iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 468 Artikel
Update

WhatsApp: Android-Applikation speichert VoIP-Telefonate ungefragt

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Update 9:52 Uhr – Martin Holland hat mit WhatsApp gesprochen und entwarnt:

Wie der Sprecher von WhatsApp versicherte, handelt es sich bei Version 2.12.45 um eine „geleakte und rein interne Version von WhatsApp, die von den Programmierern für das Testen und die Fehlerbehebung bei VoIP-Telefonaten genutzt wird.“.

Original-Artikel
Blogger Jens Herforth sorgt mit seinem WhatsApp-Hinweis für große Schlagzeilen: WhatsApp speichert eure VoIP-Telefonate.

Die Gespräche, so die erste Bestandsaufnahme, werden beim Einsatz der Android-Version 2.12.45 im internen Speicher des Gerätes abgelegt, in mehrere Archiv-Dateien gesplittet und ohne Wissen der Anwender im WhatsApp-Verzeichnis „/Media/WhatsApp Calls“ gesichert.

capture

Jens schreibt:

[…] Diese Funktion bedarf weder eine Aktivierung seitens des Nutzers, noch eine Deaktivierung durch den Angerufenen. Der Anruf wird allerdings nicht als vollständige Datei gesichert, sondern in drei unterschiedliche .wav.gz (Archive, können einfach wie eine ZIP-Datei entpackt werden) unterteilt. Eine Datei beinhaltet die Aufnahme des eigenen Telefons, die andere Datei enthält die Aufnahmen des Gegenübers.

Das „Feature“, das in aktuellen Beta-Versionen des Messengers nicht mehr vorhanden zu sein scheint, überträgt die Gespräche nicht auf fremde Server und scheint derzeit nur die Android-Version zu betreffen. Auf iOS wurde ein ähnlicher Abgriff der eigenen Gespräche bislang nicht beobachtet.

Ob sich WhatsApp einen Verstoßen gegen § 201 (Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes) ankreiden lassen kann ist aktuell noch unklar – die WhatsApp-Verantwortlichen haben sich zur Speicher-Funktion jedenfalls noch nicht geäußert.

Ein Beispiel-Mitschnitt lässt sich hier auf Google Drive aus dem Netz laden.

Mittwoch, 29. Apr 2015, 9:17 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sorry, aber wen überrascht das wirklich?

    • Nee. Ist ja aber auch ein Feature ;-)

    • Was soll immer dieses blöde „sorry“ am Satzanfang? Ist genauso bescheuert wie das „Atze-Schröder-ja-ne-is-klar“…

      • noch schlimmer ist „ganz ehrlich“

      • Oder auch ganz schlimm:
        „Nice“
        „YMMD“

      • @ HU
        Du willst mir doch nicht vorschreiben wie ich mich auszudrücken habe.
        Wer bist du denn.?????

      • @Dragstar
        Ich will gar niemandem vorschreiben, wie man sich ausdrückt. Es gibt aber in einer Gemeinschaft gewisse Regeln und Normen, an die man sich halten muss bzw. sollte. Jedem bleibt es überlassen, ob er dies auch tut, muss jedoch dann auch bei „Normabweichung“ mit entsprechenden Reaktionen rechnen und muss sich darüber im Klaren sein, wie sein verhalten ggf. beim Gegenüber ankommt.
        Meine Frage an Skibberjimbo war ja auch, was dieses „sorry“ am Satzanfang soll. Bisher habe ich keine Antwort erhalten, vielleicht verstehe ich es auch nur nicht…

    • …liegt daran das Android Phones „einfach mehr Speicher haben“ als poplige eiphones ;-)

  • das ist das GESCHÄFTSMODELL!
    :-)

    • Und alle im Chor, weil sie es ja immer schon wussten: WA spioniert vorsätzlich, weil es ganz pöse ist, sowieso und überhaupt: Das GESCHÄFTSMODELL.

      Dann die Nachricht von der geleakten, internen Version. Wer sich die installiert hat und wo die herkommt? Uninteressant. Hauptsache, man hat sich mal wieder aufgeregt: Über den pösen Giganten, sowieso und überhaupt.

      Fehlt nur irgend so’ne Nase, die in Aluhut-Manier die Verschleierung erkennt, weil man ja schließlich wisse, dass CIA/NSA/BND…, also sowieso und überhaupt.

  • Ein Hinweis und nur der Text
    „Auf iOS wurde ein ähnlicher Abgriff der eigenen Gespräche bislang nicht beobachtet“
    hätte gereicht.

    Sind wir nun in Android / iPhone Ticker?

  • Wundert das ernsthaft jemanden?! Was speichert diese Datenhure denn nicht?! Wer über Whatsapp telefoniert, hat den Knall eh nicht gehört! Zuckerbergs ‚Dienste‘ können mir gestohlen bleiben!

  • Seit ich whastapp und Facebook nicht mehr auf dem iPhone habe brauche ich halb so viele mb und Akku %… Reicht auch wenn man abends mal in Facebook schaut, und iMessage und SMS reichen mir völlig.

  • Bei heise wird dies bereits entkräftet!

  • Lt WhatsApp und Heise betraf das nur eine interne Testversion welche geleakt wurde – also selbst schuld wer illegale Software lädt!

  • Hey geht wieder – cool!
    Zum Beitrag:
    Selbst schuld!
    Zitat „Die Simpsons“: HaaHaaa!!

  • Interne Version hin oder her. Die Telefonate werden doch bei den offiziellen Versionen eh auf dem Server von Whatsapp gespeichert und analysiert. Selbst schuld, wer heute immer noch so dumm ist und Whatsapp nutzt.

  • hat schon mal jemand getestet, wie lange es dauert, wenn man über Whatsapp telefoniert und alle „bösen Schlüsselwörter“ verwendet, bis der BND/NSA vor der Haustür steht ;-)

  • Ok, dann ist ja alles gut und WhatsApp und Facebook speichern die Gespräche doch nicht. Nirgends…

  • iPhone-Nutzer indirekt auch betroffen!!!
    Euch Muss bewusst sein, dass eure Gespräche auch aufgezeichnet werden,
    sobald ein Android-Nutzer mit „WhatsApp“ bei iPhone-Nutzer anruft.
    Also mein TIP :

    iPhone Einstellungen > Datenschutz > Mikrofon > „WhatsApp“ deaktivieren

    … und auf Telefonate verzichten ;)

  • Ich will den Scheixx ganz abschalten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19468 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven