „belästigt“ werdet, kann aber ebenso dazu dienen, gezielt einzelne Chats aus der allgemeinen Chat-Liste zu verbannen. Die Neuerung wird derzeit noch intern getestet, soll aber in absehbarer Zeit für iOS und Android zur Verfügung stehen. Die auf WhatsApp-Themen spezialisierte Webseite WABetaInfo konnte vorab bereits einen Screenshot ergattern.

Whatsapp Ferienmodus

Der Ferienmodus wird auf die Funktion zum Stummschalten von Chats aufsetzen. Wie ihr wisst, erhaltet ihr bei stummgeschalteten Chats zwar keine Mitteilungen über neu eingegangene Nachrichten, diese beeinflussen aber dennoch die Anzeige im App-Symbol, zudem werden stummgeschaltete Chats nach dem Eingang neuer Nachrichten ganz oben in der Chat-Liste angezeigt. Ebenso verhalten sich stummgeschaltete Chats genauso wie reguläre Chats, wenn sie archiviert wurden, und springen bei neu eingegangenen Nachrichten automatisch wieder in die Standardanzeige.

Mit aktiviertem Ferienmodus werden stummgeschaltete Chats künftig nicht mehr in die Eingangsliste geholt, wenn sie archiviert wurden. Dieser Zustand hält an, bis man den Schalter für den Ferienmodus wieder auf „Aus“ stellt. Dann werden die stummen Chats wieder wie gewöhnlich eingeblendet, sobald neue Nachrcihten vorliegen. Die Funktion lässt sich also auch dauerhaft dafür nutzen, Chats, die nicht jedermann auf den ersten Blick sehen soll, vor neugierigen Augen zu verbergen.

Archivierte Chats in WhatsApp

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, das Archivieren-Feature von WhatsApp zu verstehen. Es handelt sich hierbei nämlich nicht um eine Löschfunktion. Archivierte Chats werden lediglich ausgeblendet und ihr habt weiterhin jederzeit die Möglichkeit, darauf zuzugreifen.

Um einen Chat zu Archivieren, wischt ihr mit dem Finger von rechts nach links über dessen Anzeige in der Liste. Um archivierte Chats anzuzeigen, scrollt ihr im Chat-Bildschirm ganz nach oben, und zieht dann den Bildschirm nach unten.

Titelbild: Depositphotos
Donnerstag, 18. Okt 2018, 8:25 Uhr — chris
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also die neue „support affair“ Funktion :p

  • Eine Feierabend und Wochenendfunktion ist mein Traum.
    Wie schön wäre es, wenn Nachrichten der Kontaktgruppe „Geschäftlich“ er zu Beginn des nächsten Arbeitstages zugestellt werden.
    Gerne auch mit einem Autoreplyer den man selbst formulieren kann.

    • 100% agree! Ich wünsche mir von iOS schon lange zwei Profile – privat und geschäftlich. Raus auf dem Büro, auf privat und bestimme Apps, Accounts, etc. geben einfach Ruhe.

      • Also ich persönliche habe die Trennung hardwareseitig ein Handy für die Firma und eines privat. Das Firmenhandy wird ausgeschaltet sobald ich zuhause bin. Und eingeschaltet wenn ich das Haus verlasse. Und meine private Nummer habe in der Firma nur meine direkten Arbeitskollegen aber da wird nur privates geschrieben oder wenn jemand krank wird.

      • In welcher Klitsche arbeitest du das du dir kein arbeitshandy aussuchen darfst?
        Alternative: günstigsten Vertrag mit Teleflat und bisschen Internet. Dann die Nummer weitergeben und deine für private Sachen lassen. Und als nächstes fährt man mit seinem Auto zu einem Geschäftstermin?

      • Zwei Telefone mit sich schleppen ist das Eine. Viel problematischer ist es aber auch wenn Deine Freunde, Trainingspartner und gute Bekannte eine großen Teil der Kundschaft ausmachen.
        Für ein Selbstständigen nicht einfach!

      • Das hatte Nokia schon vor über 10 Jahren! Habe es schon bei dem iPhone 1st Gen. nicht verstanden, warum Apple keine Profile zulässt!

      • Also ich arbeite in einer Klitsche mit weltweit 4.200 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 1,6 Mrd. Euro und kann mit kein Firmenhandy aussuchen…

      • Ja, das Blackberry Playbook war seiner Zeit einfach zu sehr voraus. Schade, dass Blackberry das Spielfeld verlassen musste, obwohl seine Business-Funktionen (Blackberry Server, Device-Kontrolle) um Lichtjahre voraus waren. MDM at it’s best. Aber vielleicht kommt ja ein Revival, Nokia hat’s ja auch geschafft (Ja, ich weiss, ist für mich trotzdem immer noch Nokia).
        Ansonsten: Klare Geräte-Trennung ist immer noch am besten, wenn – Selbständige haben hier verloren – man denn zeitlich trennen kann zwischen Beruf und Freizeit. Ich kann’s und geniesse die Zeit ohne Firmen-Smartphone sehr.

      • Hab ich mir gerade angeschaut. Genau diese Funktionen wären ein Traum.
        Gibts ein Plan wann es für iOS kommen soll?

  • Das hab ich mir schon immer gewünscht

  • Endlich!!!!!!!! Ich warte schon lange auf so eine Ferienabwesenheits-Meldung (oder ähnliches). Dafür würde ich tatsächlich 100 Emojis hergeben.

  • Und ich wünsche mir schon so lange eine native Apple Watch App

  • Geschäftlich WhatsApp nutzen? Siehe DSGVO…

    • Natürlich geht das nicht nach DSGVO, aber erkläre das mal deinen Kunden!
      Von denen wirst Du sonntags um 22h angeschrieben und sie erwarten eine direkte Antwort. So nach dem Motto: wer es gelesen hat, oder online ist der kann auch antworten.

      • Ich denke da gibt es andere Mittel und Wege mit dem Kunden in Kontakt zu bleiben.

      • Das würde mich interessieren. Habe schon alle Ideen durch und noch keine sinnvolle Lösung gefunden.

      • Privat und Geschäftlich trennen und auf den Firmen Smartphone auf WhatsApp verzichten. Dann braucht man auch nicht jeden Kunden fragen ob es in Ordnung ist dass WhatsApp auf dem Firmen Handy ist und somit die Daten die im Telefonbuch sind an WhatsApp gesendet werden.

  • So es hier um das Stunmschalten geht eine kleine OT-Frage. Kann man unter iOS 12 IRGENDWIE die alte Funtion aktivieren, ist das iPhone im Nicht-Stören-Modus? Ich mag dann wieder meine Nachrichten auf dem Sperrbildschirm sehen wollen, bitte. Diese blöde Anzeige, dass ich Nicht-Stören aktiviert habe, nervt mich total!

    • Gibt zwei „Nicht stören“ (DND) Zustände:
      Das normale nicht stören, verhalten wie beim alten DND nur dass eben noch eine kleine Info darüber steht.
      Und „Schlafenszeit“, hier werden bis Ende dieser die Mitteilungen versteckt.

      • Und wie stelle ich das ein? Ich finde da nichts. Bildschirmzeit habe ich auch komplett deaktiviert. Ich brauche so etwas alles nicht.

      • Schlafenszeit lässt sich in der Uhr App einstellen.

      • Unter Einstellungen, danach zu Nicht Stören, dann unter Geplant den Schalter bei Schlafenszeit auf aus. Fertig.

      • Das funktioniert nicht. Ich nutze Nicht Stören ja gerne und oft. Ich möchte nur das Verhalten von früher, dass es, obwohl es eingeschaltet ist, mit die Nachrichten auf dem Sperrbildschirm zeigt, hebe ich das Handy an.

      • Also, wenn ich über das Kontrollzentrum „nicht stören“ aktiviere, dann vibriert und klingelt nichts und trotzdem werden alle Nachrichten angezeigt. iOS 12, iPhone 8

  • Es wäre sehr schön wenn WhatsApp Business endlich auch mal auf iOS verfügbar wäre.
    Dort gibt es z.B. auch einen Abwesenheitsassistenten wie in Outlook. Ist für Selbstständige wirklich Gold wert.

    • Schön das du dich an den aktuellen Datenschutz hälst. (:

      • Genau deshalb möchte ich WhatsApp Business. Dann erhält jeder „Schreiber“ der nicht in meinen Privatkontakten ist eine automatische Antwort. In dieser bekommt er mitgeteilt das er mich geschäftlich nicht mehr per WhatsApp erreichen kann.

        By the way. Alle die jetzt DSGVO und Datenschutz schreien. Überlegt auch mal das es Leute gibt die B2C arbeiten. Wie Marc oben schon geschrieben hat. Man kann den Leuten sagen das man nicht mehr per WA erreichbar ist und Sie bitte per Email, Threema o.ä. noch erreichbar ist. Das ist in der Praxis nicht praktikabel.

  • wieso vermischt ihr arbeit und privat ?? Firmenhandy wird nur für business benutzt, whatsapp ist da nicht drauf wenn die firma es nicht freigegeben hat. Primate Nr hat niemand auf der Arbeit.

    • Weil es diesbezüglich einen großen Unterschied zwischen einem Angestellten und einem Selbstständigen gibt!

      • Nur wenn der selbstständig zu Geizig ist zwei Verträge bzw. dann auch zwei Smartphones zu haben.

        Diverse selbstständige haben sogar zwei Autos. Denn der Maler Meister zum Beispiel, weiß ja auch dass es unprofessionell ist mit den BMW M5 zum Kunden zu fahren. Da wird mit einen VW Transporter angekommen und diversen Zeug im Laderaum, welches für den Job halt so benötigt wird.

      • Als iOS Entwickler habe ich genug Smartphones daheim liegen das ich privat und geschäftlich trennen könnte. Nur habe ich nicht auch nur 1 Minute Lust darauf wegen 3 Anrufen und 2 geschäftlichen Mails im Monat ein zweites Smartphone mit mir rum zu schleppen. Ich verstärke auch Firmenentwicklungsteam, da kommt nur während der Suche für einen neuen Auftraggeber 2 mal im Jahr mehr Kommunikation zustande. Und dafür ein zweites Phone in der Tasche? Never!!

  • wieso vermischt ihr arbeit und privat ?? Firmenhandy wird nur für business benutzt, whatsapp ist da nicht drauf wenn die firma es nicht freigegeben hat. Private Nr hat niemand auf der Arbeit.

    • Kommentar siehe oben, bin selbstständig und habe nur extrem geringen geschäftlichen Kommunikationsaufwand. 2-5 Gespräche und eMail im Monat. Dafür zwei Geräte rumschleppen? Ernsthaft?

  • Wo ist das Problem (zumindest bei denen, die zw privat & beruflich unterscheiden wollen?
    Gibt doch eh den „Nicht stören“-Modus, wo man dennoch Kontakte als Ausnahmen hinterlegen kann.
    Alles andere kann bei mir bis nächsten Tag um 8:00 Uhr warten.
    Btw. eine Einstellung in WhatsApp, ob Notification oder nicht pro Kontakt fände ich da schon besser.

  • Toll wäre es wenn man bestimmten Kontakten verbieten kann den aktuellen und letzten Onlinestatus zu zeigen.

    Nur einen generellen Schalter gibt es..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25143 Artikel in den vergangenen 4282 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven